Anorganische und organische Grundchemikalien

DTAD-ID: 17704846
Region:
52074 Aachen
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Chemikalien, chemische Erzeugnisse
CPV-Codes:
Anorganische und organische Grundchemikalien
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Rahmenvertrag über die Lieferung von Laborchemikalien und Life Scienceprodukten.
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
18.06.2021
Frist Angebotsabgabe:
21.07.2021

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Aachen: Anorganische und organische Grundchemikalien - Rahmenvertrag Laborchemikalien und Life Science\
Rahmenvertrag über die Lieferung von Laborchemikalien und Life Scienceprodukten.\
\
CPV-Codes:\
24300000\
Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEA2D\
Hauptort der Ausführung: DWI Leibniz Institut für Interaktive Materialien e. V.Forckenbeckstr. 5052074 Aachen\
NUTS-Code: DEA2D\
Hauptort der Ausführung: DWI Leibniz Institut für Interaktive Materialien e. V.Forckenbeckstr. 50 52074 Aachen\
NUTS-Code: DEA2D\
Hauptort der Ausführung: DWI Leibniz Institut für Interaktive Materialien e.V. Forckenbeckstr. 50 52074 Aachen\
Lose:
Los-Nr: 1\
Bezeichnung: Stammartikel\
Kurze Beschreibung:Lieferung von Stammartikeln für das DWI aus dem Bereich Chemikalien und Life Science.\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
24300000\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEA2D\
Hauptort der Ausführung: DWI Leibniz Institut für Interaktive Materialien e. V.Forckenbeckstr. 5052074 Aachen\
Zuschlagskriterien:\
Preis\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Laufzeit in Monaten: 12\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Los-Nr: 2\
Bezeichnung: ABCR Chemikalien\
Kurze Beschreibung:Lieferung der Chemikalien von ABCR.\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
24300000\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEA2D\
Hauptort der Ausführung: DWI Leibniz Institut für Interaktive Materialien e. V.Forckenbeckstr. 5052074 Aachen\
Zuschlagskriterien:\
\
Geschützter Wert:\
Wert ohne MwSt.: 25.000,00 EUR\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Laufzeit in Monaten: 12\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Los-Nr: 3\
Bezeichnung: Applichem\
Kurze Beschreibung:Die Entwicklung zukunftsweisender Technologien basiert vielfach auf der Verfügbarkeit neuer Materialien. Das DWI – Leibniz-Institut für Interaktive Materialien stellt sich in diesem Zusammenhang einer zentralen Herausforderung der modernen Materialforschung. Der Entwicklung aktiver und interaktiver Materialien. Dabei geht es beispielsweise um Materialien, die sich – nach dem Vorbild natürlicher Werkstoffe selbstständig zusammensetzen, sich selbst bewegen oder regulieren können. Diese innovativen Materialien sollen Fortschritte unter anderem im Medizin- und Hygienesektor, sowie wie in den Bereichen Mobilität, Umwelt und Nachhaltigkeit ermöglichen und so zu einer bestmöglichen Gestaltung des Lebens im 21. Jahrhundert beitragen. Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus den Fachdisziplinen Makromolekulare Chemie und Polymerchemiker, Biotechnologen, Verfahrenstechniker und Physiker forschen im DWI – Leibniz-Institut gemeinsam und mit der Motivation „Materialien für ein besseres Leben“ an Schlüsselfragen dieser Zukunftsmaterialien.Für diesen Zweck werden Laborchemikalien und Life Sciene Produkte benötigt.\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
24300000\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEA2D\
Hauptort der Ausführung: DWI Leibniz Institut für Interaktive Materialien e. V.Forckenbeckstr. 5052074 Aachen\
Zuschlagskriterien:\
\
Geschützter Wert:\
Wert ohne MwSt.: 5.000,00 EUR\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Laufzeit in Monaten: 12\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Los-Nr: 4\
Bezeichnung: Thermo Fisher\
