Straßenbauarbeiten - Erschließung Entwicklungsbereich Krampnitz - VE 10: 3. BA Planstraßen 2.3, 3.1, OT

DTAD-ID: 18585230
Region:
14476 Potsdam (Fahrland)
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen, Landschaftsgärtnerische Arbeiten, Straßenbauarbeiten, Kanalisationsarbeiten
CPV-Codes:
Landschaftsgärtnerische Bauleistungen für Verkehrsbegleitgrün, Bauarbeiten für Wasser- und Abwasserrohrleitungen, Bauarbeiten und zugehörige Arbeiten für Rohrleitungen und Kabelnetze, Bau von Regenwasserrohrleitungen, Bau von Fernheizleitungsnetzen, Arbeiten für Wasserversorgungsrohrleitungen, Bauarbeiten für Abwasserkanäle, Straßenbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Die Landeshauptstadt Potsdam und die Entwicklungsträger Potsdam GmbH als ihre Treuhänderin sowie die Energie und Wasser Potsdam GmbH beabsichtigen die Erschließung des ca. 140 ha umfassenden ehemaligen Kasernengeländes Krampnitz in mehreren Bauabsch…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
08.03.2022
Frist Angebotsabgabe:
05.04.2022

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Potsdam: Straßenbauarbeiten - Erschließung Entwicklungsbereich Krampnitz - VE 10: 3. BA Planstraßen 2.3, 3.1, OT - Erschließung Entwicklungsbereich Krampnitz - VE 10: 3. BA Planstraßen 2.3, 3.1, OT\
Die Landeshauptstadt Potsdam und die Entwicklungsträger Potsdam GmbH als ihre Treuhänderin sowie die Energie und\
Wasser Potsdam GmbH beabsichtigen die Erschließung des ca. 140 ha umfassenden ehemaligen Kasernengeländes\
Krampnitz in mehreren Bauabschnitten. Im 3. Bauabschnitt ist die Neuerschließung des südwestlichen historischen Kasernenbereiches\
vorgesehen. Der 3. BA ist in mehrere Vergabeeinheiten unterteilt. Gegenstand der vorliegenden Ausschreibungsunterlage\
ist die Vergabeeinheit 10. Sie umfasst die Haupterschließungsarbeiten in Planstraßen 2.3, 3.1 und O.\
Dazu gehören insbesondere:\
- der Straßenbau mit Herstellung eines Zwischenbauzustandes der Oberflächenbefestigungen und den Versickerungsanlagen\
zur Entwässerung der Verkehrsflächen,\
- der Tief- und Leitungsbau in den Sparten Regenwasser, Schmutzwasser, Trinkwasser, Fernwärme,\
- die provisorische Anbindung für den Anschluss an die L 92/Ketziner Straße.\
\
CPV-Codes:\
45233120 Straßenbauarbeiten\
\
1. Gewerkeübergreifende Leistungen\
- Baustellensicherung\
- Baumschutz\
2. Straßenbau\
Oberbau:\
ca. 4.230 m3 Frostschutzschicht herstellen\
ca. 2.200 m3 Schottertragschicht herstellen\
ca. 5.750 m2 Fahrbahn mit Asphaltoberbau Belastungsklasse Bk 3,2 herstellen\
ca. 3.200 m Borde und Kantensteine liefern und einbauen\
ca. 4.250 m2 Gehweg, Ober- und Unterstreifen aus Deckschicht ohne Bindemittel herstellen\
Oberflächenentwässerung:\
ca. 867 St Rigolenfüllkörper aus Kunststoff, 0,66 m hoch, liefern und einbauen inkl. Tiefbau\
ca. 71 St Systemschächte mit Einlaufrost für Füllkörperrigolen liefern und einbauen inkl. Tiefbau\
ca. 80 m3 Kiesrigole 0,8 x 0,8 m mit Sickerrohr DN 300 PE liefern und einbauen inkl. Tiefbau\
ca. 17 St Kontrollschächte DN 600 PE für Rigolen liefern und einbauen\
ca. 240 m Kanalrohr PE OD 200 liefern und als verschweißte Verbindung zwischen den Rigolenelementen einbauen inkl.\
Tiefbau\
13 St Drosselschacht DN 600 PE mit Drosselblende inkl. Tiefbau\
ca. 2.100 m2 Versickerungsmulden profilieren\
ca. 50 t sandigen Füllboden mit phosphorbindendem Zuschlagstoff liefern und unter Mulden und Tiefbeeten einbauen\
ca. 730 m3 Oberboden liefern und in Mulden einbauen\
ca. 4.500 m2 Rasenansaat in Mulden\
ca. 122 m3 Baumsubstrat auf Lavabasis\
ca. 312 m2 Baumscheibenandeckung aus Splitt\
Fertigstellungs- und Entwicklungspflege für Grünflächen und Regengärten\
3. Leitungsbau:\
Trinkwasserversorgung:\
ca. 890 m Trinkwasserleitung PE 100-RC 180 x 10,7 SDR 17\
ca. 400 m Trinkwasserleitung PE 100-RC 225 x 13,4 SDR 17\
ca. 65 m Trinkwasserleitung PE 100-RC 90 x 5,4 SDR 17\
9 St Trinkwasser- Knotenpunkt mit Armaturen und Formteilen aus Gusseisen und PE\
Abwasserkanalisation:\
ca. 211 m Schmutzwasserkanal DN 250 PP\
ca. 560 m Schmutzwasserkanal DN 200 PP\
13 St Kontrollschächte DN 1000 PP\
1 St Druckleitungsendschacht\
Regenwasserkanalisation:\
ca. 910 m Regenwasserkanal DN 300 B inkl. Rohrgraben,\
ca. 150 m Regenwasserkanal DN 500 B inkl. Rohrgraben,\
ca. 215 m Regenwasserkanal DN 600 B inkl. Rohrgraben,\
