Anlagenzustandsbeurteilung Technische Anlagen

DTAD-ID: 15195571
Region:
61231 Bad Nauheim
Auftragsart:
Öffentliche Auftraggeber
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Freihändige Vergabe mit Teilnahmewettbewerb
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Es handelt sich um 935 Anlagen auf einer NGF von 500.127 .
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
21.05.2019
Frist Angebotsabgabe:
03.06.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Anlagenzustandsbeurteilung Technische Anlagen - Anlagenzustandsbeurteilung TA, Niederlassung Rhein-Main (LBIH).

Leistungsbeschreibung
Art und Umfang des Auftragsgegenstandes :
Anlagenzustandbeurteilung TA in Liegenschaften des Landes Hessen im
Zuständigkeitsbereich des LBIH, Niederlassung Rhein-Main.
Es soll eine strukturierte Anlagenzustandsbeurteilung erstellt werden.
Für die technischen Anlagen sollen Beurteilungen des Istzustandes gemäß
VDMA 24176 erfolgen und die Baujahre sowie der Investitionsbedarf
ermittelt werden.
Es handelt sich um 935 Anlagen auf einer NGF von 500.127 m2 an den
folgenden Standorten:
60313 Frankfurt am Main, 63065 Offenbach am Main, 63450 Hanau, 65719
Hofheim am Taunus, 65760 Eschborn, 65795 Hattersheim am Main, 65929
Frankfurt-Höchst
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
Hauptgegenstand:
71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Ergänzende Gegenstände:
71310000 Technische Beratung und Konstruktionsberatung
71320000 Planungsleistungen im Bauwesen
Erfüllungsort:
Ort der Ausführung / Erbringung der Leistung : Verschiedene
Liegenschaften des Landes Hessen im Zuständigkeitsbereich des LBIH
NUTS-Code : DE7 HESSEN
Lose:
nein
Planungsleistungen
nein
Lose
nicht zugelassen
Sonstiges
 
Sonstige Angaben: Mit dem Teilnahmeantrag ist die Eigenerklärung
nebst Anlagen 1 bis 4, die
Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt sowie
Erklärung zur Vergabesperren einzureichen.
Angebote und Teilnahmeanträge sind wie folgt einzureichen:
- elektronisch via URL: https://vergabe.hessen.de
- schriftlich an die oben genannte Kontaktstelle für Auskünfte
Weitere Nachweise zur Feststellung der Eignung werden ggf. mit der
Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes verlangt.
Sollten mehr als die gewünschte Anzahl Bewerber die Anforderungen
gleich gut erfüllen, erfolgt die Auswahl durch Losverfahren aus dem
Kreis der gleich gut geeigneten Bewerber.
Ein Anspruch zur Aufforderung zur Angebotsabgabe besteht aufgrund der
Interessenbekundung nicht!
Es werden nur Teilnahmeanträge berücksichtigt, die bis zum Abgabetermin
eingegangen sind.
Bei schriftlichen Teilnahmeanträgen liegt das Versandrisiko für den
rechtzeitigen Eingang beim Bewerber. Es gilt keine Poststempel-Abgabe!
Es werden keine weiteren Bewerbungsunterlagen als die vorgegebenen
Dokumente zugelassen!
Im Falle von Bewerbergemeinschaften sowie bei Nachunternehmern sind die
Eigenerklärung inkl. der geforderten Anlagen und Nachweise für jeden
Bewerber bzw. jeden Nachunternehmer jeweils einzeln einzureichen.