Kurze Beschreibung:Die Entwicklung zukunftsweisender Technologien basiert vielfach auf der Verfügbarkeit neuer Materialien. Das DWI – Leibniz-Institut für Interaktive Materialien stellt sich in diesem Zusammenhang einer zentralen Herausforderung der modernen Materialforschung. Der Entwicklung aktiver und interaktiver Materialien. Dabei geht es beispielsweise um Materialien, die sich – nach dem Vorbild natürlicher Werkstoffe selbstständig zusammensetzen, sich selbst bewegen oder regulieren können. Diese innovativen Materialien sollen Fortschritte unter anderem im Medizin- und Hygienesektor, sowie wie in den Bereichen Mobilität, Umwelt und Nachhaltigkeit ermöglichen und so zu einer bestmöglichen Gestaltung des Lebens im 21. Jahrhundert beitragen. Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus den Fachdisziplinen Makromolekulare Chemie und Polymerchemiker, Biotechnologen, Verfahrenstechniker und Physiker forschen im DWI – Leibniz-Institut gemeinsam und mit der Motivation „Materialien für ein besseres Leben“ an Schlüsselfragen dieser Zukunftsmaterialien.Für diesen Zweck werden Laborchemikalien und Life Sciene Produkte benötigt.\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
24300000\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEA2D\
Hauptort der Ausführung: DWI Leibniz Institut für Interaktive Materialien e. V.Forckenbeckstr. 5052074 Aachen\
Zuschlagskriterien:\
\
Geschützter Wert:\
Wert ohne MwSt.: 30.000,00 EUR\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Laufzeit in Monaten: 12\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Los-Nr: 5\
Bezeichnung: Thermo Fisher Chemikalien\
Kurze Beschreibung:Die Entwicklung zukunftsweisender Technologien basiert vielfach auf der Verfügbarkeit neuer Materialien. Das DWI – Leibniz-Institut für Interaktive Materialien stellt sich in diesem Zusammenhang einer zentralen Herausforderung der modernen Materialforschung. Der Entwicklung aktiver und interaktiver Materialien. Dabei geht es beispielsweise um Materialien, die sich – nach dem Vorbild natürlicher Werkstoffe selbstständig zusammensetzen, sich selbst bewegen oder regulieren können. Diese innovativen Materialien sollen Fortschritte unter anderem im Medizin- und Hygienesektor, sowie wie in den Bereichen Mobilität, Umwelt und Nachhaltigkeit ermöglichen und so zu einer bestmöglichen Gestaltung des Lebens im 21. Jahrhundert beitragen. Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus den Fachdisziplinen Makromolekulare Chemie und Polymerchemiker, Biotechnologen, Verfahrenstechniker und Physiker forschen im DWI - Leibniz-Institut gemeinsam und mit der Motivation „Materialien für ein besseres Leben“ an Schlüsselfragen dieser Zukunftsmaterialien.Für diesen Zweck werden Laborchemikalien und Life Sciene Produkte benötigt.\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
24300000\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEA2D\
Hauptort der Ausführung: DWI Leibniz Institut für Interaktive Materialien e. V.Forckenbeckstr. 5052074 Aachen\
Zuschlagskriterien:\
\
Geschützter Wert:\
Wert ohne MwSt.: 30.000,00 EUR\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Laufzeit in Monaten: 12\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Los-Nr: 6\
Bezeichnung: Thermo Fisher Life Science\
Kurze Beschreibung:Die Entwicklung zukunftsweisender Technologien basiert vielfach auf der Verfügbarkeit neuer Materialien. Das DWI – Leibniz-Institut für Interaktive Materialien stellt sich in diesem Zusammenhang einer zentralen Herausforderung der modernen Materialforschung. Der Entwicklung aktiver und interaktiver Materialien. Dabei geht es beispielsweise um Materialien, die sich – nach dem Vorbild natürlicher Werkstoffe selbstständig zusammensetzen, sich selbst bewegen oder regulieren können. Diese innovativen Materialien sollen Fortschritte unter anderem im Medizin- und Hygienesektor, sowie wie in den Bereichen Mobilität, Umwelt und Nachhaltigkeit ermöglichen und so zu einer bestmöglichen Gestaltung des Lebens im 21. Jahrhundert beitragen. Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus den Fachdisziplinen Makromolekulare Chemie und Polymerchemiker, Biotechnologen, Verfahrenstechniker und Physiker forschen im DWI – Leibniz-Institut gemeinsam und mit der Motivation „Materialien für ein besseres Leben“ an Schlüsselfragen dieser Zukunftsmaterialien.Für diesen Zweck werden Laborchemikalien und Life Sciene Produkte benötigt.\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