ca. 34 St Kontrollschächte DN 1.000 bis 1.200 B inkl. Tiefbau,\
Nahwärmeversorgung:\
ca. 335 m Nahwärmeleitung bis DN 65/140 KMR inkl. Armaturen, Formteile\
ca. 244 m Nahwärmeleitung DN 80/160 KMR inkl. Armaturen, Formteile\
ca. 438 m Nahwärmeleitung DN 100/200 KMR inkl. Armaturen, Formteile\
ca. 230 m Nahwärmeleitung DN 125/225 KMR inkl. Armaturen, Formteile\
ca. 214 m Nahwärmeleitung DN 150/250 KMR inkl. Armaturen, Formteile\
ca. 54 m Nahwärmeleitung DN 200/315 KMR inkl. Armaturen, Formteile\
1 St Entleerungsschacht DN 1000 StB LT 4,2 bzw. 5,3 m\
\
Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE404\
Hauptort der Ausführung: Kaserne Krampnitz 14476 Potsdam\
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Aktenzeichen:
Krampnitz VE 10
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
05.04.2022
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Zuschlagskriterien:
Preis\
\
Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister\
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:\
Einzureichende Unterlagen:\
- Angabe zur Mitgliedschaft bei der Berufsgenossenschaft (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen)\
- Angabe, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit des Bieters/Bewerbers in Frage stellt (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen)\
- Registereintragungen (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen)\
- Nachweis über den Eintrag in der IHK oder der Handwerkerrolle (mit dem Angebot mittels Dritterklärung vorzulegen)\
\
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
Einzureichende Unterlagen:\
- Angabe zum Insolvenzverfahren und Liquidation (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen)\
- Angaben zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträgen zur Sozialversicherung (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen)\
- Umsatz der letzten drei Geschäftsjahre für vergleichbare Leistungen (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen)\
- Jahresumsatz für vergleichbare Leistungen (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen): in den letzten drei\
abgeschlossenen Geschäftsjahren mindestens 4,0 Mio. EUR netto (bei Bietergemeinschaften können die Umsätze addiert\
werden)\
\
Technische und berufliche Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
Einzureichende Unterlagen:\
- Angaben zu Arbeitskräften (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen)\
- Erklärung Referenzen in den letzten fünf Kalenderjahren für drei vergleichbare Leistungen (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen)\
- Nachweis gemäß DVGW GW 301 W3 (mit dem Angebot mittels Dritterklärung vorzulegen)\
- Nachweis gemäß RAL GZ 961 AK 1 (mit dem Angebot mittels Dritterklärung vorzulegen)\
- Nachweis gemäß AGFW FW 601 FW 2 (mit dem Angebot mittels Dritterklärung vorzulegen)\
- Referenzen (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen): Jeweils zwei Referenzen für die Ausführung von\
vergleichbaren Leistungen in den letzten fünf abgeschlossenen Geschäftsjahren 2016 bis 2020 (die Leistungen müssen abgeschlossen\
und abgenommen sein). Die Einzelreferenzen b) bis f) können auch im Rahmen der Referenzen zu a) erbracht werden.\
a) Komplexe Erschließung, bestehend aus Neubau/Umbau von Verkehrsanlagen sowie mind. drei der Medien Abwasser,\
Trinkwasser, Wärmeverteilung, Gas, Kabelmedien - Baukosten min. 1,5 Mio. EUR netto.\
b) Neubau/Umbau Verkehrsanlagen im kommunalen Straßenbau - Baukosten mind. 0,8 Mio. EUR netto.\
c) Neubau/Umbau Abwasserkanalisation (Schmutz- und Regenwasser) - Baukosten mind. 0,5 Mio. EUR netto.\
d) Neubau/Umbau Trinkwassernetz - Baukosten mind. 0,25 Mio. EUR netto.\
e) Neubau/Umbau Wärmenetz - Baukosten mind. 0,3 Mio. EUR netto.\
\
Sonstiges
 
Informationen zur gemeinsamen Beschaffung\
Der Auftrag betrifft eine gemeinsame Beschaffung\
\
Kommunikation\
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXT8YYHYYBZ/documents\
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen\
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXT8YYHYYBZ\
\
Art des öffentlichen Auftraggebers\
Andere: Entwicklungsträger, Versorgungsunternehmen\
\
Haupttätigkeit(en)\
Andere Tätigkeit: Städtebauliche Entwicklung, Versorgungsmedien\
\
Angaben zu den Losen\
