Bauarbeiten und zugehörige Arbeiten für Rohrleitungen und Kabelnetze

DTAD-ID: 18146690
Region:
03046 Cottbus (Mitte)
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Sonstige Bauleistungen im Hochbau, Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen
CPV-Codes:
Bauarbeiten, Bauarbeiten für Schulgebäude, Bauarbeiten für Wasser- und Abwasserrohrleitungen, Bauarbeiten und zugehörige Arbeiten für Rohrleitungen und Kabelnetze
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Los 40: Grundleitungen
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
29.10.2021
Frist Angebotsabgabe:
17.11.2021

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Cottbus: Bauarbeiten und zugehörige Arbeiten für Rohrleitungen und Kabelnetze - Stadt Cottbus - OV 264-2021 - Revitalisierung Grundschulzentrum Hallenser Straße - Ersatzneubau Sporthalle - Los 40: Grundleitungen\
Los 40: Grundleitungen\
\
CPV-Codes:\
45232000\
\
ca. 1100 m3 Erdarbeiten außerhalb von Gebäuden\
ca. 350 m Schmutzwasser- und Regenwassergrundleitung aus Kunststoff DN 100 bis DN 315\
2 Stück Abwasserschacht DN 1000 aus Beton-/ Stahlbetonfertigteilen\
6 Stück Abwasserschacht DN 600 aus Kunststoff\
2 Stück Bodenablauf aus Guss\
ca. 100 m Trinkwasserleitung in PE-HD-Rohr DN 40 bis DN 65\
ca. 50 m Heizungsleitungen als vorgedämmte Kunststoff-Rohrleitungsystem mit 2 Mediumrohre\
Rückbau von ca. 40 m SW-Grundleitungen aus Steinzeug bis DN 200\
Rückbau von ca. 40 m SW-Grundleitungen aus PVC bis DN 200\
Rückbau von 5 Stück Revisionsschächten aus Beton\
\
Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE402\
Hauptort der Ausführung: Grundschulzentrum Hallenser Straße - Sporthalle Hallenser Straße 5a 03046 Cottbus\
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Aktenzeichen:
OV 264-2021
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
17.11.2021
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Zuschlagskriterien:
Preis\
\
Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister\
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:\
Bedingung an die Auftragsausführung\
mit dem Angebot vorzulegende Unterlagen:\
- aktuelle Bescheinigung Eintragung in das Unternehmer- und Lieferantenverzeichnis (ULV) der zuständigen Auftragsberatungsstelle (Abst), gleichwertiges Zertifikat oder Präqualifikation (wenn vorhanden, bitte beifügen)\
- Auszug aus dem Handelsregister\
- aktuelle Bescheinigung Berufsgenossenschaft\
- Finanzamt aktuelle Bescheinigung in Steuersachen\
- Gewerbeanmeldung\
- Bescheinigung Mitgliedschaft bei der IHK / Handwerkskammer oder Handwerkerkarte\
- aktuelle Bescheinigung Sozialversicherung\
- aktuelle Bescheinigung Haftpflichtversicherung\
- Sozialkassen-Bescheinigung (SOKA-Bau)\
- aktuelle Vereinbarungen Einhaltung Mindestanforderung Brandenburgisches Vergabegesetz\
- Formblatt "Eigenerklärung zur Eignung"\
- VHB Formblatt 217 Erstattung von Mehrkosten für Hygiene- und Gesundheitsschutzmaßnahmen\
- VHB Formblatt 221_222 Preisermittlung bei Zuschlagskalkulation\
weitere Erklärungen, Angaben, Nachweise siehe Formblatt "Verzeichnis der im Vergabeverfahren vorzulegende Unterlagen"\
\
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
- aktuelle Bescheinigung Eintragung in das Unternehmer- und Lieferantenverzeichnis (ULV) der zuständigen Auftragsberatungsstelle (Abst), gleichwertiges Zertifikat oder Präqualifikation (wenn vorhanden, bitte beifügen)\
- Auszug aus dem Handelsregister\
- aktuelle Bescheinigung Berufsgenossenschaft\
- Finanzamt aktuelle Bescheinigung in Steuersachen\
- Gewerbeanmeldung\
- Bescheinigung Mitgliedschaft bei der IHK / Handwerkskammer oder Handwerkerkarte\
- aktuelle Bescheinigung Sozialversicherung\
- aktuelle Bescheinigung Haftpflichtversicherung\
- Sozialkassen-Bescheinigung (SOKA-Bau)\
- aktuelle Vereinbarungen Einhaltung Mindestanforderung Brandenburgisches Vergabegesetz\
- Formblatt "Eigenerklärung zur Eignung"\
- VHB Formblatt 217 Erstattung von Mehrkosten für Hygiene- und Gesundheitsschutzmaßnahmen\
- VHB Formblatt 221_222 Preisermittlung bei Zuschlagskalkulation\
\
Technische und berufliche Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
- aktuelle Bescheinigung Eintragung in das Unternehmer- und Lieferantenverzeichnis (ULV) der zuständigen Auftragsberatungsstelle (Abst), gleichwertiges Zertifikat oder Präqualifikation (wenn vorhanden, bitte beifügen)\
- Auszug aus dem Handelsregister\
- aktuelle Bescheinigung Berufsgenossenschaft\
- Finanzamt aktuelle Bescheinigung in Steuersachen\
- Gewerbeanmeldung\
- Bescheinigung Mitgliedschaft bei der IHK / Handwerkskammer oder Handwerkerkarte\
- aktuelle Bescheinigung Sozialversicherung\
- aktuelle Bescheinigung Haftpflichtversicherung\
- Sozialkassen-Bescheinigung (SOKA-Bau)\
- aktuelle Vereinbarungen Einhaltung Mindestanforderung Brandenburgisches Vergabegesetz\
- Formblatt "Eigenerklärung zur Eignung"\
- VHB Formblatt 217 Erstattung von Mehrkosten für Hygiene- und Gesundheitsschutzmaßnahmen\
- VHB Formblatt 221_222 Preisermittlung bei Zuschlagskalkulation\
\
Sonstiges
 
