Bauarbeiten - A 1, Schutzeinrichtungen Baulos 3, A 001 Ausbau zwischen Niehl und AK Leverkusen

DTAD-ID: 18938687
Region:
50679 Köln (Deutz)
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Sonstige Bauleistungen im Hochbau, Straßenbauarbeiten
CPV-Codes:
Bauarbeiten, Bau von Fernstraßen
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
45-22-0035 A 1, Schutzeinrichtungen Baulos 3 25_A-07715-20_45-22-0035
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
13.06.2022
Frist Angebotsabgabe:
14.07.2022

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Köln: Bauarbeiten - A 1, Schutzeinrichtungen Baulos 3, A 001 Ausbau zwischen Niehl und AK Leverkusen - A 1, Schutzeinrichtungen Baulos 3, A 001 Ausbau zwischen Niehl und AK Leverkusen\
45-22-0035\
A 1, Schutzeinrichtungen Baulos 3\
25_A-07715-20_45-22-0035\
\
CPV-Codes:\
45000000 Bauarbeiten\
\
Die in dem Leistungsverzeichnis ausgeschriebenen Arbeiten beinhalten das Abbauen und Herstellen von Schutzeinrichtungen sowohl auf Bauwerken, als auch im Streckenbereich.\
Die Hauptleistungen sind dort:\
- ca. 3.500 m Schutzeinrichtungen aus Stahl abbauen(Bauwerke)\
- ca. 1.400 m Schutzeinrichtungen aus Stahl abbauen(Strecke)\
- ca. 4.250 m Schutzeinrichtungen aus Beton herstellen(Bauwerke)\
- ca. 2.600 m Schutzeinrichtungen aus Beton herstellen(Strecke)\
- ca. 650 m Schutzeinrichtung mit Aufsatzzaun herstellen(Bauwerk)\
- ca. 650 m Schutzeinrichtung mit Aufsatzzaun abbauen(Bauwerk)\
\
Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEA23\
Hauptort der Ausführung: Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Rheinland Außenstelle Köln Deutz-Kalker-Str.18-26 50679 Köln . Die Arbeiten werden auf der BAB A 1 zwischen dem Autobahnkreuz Köln-Nord und dem Autobahnkreuz Leverkusen in beiden Fahrtrichtungen, sowie auf der BAB A 59, zwischen der Anschlussstelle Rheindorf und dem Autobahnende und Stadtbereich Leverkusen ausgeführt.\
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Aktenzeichen:
25_A-07715-20_45-22-0035
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
14.07.2022
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Zuschlagskriterien:
Preis\
\
Geforderte Nachweise:
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:\
- eine Erklärung über den Umsatz des Unternehmens jeweils bezogen auf die letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre, soweit er Bauleistungen und andere Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen.\
\
Technische und berufliche Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:\
- Angaben über die Ausführung von Leistungen in den letzten bis zu\
fünf abgeschlossenen Kalenderjahren, die mit der zu vergebenden\
Leistung vergleichbar sind, wobei für die wichtigsten Bauleistungen\
Bescheinigungen über die ordnungsgemäße Ausführung und das\
Ergebnis beizufügen sind. Um einen ausreichenden Wettbewerb\
sicherzustellen, kann der öffentliche Auftraggeber darauf hinweisen,\
dass er auch einschlägige Bauleistungen berücksichtigen werde, die\
mehr als fünf Jahre zurückliegen;\
- Angabe der technischen Fachkräfte oder der technischen Stellen,\
unabhängig davon, ob sie seinem Unternehmen angehören oder\
nicht, und zwar insbesondere derjenigen, die mit der\
Qualitätskontrolle beauftragt sind, und derjenigen, über die der\
Unternehmer für die Errichtung des Bauwerks verfügt.\
Auftragsspezifischen Nachweise:\
- Nachweis der Qualifikation des SiGe-Koordinators gem. RAB 30, Abschnitt 4\
- Nachweis der Qualifikation der zu benennenden Montagefachkraft\
gemäß den "Zusätzlichen Technischen Vertragsbedingungen und\
Richtlinien für Fahrzeugrückhaltesysteme (ZTV FRS 2013, Fassung\
2017)".\
Bei ausländischen Bietern wird ein gleichwertiger\
Qualifikationsnachweis verlangt. Die auftragspezifischen Nachweise\
sind auf Verlangen der Vergabestelle einzureichen.\
\
Sonstiges
 
Kommunikation\
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXPNYYVDL2L/documents\
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen\
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXPNYYVDL2L\
\
Art des öffentlichen Auftraggebers\
Andere: Die Autobahn GmbH des Bundes\
\
Haupttätigkeit(en)\
Andere Tätigkeit: Planung, Bau, Betrieb und Erhaltung von Bundesautobahnen\
\
Angaben zu den Losen\
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein\
\
Weitere(r) CPV-Code(s)\
45233124 Bau von Fernstraßen\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems: \
Laufzeit in Monaten: 63\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: \
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: \
Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: \
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Zusätzliche Angaben\
\
Auskünfte werden nur über den Kommunikationsraum erteilt.\
Auskünfte werden grundsätzlich nur auf solche Fragen erteilt, die bis 6 Werktage vor Ablauf der Angebots- bzw. Teilnahmefrist über die Kommunikation der Vergabeplattform bei der Vergabestelle eingegangen sind.\
\
\
Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal\
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind\
\
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)\
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja\
\
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge\
Tag: 14.07.2022\
Ortszeit: 09:00\
\
Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können\
Deutsch\
\
Bindefrist des Angebots\
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 08.09.2022\
\
Bedingungen für die Öffnung der Angebote\
Tag: 14.07.2022\
Ortszeit: 09:00\
Ort:\
Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Rheinland Außenstelle Köln\
Deutz-Kalker-Str.18-26\
50679 Köln\
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:\
Bei dem Öffnungstermin sind keine Bieter sowie deren Bevollmächtigte zugelassen.\
\
Angaben zur Wiederkehr des Auftrags\
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein\
\
Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen\
Aufträge werden elektronisch erteilt\
\
Zusätzliche Angaben\
\
Bekanntmachungs-ID: CXPNYYVDL2L\
\
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren\
Vergabekammer des Bundes\
Villemombler Straße 76\
Bonn\
53123\
Deutschland\
Telefon: +49 2289499-0\
E-Mail: [email protected]\
Fax: +49 2289499-163\
Internet-Adresse: www.bundeskartellamt.de\
\
Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren\
Die Autobahn GmbH des Bundes\
Heidestraße 15\
Berlin\
10557\
Deutschland\
Telefon: +49 30640960\
E-Mail: [email protected]\
Fax: +49 30403680-810\
Internet-Adresse: www.autobahn.de\
\
Einlegung von Rechtsbehelfen\
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:\
Auf die Unzulässigkeit eines Nachprüfungsantrages nach Ablauf der Frist des § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB (15 Tage nach Eingang des Nichtabhilfebescheides auf eine Rüge) wird hingewiesen.\
\
Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt\
Die Autobahn GmbH des Bundes\
Heidestraße 15\
Berlin\
10557\
Deutschland\
Telefon: +49 30640960\
E-Mail: [email protected]\
Fax: +49 30403680-810\
Internet-Adresse: www.autobahn.de\
\
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung\
Tag: 08.06.2022\
\