Bau von Bürogebäuden

DTAD-ID: 18583578
Region:
31535 Neustadt am Rübenberge
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Wettbewerbliches Verfahren mit Verhandlung
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Sonstige Bauleistungen im Hochbau
CPV-Codes:
Bau von Bürogebäuden
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Die Stadtnetze Neustadt plant den Neubau eines Co-Working-Space-Bürogebäudes. Zu dem Objekt gehören auch die Außen- und Freiflächen. Der Neubau des Co-Working-Space-Bürogebäudes soll auf dem Unternehmenseigenen Grundstück Hertzstraße 3 verwirklicht …
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
07.03.2022
Frist Angebotsabgabe:
06.04.2022

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Neustadt a. Rbge.: Bau von Bürogebäuden - Coworking Space\
Die Stadtnetze Neustadt plant den Neubau eines Co-Working-Space-Bürogebäudes. Zu dem Objekt gehören auch die Außen- und Freiflächen. Der Neubau des Co-Working-Space-Bürogebäudes soll auf dem Unternehmenseigenen Grundstück Hertzstraße 3 verwirklicht werden. Hierdurch sollen auf drei Etagen ca. 112 neu Büro- und Open-Space-Arbeitsplätze geschaffen werden, die zum Teil vermietet, wie auch für die Eigennutzung vorgesehen sind.\
Das verfügbare Grundstück umfasst eine Größe von ca. 1.440 m² und stellt sich in dreieckiger Form dar. Im angrenzenden Grundstücksbereich verläuft eine Eisenbahnlinie die die Städte Hannover und Nienburg verbindet.\
\
CPV-Codes:\
45213150 Bau von Bürogebäuden\
\
Die Stadtnetze Neustadt plant den Neubau eines Co-Working-Space-Bürogebäudes. Zu dem Objekt gehören auch die Außen- und Freiflächen. Der Neubau des Co-Working-Space-Bürogebäudes soll auf dem Unternehmenseigenen Grundstück Hertzstraße 3 verwirklicht werden. Hierdurch sollen auf drei Etagen ca. 112 neu Büro- und Open-Space-Arbeitsplätze geschaffen werden, die zum Teil vermietet, wie auch für die Eigennutzung vorgesehen sind. Das verfügbare Grundstück umfasst eine Größe von ca. 1.440 m² und stellt sich in dreieckiger Form dar. Im angrenzenden Grundstücksbereich verläuft eine Eisenbahnlinie die die Städte Hannover und Nienburg verbindet und am naheliegenden Bahnhof hält.\
Für den Neubau liegen ein Baugrundgutachten für die vorliegende Fläche, ein schalltechnisches Gutachten, ein erschütterungstechnischer Untersuchungsbericht sowie weiter Bestand- und Planunterlagen für das darauf neu zu errichtendem Bürogebäude vor. Der Neubau soll unter Berücksichtigung der Grenzabstandseinhaltung die maximal mögliche Grundfläche des zur Verfügung stehenden Grundstücks einnehmen. Ferner wurde ein Raumprogramm erstellt, welches die notwendigen Funktionsbereiche darstellt und einzelne Raumanforderungen beschreibt.\
Mit dem Neubau ist geplant einen modernen und attraktiven Arbeitsraum zu schaffen, der Kollaboration und Funktionalität zugleich gewährleistet und dabei die Flexibilität der Räumlichkeiten beinhaltet.\
Der AN übernimmt als Totalunternehmer nach Maßgabe dieses Vertrages sämtliche Planungen, Arbeiten, Leistungen und Lieferungen die zur schlüsselfertigen, funktionstüchtigen, mangelfreien und bezugsfertigen Herstellung des Bauvorhabens nebst Außenanlagen, Verkehrsflächen und Parkplätzen erforderlich sind, auch wenn Teilleistungen nicht im Einzelnen in dem Vertrag oder seinen Anlagen erwähnt sind.\
\
Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE929\
Hauptort der Ausführung: Stadtnetze Neustadt a. Rbge. GmbH & Co. KG Hertzstraße 3 31535 31535 Neustadt a.Rbge. Luftfahrtrechtliche GenehmigungDie Durchführung der Arbeiten am Neubau Hallenbad Neustadt am Rübenberge wurde im Hinblick auf Schutzbereiche des Luftverkehrs und die Beantragung eine luftrechtliche Genehmigung (Kranstellung)bauseits geprüft mit folgenden Ergebnissen:1. Das Bauvorhaben liegt nicht im Schutzbereich des Flughafens Hannover-Langenhagen.2. Das Bauvorhaben liegt im Schutzbereich des Fliegerhorst Wunstorf. Für jeden zum Einsatz kommenden Kran (Turmdrehkran, Autokräne, Mobilkräne etc.) ist eine luftrechtliche Genehmigung durch das Luftfahrtamt der Bundeswehr erforderlich die der AN im Bedarfsfall beantragen muss (Das entsprechende Antragsformularbekommt der beauftragte AN von Bauherrenseite).Zum Vorgehen:Der Auftragnehmer muss die Kranstellungen mindestens 4 Wochen vor der Kranstellung beim Luftfahrtamt der Bundeswehr beantragen.\
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Wettbewerbliches Verfahren mit Verhandlung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Aktenzeichen:
1 (Kopie)
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
06.04.2022
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Zuschlagskriterien:
\
Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister\
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:\
Der Bieter muss einen bauvorlageberechtigten Architekten oder Ingenieur mit entsprechender Zulassung in der Bundesrepublik Deutschland oder eine vergleichbare Qualifikation eines Mitgliedstaates der Europäischen Union einsetzen.\
\
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit\
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen\
\
Technische und berufliche Leistungsfähigkeit\
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen\
\
Sonstiges
 
