Bauarbeiten

DTAD-ID: 16279731
Region:
66111 Saarbrücken (Malstatt)
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Sonstige Bauleistungen im Hochbau
CPV-Codes:
Bauarbeiten, Ingenieur- und Hochbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Errichtung und Abnahme eines Gebäudes zur Aufnahme von technischen Anlagen am Standort Saarlouis auf dem Gelände der Dillinger Hütte Zur Realisierung des Bauvorhabens beschafft die Sektorenauftraggeberin die verfahrensgegenständliche Erstellung eine…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
07.04.2020
Frist Angebotsabgabe:
03.05.2020

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Saarbrücken: Bauarbeiten - Errichtung eines Heizwerkes zur Fernwärmeversorgung am Standort Saarlouis
Errichtung und Abnahme eines Gebäudes zur Aufnahme von technischen Anlagen am Standort Saarlouis auf dem Gelände der Dillinger Hütte
Zur Realisierung des Bauvorhabens beschafft die Sektorenauftraggeberin die verfahrensgegenständliche Erstellung eines Bauwerkes am Standort Saarlouis. Der Liefer- und Leistungsumfang kann den Vergabeunterlagen entnommen werden.

CPV-Codes:
45000000

Errichtung und Abnahme eines Gebäudes zur Aufnahme von technischen Anlagen am Standort Saarlouis auf dem Gelände der Dillinger Hütte.

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEC
Hauptort der Ausführung: Gelände der ZentralkokereiHenry Ford Straße 166740 Saarlouis
NUTS-Code: DEC0
Hauptort der Ausführung: Gelände der ZentralkokereiHenry Ford Straße 166740 Saarlouis
NUTS-Code: DEC01
Hauptort der Ausführung: Gelände der ZentralkokereiHenry Ford Straße 166740 Saarlouis
NUTS-Code: DEC04
Hauptort der Ausführung: Gelände der ZentralkokereiHenry Ford Straße 166740 Saarlouis
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Aktenzeichen:
2020/225/EU337
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
03.05.2020
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Sicherheiten:
Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:
Selbstschuldnerische unbefristete Bankbürgschaft als Gewährleistungsbürgschaft in Höhe von 5 %,
Zahlung:
Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:
Können den Vergabeunterlagen entnommen werden.
Zuschlagskriterien:
Preis

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
— Eigenerklärung, dass bei dem Bewerber keine Person, deren Verhalten nach § 123 Absatz 3 GWB Ihrem Unternehmen zuzurechnen ist, wegen einer Straftat nach § 123 Abs. 1 GWB (oder vergleichbaren Vorschriften eines anderen Staates) rechtskräftig verurteilt ist oder gegen den Bewerber wegen eines solchen Verstoßes eine Geldbuße nach § 30 des Gesetzes über Ordnungswidrigkeiten rechtskräftig festgesetzt worden ist. Auf die Möglichkeit der Selbstreinigung nach § 125 GWB sowie auf den zulässigen Zeitraum für Ausschlüsse nach § 126 GWB wird ausdrücklich hingewiesen.
— Eigenerklärung, dass gegen den Bewerber keiner der in § 124 GWB genannten fakultativen Ausschlussgründe vorliegt.
— Eigenerklärung, dass keine Personen, Organisationen oder Einrichtungen mit Anteilsbesitz > 24,9 % am Unternehmen in einer oder mehreren Europäischen oder US-Amerikanischen Sanktionslisten stehen?
— Sie bestätigen, dass die Vorlieferantenkette und Subunternehmer auf Sanktionslisten geprüft wurden und keinen rechtlichen Beschränkungen unterliegen.
— Vorlagen von Bilanzen oder Bilanzauszügen des Unternehmens der letzten 3 Jahre,
— Erklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens mit den Lieferungen und Leistungen, die Gegenstand der Ausschreibung sind, der letzten 3 Jahre.
— Liste der in den letzten 3 Jahren erbrachten Lieferungen und Leistungen mit Angabe des Rechnungswertes, des Zeitpunktes sowie der öffentlichen und privaten
Auftraggeber, Beschreibung der technischen Ausrüstung, der Qualitätssicherungs-Maßnahmen.
— Die entsprechenden Unterlagen sind in zweifacher Ausfertigung einzureichen.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
— Eigenerklärung, dass sich das Unternehmen nicht in einem Konkursverfahren, gerichtlichem Vergleichsverfahren oder in Liquidation befindet.
— Eigenerklärung, dass der Bewerber seinen Verpflichtungen zur Zahlung von Steuern, Abgaben oder Beiträgen zur Sozialversicherung nachkommt.
Unbedenklichkeitsbescheinigung der zuständigen Berufsgenossenschaft/Eintragung im Berufsregister (Firmen außerhalb von Deutschland: eine gleichwertige Bescheinigung) (bitte Kopie beifügen).
— Nachweis einer Betriebshaftpflichtversicherung mit einer dem Auftrag angemessenen Deckung für Sach-, und Vermögensschäden. Benennung der Versicherungsssumme mit Gültigkeitsdatum (bitte Kopie beifügen).
— Haftung für Personenschäden entsprechend der deutschen Gesetzgebung. Nachweis einer Personenhaftpflichtversicherung. Benennung der Versicherungssumme mit Gültigkeitsdatum (bitte Kopie beifügen).
— Erklärung, dass im Auftragsfall der Versicherungsschutz mindestens 12 Monate über den Zeitpunkt des Abschlusses der Arbeiten hinaus weiterhin besteht.
— Auszug aus dem Handelsregister (Firmen außerhalb von Deutschland: eine gleichwertige Bescheinigung) nicht älter als 3 Monate (bitte Kopie beifügen)
— Auszug aus dem Gewerbezentralregister (Firmen außerhalb von Deutschland: eine gleichwertige Bescheinigung) nicht älter als 3 Monate (bitte Kopie beifügen).

