IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung

DTAD-ID: 16747638
Region:
60329 Frankfurt am Main (Bahnhofsviertel)
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Datendienste, Softwareprogrammierung, -beratung
CPV-Codes:
IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung, Beratung im Bereich Software-Integration, Dienstleistungen in Verbindung mit Software
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Die Deutsche Bundesbank wird in Ihrem Projekt „Evolution“ Microsoft Outlook und Microsoft Exchange als E-Mail-System einführen. Hierbei gilt es ein über viele Jahre gewachsenes Altumfeld (IBM Notes) abzulösen und in einer Übergangsphase parallel zu …
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
02.09.2020
Frist Angebotsabgabe:
28.09.2020

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Frankfurt am Main: IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung - Beratung zum Rollout von Microsoft Outlook / Exchange
Die Deutsche Bundesbank wird in Ihrem Projekt „Evolution“ Microsoft Outlook und Microsoft Exchange als E-Mail-System einführen.
Hierbei gilt es ein über viele Jahre gewachsenes Altumfeld (IBM Notes) abzulösen und in einer Übergangsphase parallel zu betreiben. Weiterhin werden bestehende Komponenten der E-Mail-Infrastruktur an Microsoft Outlook / Exchange angebunden.
Das neue E-Mail-System wird in der Deutschen Bundesbank allen Mitarbeiter*innen (ca. 12 000), welche Zugang zu einem PC Arbeitsplatz haben, zur Verfügung gestellt. Dabei wird Microsoft Outlook in unterschiedlichen Umgebungen (Fat Client, Virtueller Client) betrieben werden.
Für den Rollout von Microsoft Outlook / Exchange bei den Anwendern benötigt das Engineering Beratungsleistung um internes Personal für Support und Serviceleistung für die Kunden in einer guten Qualität aufzubauen.

CPV-Codes:
72000000

Das Engineering von Microsoft Outlook bildet in der Supportkette den Last Level Support ab und unterstützt die Anwender bei Serviceanfragen. Weiterhin ist Ziel den Anwendern den Umstieg auf das neue E-Mail System zu erleichtern. Um diese Aufgaben effizient zu erfüllen, beinhaltet die gesuchte Dienstleistung insbesondere die nachfolgenden Aufgaben:
— Beratung hinsichtlich der Konfigurationsmöglichkeiten des Outlook Clients in Bezug auf Ansichten, Mail- und Postfachregeln, Kalenderfunktionen und Aufgabenverwaltung;
— Beratung zum leichteren Umstieg vom IBM Notes Client auf den Microsoft Outlook Client;
— Beratung hinsichtlich der Einrichtung von Delegierungen, Verwaltung von mehreren Postfächern, Berechtigungsvergabe für weitere Personen im Postfach;
— Beratung hinsichtlich Standardfehlern / -problemen im Microsoft Outlook/Exchange inklusive effizienter Lösungswege, um Supportanfragen schnell zu beantworten;
— Beratung hinsichtlich dem Umgang mit Add-Ins in Microsoft Outlook;
— Beratung zur internen und externen E-Mail Verschlüsselung;
— Wissenstransfer an internes Personal.

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DED51
Hauptort der Ausführung: Deutsche Bundesbank Karl-Liebknecht-Straße 141A 04275 Leipzig
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Aktenzeichen:
19/0010189
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
28.09.2020
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Zuschlagskriterien:

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
a) Eigenerklärungen gem. Ziffer 4, Vordruck 11078 II: Allgemeine Informationen über das Unternehmen (z. B. Firmenbroschüre, Zertifikate),
b) Eigenerklärung (gem. Ziffer 5, Vordruck 11078 II) über die Eintragung im Berufsregister mit Angabe der Registernummer, ggf. Kopie der Eintragung beifügen (in der Bundesrepublik Deutschland Handelsregister bzw. Handwerksrolle, bei ausländischen Bewerbern Unterlagen gemäß Artikel 58 der Richtlinie 2014/24/EG),
c) Angaben zu Insolvenzverfahren und Liquidation (gem. Ziffer 6, Vordruck 11078 II),
d) Angaben, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als Bewerber/Bieter in Frage stellt (gem. Ziffer 8, Vordruck 11078 II),
e) Angaben zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung (gem. Ziffer 9,Vordruck 11078 II),
f) Angaben zur Mitgliedschaft bei der Berufsgenossenschaft (gem. Ziffer 10, Vordruck 11078 II),
— Die Vergabestelle behält sich vor, im Zweifelsfall weitere Eignungsnachweise zu fordern.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
a) Eigenerklärung (gem. Ziffer 1, Vordruck 11078 II) über den Umsatz der Waren/Leistungen in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, je Jahr,
b) Angaben zu Leistungen, die mit der zu vergebenden Leistungen vergleichbar sind (gem. Ziffer 2,Vordruck 11078 II); hierzu sind Referenzen gesondert darzustellen,
c) Eigenerklärung (gem. Ziffer 7, Vordruck 11078 II) über eine ausreichende Betriebshaftpflichtversicherung für Sach- und Vermögensschäden. Die Gesamtleistung für alle Versicherungsfälle eines Jahres beträgt das Zweifache dieser Deckungssummen. Für den EVB-IT Vertrag ist der Nachweis vorzulegen,
d) Angaben zu den Arbeitskräften (gem. Ziffer 3, Vordruck 11078 II).
— Die Vergabestelle behält sich vor, im Zweifelsfall weitere Eignungsnachweise zu fordern.

