Bau von Sporthallen

DTAD-ID: 18597866
Region:
85221 Dachau
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Sonstige Bauleistungen im Hochbau, Sonstige Dienstleistungen, Gebäude-, Unterhaltsreinigung, sonstige Reinigungsdienste, Abbruch-, Sprengarbeiten
CPV-Codes:
Abbruch von Gebäuden sowie allgemeine Abbruch- und Erdbewegungsarbeiten, Abbrucharbeiten, Baureifmachung und Abräumung, Abbrucharbeiten, Bau von Sporthallen, Schadstoffrückverfolgung und -überwachung und Sanierung
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Neubau einer 3-fach Sporthalle angrenzend an die Grundschule Dachau-Ost - Abbrucharbeiten
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
11.03.2022
Frist Angebotsabgabe:
08.04.2022

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Dachau: Bau von Sporthallen - H89 SHOD Dreifachschulsporthalle Dachau\
Neubau einer 3-fach Sporthalle angrenzend an die Grundschule Dachau-Ost\
- Abbrucharbeiten\
\
CPV-Codes:\
45212225 Bau von Sporthallen\
\
Baustelleneinrichtung, Baustrom-/Bauwasseranschluss\
Baumschutz, Rodungen\
- Freimachen ca. 200 m2\
- Wurzelstöcke Umfang 100-150 cm, ca. 8 St.\
- Wurzelstöcke Umfang 150-250 cm, ca. 3 St.\
- Bauschutzzaun ca. 180 m\
Abbruch Außenbereich, Erdarbeiten\
- Abbruch Betonplatten, Betonpflaster ca. 780 m2\
- Abbruch Betonflächen D ca. 10 cm, ca. 70 m2\
- Abbruch Betonpodeste bis ca. 1,6 x 4,8 m2, 3 St.\
- Einbau Kiesmaterial, ca. 200 m3\
Schadstoffsanierung\
- Abbruch Asphaltbelag, ca. 200 m2\
- Ausbau Asbestzementverkleidung, Dach, ca. 30 m2\
- Ausbau Bitumenbahnen, \
HBCDD-haltige EPS-Dämmung, ca. 1280 m2\
- Ausbau Fassadendämmung, HBCDD-haltig, ca. 530 m2 \
- Abbruch Beton, Ziegelmauerwerk, PCB-belastet\
- Abbruch Wandputz, PCB-belastet, ca. 640 m2 \
Abbrucharbeiten Gebäudetechnik\
- Heiz- und Lüftungskanäle\
- asbesthaltige Rippenheizkörper, ca. 6 St.\
- Abbruch Dusch- und Waschräume\
- Abbruch Elektroanlagen, Verteilungen\
- Abbruch Elt.-Installation Heizraum\
- Demontage Blitzschutzanlage\
Entsorgungsleistungen\
\
Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE217\
Hauptort der Ausführung: Anton-Günther-Straße 3, 85221 Dachau\
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
08.04.2022
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Zuschlagskriterien:
Preis\
\
Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister\
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:\
Für den Auftrag kommen nur Bieter in Betracht, die bereits Leistungen, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, mit Erfolg ausgeführt haben. Mit dem Angebot ist für die Beurteilung der Eignung vorzulegen: Nachweis der Fachkunde, Leistungsfähigkeit, Zuverlässigkeit nach § 6a EU VOB/A.\
Insbesondere\
1) Angaben zur Eintragung in das Berufsregister des Sitzes oder Wohnsitzes des Bieters;\
2) Angaben, dass nachweislich keine schwere Verfehlungen begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt;\
3) Angabe zur Mitgliedschaft bei der Berufsgenossenschaft.\
Die Eignung für die zu vergebende Leistung ist von Bietern ohne Präqualifikation durch eine Eigenerklärung (Formblatt 124 Eigenerklärung zur Eignung) bzw. die Einheitliche Europäische Eigenerklärung zu belegen.\
\
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
1) Angaben zum Umsatz des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren;\
2) Angaben zu Insolvenzverfahren und Liquidation;\
3) Angaben zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträgen zur Sozialversicherung.\
Die Eignung für die zu vergebende Leistung ist von Bietern ohne Präqualifikation durch eine Eigenerklärung (Formblatt 124 Eigenerklärung zur Eignung) bzw. die Einheitliche Europäische Eigenerklärung zu belegen.\
Sofern der Bieter in die engere Wahl kommt, sind auf Verlangen des Auftraggebers entsprechende Nachweise vorzulegen.\
\
Technische und berufliche Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
1) Angaben zu Leistungen, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind: Erklärung über Ausführung vergleichbarer Leistungen in den letzten 5 Jahren;\
2) Angaben zu Arbeitskräften: Erklärung, dass die für die Ausführung der Leistung erforderlichen Arbeitskräfte zur Verfügung stehen.\
3) Sachkundenachweis gem. Anlage 3 der TRGS 519 und die Zulassung für Arbeiten an schwach gebundenen Asbestprodukten\
Die Eignung bzgl. 1) und 2) ist von Bietern ohne Präqualifikation durch eine Eigenerklärung (Formblatt 124 Eigenerklärung zur Eignung) bzw. die Einheitliche Europäische Eigenerklärung zu belegen.\
Der Sachkundenachweis bzgl. 3) ist bereits mit Abgabe des Angebots vorzulegen.\
Nachweise bzgl. 1) und 2) sind auf Verlangen des Auftraggebers vorzulegen, sofern der Bieter in die engere Wahl kommt,\
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:\
zu 1) Mindestens ein vergleichbares Projekt in den letzten 5 Jahren\
\
Sonstiges
 
