Abbruch- /Rückbauarbeiten (Schadstoffsanierung Türanlagen)

DTAD-ID: 18426083
Region:
45894 Gelsenkirchen (Buer)
Auftragsart:
Öffentliche Auftraggeber
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Einbau von Türen, Fenstern, Zubehör, Putzarbeiten, Anstrich-, Verglasungsarbeiten, Fenster, Türen, etc. aus Metall, Abbruch-, Sprengarbeiten
CPV-Codes:
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Umfang der Leistung: Gegenstand dieser Ausschreibung ist die Sanierung / Beseitigung\ von Asbest- und PCB-haltigen Bauprodukten im Hauptgebäude des\ Gymnasiums.\ Insgesamt sollen 26 Türanlagen mit PCB-haltigem Anstrich in den Fluren\ demontiert werd…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
24.01.2022
Frist Angebotsabgabe:
15.02.2022

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Abbruch- /Rückbauarbeiten (Schadstoffsanierung Türanlagen) - Abbruch- /Rückbauarbeiten (Schadstoffsanierung Türanlagen)\
Gegenstand dieser Ausschreibung ist die Sanierung / Beseitigung\
von Asbest- und PCB-haltigen Bauprodukten im Hauptgebäude des\
Gymnasiums.\
Insgesamt sollen 26 Türanlagen mit PCB-haltigem Anstrich in den Fluren\
demontiert werden. Zusätzlich ist im Bereich von 2 dieser Türanlagen\
asbesthaltiger Wandputz auszubauen.
Erfüllungsort:
Anette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium\
Goldbergstr. 93\
45894 Gelsenkirchen
Lose:
nein
Lose
nicht zugelassen
Sonstiges
 
Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A)\
Name Bezirksregierung Münster, Dezernat 34, VOB-Vergabeangelegenheiten\
Straße Domplatz 1-3\
PLZ, Ort 48143 Münster\
Telefon +49 251/411-1665 Fax +49 251/411-81665\
E-Mail [email protected] Internet\
\
Sonstige Informationen für Bieter/Bewerber\
Die Ausschreibung erfolgt gemäß VOB/A - Abschnitt 1, dem Tariftreue- und Vergabegesetz Nordrhein-\
Westfalen (TVgG-NRW), den Teilnahmebedingungen und den Besonderen Vertragsbedingungen.\
Für das Vergabeverfahren und die spätere Ausführung gilt die VOB (Teil A, B und C) in der Fassung der\
Gesamtausgabe 2019.\
Die Bindefrist wird aufgrund gestörter Abläufe während der Corona-Pandemie auf bis zu 60 Tage\
verlängert.\
Nebenangebote müssen als Mindestanforderung, sofern in den Vergabeunterlagen keine weitergehenden\
Anforderungen gestellt werden, den Konstruktionsprinzipien und den vom Auftraggeber vorgesehenen\
Planungsvorgaben entsprechen.\
Fragen sind in Textform, bis zur angegebenen Frist für die Auskunftserteilung, über die Vergabeplattform\
an die Vergabestelle zu richten. Verbindliche Antworten erfolgen in Textform über die Vergabeplattform zur\
entsprechenden Vergabe.\
Ein übermittelter oder auf der Vergabeplattform eingestellter Nachtrag wird Teil der Vergabeunterlagen.\
Als Grundlage für das Angebot gilt das in der letzten Fassung eingestellte Leistungsverzeichnis.\
Zur Sicherstellung einer vollumfänglichen elektronischen Kommunikation (z.B. Benachrichtigungen, bei\
Änderung der Vergabeunterlagen, usw.) wird dem Bewerber/Bieter / der Bewerberin/Bieterin dringend\
empfohlen, sich auf der Vergabeplattform anzumelden und für dieses Vergabeverfahren freizuschalten.\
20.01.2022 13:13 Uhr - VMS 9.10.0.2\
\
Nicht angemeldete und freigeschaltete Bieter / Bieterinnen müssen regelmäßig die Vergabeunterlagen auf\
Änderungen überprüfen.\
Es sind nur noch elektronische Angebote über das Bietertool der Vergabeplattform zugelassen.\
Eine Übermittlung der Angebote auf dem Postweg und auf anderen elektronischen Wegen (z.B. per E-\
Mail, CD, Telefax oder über die Kommunikation der Vergabeplattform) ist nicht gestattet. Diese Angebote\
werden von der Wertung ausgeschlossen.\
Der Bieter / Die Bieterin trägt das Risiko der Übermittlung und des rechtzeitigen und vollständigen\
Eingangs seines / ihres Angebotes.\
Fehlende Unterlagen sind spätestens innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen.\
Die Ergebnisse der Angebotseröffnung werden elektronisch über die Vergabeplattform zur Verfügung\
gestellt.\
Die spätere Auftragsvergabe erfolgt durch die bauausführende Fachdienststelle der Stadt Gelsenkirchen.\
Verwenden Sie bitte für die Angebotsabgabe kein gesondertes Anschreiben!\
Sämtliche Angaben, die mit dem Angebot zu machen sind, sind an den dafür vorgesehenen Stellen in den\
mitübersandten Vergabeunterlagen vorzunehmen.\
20.01.2022 13:13 Uhr - VMS 9.10.0.2