Analytisches Laborgerät für die digitale Bildanalyse von Partikeln (Flow Cam)

DTAD-ID: 15336838
Region:
27572 Bremerhaven (Fischereihafen)
Auftragsart:
Öffentliche Auftraggeber
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Mess-, Kontroll-, Prüf-, Navigationsinstrumente, Labormöbel, -Einrichtung
CPV-Codes:
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Auftragsgegenstand ist die Lieferung und betriebsbereite Aufstellung eines analytischen Laborgeräts für die digitale Bildanalyse von Partikeln (Flow Cam), inkl. Installation der mitgelieferten Software auf der Flow Cam, einer fachkundigen Einweisung…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
13.06.2019
Frist Angebotsabgabe:
11.07.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Analytisches Laborgerät für die digitale Bildanalyse von Partikeln (Flow Cam) - Analytisches Laborgerät für die digitale Bildanalyse von Partikeln (Flow Cam).
Auftragsgegenstand ist die Lieferung und betriebsbereite Aufstellung eines
analytischen Laborgeräts für die digitale Bildanalyse von Partikeln (Flow Cam), inkl.
Installation der mitgelieferten Software auf der Flow Cam, einer fachkundigen
Einweisung für bis zu vier Personen durch deutschsprachiges Personal beim
Auftraggeber vor Ort sowie einer Schulung von zwei Mitarbeitern. Des Weiteren
erfolgt die Aushändigung einer deutsch- oder englischsprachigen Bedienungs- und
Wartungsanleitung (als PDF-Dateien auf CD oder USB-Stick).
Erfüllungsort:
Johann Heinrich von Thünen-Institut
Institut für Fischereiökologie
Herwigstraße 31
27572 Bremerhaven
Lose:
nein
Planungsleistungen
nein
Lose
nicht zugelassen
Sonstiges
 
• Das Angebot ist entweder in Schriftform auf dem Postweg bzw. persönlich oder
elektronisch über die e-Vergabe-Plattform des Bundes einzureichen. Fernschriftliche
(Fax) Angebote sowie elektronische Angebote per E-Mail sind ausgeschlossen.
• Leistungsverzeichnis (siehe Vergabeunterlagen).
• Angebotsbestätigung (siehe Vergabeunterlagen).
Im Falle der elektronischen Angebotseinreichung über die e-Vergabe-Plattform des
Bundes genügt die Übermittlung der Angebotsbestätigung in Textform gemäß § 126b BGB
und die Nennung der Person des Erklärenden an den vorgegebenen Stellen.
• Bietergemeinschaften (siehe Vergabeunterlagen).
• Nachunternehmen/Unteraufträge (siehe Vergabeunterlagen).
• Mit der Abgabe des Angebotes unterliegt der Bieter den Bestimmungen über nicht
berücksitigte Angebote gemäß § 46 UVgO.
• Die Anwendung von von UN-Kaufrecht wird ausgeschlossen. Im Übrigen gilt
ausschließlich deutsches Recht.
• Die gesamte Korrespondenz ist in deutscher Sprache abzufassen.