Bedarfspersonenbeförderung - Beförderung von Schülern

DTAD-ID: 16278835
Region:
06108 Halle (Saale) (Altstadt)
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Personen-, Schülerbeförderung
CPV-Codes:
Bedarfspersonenbeförderung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Rahmenvereinbarung — Los 1: Beförderung für Schüler mit Behinderungen in der Stadt Halle (Saale) vom Wohnort zur Förderschule für Geistigbehinderte „Astrid Lindgren“; — Los 2: Beförderung für Schüler mit Behinderungen in der Stadt Halle (Saale) von …
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
07.04.2020
Frist Angebotsabgabe:
11.05.2020

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Halle (Saale): Bedarfspersonenbeförderung - Beförderung von Schülern - Beförderung von Schülern
Rahmenvereinbarung
— Los 1: Beförderung für Schüler mit Behinderungen in der Stadt Halle (Saale) vom Wohnort zur Förderschule für Geistigbehinderte „Astrid Lindgren“;
— Los 2: Beförderung für Schüler mit Behinderungen in der Stadt Halle (Saale) von Unterrichtsfahrten in der Förderschule für Geistigbehinderte „Astrid Lindgren“.

CPV-Codes:
60140000
Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEE02
Hauptort der Ausführung: Halle (Saale)
Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung: Beförderung
Kurze Beschreibung:Los 1: Beförderung für Schüler mit Behinderungen in der Stadt Halle (Saale) vom Wohnort zur Förderschule für Geistigbehinderte „Astrid Lindgren“.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
60140000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEE02
Hauptort der Ausführung: Halle (Saale)
Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.08.2020
Ende: 31.07.2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Die Stadt Halle (Saale) wird neben dieser Bekanntmachung noch weitere Rahmenvereinbarungen veröffentlichen (insgesamt 10 – FB 51-L-04/2020 bis FB 51-L-14/2020).
Sollten Sie sich auf mehrere der vorgenannten Vergaben bewerben, geben Sie bitte in einem eigenen Angebotsschreiben an, welche Vergaben durch Sie bevorzugt werden. Für jede Vergabe ist die dafür vorgesehene Anzahl der Fahrzeuge und Kapazitäten anzugeben.
Es ist beabsichtigt, mit einem Bieter maximal 3 Rahmenvereinbarungen zu schließen.

Los-Nr: 2
Bezeichnung: Unterrichtsfahrten
Kurze Beschreibung:Los 2: Beförderung für Schüler mit Behinderungen in der Stadt Halle (Saale) von Unterrichtsfahrten in der Förderschule für Geistigbehinderte „Astrid Lindgren“.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
60140000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEE02
Hauptort der Ausführung: Halle (Saale)
Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.08.2020
Ende: 31.07.2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Die Stadt Halle (Saale) wird neben dieser Bekanntmachung noch weitere Rahmenvereinbarungen veröffentlichen (insgesamt 10 – FB 51-L-04/2020 bis FB 51-L-14/2020).
Sollten Sie sich auf mehrere der vorgenannten Vergaben bewerben, geben Sie bitte in einem eigenen Angebotsschreiben an, welche Vergaben durch Sie bevorzugt werden. Für jede Vergabe ist die dafür vorgesehene Anzahl der Fahrzeuge und Kapazitäten anzugeben.
Es ist beabsichtigt, mit einem Bieter maximal 3 Rahmenvereinbarungen zu schließen.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Aktenzeichen:
FB 51.4-L-10/2020 Los 1+2
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
11.05.2020
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
— Genehmigungsurkunde für den Gelegenheitsverkehr mit Kfz (sofern vorhanden) und Gewerbeanmeldung bzw. Handelsregisterauszug;
— Betriebshaftpflichtversicherung mit einem Mindestdeckungsschutz von 2 Mio. EUR für Personen und Sachschäden, Insassen-Unfallversicherung;
— aktuelle Bescheinigung der Berufsgenossenschaft.

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
— Fahrzeugschein als Kopie beidseitig für einzusetzende Fahrzeuge inklusive Nachweis laut § 6 Absatz 4 Nr. 2 i. V. mit § 13 Absatz 2 FZV;
— Beschreibung der technischen Ausrüstung der Fahrzeuge (z. B. Nachweis über entsprechende Rückhaltevorrichtungen);
— Für die Fahrzeuge ein aktuelles Protokoll der Hauptuntersuchung nach § 29 StVO mit Abnahme nach § 41/42 BOKraft;
— Nachweis über die grüne Feinstaubplakette zum Befahren der Umweltzone in der Stadt Halle (Saale) (ggf. Foto).
Bei vorgesehener Neuanschaffung von Fahrzeugen sind die Nachweise 3-6 nach Zuschlagserteilung umgehend nachzureichen.
Bei Auftragserteilung vorzulegen:
1. Fahrerlaubnisse der Klasse B zuzüglich Führerschein zur Fahrgastbeförderung oder Fahrerlaubnis der Klasse D (KOM) von den einzusetzenden Fahrzeugführern,
2. Erweitertes Führungszeugnis der einzusetzenden Fahrzeugführer und Begleitpersonen.

Sonstiges
 
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://ausschreibung.halle.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-1713bdaeaec-9ee11f9ee8133da
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Stadt Halle (Saale), FB Bildung, Frau Lorenz
DE 110/144/40390
Albert-Schweitzer-Straße 40
Halle (Saale)
06114
Deutschland
Kontaktstelle(n): Fachbereich Bildung
Telefon: +49 345-2213140
E-Mail: [email protected]
Fax: +49 345-2213164
NUTS-Code: DEE02
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.halle.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://ausschreibung.halle.de/NetServer/

Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde

Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
maximale Anzahl an Losen: 2


Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 11.05.2020
Ortszeit: 12:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30.06.2020

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 11.05.2020
Ortszeit: 12:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:
Entfällt

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zusätzliche Angaben

Es wird darauf hingewiesen, dass Firmen, welche sich ohne Registrierung die Ausschreibungsunterlagen von der Vergabeplattform herunterladen, nicht automatisch über Änderungen im laufenden Vergabeverfahren informiert werden können. Bei Verwendung einer überholten Version der Vergabeunterlagen führt dies zum Ausschluss. Seit 18.10.2018 ist nur noch die elektronische Angebotsabgabe zugelassen (über Vergabeplattform).

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
1. Vergabekammer beim Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt
Ernst-Kamieth-Straße 2
Halle (Saale)
06112
Deutschland
Telefon: +49 3455141529
E-Mail: [email protected]
Fax: +49 3455141115
Internet-Adresse: www.lvwa.sachsen-anhalt.de

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Vergabeverstöße sind innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen zu rügen, § 160 Abs. 3 Nr. 1 GWB. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die auf Grund der Bekanntmachung oder erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind spätestens bis zu der in dieser Bekanntmachung benannten Frist zur Abgabe des Angebots bei der unter Punkt I. 3 benannten Stelle zu rügen, § 160 Abs. 3 Nr. 2 und 3 GWB. Frist für die Beantragung eines Nachprüfungsverfahrens nach § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB (bei Ablehnung einer Rüge): spätestens 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Vergaberüge des Unternehmens, welches eine Verletzung seiner Rechte nach den §§ 97 ff. GWB geltend macht, nicht abhelfen zu wollen.

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Stadt Halle (Saale), Fachbereich Recht, Vergabestelle, z. H. Herr Dr. Brümmer
Marktplatz 1
Halle (Saale)
06108
Deutschland
Telefon: +49 3452214400
E-Mail: [email protected]
Fax: +49 3452214447
Internet-Adresse: www.halle.de

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 03.04.2020