24300000\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEA2D\
Hauptort der Ausführung: DWI Leibniz Institut für Interaktive Materialien e. V.Forckenbeckstr. 5052074 Aachen\
Zuschlagskriterien:\
\
Geschützter Wert:\
Wert ohne MwSt.: 13.000,00 EUR\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Laufzeit in Monaten: 12\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Los-Nr: 7\
Bezeichnung: TCI\
Kurze Beschreibung:Die Entwicklung zukunftsweisender Technologien basiert vielfach auf der Verfügbarkeit neuer Materialien. Das DWI – Leibniz-Institut für Interaktive Materialien stellt sich in diesem Zusammenhang einer zentralen Herausforderung der modernen Materialforschung. Der Entwicklung aktiver und interaktiver Materialien. Dabei geht es beispielsweise um Materialien, die sich – nach dem Vorbild natürlicher Werkstoffe selbstständig zusammensetzen, sich selbst bewegen oder regulieren können. Diese innovativen Materialien sollen Fortschritte unter anderem im Medizin- und Hygienesektor, sowie wie in den Bereichen Mobilität, Umwelt und Nachhaltigkeit ermöglichen und so zu einer bestmöglichen Gestaltung des Lebens im 21. Jahrhundert beitragen. Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus den Fachdisziplinen Makromolekulare Chemie und Polymerchemiker, Biotechnologen, Verfahrenstechniker und Physiker forschen im DWI – Leibniz-Institut gemeinsam und mit der Motivation „Materialien für ein besseres Leben“ an Schlüsselfragen dieser Zukunftsmaterialien.Für diesen Zweck werden Laborchemikalien und Life Sciene Produkte benötigt.\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
24300000\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEA2D\
Hauptort der Ausführung: DWI Leibniz Institut für Interaktive Materialien e. V.Forckenbeckstr. 5052074 Aachen\
Zuschlagskriterien:\
\
Geschützter Wert:\
Wert ohne MwSt.: 25.000,00 EUR\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Laufzeit in Monaten: 12\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Los-Nr: 8\
Bezeichnung: LGC-Standards/Promochem\
Kurze Beschreibung:Die Entwicklung zukunftsweisender Technologien basiert vielfach auf der Verfügbarkeit neuer Materialien. Das DWI – Leibniz-Institut für Interaktive Materialien stellt sich in diesem Zusammenhang einer zentralen Herausforderung der modernen Materialforschung. Der Entwicklung aktiver und interaktiver Materialien. Dabei geht es beispielsweise um Materialien, die sich – nach dem Vorbild natürlicher Werkstoffe selbstständig zusammensetzen, sich selbst bewegen oder regulieren können. Diese innovativen Materialien sollen Fortschritte unter anderem im Medizin- und Hygienesektor, sowie wie in den Bereichen Mobilität, Umwelt und Nachhaltigkeit ermöglichen und so zu einer bestmöglichen Gestaltung des Lebens im 21. Jahrhundert beitragen. Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus den Fachdisziplinen Makromolekulare Chemie und Polymerchemiker, Biotechnologen, Verfahrenstechniker und Physiker forschen im DWI – Leibniz-Institut gemeinsam und mit der Motivation „Materialien für ein besseres Leben“ an Schlüsselfragen dieser Zukunftsmaterialien.Für diesen Zweck werden Laborchemikalien und Life Sciene Produkte benötigt.\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
24300000\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEA2D\
Hauptort der Ausführung: DWI Leibniz Institut für Interaktive Materialien e. V.Forckenbeckstr. 50 52074 Aachen\
Zuschlagskriterien:\
\
Geschützter Wert:\
Wert ohne MwSt.: 5.000,00 EUR\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Laufzeit in Monaten: 12\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Los-Nr: 9\
