Architekturentwurf - HWK Osnabrück – Variantenuntersuchung, Modernisierung, Neubau

DTAD-ID: 15340659
Region:
49088 Osnabrück (Dodesheide)
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Architekturdienstleistungen
CPV-Codes:
Architekturentwurf
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
VGV-Verfahren „HWK Osnabrück – Variantenuntersuchung, Modernisierung, Neubau“. Dazu sind die Leistungen gemäß § 34 HOAI, LPH 1 bis 9 zu erbringen.
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
14.06.2019
Frist Angebotsabgabe:
12.07.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Osnabrück: Architekturentwurf - HWK Osnabrück – Variantenuntersuchung, Modernisierung, Neubau - HWK Osnabrück – Variantenuntersuchung, Modernisierung, Neubau
VGV-Verfahren „HWK Osnabrück – Variantenuntersuchung, Modernisierung, Neubau“. Dazu sind die Leistungen gemäß § 34 HOAI, LPH 1 bis 9 zu erbringen.

CPV-Codes:
71220000

Mit dem Wettbewerb soll ein Architekturbüro gefunden werden, dass sukzessiv beauftragt werden soll. 1. Schritt: Variantenuntersuchung, 2. Schritt: „vermutlich“ Modernisierung Geb. E, 3. Schritt: Neubau Geb. G. Der 2. und 3. Schritt können ggf. auch getauscht werden. Das Architekturbüro Grunwald + Partner aus Wallenhorst war bereits mit einer Voruntersuchung betraut und wird als Teilnehmer für dieses Verfahren gesetzt. Die Vorbefassung des Büros Grunwald + Partner (siehe Teilnahmeunterlagen) dient n_i_c_h_t als Basis für die Weiterbearbeitung. Entsprechend sollen die Leistungsphasen 1-9, gemäß § 34 HOAI voll erbracht werden. (Hinweis: Die Baubeschreibung bezieht sich auf den Vorentwurf 6 und beinhaltet noch eine ursprünglich geplante Aufstockung des Bestandsgebäudes. Diese Aufstockung soll nicht mehr durchgeführt werden.) Die Kostenschätzungen für Neubau und Umbau / Modernisierung beziehen sich auf die aktuellen Entwürfe aus der Vorbefassung.
Der Kostenrahmen für die Gesamtmaßnahme (Neubau und Modernisierung) beträgt gemäß Kostenschätzung netto 7.962.950 EUR (Kostengruppen 300: 5 536 100 EUR netto und Kostengruppen 400: 2 426 850 EUR netto.) Dieser Kostenrahmen ist ferner der Datei „HWK Osnabrück_Archhonorar_.xlsx“, die den Teilnahmeunterlagen beigefügt ist, zu entnehmen. (Die Kostenangabe dient vorläufig nur der Information. Erfolgt nach Auswertung der Bewerbungen eine Einladung zur Stufe II, ist die Anlage "HWK Osnabrück_Archhonorar_.xlsx" als Teil des Angebots mit einzureichen.) Frühester geplanter Vertragsbeginn des Architekten: 1.10.2019.
Für den fristgerechten Eingang der Teilnahmeanträge ist der Bewerber verantwortlich. Ein Vertragsentwurf für das genannte Vorhaben liegt den Bekanntmachungsunterlagen (s. oben genannte Plattform) bei, der Vertragsentwurf kann in der Angebotsphase verhandelt werden. Weitere Informationen sind der Vergabeunterlage zu entnehmen, welche ebenfalls bei der oben genannten Stelle (s. Pkt. I.3) zum Herunterladen bereit steht.
Für den fristgerechten Eingang der Teilnahmeanträge ist der Bewerber verantwortlich. Weitere Informationen sind der Vergabeunterlage zu entnehmen, welche ebenfalls bei der oben genannten Stelle (s. Pkt. I.3) zum Herunterladen bereit steht.

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE944
Hauptort der AusführungHandwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim Bramscher Str. 124 und 125 49088 Osnabrück Planungsphase: Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim, Bramscher Str. 134-136, 4908…
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Aktenzeichen:
1920
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
12.07.2019
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Zuschlagskriterien:
Qualitätskriterium - Name: Projektteam / Gewichtung: 20 %
Qualitätskriterium - Name: Projektanalyse / Gewichtung: 40 %
Qualitätskriterium - Name: Angaben zur Qualitätssicherung / Gewichtung: 15 %
Qualitätskriterium - Name: Gesamtbild Präsentation / Gewichtung: 10 %
Kostenkriterium - Name: Vergütung/Honorar / Gewichtung: 15 %

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Bitte den kostenfrei verfügbaren Bewerbungsformularen entnehmen. Alle Nachweise und Erklärungen sind in deutscher Sprache abzufassen.
Anderssprachigen Dokumenten muss eine Übersetzung/Eigenübersetzung beigefügt werden. Bei einer Bewerbung als Bietergemeinschaft sind die Anlagen 1. + 2 zum Teilnahmeantrag, (Anlage 1) Bewerber-/Bietergemeinschaft, Anlage:
2) Verpflichtungserklärung anderer Unternehmen), für jedes Mitglied auszufüllen und beizulegen. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Bewerber, die als Einzelner und/oder Mitglied einer Bewerbergemeinschaft mehrere Bewerbungen einreichen oder am Tag der Bekanntmachung angestellte(r) oder freie(r) Mitarbeiter(in) eines Bieters/eines Mitglieds einer Bietergemeinschaft sind. Das gilt auch für Nachunternehmer.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

Sonstiges
 
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y4VYW8N/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Kleine + Assoziierte Architekten und Stadtplaner BDA
Hannover
Deutschland
E-Mail: [email protected]
NUTS-Code: DE929
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.kleine-architekten.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y4VYW8N

Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts

Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Beginn: 01.10.2019
Ende: 31.12.2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 6
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:
Die Auswahl der Bewerber erfolgt nach den in den Vergabeunterlagen aufgeführten Eignungskriterien und der Prüfung des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen. Ist die Bewerberzahl nach dieser objektiven Auswahl entsprechend der zugrunde gelegten Kriterien zu hoch, wird unter den verbleibenden gleichermaßen geeigneten Bewerbern notariell oder durch Rechtsamt gelost. Es werden nach Auslosung maximal 6 Bewerber zur Vergabeverhandlung eingeladen.

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen:
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Die Beauftragung erfolgt in 3 Stufen:
Stufe 1: LPH 1-2
Stufe 2: LPH 3-4
Stufe 3: LPH 5-9
Die Weiterbeauftragung steht unter Vorbehalt der Einhaltung des Kostenrahmens und/oder der Bereitstellung der erforderlichen Haushaltsmittel.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Es sind zwingend die Teilnahmeantragsformblätter zu verwenden, welche auf der Plattform zum Download bereit stehen. Bewerberfragen sind ausschließlich über die Plattform zu richten.
Die Beantwortung erfolgt ausschließlich über die oben genannte Plattform.


Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
Beruf angeben:
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:
Qualifikation des Auftragnehmers gem. § 75 VgV Berufsstand: Architekt.

Bedingungen für die Ausführung des Auftrags

Die Durchführung der Leistungen soll gem. §73 (3) VgV unabhängig von Ausführungs- und Lieferinteressen erfolgen.

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 12.07.2019
Ortszeit: 23:59

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zusätzliche Angaben

Bekanntmachungs-ID: CXP4Y4VYW8N

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer beim Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, Regierungsvertretung Lüneburg
Lüneburg
Deutschland

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 11.06.2019