Baufertigstellung - Ausstellungsbau (Teil 1) für das Deutsche Gartenbaumuseum

DTAD-ID: 16794829
Region:
99094 Erfurt (Bischleben-Stedten)
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Sonstige Bauleistungen im Hochbau
CPV-Codes:
Baufertigstellung
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Im egapark in Erfurt präsentiert sich das deutsche Gartenbaumuseum in den beeindruckenden Mauern der Cyriaksburg. Das Museum mit führt die Besucher*innen mit seiner Dauerausstellung in die weite Welt des Gartenbaus. Auf rund 1 000 Quadratmeter Ausst…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
18.09.2020
Frist Angebotsabgabe:
19.10.2020

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Erfurt: Baufertigstellung - Ausstellungsbau (Teil 1) für das Deutsche Gartenbaumuseum - Ausstellungsbau (Teil 1) für das Deutsche Gartenbaumuseum\
Im egapark in Erfurt präsentiert sich das deutsche Gartenbaumuseum in den beeindruckenden Mauern der Cyriaksburg. Das Museum mit führt die Besucher*innen mit seiner Dauerausstellung in die weite Welt des Gartenbaus. Auf rund 1 000 Quadratmeter Ausstellungsfläche wird den Besuchern die Entwicklung und Bedeutung von Erwerbsgartenbau und Gartenkunst näher gebracht.\
Nach fast 20 Betriebsjahren war die Dauerausstellung in weiten Teilen inhaltlich sowie didaktisch veraltet und viele Themenbereiche entsprachen nicht mehr dem gegenwärtigen Wissens- und Entwicklungsstand. Daher wird die Dauerausstellung des Deutschen Gartenbaumuseum inhaltlich, didaktisch und technisch modernisiert und soll in Teilen (Ausstelungsbereich 1) im April 2021 pünktlich zur Eröffnung der BUGA wiedereröffnet werden. Die Ausstellungsräume sind beräumt, alle Exponate und weiterhin relevanten Ausstellungselemente wurden eingelagert.\
\
CPV-Codes:\
45400000\
\
Im ersten Teil der Realisierungsphase sollen nun die ersten 11 Themenräume der neuen Dauerausstellung umgesetzt werden.\
Dazu werden rund 450 qm Ausstellungsfläche mit Wandverkleidungen, Vitrine, Regalen, Tischen und anderen individuellen Ausstellungselementen neu gestaltet. Diese sind Gegenstand dieser Ausschreibung.\
— ca. 160 qm Wandvorhang; \
— ca. 140 qm Wandverkleidungen; \
— ca. 85 qm Wandregale mit Vitrinen und diverse Einzelmöbel wie Bänke und Vitrinentische.\
\
Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEG01\
Hauptort der Ausführung: Deutsches Gartenbaumuseum Erfurt im egapark Erfurt Cyriaksburg Gothaer Straße 50 99094 Erfurt Zufahrt über die jeweils zugewiesenen Baustellen zufahren des egaparks.\
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
19.10.2020
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Zuschlagskriterien:
Preis - Gewichtung: 100\
\
Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister\
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:\
Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt „Eigenerklärungen zur Eignung“ nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt „Eigenerklärungen zur Eignung“ angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß Formblatt „Eigenerklärungen zur Eignung“ auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen.\
Ergänzend sind mit dem Angebot vorzulegen:\
— Auszug aus dem Handelsregister (bzw. Handwerksrolle).\
Für den Bieter, der in die engere Wahl kommt (Bestbieter) werden folgende Formulare im Rahmen des § 12 a ThürVgG gefordert:\
— Eigenerklärungen gemäß ThürVgG (Verpflichtungen nach §§ 12, 15, 17, 18 ThürVgG, Tariftreue und Entgeltgleichheit, Beachtung der ILO-Kernarbeitsnormen), auch für NAN!\
\
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V.(Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt „Eigenerklärungen zur Eignung“ nachzuweisen.\
Die Angaben gemäß Nr. III.1.1 gelten sinngemäß.\
Ergänzend ist mit dem Angebot vorzulegen:\
— Nachweis einer gültigen Haftpflichtversicherung mit folgenden Deckungssummen: 2 000 000 EUR für Personen- Sachschäden/100 000 EUR für Vermögensschäden.\
\
Technische und berufliche Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt „Eigenerklärungen zur Eignung“ nachzuweisen. \
Bieter deren Angebote in die engere Wahl gelangen werden aufgefordert, die im Formblatt „Eigenerklärungen zur Eignung“ angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. \
Dies gilt auch für die Vorlage von Nachweisen von beabsichtigten Nachunternehmern. \
Die Angaben gemäß Nr. III.1.1 gelten sinngemäß. \
Ergänzend ist mit dem Angebot vorzulegen:\
— Nachweis von 2 Referenzen im individuell gefertigten Ausstellungs- und/oder Messebau (kein Modullbau!) per Formblatt 444 (siehe Beschaffungsunterlagen). \
\
Sonstiges
 