Bezeichnung: Merck Group\
Kurze Beschreibung:Die Entwicklung zukunftsweisender Technologien basiert vielfach auf der Verfügbarkeit neuer Materialien. Das DWI – Leibniz-Institut für Interaktive Materialien stellt sich in diesem Zusammenhang einer zentralen Herausforderung der modernen Materialforschung. Der Entwicklung aktiver und interaktiver Materialien. Dabei geht es beispielsweise um Materialien, die sich – nach dem Vorbild natürlicher Werkstoffe selbstständig zusammensetzen, sich selbst bewegen oder regulieren können. Diese innovativen Materialien sollen Fortschritte unter anderem im Medizin- und Hygienesektor, sowie wie in den Bereichen Mobilität, Umwelt und Nachhaltigkeit ermöglichen und so zu einer bestmöglichen Gestaltung des Lebens im 21. Jahrhundert beitragen. Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus den Fachdisziplinen Makromolekulare Chemie und Polymerchemiker, Biotechnologen, Verfahrenstechniker und Physiker forschen im DWI – Leibniz-Institut gemeinsam und mit der Motivation „Materialien für ein besseres Leben“ an Schlüsselfragen dieser Zukunftsmaterialien.Für diesen Zweck werden Laborchemikalien und Life Sciene Produkte benötigt.\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
24300000\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEA2D\
Hauptort der Ausführung: DWI Leibniz Institut für Interaktive Materialien e. V.Forckenbeckstr. 5052074 Aachen\
Zuschlagskriterien:\
\
Geschützter Wert:\
Wert ohne MwSt.: 150.000,00 EUR\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Laufzeit in Monaten: 12\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Los-Nr: 10\
Bezeichnung: Qiagen\
Kurze Beschreibung:Die Entwicklung zukunftsweisender Technologien basiert vielfach auf der Verfügbarkeit neuer Materialien. Das DWI – Leibniz-Institut für Interaktive Materialien stellt sich in diesem Zusammenhang einer zentralen Herausforderung der modernen Materialforschung. Der Entwicklung aktiver und interaktiver Materialien. Dabei geht es beispielsweise um Materialien, die sich – nach dem Vorbild natürlicher Werkstoffe selbstständig zusammensetzen, sich selbst bewegen oder regulieren können. Diese innovativen Materialien sollen Fortschritte unter anderem im Medizin- und Hygienesektor, sowie wie in den Bereichen Mobilität, Umwelt und Nachhaltigkeit ermöglichen und so zu einer bestmöglichen Gestaltung des Lebens im 21. Jahrhundert beitragen. Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus den Fachdisziplinen Makromolekulare Chemie und Polymerchemiker, Biotechnologen, Verfahrenstechniker und Physiker forschen im DWI – Leibniz-Institut gemeinsam und mit der Motivation „Materialien für ein besseres Leben“ an Schlüsselfragen dieser Zukunftsmaterialien.Für diesen Zweck werden Laborchemikalien und Life Sciene Produkte benötigt.\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
24300000\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEA2D\
Hauptort der Ausführung: DWI Leibniz Institut für Interaktive Materialien e. V.Forckenbeckstr. 5052074 Aachen\
Zuschlagskriterien:\
\
Geschützter Wert:\
Wert ohne MwSt.: 3.000,00 EUR\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Laufzeit in Monaten: 12\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Los-Nr: 11\
Bezeichnung: Promocell\
Kurze Beschreibung:Die Entwicklung zukunftsweisender Technologien basiert vielfach auf der Verfügbarkeit neuer Materialien. Das DWI – Leibniz-Institut für Interaktive Materialien stellt sich in diesem Zusammenhang einer zentralen Herausforderung der modernen Materialforschung. Der Entwicklung aktiver und interaktiver Materialien. Dabei geht es beispielsweise um Materialien, die sich – nach dem Vorbild natürlicher Werkstoffe selbstständig zusammensetzen, sich selbst bewegen oder regulieren können. Diese innovativen Materialien sollen Fortschritte unter anderem im Medizin- und Hygienesektor, sowie wie in den Bereichen Mobilität, Umwelt und Nachhaltigkeit ermöglichen und so zu einer bestmöglichen Gestaltung des Lebens im 21. Jahrhundert beitragen. Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus den Fachdisziplinen Makromolekulare Chemie und Polymerchemiker, Biotechnologen, Verfahrenstechniker und Physiker forschen im DWI – Leibniz-Institut gemeinsam und mit der Motivation „Materialien für ein besseres Leben“ an Schlüsselfragen dieser Zukunftsmaterialien.Für diesen Zweck werden Laborchemikalien und Life Sciene Produkte benötigt.\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