Kommunikation\
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.staatsanzeiger-eservices.de/aJs/EuBekVuUrl?z_param=240612\
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen\
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: www.staatsanzeiger-eservice.de\
\
Art des öffentlichen Auftraggebers\
Regional- oder Kommunalbehörde\
\
Haupttätigkeit(en)\
Allgemeine öffentliche Verwaltung\
\
Angaben zu den Losen\
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein\
\
Weitere(r) CPV-Code(s)\
45110000 Abbruch von Gebäuden sowie allgemeine Abbruch- und Erdbewegungsarbeiten\
45111000 Abbrucharbeiten, Baureifmachung und Abräumung\
45111100 Abbrucharbeiten\
90740000 Schadstoffrückverfolgung und -überwachung und Sanierung\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems: \
Laufzeit in Monaten: 5\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: \
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: \
Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: \
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
\
Bedingungen für die Ausführung des Auftrags\
\
Sicherheitsleistungen gemäß § 9c EU VOB/A, § 17 VOB/B.\
Zahlungen gem. § 16 VOB/B.\
Bietergemeinschaften mit gesamtschuldnerischer Haftung jedes einzelnen Mitglieds der Bietergemeinschaft für die Gesamtbaumaßnahme werden zugelassen.\
Sofern das Angebot in die engere Wahl kommt sind folgende Nachweise vorzulegen:\
Nachweis des Bieters/aller Bieterpartner bei Bietergemeinschaften/aller vorgesehenen Entsorgungsunternehmen über die Anerkennung als Entsorgungsfachbetrieb für Handeln/Makeln bzw. Behandlung/Verwertung der zu entsorgenden Materialien.\
weitere: siehe Auftragsunterlagen\
\
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)\
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja\
\
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge\
Tag: 08.04.2022\
Ortszeit: 10:00\
\
Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können\
Deutsch\
\
Bindefrist des Angebots\
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 15.06.2022\
\
Bedingungen für die Öffnung der Angebote\
Tag: 08.04.2022\
Ortszeit: 10:00\
Ort:\
Anschrift siehe Nr. I.1)\
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:\
nur Vertreter des Auftragggebers\
\
Angaben zur Wiederkehr des Auftrags\
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein\
\
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren\
Regierung von Oberbayern, Vergabestelle Südbayern,\
Maximilianstraße 39\
München\
80538\
Deutschland\
Telefon: +49 892176-2411\
Fax: +49 892176-2847\
\
Einlegung von Rechtsbehelfen\
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:\
Der Nachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 GWB unzulässig, soweit der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor \
Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen gerügt hat; Verstöße \
gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten \
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe. Der Nachprüfungsantrag ist ebenfalls unzulässig, wenn mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.\
\
Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt\
Große Kreisstadt Dachau, Vergabestelle\
Konrad-Adenauer-Straße 2-6\
Dachau\
85221\
Deutschland\
Telefon: +49 813175-335\
E-Mail: [email protected]\
Fax: +49 813175-982\
Internet-Adresse: www.dachau.de\
\
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung\
Tag: 08.03.2022\
\