Bedarfspersonenbeförderung - Externer quzalifizierter Krankentransport

DTAD-ID: 17995903
Region:
48149 Münster (Centrum)
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Personen-, Schülerbeförderung
CPV-Codes:
Personensonderbeförderung (Straße), Bedarfspersonenbeförderung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Beabsichtigt ist der Abschluss einer Rahmenvereinbarung für 2 Jahre, die jeweils zweimal um ein weiteres Jahr verlängert werden kann, zur Durchführung von Entlassungs- und Verlegungstransporten bei denen das UKM Kostenträger ist, sowie in Ausnahmefä…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
14.09.2021
Frist Angebotsabgabe:
12.10.2021

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Münster: Bedarfspersonenbeförderung - Externer quzalifizierter Krankentransport - Externer quzalifizierter Krankentransport\
Beabsichtigt ist der Abschluss einer Rahmenvereinbarung für 2 Jahre, die jeweils zweimal um ein weiteres Jahr verlängert werden kann, zur Durchführung von Entlassungs- und Verlegungstransporten bei denen das UKM Kostenträger ist, sowie in Ausnahmefällen die Durchführung klinikinterner KTW-Transporte.\
Details sind der Leistungsbeschreibung zu entnehmen.\
\
CPV-Codes:\
60140000\
\
Beabsichtigt ist der Abschluss einer Rahmenvereinbarung für 2 Jahre, die jeweils zweimal um ein weiteres Jahr verlängert werden kann, zur Durchführung von Entlassungs- und Verlegungstransporten bei denen das UKM Kostenträger ist, sowie in Ausnahmefällen die Durchführung klinikinterner KTW-Transporte.\
Details sind der Leistungsbeschreibung zu entnehmen.\
\
Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEA33\
Hauptort der Ausführung: Universitätsklinikum Münster Albert-Schweitzer-Campus 1 Gbäude A3 48149 Münster Diese sind der Vergabeunterlagen zu entnehmen.\
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Aktenzeichen:
GBM20210824RC
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
12.10.2021
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Zuschlagskriterien:
Preis\
\
Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister\
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:\
Einzureichende Unterlagen:\
- Erklärungen zum Ausschluss der Tatbestände des § 123 und §124 GWB (mit dem Teilnahmeantrag mittels Eigenerklärung vorzulegen)\
- Nachweis über Eintragung in das Berufs- o. Handelsregister ggf. nach Rechtsvorschriften des Landes der Gemeinschaft, in dem der Bieter ansässig ist (nicht älter als 6 Monate) (mit dem Teilnahmeantrag mittels Eigenerklärung vorzulegen)\
\
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
Einzureichende Unterlagen:\
- Erklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens + den Umsatz bezüglich der besonderen Leistungsart, die Gegenstand der Vergabe ist, jeweils bezogen auf die letzten 3 Geschäftsjahre (mit dem Teilnahmeantrag mittels Eigenerklärung vorzulegen)\
- Nachweis, dass eine Betriebshaftpflichtversicherung besteht, sowie deren Höhe (nicht älter als 6 Monate) (mit dem Teilnahmeantrag mittels Eigenerklärung vorzulegen)\
\
Technische und berufliche Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
Einzureichende Unterlagen:\
- Angabe und Größe der Mitarbeiterentwicklung der letzten 3 Jahre (mit dem Teilnahmeantrag mittels Eigenerklärung vorzulegen)\
- Referenzen (mit dem Teilnahmeantrag mittels Eigenerklärung vorzulegen): Referenzliste der letzten drei Jahre (Kunden in Deutschland mit Namen eines Ansprechpartners und Kontaktdaten)\
\
Sonstiges
 