24300000\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEA2D\
Hauptort der Ausführung: DWI Leibniz Institut für Interaktive Materialien e. V.Forckenbeckstr. 5052074 Aachen\
Zuschlagskriterien:\
\
Geschützter Wert:\
Wert ohne MwSt.: 6.000,00 EUR\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Laufzeit in Monaten: 12\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Los-Nr: 12\
Bezeichnung: Promega\
Kurze Beschreibung:Die Entwicklung zukunftsweisender Technologien basiert vielfach auf der Verfügbarkeit neuer Materialien. Das DWI – Leibniz-Institut für Interaktive Materialien stellt sich in diesem Zusammenhang einer zentralen Herausforderung der modernen Materialforschung. Der Entwicklung aktiver und interaktiver Materialien. Dabei geht es beispielsweise um Materialien, die sich – nach dem Vorbild natürlicher Werkstoffe selbstständig zusammensetzen, sich selbst bewegen oder regulieren können. Diese innovativen Materialien sollen Fortschritte unter anderem im Medizin- und Hygienesektor, sowie wie in den Bereichen Mobilität, Umwelt und Nachhaltigkeit ermöglichen und so zu einer bestmöglichen Gestaltung des Lebens im 21. Jahrhundert beitragen. Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus den Fachdisziplinen Makromolekulare Chemie und Polymerchemiker, Biotechnologen, Verfahrenstechniker und Physiker forschen im DWI – Leibniz-Institut gemeinsam und mit der Motivation „Materialien für ein besseres Leben“ an Schlüsselfragen dieser Zukunftsmaterialien.Für diesen Zweck werden Laborchemikalien und Life Sciene Produkte benötigt.\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
24300000\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEA2D\
Hauptort der Ausführung: DWI Leibniz Institut für Interaktive Materialien e.V. Forckenbeckstr. 50 52074 Aachen\
Zuschlagskriterien:\
\
Geschützter Wert:\
Wert ohne MwSt.: 4.000,00 EUR\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Laufzeit in Monaten: 12\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Los-Nr: 13\
Bezeichnung: Roth Chemikalien\
Kurze Beschreibung:Die Entwicklung zukunftsweisender Technologien basiert vielfach auf der Verfügbarkeit neuer Materialien. Das DWI – Leibniz-Institut für Interaktive Materialien stellt sich in diesem Zusammenhang einer zentralen Herausforderung der modernen Materialforschung. Der Entwicklung aktiver und interaktiver Materialien. Dabei geht es beispielsweise um Materialien, die sich – nach dem Vorbild natürlicher Werkstoffe selbstständig zusammensetzen, sich selbst bewegen oder regulieren können. Diese innovativen Materialien sollen Fortschritte unter anderem im Medizin- und Hygienesektor, sowie wie in den Bereichen Mobilität, Umwelt und Nachhaltigkeit ermöglichen und so zu einer bestmöglichen Gestaltung des Lebens im 21. Jahrhundert beitragen. Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus den Fachdisziplinen Makromolekulare Chemie und Polymerchemiker, Biotechnologen, Verfahrenstechniker und Physiker forschen im DWI – Leibniz-Institut gemeinsam und mit der Motivation „Materialien für ein besseres Leben“ an Schlüsselfragen dieser Zukunftsmaterialien.Für diesen Zweck werden Laborchemikalien und Life Sciene Produkte benötigt.\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
24300000\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEA2D\
Hauptort der Ausführung: DWI Leibniz Institut für Interaktive Materialien e. V.Forckenbeckstr. 5052074 Aachen\
Zuschlagskriterien:\
\
Geschützter Wert:\