Kommunikation\
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXSGYYDYRMA/documents\
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen\
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXSGYYDYRMA\
\
Art des öffentlichen Auftraggebers\
Regional- oder Kommunalbehörde\
\
Haupttätigkeit(en)\
Allgemeine öffentliche Verwaltung\
\
Angaben zu den Losen\
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein\
\
Weitere(r) CPV-Code(s)\
45000000\
45214200\
45231300\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems: \
Beginn: 03.01.2022\
Ende: 22.07.2022\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: \
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja\
\
Angaben zu Optionen: \
Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: \
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
\
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)\
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja\
\
Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren\
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2021/S 003-269872\
\
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge\
Tag: 17.11.2021\
Ortszeit: 09:00\
\
Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können\
Deutsch\
\
Bindefrist des Angebots\
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 14.01.2022\
\
Bedingungen für die Öffnung der Angebote\
Tag: 17.11.2021\
Ortszeit: 09:00\
Ort:\
Stadtverwaltung Cottbus, Neumarkt 5, 03046 Cottbus\
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:\
nicht öffentlich - da nur elektronische Angebote zugelassen sind\
\
Angaben zur Wiederkehr des Auftrags\
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein\
\
Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen\
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert\
Die Zahlung erfolgt elektronisch\
\
Zusätzliche Angaben\
\
Elektronischer Zugang zu den Vergabeunterlagen: https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPCenter/\
Sämtliche Kommunikation erfolgt über den Vergabemarktplatz Brandenburg. Rückfragen sind bis zum 09.11.2021 möglich.\
Bitte nutzen Sie für Bieteranfragen ausschließlich die Rubrik "Kommunikation" auf der elektronischen Plattform des\
Vergabemarktplatzes Brandenburg. Telefonische Anfragen bzw. Anfragen, die per E-Mail oder Fax eingehen, werden nicht\
bearbeitet. Antworten werden mit den Anfragen allen Wettbewerbsteilnehmern zur Kenntnis gegeben. Fragestellungen mit Hinweisen auf Ihr Unternehmen sind daher zu vermeiden. Eine Nachricht gilt als zugegangen, wenn sie in den Projektraum eingestellt wurde. Schauen Sie bitte regelmäßig selbst in den Projektraum, um mögliche Nachrichten der Vergabestelle nicht zu übersehen.\
Sollte ein aktueller Auszug aus dem Gewerbezentralregister vorliegen (Gültigkeit nicht älter als ein 1/4 Jahr), so bitten wir um Beifügung zu den Angebotsunterlagen.\
Des Weiteren besteht die Möglichkeit zur Abgabe der Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung (EEE). Die EEE muss in deutscher Sprache eingereicht werden.\
Bei nichtdeutschen Unterlagen ist eine Übersetzung beizufügen bzw. die Gleichwertigkeit nachzuweisen.\
Bekanntmachungs-ID: CXSGYYDYRMA\
\
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren\
Vergabekammer des Landes Brandenburg beim Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie\
Heinrich-Mann-Allee 107\
Potsdam\
14473\
Deutschland\
Fax: +49 331-8661652\
\
Einlegung von Rechtsbehelfen\
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:\
Auf das Vergabeverfahren findet das Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 26.06.2013 (BGBl. I, Seite 1750, berichtigt Seite 3245) Anwendung.\
§160 GWB lautet auszugsweise:\
(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfverfahren nur auf Antrag ein.\
(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit\
1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat.\
2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung genannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden.\
3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden.\
Außerdem wird auf § 180 GWB ("Schadensersatzanspruch bei Rechtsmissbrauch") in Verbindung mit §§ 160 und 171 GWB verwiesen (besonders § 180 (2) Nr. 2 GWB).\
\
Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt\
Stadtverwaltung Cottbus\
Neumarkt 5\
Cottbus\
03046\
Deutschland\
E-Mail: [email protected]\
\
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung\
Tag: 27.10.2021\
\