Bauinstallationsarbeiten - Innovationsprojekt SDEI Müncheberg

DTAD-ID: 18801253
Region:
15374 Müncheberg
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Diverse Reparatur-, Wartungsdienste, Sonstige Maschinen, Geräte, Sonstige Bauleistungen im Hochbau, Kühl-, Lüftungseinrichtungen, Heizkörper, Sanitäreinrichtungen, Warmwasserbereiter, Trockenbau, Abdichtungs-, Dämmarbeiten, Elektroinstallationsarbeiten, Installation von Heizungs-, Lüftungs-, Klimaanlagen
CPV-Codes:
Wasserinstallationen, Warmwasserbereiter und Heizung für Gebäude; Sanitäreinrichtungen, Kühl- und Lüftungseinrichtungen, Steuerungs- und Kontrollsystem, Ausrüstungen für Druck, Grafik, Büroautomation und Datenverarbeitung, Bauinstallationsarbeiten, Installation von elektrischen Leitungen, Abdichtungs- und Dämmarbeiten, Installation von Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen, Installation (außer Software)
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Arbeiten an HKLS-Anlagen für den Erweiterungsneubau und Umbau eines Wissenschaftsgebäudes für das Senckenberg Deutsche Entomologische Institut (SDEI). Die Ausschreibung umfasst im Wesentlichen die folgenden Leistungen: Los 6a: - HKLS - Heizung, Kält…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
06.05.2022
Frist Angebotsabgabe:
03.06.2022

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Frankfurt am Main: Bauinstallationsarbeiten - Innovationsprojekt SDEI Müncheberg - Innovationsprojekt SDEI Müncheberg\
Arbeiten an HKLS-Anlagen für den Erweiterungsneubau und Umbau eines Wissenschaftsgebäudes für das Senckenberg Deutsche Entomologische Institut (SDEI).\
Die Ausschreibung umfasst im Wesentlichen die folgenden Leistungen:\
Los 6a:\
- HKLS - Heizung, Kälte, Lüftung, Sanitär\
Los 6b:\
- DBR - Dämmung und Brandschutz\
Los 6c:\
- MSR - Mess-, Steuer-, Regeltechnik\
\
CPV-Codes:\
45300000 Bauinstallationsarbeiten\
Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE409\
Hauptort der Ausführung: Senckenberg Deutsches Entomologisches Institut Eberswalder Straße 90 15374 Müncheberg\
Lose:
Los-Nr: 6a\
Bezeichnung: Heizung, Kälte, Lüftung, Sanitär\
Kurze Beschreibung:Das Senckenberg Deutsche Entomologische Institut (SDEI) betreibt als Teil der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung am Standort Müncheberg ein weltweit tätiges wissenschaftliches Institut für Entomologie (Insektenkunde). Es ist aus Kapazitätsgründen geplant, einen Erweiterungsneubau des SDEI am Standort Müncheberg zu errichten.Das Planungsgelände ist Teil der Liegenschaft des Leibnitz-Zentrums für Agrarland- und Landnutzungsforschung (ZALF) in der Eberswalder Straße 90 in 15374 Müncheberg (Brandenburg).Das Gebäude soll mit den Abmessungen (BxLxH) 15,60 m x 30,60 m x 11,20 m als dreigeschossiger Holzbau in Massivholzbauweise mit der Schwerpunktnutzung Büro und Laborarbeit, inkl. eines Verbindungsgangs (5,10 m x 11,10 m x 4,00 m) zum Anschluss an den Bestandsbau errichtet werden. Die Bruttogeschossfläche beträgt 1.481 m² BGF.Die Maßnahme wird im laufenden Gebäudebetrieb des Bestandbaus durchgeführt, daher ist besondere Rücksicht auf die Nutzer des Gebäudes zu nehmen. Die durch die Bauausführung entstehenden Einschränkungen für die Gebäudenutzung Lärm, Verschmutzung, Ver-/Entsorgungsverkehr sind auf ein Minimum zu reduzieren, um einen weitgehend ungestörten Betrieb zu gewährleisten. Das Betreten von Bereichen, die nicht für die Baumaßnahme freigegeben sind ist untersagt.Die genaue Abfolge der Maßnahmen ist dem Bauzeitenplan zu entnehmen.Die Ausschreibung umfasst im Wesentlichen Montage und Installation der gesamten haustechnischen Komponenten inkl. der Lieferung, bestehend aus:- Heizungs-, Kälte-, Lüftungs- und Sanitäranlagen (HKLS)\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
45331000 Installation von Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen\
42500000 Kühl- und Lüftungseinrichtungen\
39370000 Wasserinstallationen\
39715000 Warmwasserbereiter und Heizung für Gebäude; Sanitäreinrichtungen\
45310000 Installation von elektrischen Leitungen\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DE409\
Hauptort der Ausführung: Senckenberg Deutsches Entomologisches Institut Eberswalder Straße 90 15374 Müncheberg\
Zuschlagskriterien:\
Preis\
\
Geschützter Wert:\
Wert ohne MwSt.: 697.270,99 EUR\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Beginn: 01.08.2022\