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
— Eigenerklärung gem. Vordruck 11029 c: Sofern bereits bekannt Angaben zum Einsatz von Unterauftragnehmern.
Im Falle des Einsatzes von Unterauftragnehmern ist die Teilleistung anzugeben, welche durch Unterauftragnehmer durchgeführt wird. Der Unterauftragnehmer ist entsprechend Vordruck 11029 d zu verpflichten.
— Eigenerklärungen, Nachweise und Referenzen gemäß Eignungsmatrix: A04_Eignungsmatrix_19-0010189:
— Der Bieter erklärt, dass er bereits über Geschäftsbeziehungen im Bereich des öffentlichen Dienstes verfügt,
— Der Bieter erklärt, dass für die Erbringung der Leistungen nur Personen eingesetzt werden, welche zustimmen, im Bedarfsfall eine entsprechende Einwilligungs- und Verpflichtungserklärung zur Nutzung der IT-Ressourcen des Auftraggebers zu unterschreiben,
— Der Bieter erklärt, dass für die Erbringung der Leistungen nur Personen eingesetzt werden, welche einwilligen, sich einer Zuverlässigkeitsüberprüfung zu unterziehen und welche die Prüfung positiv durchlaufen,
— Eigenerklärung über die Anzahl der dem Bieter zur Verfügung stehenden Personen, die über eine mindestens dem Vertragszweck und der Aufgabenstellung (vgl. Anlage 1 - Leistungsbeschreibung) entsprechende Qualifikation verfügen. Mindestanforderung: 2 Personen
— Der Bieter muss über ausreichend Sachverstand und Erfahrungen in dem ausgeschriebenen Aufgabenbereich (vgl. Anlage 1 zum EVB-IT Dienstvertrag - Leistungsbeschreibung) verfügen.
Der Nachweis ist anhand von 3 Referenzen über Kundenprojekte in Zusammenhang mit dem Rollout von Microsoft Outlook/ Exchange zu führen, die bezüglich der Aufgabenstellung und den Rahmenbedingungen mit den in der Leistungsbeschreibung beschriebenen Leistungen vergleichbar und die nicht älter als 3 Jahre sind.
— Die Vergabestelle behält sich vor, im Zweifelsfall weitere Eignungsnachweise zu fordern.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
— Mindestanforderung zur Anzahl der dem Bieter zur Verfügung stehenden Personen: 2 Personen;
— Mindestanforderungen zu Referenzen:
Die Referenzen müssen folgende Punkte abdecken:
— Umstellung von IBM Notes auf Microsoft Outlook / Exchange war Schwerpunkt der Leistungserbringung;
— Das Unternehmen (Auftraggeber) hatte mindestens 5 000 Mitarbeiter/innen;
— Die Umstellung wurde erfolgreich abgeschlossen;
— In 2 von 3 Referenzen: Umstellung von mind. 10 000 Postfächern.

Sonstiges
 
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y63DZ21/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y63DZ21

Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts

Haupttätigkeit(en)
Wirtschaft und Finanzen

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Weitere(r) CPV-Code(s)
72000000
72227000
72260000

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Beginn: 01.04.2021
Ende: 31.03.2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Der Vertrag verlängert sich um jeweils ein weiteres Jahr, sofern nicht mit einer Frist von 3 Monaten zum Ende der Mindestvertragslaufzeit oder danach zum Ende des jeweiligen Folgevertragsjahres von einem der Vertragspartner schriftlich gekündigt wird.
In jedem Fall endet die Rahmenvereinbarung ohne vorherige schriftliche Kündigung spätestens am 31. März 2024.

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein


Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 28.09.2020
Ortszeit: 10:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30.11.2020

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 28.09.2020
Ortszeit: 10:00

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch

Zusätzliche Angaben

Die Vergabeunterlagen stehen auf der Vergabeplattform
https://www.dtvp.de/ zum Download zur Verfügung.
Die gesamte Kommunikation zwischen Bieter und Vergabestelle wird über das Modul „Bieterkommunikation“ der Vergabeplattform abgewickelt.
Angebote sind über die Vergabeplattform im entsprechenden
Projektraum über das Bietertool im Reiter „Angebote“ einzureichen.
Bekanntmachungs-ID: CXP4Y63DZ21.

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Villemombler Str. 76
Bonn
53123
Deutschland

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Es gilt eine Frist von 15 Kalendertagen gemäß § 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB.

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Deutsche Bundesbank, Leiter des Beschaffungszentrums
Wilhelm-Epstein-Straße 14
Frankfurt am Main
60431
Deutschland
Internet-Adresse: www.bundesbank.de

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 28.08.2020