Kommunikation\
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YYVRXWK/documents\
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:\
Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB\
Am Sandtorkai 50\
Hamburg\
20457\
Deutschland\
E-Mail: [email protected]\
NUTS-Code: DE600\
Internet-Adresse(n):\
Hauptadresse: www.kapellmann.de\
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YYVRXWK\
\
Art des öffentlichen Auftraggebers\
Andere: Stadtnetze Neustadt am Rbge. GmbH & Co. KG\
\
Haupttätigkeit(en)\
Andere Tätigkeit: Stadtnetze Neustadt a. Rbge. GmbH & Co. KG\
\
Angaben zu den Losen\
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems: \
Beginn: 14.11.2022\
Ende: 31.12.2024\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden\
Geplante Anzahl der Bewerber: 3\
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:\
s. Vergabeunterlagen\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: \
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: \
Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: \
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
\
Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal\
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind\
\
Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs\
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote\
\
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)\
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein\
\
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge\
Tag: 06.04.2022\
Ortszeit: 23:59\
\
Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber\
Tag: 18.04.2022\
\
Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können\
Deutsch\
\
Bindefrist des Angebots\
\
Angaben zur Wiederkehr des Auftrags\
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein\
\
Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen\
Aufträge werden elektronisch erteilt\
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert\
Die Zahlung erfolgt elektronisch\
\
Zusätzliche Angaben\
\
Bekanntmachungs-ID: CXP4YYVRXWK\
\
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren\
Vergabekammer Niedersachsen beim Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung\
Auf der Hude 2\
Lüneburg\
21339\
Deutschland\
E-Mail: [email protected]\
Fax: +49 413115-2943\
\
Einlegung von Rechtsbehelfen\
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:\
Bewerber/Bieter haben Verstöße gegen Vergabevorschriften unter Beachtung der Regelungen in § 160 Abs. 3 GWB zu rügen. Ein Nachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 GWB unzulässig, soweit\
1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Ein-reichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,\
2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,\
3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,\
4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.\
\
Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt\
Vergabekammer Niedersachsen beim Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung\
Auf der Hude 2\
Lüneburg\
21339\
Deutschland\
E-Mail: [email protected]\
Fax: +49 413115-2943\
\
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung\
Tag: 03.03.2022\
\