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
— Erklärung, dass der Bewerber in der Lage ist, den Auftrag auf dem neuesten Stand der Technik, den europäischen und deutschen Regelwerken sowie den Vorschriften und Richtlinien des Auftraggebers abzuwickeln.
— Nachweis von vergleichbaren Referenzen nach Möglichkeit der letzten 3 Jahre.
— Nachweis der Qualifikation und Fachkunde.
— Nachweis des Vorhandenseins eines zertifizierten QS-Systems.
— Bestätigung, dass Angebotslegung, Verhandlungsführung, Vertrag, gesamte Auftragsabwicklung einschließlich Dokumentation und Schriftverkehr in deutscher Sprache erfolgen.
— Beschreibung und Übersichten Ihrer technischen Einrichtungen, Baumaschinen, etc.

Sonstiges
 
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.steag.com/de/unternehmen/einkauf/
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen

Haupttätigkeit(en)
Erzeugung, Fortleitung und Abgabe von Gas und Wärme

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Weitere(r) CPV-Code(s)
45220000

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Ende: 01.06.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
Auflistung und kurze Beschreibung der Regeln und Kriterien:
Siehe Verfahrensbeschreibung.

Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt wird, haben muss:
Bieter-, Arbeitsgmeinschaften oder sonstige Zusammenschlussformen der Bietergemeinschaft haften gesamtschuldnerisch.


Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 03.05.2020

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zusätzliche Angaben

Ansonsten verweisen wir auf die Vergabeunterlagen.
Die Vergabe des Auftrages/der Zuschlag stehen unter dem Vorbehalt der Vorlage der behördlichen Genehmigungen.

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammern des Saarlandes
Franz-Josef-Röder-Straße 17
Saarbrücken
66119
Deutschland
Telefon: +49 6815014994
E-Mail: [email protected]
Fax: +49 6815013506
Internet-Adresse: https://www.saarland.de/SID-F913E5D3-04C64B5C/3339.htm

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
„Das Rechtsbehelfsinstrument des Nachprüfungsantrags ist insbesondere nur dann zulässig, wenn die Fristen des § 160 Abs. 3 GWB gewahrt werden.
Auf die Rügepflicht des Antragstellers und die für die Einlegung von Rechtsbehelfen geltenden Fristen in § 160 Abs. 3 GWB wird hingewiesen.
Insoweit gilt, dass ein Nachprüfungsantrag unzulässig ist, soweit:
1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber der Auftraggeberin nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Abs. 2 GWB bleibt unberührt,
2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe gegenüber der Auftraggeberin gerügt werden,
3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Angebotsabgabe gegenüber der Auftraggeberin gerügt werden,
4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung der Auftraggeberin, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
§ 134 Abs.1 S. 2 GWB bleibt unberührt.“

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 03.04.2020