Kommunikation\
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.subreport.de/E48291443\
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:\
SWE Service GmbH\
Magdeburger Allee 34\
Erfurt\
99086\
Deutschland\
Kontaktstelle(n): Maximilian Cramer\
Telefon: +49 361 / 564-2381\
E-Mail: [email protected]\
NUTS-Code: DEG01\
Internet-Adresse(n):\
Hauptadresse: www.stadtwerke-erfurt.de\
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.subreport.de/E48291443\
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen\
\
Art des öffentlichen Auftraggebers\
Einrichtung des öffentlichen Rechts\
\
Haupttätigkeit(en)\
Freizeit, Kultur und Religion\
\
Angaben zu den Losen\
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems: \
Beginn: 01.12.2020\
Ende: 16.04.2021\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: \
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: \
Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: \
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
\
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)\
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein\
\
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge\
Tag: 19.10.2020\
Ortszeit: 10:00\
\
Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können\
Deutsch\
\
Bindefrist des Angebots\
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30.11.2020\
\
Bedingungen für die Öffnung der Angebote\
Tag: 19.10.2020\
Ortszeit: 10:00\
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:\
Bei der Öffnung der Angebote sind keine Bieter zugelassen.\
\
Angaben zur Wiederkehr des Auftrags\
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein\
\
Zusätzliche Angaben\
\
Auf Verlangen der Vergabestelle hat der Bestbieter (§ 12a ThürVergG) innerhalb einer festgelegten Frist (mind. 3 Werktagen, jedoch max. 5 Werktagen) folgende Erklärungen im Sinne dieses Gesetzes über die Vergabeplattform ausgefüllt und als *.pdf-Dateivorzulegen:\
1) Verpflichtung zur Beachtung der ILO-Kernarbeitsnormen (§§ 11 und 12 Abs. 2 ThürVgG);\
2) Verpflichtungen nach (§ 12 und § 15 ThürVgG – NU-einsatz/§ 17 ThürVgG – Kontrollen/§ 18 ThürVgG – Sanktionen);\
3) Verpflichtungen zu Tariftreue, Mindestentgelt und Entgeltgleichheit (§§ 10 und 12 Abs. 2 ThürVgG).\
Sofern der Bestbieter Nachunternehmerleistungen mit dem Angebot benennt, fordert die Vergabestelle folgende Nachweise und Erklärungen innerhalb der genannten Frist in Bezug auf die Nachunternehmen:\
1) Ergänzung des Verzeichnisses der Nachunternehmerleistungen um die Namen der Nachunternehmer;\
2) Verpflichtungen des Nachunternehmers zu Tariftreue, Mindestentgelt und Entgeltgleichheit (§§ 10, 12 Abs. 2 ThürVgG);\
3) Verpflichtungen des Nachunternehmers zur Beachtung der ILO-Kernarbeitsnormen (§§ 11 und 12 Abs. 2 ThürVgG).\
Die Vergabeunterlagen werden nur in elektronischer Form auf der Vergabeplattform unter der in Pkt. I.3) genannten Internetadresse bis zu Angebotsfrist zum Download bereitgestellt. Die Angebotsabgabe – ausschließlich in elektronischer Form – erfolgt über dieselbe Vergabeplattform.\
Für den Fall, dass die nach dem ThürVergG verpflichtend vorzulegenden Erklärungen und Nachweise nicht innerhalb der benannten Frist vorgelegt werden, ist das Angebot von der Wertung auszuschließen.\
\
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren\
Vergabekammer beim Thüringer Landesverwaltungsamt\
Jorge-Semprún-Platz 4\
Weimar\
99423\
Deutschland\
Telefon: +49 361/573321-254\
E-Mail: [email protected]\
Fax: +49 361/573321-059\
\
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung\
Tag: 15.09.2020\
\