Wert ohne MwSt.: 20.000,00 EUR\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Laufzeit in Monaten: 12\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Los-Nr: 14\
Bezeichnung: VWR Chemicals\
Kurze Beschreibung:Die Entwicklung zukunftsweisender Technologien basiert vielfach auf der Verfügbarkeit neuer Materialien. Das DWI – Leibniz-Institut für Interaktive Materialien stellt sich in diesem Zusammenhang einer zentralen Herausforderung der modernen Materialforschung. Der Entwicklung aktiver und interaktiver Materialien. Dabei geht es beispielsweise um Materialien, die sich v nach dem Vorbild natürlicher Werkstoffe selbstständig zusammensetzen, sich selbst bewegen oder regulieren können. Diese innovativen Materialien sollen Fortschritte unter anderem im Medizin- und Hygienesektor, sowie wie in den Bereichen Mobilität, Umwelt und Nachhaltigkeit ermöglichen und so zu einer bestmöglichen Gestaltung des Lebens im 21. Jahrhundert beitragen. Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus den Fachdisziplinen Makromolekulare Chemie und Polymerchemiker, Biotechnologen, Verfahrenstechniker und Physiker forschen im DWI – Leibniz-Institut gemeinsam und mit der Motivation „Materialien für ein besseres Leben“ an Schlüsselfragen dieser Zukunftsmaterialien.Für diesen Zweck werden Laborchemikalien und Life Sciene Produkte benötigt.\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
24300000\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEA2D\
Hauptort der Ausführung: DWI Leibniz Institut für Interaktive Materialien e. V.Forckenbeckstr. 5052074 Aachen\
Zuschlagskriterien:\
\
Geschützter Wert:\
Wert ohne MwSt.: 20.000,00 EUR\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Laufzeit in Monaten: 12\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Los-Nr: 15\
Bezeichnung: Th.Geyer Chemsolute\
Kurze Beschreibung:Die Entwicklung zukunftsweisender Technologien basiert vielfach auf der Verfügbarkeit neuer Materialien. Das DWI – Leibniz-Institut für Interaktive Materialien stellt sich in diesem Zusammenhang einer zentralen Herausforderung der modernen Materialforschung. Der Entwicklung aktiver und interaktiver Materialien. Dabei geht es beispielsweise um Materialien, die sich – nach dem Vorbild natürlicher Werkstoffe selbstständig zusammensetzen, sich selbst bewegen oder regulieren können. Diese innovativen Materialien sollen Fortschritte unter anderem im Medizin- und Hygienesektor, sowie wie in den Bereichen Mobilität, Umwelt und Nachhaltigkeit ermöglichen und so zu einer bestmöglichen Gestaltung des Lebens im 21. Jahrhundert beitragen. Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus den Fachdisziplinen Makromolekulare Chemie und Polymerchemiker, Biotechnologen, Verfahrenstechniker und Physiker forschen im DWI – Leibniz-Institut gemeinsam und mit der Motivation „Materialien für ein besseres Leben“ an Schlüsselfragen dieser Zukunftsmaterialien.Für diesen Zweck werden Laborchemikalien und Life Sciene Produkte benötigt.\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
24300000\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEA2D\
Hauptort der Ausführung: DWI Leibniz Institut für Interaktive Materialien e. V.Forckenbeckstr. 5052074 Aachen\
Zuschlagskriterien:\
\
Geschützter Wert:\
Wert ohne MwSt.: 20.000,00 EUR\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Laufzeit in Monaten: 12\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Los-Nr: 16\
Bezeichnung: Becton Dickinson\