Ende: 03.07.2023\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Los-Nr: 6b\
Bezeichnung: Dämmung und Brandschutz\
Kurze Beschreibung:Das Senckenberg Deutsche Entomologische Institut (SDEI) betreibt als Teil der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung am Standort Müncheberg ein weltweit tätiges wissenschaftliches Institut für Entomologie (Insektenkunde). Es ist aus Kapazitätsgründen geplant, einen Erweiterungsneubau des SDEI am Standort Müncheberg zu errichten.Das Planungsgelände ist Teil der Liegenschaft des Leibnitz-Zentrums für Agrarland- und Landnutzungsforschung (ZALF) in der Eberswalder Straße 90 in 15374 Müncheberg (Brandenburg).Das Gebäude soll mit den Abmessungen (BxLxH) 15,60 m x 30,60 m x 11,20 m als dreigeschossiger Holzbau in Massivholzbauweise mit der Schwerpunktnutzung Büro und Laborarbeit, inkl. eines Verbindungsgangs (5,10 m x 11,10 m x 4,00 m) zum Anschluss an den Bestandsbau errichtet werden. Die Bruttogeschossfläche beträgt 1.481 m² BGF.Die Maßnahme wird im laufenden Gebäudebetrieb des Bestandbaus durchgeführt, daher ist besondere Rücksicht auf die Nutzer des Gebäudes zu nehmen. Die durch die Bauausführung entstehenden Einschränkungen für die Gebäudenutzung Lärm, Verschmutzung, Ver-/Entsorgungsverkehr sind auf ein Minimum zu reduzieren, um einen weitgehend ungestörten Betrieb zu gewährleisten. Das Betreten von Bereichen, die nicht für die Baumaßnahme freigegeben sind ist untersagt.Die genaue Abfolge der Maßnahmen ist dem Bauzeitenplan zu entnehmen.Die Ausschreibung umfasst im Wesentlichen Montage und Installation der gesamten haustechnischen Komponenten inkl. der Lieferung, bestehend aus:- Dämmung und Brandschutz für die HKLS-Anlagen\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
45300000 Bauinstallationsarbeiten\
45320000 Abdichtungs- und Dämmarbeiten\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DE409\
Hauptort der Ausführung: Senckenberg Deutsches Entomologisches Institut Eberswalder Straße 90 15374 Müncheberg\
Zuschlagskriterien:\
Preis\
\
Geschützter Wert:\
Wert ohne MwSt.: 92.178,73 EUR\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Beginn: 01.08.2022\
Ende: 03.07.2023\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Los-Nr: 6c\
Bezeichnung: Mess-, Steuer-, Regeltechnik\
Kurze Beschreibung:Das Senckenberg Deutsche Entomologische Institut (SDEI) betreibt als Teil der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung am Standort Müncheberg ein weltweit tätiges wissenschaftliches Institut für Entomologie (Insektenkunde). Es ist aus Kapazitätsgründen geplant, einen Erweiterungsneubau des SDEI am Standort Müncheberg zu errichten.Das Planungsgelände ist Teil der Liegenschaft des Leibnitz-Zentrums für Agrarland- und Landnutzungsforschung (ZALF) in der Eberswalder Straße 90 in 15374 Müncheberg (Brandenburg).Das Gebäude soll mit den Abmessungen (BxLxH) 15,60 m x 30,60 m x 11,20 m als dreigeschossiger Holzbau in Massivholzbauweise mit der Schwerpunktnutzung Büro und Laborarbeit, inkl. eines Verbindungsgangs (5,10 m x 11,10 m x 4,00 m) zum Anschluss an den Bestandsbau errichtet werden. Die Bruttogeschossfläche beträgt 1.481 m² BGF.Die Maßnahme wird im laufenden Gebäudebetrieb des Bestandbaus durchgeführt, daher ist besondere Rücksicht auf die Nutzer des Gebäudes zu nehmen. Die durch die Bauausführung entstehenden Einschränkungen für die Gebäudenutzung Lärm, Verschmutzung, Ver-/Entsorgungsverkehr sind auf ein Minimum zu reduzieren, um einen weitgehend ungestörten Betrieb zu gewährleisten. Das Betreten von Bereichen, die nicht für die Baumaßnahme freigegeben sind ist untersagt.Die genaue Abfolge der Maßnahmen ist dem Bauzeitenplan zu entnehmen.Die Ausschreibung umfasst im Wesentlichen Montage und Installation der gesamten haustechnischen Komponenten inkl. der Lieferung, bestehend aus:- Mess-, Steuer-, Regeltechnik\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
42960000 Steuerungs- und Kontrollsystem, Ausrüstungen für Druck, Grafik, Büroautomation und Datenverarbeitung\
51000000 Installation (außer Software)\
45300000 Bauinstallationsarbeiten\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DE409\
Hauptort der Ausführung: Senckenberg Deutsches Entomologisches Institut Eberswalder Straße 90 15374 Müncheberg\
Zuschlagskriterien:\
Preis\
\
Geschützter Wert:\