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein\
\
Weitere(r) CPV-Code(s)\
45112730 Landschaftsgärtnerische Bauleistungen für Verkehrsbegleitgrün\
45231300 Bauarbeiten für Wasser- und Abwasserrohrleitungen\
45232000 Bauarbeiten und zugehörige Arbeiten für Rohrleitungen und Kabelnetze\
45232130 Bau von Regenwasserrohrleitungen\
45232140 Bau von Fernheizleitungsnetzen\
45232150 Arbeiten für Wasserversorgungsrohrleitungen\
45232400 Bauarbeiten für Abwasserkanäle\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems: \
Beginn: 01.06.2022\
Ende: 31.03.2023\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: \
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: \
Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: \
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
\
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)\
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja\
\
Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren\
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2021/S 112-290576\
\
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge\
Tag: 05.04.2022\
Ortszeit: 10:00\
\
Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können\
Deutsch\
\
Bindefrist des Angebots\
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 17.05.2022\
\
Bedingungen für die Öffnung der Angebote\
Tag: 05.04.2022\
Ortszeit: 10:00\
\
Angaben zur Wiederkehr des Auftrags\
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein\
\
Zusätzliche Angaben\
\
Es ist beabsichtigt, die in der Leistungsbeschreibung aufgeführten Bauleistungen wie folgt zu vergeben:\
Titel 1: Entwicklungsträger Potsdam GmbH als Treuhänder der Stadt, Netzgesellschaft Potsdam GmbH und\
Energie und Wasser Potsdam GmbH (Abschluss eines dreiseitigen Vertrages mit dem AN)\
Titel 2 bis 3: Entwicklungsträger Potsdam GmbH als Treuhänder der Stadt\
Titel 4 bis 6: Energie und Wasser Potsdam GmbH\
Titel 7: Netzgesellschaft Potsdam GmbH\
Der Auftraggeber hat für das Bauprojekt "Erschließungs- und Infrastrukturmaßnahmen für das Krampnitz-Areal einschließlich\
Sanierung/Umbau des Heizhauses zur Energiezentrale sowie Neubau Stadtplatz Ost in Potsdam" eine Funk BauRisk-\
Versicherung (Kombinierte Bauleistungs- und Haftpflicht Versicherung) für alle ausführenden Unternehmen und Architekten,\
Ingenieure, Gutachter, Sicherheitskoordinatoren, Projektsteuerer etc. nach deutschem Recht abgeschlossen. Die Bedingungen sind den Ausschreibungsunterlagen zu entnehmen.\
Bis zur Öffnung des Areals hält der Entwicklungsträger Potsdam ein übergeordnetes Zugangsmanagement vor. Im Rahmen\
dessen gewährleistet er einerseits die bauliche Absperrung des Gesamtareals nach Außen und andererseits den kontrollierten\
Zugang auf das Areal. Die Zugangskontrolle selbst erfolgt an den vor Ort befindlichen Vereinzelungsanlagen bzw. wird durch\
den vor Ort eingesetzten Sicherheitsdienst vorgenommen. Der Zugang auf das Areal ist innerhalb definierter Zeiten möglich\
und setzt den Besitz eines gültigen Zugangsausweises voraus. Die zur Erlangung des Zugangsausweises erforderliche\
Registrierung erfolgt über ein Online-Besucherportal und ist durch den Auftragnehmer selbst vorzunehmen. Die hierfür\
erforderlichen Berechtigungen werden nach erfolgter Beauftragung eingerichtet. Mit Einrichtung der Berechtigung hat der\
Auftragnehmer die Pflicht, seine Mitarbeiter und/ oder durch ihn beauftragte Firmen zu registrieren.\
Die Bieterkommunikation hat ausschließlich über den Vergabemarktplatz zu erfolgen. Es empfiehlt sich daher, eine\
Registrierung vorzunehmen.\
Bieterfragen können bis spätestens 28.03.2022 über den Vergabemarktplatz gestellt werden. Später eingehende Fragen\
werden nicht beantwortet. Für Bieterfragen ist die mit den Vergabeunterlagen bereitgestellte Excel-Datei zu verwenden.\
Bekanntmachungs-ID: CXT8YYHYYBZ\
\
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren\
Vergabekammer des Landes Brandenburg beim Ministerium für Wirtschaft und Energie\
Heinrich-Mann-Allee 107\
Potsdam\
14473\
Deutschland\
\
Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt\
Vergabekammer des Landes Brandenburg beim Ministerium für Wirtschaft und Energie\
Heinrich-Mann-Allee 107\
Potsdam\
14473\
Deutschland\
\
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung\
Tag: 03.03.2022\
\