Kurze Beschreibung:Die Entwicklung zukunftsweisender Technologien basiert vielfach auf der Verfügbarkeit neuer Materialien. Das DWI – Leibniz-Institut für Interaktive Materialien stellt sich in diesem Zusammenhang einer zentralen Herausforderung der modernen Materialforschung. Der Entwicklung aktiver und interaktiver Materialien. Dabei geht es beispielsweise um Materialien, die sich – nach dem Vorbild natürlicher Werkstoffe selbstständig zusammensetzen, sich selbst bewegen oder regulieren können. Diese innovativen Materialien sollen Fortschritte unter anderem im Medizin- und Hygienesektor, sowie wie in den Bereichen Mobilität, Umwelt und Nachhaltigkeit ermöglichen und so zu einer bestmöglichen Gestaltung des Lebens im 21. Jahrhundert beitragen. Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus den Fachdisziplinen Makromolekulare Chemie und Polymerchemiker, Biotechnologen, Verfahrenstechniker und Physiker forschen im DWI – Leibniz-Institut gemeinsam und mit der Motivation „Materialien für ein besseres Leben“ an Schlüsselfragen dieser Zukunftsmaterialien.Für diesen Zweck werden Laborchemikalien und Life Sciene Produkte benötigt.\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
24300000\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEA2D\
Hauptort der Ausführung: DWI Leibniz Institut für Interaktive Materialien e. V.Forckenbeckstr. 50 52074 Aachen\
Zuschlagskriterien:\
\
Geschützter Wert:\
Wert ohne MwSt.: 3.000,00 EUR\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Laufzeit in Monaten: 12\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Los-Nr: 17\
Bezeichnung: Biozol Diagnostica\
Kurze Beschreibung:Die Entwicklung zukunftsweisender Technologien basiert vielfach auf der Verfügbarkeit neuer Materialien. Das DWI – Leibniz-Institut für Interaktive Materialien stellt sich in diesem Zusammenhang einer zentralen Herausforderung der modernen Materialforschung. Der Entwicklung aktiver und interaktiver Materialien. Dabei geht es beispielsweise um Materialien, die sich – nach dem Vorbild natürlicher Werkstoffe selbstständig zusammensetzen, sich selbst bewegen oder regulieren können. Diese innovativen Materialien sollen Fortschritte unter anderem im Medizin- und Hygienesektor, sowie wie in den Bereichen Mobilität, Umwelt und Nachhaltigkeit ermöglichen und so zu einer bestmöglichen Gestaltung des Lebens im 21. Jahrhundert beitragen. Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus den Fachdisziplinen Makromolekulare Chemie und Polymerchemiker, Biotechnologen, Verfahrenstechniker und Physiker forschen im DWI – Leibniz-Institut gemeinsam und mit der Motivation „Materialien für ein besseres Leben“ an Schlüsselfragen dieser Zukunftsmaterialien.Für diesen Zweck werden Laborchemikalien und Life Sciene Produkte benötigt.\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
24300000\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEA2D\
Hauptort der Ausführung: DWI Leibniz Institut für Interaktive Materialien e. V.Forckenbeckstr. 50 52074 Aachen\
Zuschlagskriterien:\
\
Geschützter Wert:\
Wert ohne MwSt.: 3.000,00 EUR\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Laufzeit in Monaten: 12\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Los-Nr: 18\
Bezeichnung: Chempur\
Kurze Beschreibung:Die Entwicklung zukunftsweisender Technologien basiert vielfach auf der Verfügbarkeit neuer Materialien. Das DWI – Leibniz-Institut für Interaktive Materialien stellt sich in diesem Zusammenhang einer zentralen Herausforderung der modernen Materialforschung. Der Entwicklung aktiver und interaktiver Materialien. Dabei geht es beispielsweise um Materialien, die sich – nach dem Vorbild natürlicher Werkstoffe selbstständig zusammensetzen, sich selbst bewegen oder regulieren können. Diese innovativen Materialien sollen Fortschritte unter anderem im Medizin- und Hygienesektor, sowie wie in den Bereichen Mobilität, Umwelt und Nachhaltigkeit ermöglichen und so zu einer bestmöglichen Gestaltung des Lebens im 21. Jahrhundert beitragen. Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus den Fachdisziplinen Makromolekulare Chemie und Polymerchemiker, Biotechnologen, Verfahrenstechniker und Physiker forschen im DWI – Leibniz-Institut gemeinsam und mit der Motivation „Materialien für ein besseres Leben“ an Schlüsselfragen dieser Zukunftsmaterialien.Für diesen Zweck werden Laborchemikalien und Life Sciene Produkte benötigt.\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
24300000\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEA2D\
Hauptort der Ausführung: DWI Leibniz Institut für...
