Austausch Handlauf Großer Saal

DTAD-ID: 15239421
Region:
60313 Frankfurt am Main (Altstadt)
Auftragsart:
Öffentliche Auftraggeber
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Freihändige Vergabe ohne Teilnahmewettbewerb
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Metall-, Stahlbauarbeiten, Abbruch-, Sprengarbeiten
CPV-Codes:
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Schlosserarbeiten - 148 Handlaufpfosten aus Edelstahl V2A, Werkzeugnummer 1.4301 Oberfläche: hochglanzpoliert und Messing PVD-beschichtet - 99 lfm gerade Handläufe aus Rundrohr 35 x 5 mm Material: Messing Legierung: CuZn39Pb3 Festigkeit mindestens …
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
03.06.2019
Frist Angebotsabgabe:

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Austausch Handlauf Großer Saal - Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber: Schlosserarbeiten - Austausch Handlauf Großer Saal.

Leistungsbeschreibung
Art und Umfang des Auftragsgegenstandes : Ablauf: Schlosserarbeiten im ersten Bauabschnitt: Die Stadt Frankfurt am Main beabsichtigt die brandschutztechnische Gesamtsanierung der Liegenschaft „Alte Oper, Konzert- und Kongresszentrum, Opernplatz, Frankfurt am Main“.Im Großen Saal soll im Jahr 2020 der Handlauf aus Messing ausgetauscht werden. Nach der bauseitigen Demontage der Brüstungsverkleidung aus Holz soll die alte Konstruktion durch einen Doppelhandlauf aus Messing ersetzt werden. Die Sanierung soll im laufenden Betrieb erfolgen. Die 8 Wochen Theaterferien, die für die baulichen Maßnahmen zur Verfügung stehen, dürfen unter keinen Umständen durch bauliche Verzögerungen oder Bestellfristen überschritten werden. Die Arbeiten finden im bespielten Konzerthausbetrieb in den Theaterferien statt, es laufen jedoch weiterhin Besprechungen, Proben und Restaurantbetrieb. Die Durchführung der Arbeiten mit Zuwegung über das hausinterne Transportpodium muss sich nach den Nutzern richten. Die Firmen sind in der Verantwortung, sich mit den Gebäudenutzern hinsichtlich der Durchführung von lärmintensiven Arbeiten zeitlich abzustimmen. Umfang: - 148 Handlaufpfosten aus Edelstahl V2A, Werkzeugnummer 1.4301 Oberfläche: hochglanzpoliert und Messing PVD-beschichtet - 99 lfm gerade Handläufe aus Rundrohr 35 x 5 mm Material: Messing Legierung: CuZn39Pb3 Festigkeit mindestens 440 N/mm² Oberfläche hochglanzpoliert.
- 128 Handlaufformteile, unterschiedlich gebogen, Material wie Handlauf gerade - 70 Stahlschwerter 120x600x8mm, Oberfläche grundiert, nicht sichtbar - 12 Ankerplatten zur Montage am Stb.-Deckenrand
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
Hauptgegenstand: 45262670 Metallbauarbeiten
Erfüllungsort:
Alte Oper, Opernplatz 1, 60313 Frankfurt am Main NUTS-Code : DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt
Lose:
nein
Planungsleistungen
nein
Lose
nicht zugelassen
Sonstiges
 
Sonstige Angaben: Bitte reichen Sie die Unterlagen ausschliesslich schriftlich bei der o.g. Kontaktstelle ein! „Die Zuschlagskriterien werden im Rahmen des anschließenden Vergabeverfahrens bekanntgegeben.“ - Rechtliche Forderungen oder Ansprüche auf Ausführung der Maßnahme oder finanzielle Mittel seitens der Bewerber bestehen mit der Teilnahme am Interessenbekundungsverfahren nicht. Die Teilnahme ist unverbindlich. Mit dem Interessenbekundungsverfahren ist keine Verpflichtung zur Eröffnung eines Vergabeverfahrens und eine spätere Vergabe verbunden. Eine Erstattung der Kosten, die den Bewerbern d.d. Bearbeitung entstehen, ist ausgeschlossen. Weitergehende rechtlich schutzwürdige Interessen der am Interessenbekundungsverfahren teilnehmenden Bewerber bestehen nicht.
- Aufgrund fehlender Rechtswirkung hat ein Bewerber auch keinen Anspruch auf Mitteilung der Ausschlussgründe. Das Absageschreiben muss somit keine dezidierte Angabe von Gründen enthalten und weicht deshalb von den strengen Anforderungen eines Teilnahmewettbewerbs ab. - Interessensbekundungen sind in einem verschlossenen Umschlag in deutscher Sprache, unterschrieben und als Teilnahme/Interessensbekundung für das Projekt n. n. zu kennzeichnen und bei der o. g. Kontaktstelle einzureichen. Für die Wahrung der Frist kommt es auf den Eingang bei dieser an. Etwaige Fragen zum Interessenbekundungsverfahren sind grundsätzlich schriftlich oder in elektronischer Form an die oben bezeichnete Kontaktstelle zu richten.