Bauarbeiten - Straßen- und Kanalbau, BS 4 und BS 5

DTAD-ID: 15685982
Region:
28195 Bremen (Altstadt)
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Sonstige Bauleistungen im Hochbau
CPV-Codes:
Bauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Straßen- und Kanalbau, BS 4 und BS 5.
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
01.10.2019
Frist Angebotsabgabe:
05.11.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Bremen: Bauarbeiten - Straßen- und Kanalbau, BS 4 und BS 5 - Straßen- und Kanalbau, BS 4 und BS 5
Straßen- und Kanalbau, BS 4 und BS 5.

CPV-Codes:
45000000

— Schmutzwasserkanal DN 250 850 m,
— Regenwasserkanal DN 400 bis 1200 1 120 m,
— Hausanschlussleitungen DN 150 bis 500 1 300 m,
— Niederschlagswasserbehandlungsanlagen 2 St.,
— Einfassungen (Borde) 5 900 m,
— Asphaltvollausbau 10 000 m2,
— Pflasterarbeiten 6 950 m2.

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE501
Hauptort der Ausführung: Bremen
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Aktenzeichen:
SVG-2019-0022
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
05.11.2019
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Zuschlagskriterien:
Preis

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Tariftreueerklärung EVM Tarif-HB, Angaben zur Preisermittlung EFB-Preis, Verzeichnis der Nachunternehmerleistungen EVM (B) NU

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Auf Verlangen der Vergabestelle: gem. § 6a Abs. 2 VOB/A

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Auf Verlangen der Vergabestelle: gem. § 6a Abs. 2 VOB/A

Sonstiges
 
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://vergabe.bremen.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-16d6258796f-6d8c26fa1f651809
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Sondervermögen Gewerbeflächen (Stadt) c/o Wirtschaftsförderung Bremen GmbH
Langenstraße 2-4, Eingang Stintbrücke 1
Bremen
28195
Deutschland
Telefon: +49 421-9600-10
E-Mail: [email protected]
Fax: +49 421-9600-8292
NUTS-Code: DE50
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.wfb-bremen.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://vergabe.bremen.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-16b7574847e-3891c9d1184bc7e0

Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Wirtschaftsförderungsgesellschaft

Haupttätigkeit(en)
Wirtschaft und Finanzen

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Beginn: 02.12.2019
Ende: 26.02.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein


Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 05.11.2019
Ortszeit: 14:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 15.12.2019

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 05.11.2019
Ortszeit: 14:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:
Bei nationalen Verfahren gem. § 14(1) VOB/A dürfen Bieter und ihre Bevollmächtigen am Öffnungstermin teilnehmen. Bei europaweiten Verfahren sind gem. § 14(1) EU VOB/A keine Bieter und deren Bevollmächtige zugelassen.

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer der Freien Hansestadt Bremen beim Senator für Umwelt, Bau und Verkehr
Contrescarpe 72
Bremen
28195
Deutschland
Telefon: +49 421-361-10333
E-Mail: [email protected]
Fax: +49 421-496-10333
Internet-Adresse: http://www.bauumwelt.bremen.de

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Solange ein wirksamer Zuschlag (Vertragsabschluß) noch nicht erteilt ist, kann als Rechtsbehelf ein Nachprüfungsantrag gemäß § 160 GWB bei der unter VI.4.1) genannten Stelle gestellt werden. Bieter müssen Vergabeverstöße unverzüglich bei der unter I.1) genannten Vergabestelle unter Angabe der Vergabenummer (siehe IV.3.1)) rügen, bevor sie einen Nachprüfungsantrag stellen. Bieter, deren Angebote nicht berücksichtigt werden, werden vor dem Zuschlag gemäß § 134 Abs. 1 GWB informiert.

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 30.09.2019