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Aktenzeichen:
DWI_2021_004 Laborchemikalien und Life Science
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
21.07.2021
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister\
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:\
Unternehmensdarstellung/Erklärung über die Unternehmensstruktur (Name des Unternehmens (Firma), Anschrift, Rechtsform, organisatorische Gliederung, Leistungsspektrum, Gründungsjahr, Niederlassungen), einschließlich der personellen Kapazitäten.\
Der Bieter hat eine Eigenerklärung abzugeben, ob sein Unternehmen in das Berufs- oder Handelsregister eingetragen ist. Falls das Unternehmen, eingetragen ist, ist zudem die entsprechende Berufs- bzw. Handelsregisternummer mit anzugeben.\
Erklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen gemäß §§ 123, 124 GWB.\
\
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
Berufsgenossenschaft\
Erklärung über die Mitgliedschaft in der zuständigen Berufsgenossenschaft nach den Bestimmungen des Landes, in dem das Unternehmen des Bieters seinen Sitz hat.\
Umsatzangaben:\
Angabe jeweils bezogen auf die letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre des Gesamtumsatzes des Unternehmens\
a. des Umsatzes bezogen auf die besondere Leistungsart, die Gegenstand dieser Vergabe ist.\
Achtung:\
Bietergemeinschaften haben die Erklärung\
— zur Betriebshaftpflichtversicherung,\
— Berufsgenossenschaft,\
— sowie die Umsatzangaben.\
Für jedes Mitglied der BG getrennt abzugeben.\
Sofern sich ein Bieter zum Nachweis seiner Eignung (zumindest teilweise) auf die Fähigkeiten von anderen Unternehmen berufen will (Eignungsleihe), haben der Bieter und das/die andere(n) Unternehmen die Umsatzangaben getrennt zu nennen.\
\
Sonstiges
 
Kommunikation\
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXS0Y5ZYYDQ/documents\
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen\
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXS0Y5ZYYDQ\
\
Art des öffentlichen Auftraggebers\
Andere: Forschungseinrichtung der Leibniz Gemeinschaft\
\
Haupttätigkeit(en)\
Andere Tätigkeit: Forschung\
\
Angaben zu den Losen\
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja\
maximale Anzahl an Losen: 24\
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 8\
\
\
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)\
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein\
\
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge\
Tag: 21.07.2021\
Ortszeit: 12:00\
\
Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können\
Deutsch\
\
Bindefrist des Angebots\
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 13.08.2021\
\
Bedingungen für die Öffnung der Angebote\
Tag: 21.07.2021\
Ortszeit: 12:00\
\
Angaben zur Wiederkehr des Auftrags\
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: ja\
\
Zusätzliche Angaben\
\
Bekanntmachungs-ID: CXS0Y5ZYYDQ\
\
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren\
Vergabekammer Rheinland Spruchkörper Köln\
c/o Bezirksregierung Köln, Zeughausstraße 2-10\
Köln\
50667\
Deutschland\
Telefon: +49 221-1473045\
Fax: +49 221-1472889\
\
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung\
Tag: 15.06.2021\
\