Wert ohne MwSt.: 142.426,81 EUR\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Beginn: 01.08.2022\
Ende: 03.07.2023\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Aktenzeichen:
SGN-SDEI-2022-0006
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
03.06.2022
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister\
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:\
Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister oder der Handwerksrolle des Sitzes oder Wohnsitzes.\
\
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
Eigenerklärung gem. Formblatt 124:\
- Angaben zum Umsatz des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, soweit er Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Leistungen,\
- Erklärung zu Arbeitskräften,\
- Angaben zu Registereintragungen,\
- Angabe zu Insolvenzverfahren und Liquidation,\
- Angabe, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt,\
- Angaben zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung,\
- Angaben zur Mitgliedschaft bei der Berufsgenossenschaft.\
Alternativ: Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE)\
\
Technische und berufliche Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
- siehe oben Ziffer III.1.2),\
- Angaben zu Leistungen, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind:\
Mindestens 3 Nachweise (Referenzen oder Eigenerklärungen) über abgeschlossene vergleichbare Bauvorhaben in den letzten 5 Jahren. Als vergleichbar gelten Leistungen an HKLS-Anlagen bei Hochbaumaßnahmen für Labor- oder Verwaltungsbauten.\
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:\
Mindestens 3 Nachweise (Referenzen oder Eigenerklärungen) über abgeschlossene vergleichbare Bauvorhaben in den letzten 5 Jahren. Als vergleichbar gelten Leistungen an HKLS-Anlagen bei Hochbaumaßnahmen für Labor- oder Verwaltungsbauten.\
\
Sonstiges
 
Kommunikation\
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9YACRQM4/documents\
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:\
CONVIS Baumanagement und Projektsteuerung GmbH\
Im Hollergrund 3\
Bremen\
28357\
Deutschland\
Telefon: +49 17365435-91\
E-Mail: [email protected]\
NUTS-Code: DE501\
Internet-Adresse(n):\
Hauptadresse: http://www.convis.com\
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9YACRQM4\
\
Art des öffentlichen Auftraggebers\
Andere: Rechtsfähiger Verein mit Förderung durch öffentliche Mittel\
\
Haupttätigkeit(en)\
Andere Tätigkeit: Forschung und Wissenschaft\
\
Angaben zu den Losen\
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja\
maximale Anzahl an Losen: 3\
\
\
Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal\
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind\
\
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)\
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja\
\
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge\
Tag: 03.06.2022\
Ortszeit: 10:00\
\
Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können\
Deutsch\
\
Bindefrist des Angebots\
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 02.08.2022\
\
Bedingungen für die Öffnung der Angebote\
Tag: 03.06.2022\
Ortszeit: 10:00\
Ort:\
Anschrift siehe Nr. I.1)\
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:\
Nur Vertreter des Auftraggebers\
\
Angaben zur Wiederkehr des Auftrags\
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein\
\
Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen\
Aufträge werden elektronisch erteilt\
\
Zusätzliche Angaben\
\
Bekanntmachungs-ID: CXP9YACRQM4\
\
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren\
Vergabekammer des Landes Brandenburg beim Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie\
Heinrich-Mann-Allee 107\
Potsdam\
14473\
Deutschland\
Telefon: +49 331866-1719\
Fax: +49 331866-1652\
\
Einlegung von Rechtsbehelfen\
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:\
Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein Nachprüfungsverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§160 Abs. 3 Nr. 4 GWB)\
\
Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt\
Vergabekammer des Landes Brandenburg beim Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie\
Heinrich-Mann-Allee 107\
Potsdam\
14473\
Deutschland\
Telefon: +49 331866-1719\
Fax: +49 331866-1652\
\
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung\
Tag: 03.05.2022\
\