Arbeitskleidung, besondere Arbeitsbekleidungen und Zubehör

DTAD-ID: 18113017
Region:
76131 Karlsruhe (Hagsfeld)
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Arbeitskleidung, Zubehör, Schutz- und Sicherheitskleidung
CPV-Codes:
Arbeitskleidung, besondere Arbeitsbekleidungen und Zubehör, Spezial-Arbeitskleidung
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Standard- und Multinorm-Arbeitsschutzkleidung gem. Spezifikation der EnBW AG
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
19.10.2021
Frist Angebotsabgabe:
17.11.2021

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Karlsruhe: Arbeitskleidung, besondere Arbeitsbekleidungen und Zubehör - Arbeitsschutzkleidung EnBW\
Standard- und Multinorm-Arbeitsschutzkleidung gem. Spezifikation der EnBW AG\
\
CPV-Codes:\
18100000\
Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE\
Lose:
Los-Nr: 1\
Bezeichnung: Multinorm-und Standardkleidung\
Kurze Beschreibung:In den Kerngesellschaften der EnBW AG gibt es unterschiedlichste Arbeitssituationen bei denen zum Schutz der Mitarbeiter Arbeitsschutzjacken, Bundhosen, Overalls und Latzhosen beschafft werden sollen. Es wird Arbeitskleidung für die Standard-Arbeitssituationen benötigt, aber größtenteils Kleidung mit Schutzfunktion wie Flammenschutz, Schutz vor elektrischen Lichtbögen oder ähnlichen Risiken. Dafür hat die EnBW sehr genaue Spezifikationsvorgaben, die entsprechend einzuhalten sind.Die Spezifikation bestimmt auch die Farbgestaltung und die Gesamtkonzeption der Kleidung.Neben den funktionalen Anforderungen sind aber auch Anforderungen an das Logistikkonzept mit tägl. Abrufen per elektronischem Bestellverfahren zu erfüllen. Die Auslieferung ist innerhalb von 10 Arbeitstagen an sämtliche Standorte bei Standardgrößen der EnBW AG zu realisieren.Desweiteren ergeben sich Anforderungen durch die Vorgaben eines Corporate Identity. Zusätzlich benötigen wir noch verschiedene Shirtwaren als Zubehör zu Arbeitsschutzkleidung.Die Laufzeit des Rahmenvertrages ist auf 4 Jahre.Als Lieferbeginn muss der 1.7.2022 gewährleistet sein.Information zur Abwicklung der EU Ausschreibung1. Bitte stellen Sie bei Interesse zu dieser Ausschreibung einen formlosen Teilnahmeantrag. Die Fragen, dievon Ihrem Unternehmen beantwortet werden müssen, entnehmen Sie III 1.2 und 1.3). Ggf. sind Dokumentevorzulegen bzw. Eigenerklärungen zu bestimmten Sachverhalten abzugeben, die Sie bitte beifügen.2. Nach Zusendung des Teilnahmeantrages innerhalb der Bewerbungsfrist (IV.3.4)) erfolgt EnBW-intern dieAuswertung aller Daten (Vollständigkeit, Plausibilität, Nachvollziehbarkeit usw.)3. Bei positiver Bewertung des Teilnahmeantrages erfolgt die Versendung der Ausschreibungsunterlagen unddie weiteren Vergabeschritte im Verhandlungsverfahren.\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
18130000\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DE\
Zuschlagskriterien:\
\
Geschützter Wert:\
Wert ohne MwSt.: 2.770.000,00 EUR\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Beginn: 01.07.2022\
Ende: 30.06.2026\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden\
Geplante Anzahl der Bewerber: 8\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Los-Nr: 2\
Bezeichnung: Shirtwaren\
Kurze Beschreibung:In den Kerngesellschaften der EnBW AG gibt es unterschiedlichste Arbeitssituationen bei denen zum Schutzder Mitarbeiter Arbeitsschutzjacken, Bundhosen, Overalls und Latzhosen beschafft werden sollen. Es wird Arbeitskleidung für die Standard-Arbeitssituationen benötigt, aber größtenteils Kleidung mit Schutzfunktion wie Flammenschutz, Schutz vor elektrischen Lichtbögen oder ähnlichen Risiken. Dafür hat die EnBW sehr genaue Spezifikationsvorgaben, die entsprechend einzuhalten sind.Die Spezifikation bestimmt auch die Farbgestaltung und die Gesamtkonzeption der Kleidung.Neben den funktionalen Anforderungen sind aber auch Anforderungen