Beratungsdienste von Architekten

DTAD-ID: 15350198
Region:
35578 Wetzlar
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Architekturdienstleistungen
CPV-Codes:
Beratungsdienste von Architekten
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Durchführung des Stadtumbaumanagement für das Stadtumbaugebiet „Quartiere an der Lahn“ in Wetzlar für den Zeitraum 2019 bis 2019 (plus 4 Jahre Ausfinanzierung).
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
18.06.2019
Frist Angebotsabgabe:
15.07.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Wetzlar: Beratungsdienste von Architekten - Betreuung Stadtumbau Wetzlar
Durchführung des Stadtumbaumanagement für das Stadtumbaugebiet „Quartiere an der Lahn“ in Wetzlar für den Zeitraum 2019 bis 2019 (plus 4 Jahre Ausfinanzierung).

CPV-Codes:
71210000

Verschiedene Leistungen (Strukturierung und Koordinierung des Stadtumbauprozesses, Management und Finanzierung, Umsetzung des Integrierten Handlungskonzept und Öffentlichkeutsarbeit) mit einem jährlichen Stundenaufwand von ca. 1 000 Stunden und einem einmaligen Aufwand von ca. 250 für die Fortschreibung des Intergierten Handlungskonzeptes.

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE722
Hauptort der AusführungMagistrat der Stadt WetzlarAmt für StadtentwicklungHerr Daniel HartmannErnst-Leitz-Straße 3035578 WetzlarTelefon: 06441/99-6110Fax: 06441/99- 6104E-Mail: [email protected]
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Aktenzeichen:
HEUSSEN-2019-0006
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
15.07.2019
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Zuschlagskriterien:
Qualitätskriterium - Name: Konzept zum Beratungsansatz / Gewichtung: 15,00
Qualitätskriterium - Name: Qualifikation des vorgesehenen Persononals / Gewichtung: 20,00
Qualitätskriterium - Name: Präsentation / Gewichtung: 20,00
Qualitätskriterium - Name: Kenntnisse lokaler Gegebenheiten im Projektgebiet / Gewichtung: 15,00
Preis - Gewichtung: 30,00

Geforderte Nachweise:
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
— Eigenerklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach §§ 123, 124 GWB,
— Eigenerklärung über das Bestehen einer Berufshaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von mind. 2 000 000 EUR für Personenschäden und 1 000 000 EUR für sonstige Schäden,
— Eigenerklärung über Umsatz der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre (2016, 2017, 2018) mit vergleichbaren Leistungen. Als vergleichbar werden Leistungen im Bereich von Förderprogrammen, die der RiLiSE unterliegen angesehen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Der Umsatz mit vergleichbaren Leistungen muss im Jahresmittel der letzten 3 Jahre mindestens 100 000 EUR betragen haben.

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
— Eigenerklärung zur Anzahl der Mitarbeiter/innen mit der Angabe, über welche Erfahrungen sie bei der Betreuung von Projekten des Stadtumbaus haben,
— Projektreferenzen des sich bewerbenden Unternehmens Bereich von Stadtumbaumanagementleistungen einschließlich der Umsetzung/Abwicklung von Städtebauförderungsprogrammen und Aktivierung von Stadtumbaugebieten, Durchführung von Bürgerbeteiligungsverfahren und Öffentlichkeitsarbeit/Moderationsleistungen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
— mindestens 3 Referenzen Förderungen nach den Richtlinien des Landes Hessen zur Förderung der Nachhaltigen Stadtentwicklung - RiLiSE zum Gegenstand haben,
— mindestens 2 Projekte aus dem Bereich Stadtumbaumanagement und mindestens 1 Referenz aus dem Bereich Durchführung von Bürgerbeteiligungsverfahren und Öffentlichkeitsarbeit stammen,
— mindestens eine Referenz freiraumplanerische Leistungen beinhalten.
Dabei kann eine einzelne Referenz auch mehrere oder alle Bereiche abdecken.

Sonstiges
 
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.had.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-16b4aabef24-28e6c0b60a670f8c
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: www.had.de

Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde

Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Beginn: 01.11.2019
Ende: 31.10.2029
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Höchstzahl: 5

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Die Bewerber müssen zwingend das bereitgestellte Formular 0132 „Teilnahmeantrag“ verwenden.
Die Auswahl erfolgt anhand folgender Kriterien:
1) Jahresumsatz mit vergleichbaren Leistungen (20 %);
2.1) Referenzen des Unternehmens, gemessen an deren Vergleichbarkeit (60 %);
2.2) Anzahl der Mitarbeiter, die im Stadtumbau über praktische Erfahrungen in nicht unerheblichen Umfang verfügen (20 %).


Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne Verhandlungen durchzuführen

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 15.07.2019
Ortszeit: 10:00

Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 19.07.2019

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31.10.2019

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Hilpertstraße 31; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64295
Deutschland
Telefon: +49 6151126603
Fax: +49 6151125816

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang vor der Vergabekammer beantragen. Nach Ablauf der Frist ist der Antrag unzulässig. (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB)

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 13.06.2019