Kommunikation\
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXS0YYGYYMD/documents\
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen\
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXS0YYGYYMD\
\
Art des öffentlichen Auftraggebers\
Einrichtung des öffentlichen Rechts\
\
Haupttätigkeit(en)\
Gesundheit\
\
Angaben zu den Losen\
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein\
\
Weitere(r) CPV-Code(s)\
60130000\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems: \
Laufzeit in Monaten: 24\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja\
Beschreibung der Verlängerungen:\
Beabsichtigt ist der Abschluss einer Rahmenvereinbarung für 2 Jahre, die jeweils zweimal um ein weiteres Jahr verlängert werden kann.\
\
Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden\
Geplante Mindestzahl: 2\
Höchstzahl: 4\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: \
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: \
Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: \
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
\
Bedingungen für die Ausführung des Auftrags\
\
Einzureichende Unterlagen:\
- Als Amts- u. Umgangssprache wird Deutsch festgelegt, so sind z.B. alle Bedienhandbücher in deutsch vorzulegen (mit dem Teilnahmeantrag mittels Eigenerklärung vorzulegen)\
- Auftragsdatenverarbeitung (mit dem Teilnahmeantrag mittels Eigenerklärung vorzulegen): Erklärung zur Sicherstellung von Datenschutz und Datensicherheit bei der Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten.\
- Erklärung, dass die Auftrags- und Lieferbedingungen des Auftraggebers anerkannt werden und die AGB des Auftragnehmers keine Anerkennung finden (mit dem Teilnahmeantrag mittels Eigenerklärung vorzulegen)\
- Erklärung, dass die Ausschreibungsbedingungen anerkannt werden (mit dem Teilnahmeantrag mittels Eigenerklärung vorzulegen)\
Zulassung und Normung von Fahrzeugen des Rettungsdienstes sowie deren Farbgebung Runderlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales\
Vom 9. Januar 2018\
Nach § 3 Absatz 1 des Rettungsgesetzes NRW (RettG NRW) vom 24. November 1992 (GV. NRW. S. 458), das zuletzt durch Artikel 2 des Gesetzes vom 17. Dezember 2015 geändert worden ist (GV. NRW. S. 886), sind Krankenkraftwagen Fahrzeuge, die für die Notfallrettung oder den Krankentransport besonders eingerichtet und nach dem Fahrzeugschein als Krankenkraftwagen anerkannt sind (Notarztwagen, Rettungswagen, Krankentransportwagen). Notarzt-Einsatzfahrzeuge sind nach § 3 Absatz 2 RettG NRW Personenkraftwagen zur Beförderung der Notärztinnen und Notärzte. Sie dienen der Notfallrettung.\
Die obengenannten Rettungsdienstfahrzeuge müssen nach § 3 Absatz 4 RettG NRW in ihrer Ausstattung, Ausrüstung und Wartung den allgemein anerkannten Regeln von Medizin, Technik und Hygiene entsprechen. Dies gilt sowohl für Fahrzeuge des öffentlichen Rettungsdienstes gemäß dem 2. Abschnitt des RettG NRW als auch für solche von Unternehmen nach dem 3. Abschnitt des RettG NRW, die für die Durchführung der Notfallrettung oder des Krankentransports eine Genehmigung besitzen.\
Gemäß § 16 Absatz 3 in Verbindung mit § 3 RettG NRW wird, im Hinblick auf die Nummern 4 und 5 im Einvernehmen mit dem Ministerium für Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, Folgendes bestimmt:\
1 Fahrzeugtypen und Ausstattung Krankentransport\
Für den Krankentransport gemäß § 2 Absatz 3 RettG NRW sind Krankenkraftwagen nach Typ A 2 (Krankentransportwagen) der DIN EN 1789 mit mindestens folgender zusätzlicher Ausstattung einzusetzen (Tabelle und laufende Nummer bezogen auf Anhänge der DIN EN 1789):\
(a) Vakuum-Matratze (Tabelle 9, Nummer 3, nach Norm),\
(b) Schaufeltrage (Tabelle 9, Nummer 2, nach Norm),\
(c) Manuelles Blutdruckmessgerät (Tabelle 12, Nummer 1),\
(d) Stethoskop (Tabelle 12, Nummer 4),\
(e) Pulsoximeter (Tabelle 12, Nummer 3, nach Norm),\
(f) Automatisierter externer Defibrillator (AED) (Tabelle 15, Nummer 1, nach Norm) und\
(g)Schutzausrüstung gegen Infektionen ("Infektionsschutzsets"), vergleiche Tabelle 17, Nummer 6).\
Die aufgeführte Ausrüstung ist mindestens mitzuführen. Eine Erweiterung der Ausstattung ist nicht ausgeschlossen.\
\
Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem\
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung\
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern\
Geplante Höchstanzahl an Beteiligten an der Rahmenvereinbarung: 3\
Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs\
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote\
\
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)\
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja\
\
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge\
Tag: 12.10.2021\
Ortszeit: 12:00\
\
Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber\
Tag: 21.10.2021\
\
Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können\
Deutsch\
\
Bindefrist des Angebots\
\
Angaben zur Wiederkehr des Auftrags\
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein\
\
Zusätzliche Angaben\
\
An dieser Stelle keine weiteren Informationen nötig.\
Bekanntmachungs-ID: CXS0YYGYYMD\
\
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren\
Vergabekammer Westfalen bei der Bezirksregierung Münster\
Albrecht-Thaer Str. 9\
Münster\
48147\
Deutschland\
\
Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren\
Vergabekammer Westfalen bei der Bezirksregierung Münster\
Albrecht-Thaer Str. 9\
Münster\
48147\
Deutschland\
\
Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt\
Vergabekammer Westfalen bei der Bezirksregierung Münster\
Albrecht-Thaer Str. 9\
Münster\
48147\
Deutschland\
\
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung\
Tag: 09.09.2021\
\