an das Logistikkonzept mit tägl. Abrufenper elektronischem Bestellverfahren zu erfüllen. Die Auslieferung ist innerhalb von 10 Arbeitstagen an sämtlicheStandorte der EnBW AG zu realisieren.Desweiteren ergeben sich Anforderungen durch die Vorgaben eines Corporate Identity. Zusätzlich benötigen wirnoch verschiedene Shirtwaren als Zubehör zu Arbeitsschutzkleidung.Die Laufzeit des Rahmenvertrages ist auf 4 Jahre.Als Lieferbeginn muss der 1.7.2022 gewährleistet sein.Information zur Abwicklung der EU Ausschreibung1. Bitte stellen Sie bei Interesse zu dieser Ausschreibung einen formlosen Teilnahmeantrag. Die Fragen, dievon Ihrem Unternehmen beantwortet werden müssen, entnehmen Sie III 1.2) und 1.3). Ggf. sind Dokumentevorzulegen bzw. Eigenerklärungen zu bestimmten Sachverhalten abzugeben, die Sie bitte beifügen.2. Nach Zusendung des Teilnahmeantrages innerhalb der Bewerbungsfrist (IV.3.4)) erfolgt EnBW-intern dieAuswertung aller Daten (Vollständigkeit, Plausibilität, Nachvollziehbarkeit usw.)3. Bei positiver Bewertung des Teilnahmeantrages erfolgt die Versendung der Ausschreibungsunterlagen unddie weiteren Vergabeschritte im Verhandlungsverfahren.\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
18100000\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DE\
Zuschlagskriterien:\
\
Geschützter Wert:\
Wert ohne MwSt.: 670.000,00 EUR\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Beginn: 01.07.2022\
Ende: 30.06.2026\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden\
Geplante Anzahl der Bewerber: 8\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Aktenzeichen:
EnBW-2021-0100
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
17.11.2021
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Zahlung:
Wesentliche Finanzierungs- und/oder Hinweise auf \
30 Tage netto ab Rechnungseingang EnBW\
Geforderte Nachweise:
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: 1. Bestätigungder Verwendung der deutschen Sprache für Kommunikation, Verhandlung, Vertrag und Lieferabwicklung, 2. Auszug aus dem Handelsregister oder Berufsregister (bei ausländischen Bewerbern gleichwertigeBescheinigung einer Behörde des Heimatlandes nebst amtlich anerkannter Übersetzung)\
3. Eigenerklärung folgenden Inhalts: "Hiermit verpflichte (n) ich/wir uns alle Informationen, die inZusammenhang mit der Ausschreibung erhalten werden, vertraulich zu behandeln, auch nach Beendigung desAusschreibungsprozesses."\
Die aufgeführten Nachweise sind zur Prüfung der Eignung des Bieters zwingend beizubringen. Fehlende, nichtvollständige oder nicht fristgerecht eingereichte Unterlagen können zum Ausschluss der Vergabe führen.\
Der AG behält sich vor, die Qualität des Bewerbers in einem Qualifizierungsverfahren (Erhebungsbogen/Auditierung etc.) zu überprüfen.\
\
Technische und berufliche Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: 1. Umsatz desUnternehmens in den letzten 3 Jahren incl. der Angabe der Beschäftigten in diesem Jahr\
2. Darstellung der Eigentümerstruktur des Bewerbers\
3. Erklärung, dass ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren über dasVermögen des Bewerbers nicht eröffnet, die Eröffnung nicht beantragt und der Antrag auch nicht mangelsMasse abgelehnt worden ist.\
4. aktuelle Unbedenklichkeitsbescheinigungen der Berufsgenossenschaften, Sozialversicherung, Finanzamt\
5. Bonitätsnachweis (z. B. Bankauskunft oder Selbstauskunft einer etablierten Auskunftsdatei)\
6. Nachweis der Versicherungsdeckung bei Schäden (Betriebshaftpflicht).\
7. Hat Ihre Firma eine Fachkraft für Arbeitssicherheit bestellt?\
8. Werden Ihre Mitarbeiter gem. Unfallverhütungsvorschrift BGV A1 regelmäßig unterwiesen, werden dieseUnterweisungen dokumentiert?\
9. Führen Ihre Mitarbeiter regelmäßig arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen durch?\
10. Werden für Ihre Mitarbeiter Gefährdungsbeurteilungen durchgeführt und dokumentiert?\
11. Führen Sie regelmäßig sicherheitstechnische Arbeitsplatzbegehungen durch?\
12. Werden die Arbeits- und Betriebsmittel regelmäßig überprüft und das Ergebnis dokumentiert?\
Angaben mit Informationscharakter: Die folgenden Fragen sind optional und die Antworten, die Sie daraufgeben, werden nur gesammelt, damit die EnBW AG einen Eindruck bekommt, wie der aktuelle Stand vonCorporate Social Responsibility in der Lieferkette ist.\
1. Hat sich Ihr Unternehmen sowie Sublieferanten den Grundsätzen international anerkannter sozialer oderethischer Standards verpflichtet wie z. B. UN Global\
Compact, SA8000, Ethical Trading Initiative (ETI) Base\
Code, Investors in People, Global Reporting Initiative?\
2. Verfügt Ihr Unternehmen oder deren Sublieferanten über ein eigenes Occupational Health & Safety Zertifikatz. B. OHSAS18001 (ISO 18001)\
3. Gibt es in Ihrem Unternehmen oder deren Sublieferanten Dokumente oder nachweisliche Arbeitspraktiken,die mit international anerkannten Arbeitsstandards übereinstimmen?\
4. Publiziert Ihr Unternehmen oder deren Sublieferanten das Unternehmen für die Öffentlichkeit/Geschäftsinteressenten einen Geschäftsbericht über die sozialen/ethischen Themen?\
5. Wird die Global Reporting Initiative (GRI) als Standard für das Berichtswesen herangezogen?\
Die aufgeführten Nachweise sind zur Prüfung der Eignung des Bieters zwingend beizubringen. Fehlende, nichtvollständige oder nicht fristgerecht eingereichte Unterlagen können zum Ausschluss der Vergabe führen.\
Der AG behält sich vor, die Qualität des Bewerbers in einem Qualifizierungsverfahren Erhebungsbogen,Auditierung etc.) zu überprüfen.\
\
Sonstiges
 
Kommunikation\
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.tender24.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-17c73aaac37-2b79c1bda793c81a\
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen\
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: www.tender24.de\
\
Haupttätigkeit(en)\
Strom\
\
Angaben zu den Losen\
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja\
maximale Anzahl an Losen: 2\
\
Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt wird, haben muss:\
gesamtschuldnerisch haftend\
\
\
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)\
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja\
\
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge\
Tag: 17.11.2021\
Ortszeit: 15:00\
\
Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können\
Deutsch\
\
Bindefrist des Angebots\
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31.10.2022\
\
Angaben zur Wiederkehr des Auftrags\
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein\
\
Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen\
Aufträge werden elektronisch erteilt\
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert\
Die Zahlung erfolgt elektronisch\
\
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren\
Vergabekammer Baden-Württemberg\
Durlacher Allee 100\
Karlsruhe\
76137\
Deutschland\
Telefon: +49 721-926-8730\
Fax: +49 721-926-3985\
\
Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren\
Vergabekammer Baden-Württemberg\
Durlacher Allee 100\
Karlsruhe\
76137\
Deutschland\
Telefon: +49 721-926-8730\
Fax: +49 721-926-3985\
\
Einlegung von Rechtsbehelfen\
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:\
Ein Nachprüfungsverfahren ist nur dann zulässig, wenn der Antragsteller unter anderem den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat und der Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, eingereicht wird (vgl. hierzu im einzelnen § 160 Absatz 3 GWB).\
\
Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt\
Vergabekammer Baden-Württemberg\
Durlacher Allee 100\
Karlsruhe\
76137\
Deutschland\
Telefon: +49 721-926-8730\
Fax: +49 721-926-3985\
\
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung\
Tag: 14.10.2021\
\