Bereitstellung einer Tagungsstätte inkl. Unterbringung und Verpflegung 2020/21

DTAD-ID: 15190974
Region:
65203 Wiesbaden (Biebrich)
Auftragsart:
Öffentliche Auftraggeber
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Sonstige Dienstleistungen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Hotels
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Die auszuführende Leistung umfasst die Unterbringung und Verpflegung von bis zu 64 Personen sowie die Bereitstellung einer Tagungsstätte für die vorgenannte Personenzahl in den Jahren 2020 und 2021.
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
20.05.2019
Frist Angebotsabgabe:
19.06.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Bereitstellung einer Tagungsstätte inkl. Unterbringung und Verpflegung 2020/21 - Bezeichnung des Auftrags: Bereitstellung einer Tagungsstätte inkl.
Unterbringung und Verpflegung 2020/21
Art und Umfang der Leistung: Die auszuführende Leistung umfasst die
Unterbringung und Verpflegung von bis zu 64 Personen sowie die
Bereitstellung einer Tagungsstätte für die vorgenannte Personenzahl in
den Jahren 2020 und 2021.
Produktschlüssel (CPV):
55100000 Dienstleistungen von Hotels
Erfüllungsort:
Ort der Leistung: Sitz des Auftragnehmers
NUTS-Code : DE7 HESSEN
Lose:
Unterteilung in Lose: ja. Angebote können eingereicht werden für ein
oder mehrere Lose
Größe und Art der einzelnen Lose:
Los 1:
kurze Beschreibung : Der Auftrag umfasst die Bereitstellung einer
Tagungsstätte für bis zu 64 Personen sowie deren Unterbringung (in
Einzel- bzw. Doppelzimmern) und Verpflegung.
Die An- und Abreise erfolgt grundsätzlich am ersten und letzten
Seminartag.
Im Einzelfall muss auch eine Anreise am Vortag, sowie bei zweiwöchigen
Seminaren die Unterbringung und Verpflegung über das Wochenende möglich
sein.
Die Bereitstellung der Tagungsstätte muss ab März 2020 erfolgen. Für
Los 1 sind folgende Termine geplant:
- 2 Wochen: 10.08. - 21.08.20 alternativ 17.08. - 28.08.20 bis zu 64
Pers., 3 Tagungsräume
- 2 Wochen: 29.06. - 10.07.20 alternativ 25.05. - 05.06.20 bis zu 60
Pers., 2 Tagungsräume
- 1 Woche: 16.03. - 20.03.20 alternativ 23.03. - 27.03.20 bis zu 40
Pers., 2 - 3 Tagungsräume
- 2 Wochen: 09.08. - 20.08.21 alternativ 16.08. - 27.08.21 bis zu 64
Pers., 3 Tagungsräume
- 2 Wochen: im Kj 2021 (Termin steht bis Februar 2020 fest) bis zu 60
Pers., 2 Tagungsräume
- 1 Woche: im Kj 2021 (Termin steht bis Februar 2020 fest) bis zu 40
Pers., 2 - 3 Tagungsräume
Die Festlegung auf einen der beiden alternativ benannten Zeiträume
erfolgt in Abstimmung zwischen dem Auftraggeber und dem Bieter nach
Zuschlagserteilung.
Sind Veranstaltungen noch nicht final terminiert, erfolgt die
Terminabstimmung mit dem Auftragnehmer bis zum angegeben Datum oder
aber spätestens 9 Monate vor der jeweiligen Veranstaltung. Der
Auftragnehmer ist verpflichtet die benötigten Kapazitäten bis zur
Terminabstimmung bereit zu halten.
Die Tagungsstätte muss von Heppenheim oder Kassel aus mit öffentlichen
Verkehrsmitteln in max. 3 Stunden erreichbar sein. Tagungsstätte und
Unterbringung müssen fußläufig untereinander erreichbar sein. Es
handelt sich dabei um Mindestanforderungen die zwingend zu erfüllen
sind. Werden diese Anforderungen nicht erfüllt führt dies zum
Ausschluss des Angebotes.
Produktschlüssel (CPV):
55100000 Dienstleistungen von Hotels
Los 2:
kurze Beschreibung : Der Auftrag umfasst die Bereitstellung einer
Tagungsstätte für bis zu 18 Personen sowie deren Unterbringung (in
Einzelzimmern) und Verpflegung.
Die An- und Abreise erfolgt grundsätzlich am ersten und letzten
Seminartag.
Im Einzelfall muss auch eine Anreise am Vortag, sowie bei zweiwöchigen
Seminaren die Unterbringung und Verpflegung über das Wochenende möglich
sein. Die Bereitstellung der Tagungsstätte muss ab Februar 2020
erfolgen. Für Los 2 sind folgende Termine geplant:
- 2 Tage April/Mai 2020 sowie 2 Tage April/Mai 2021, je 18 Personen und
2 Tagungsräume
- 2 Tage September sowie 2 Tage November 2020, je 10 Personen und 2
Tagungsräume
- 7 Tage März/April sowie 7 Tage April/Mai 2020, je 13 Personen und 1
Tagungsraum
- 2 Tage September sowie 5 Tage November 2021, je 10 Personen und 2
Tagungsräume
- 3 Wochen 24.02.20 - 06.03.20 und 17.08.20 - 21.08.20 sowie 3 Wochen
06.07.20 - 17.07.20 und 16.11.20 - 20.11.20, 16 Personen, 1 Tagungsraum
- 3 Wochen Februar/März/August sowie 3 Wochen Juli/November 2021, 16
Personen, 1 Tagungsraum
- 5 Wochen Januar/Februar sowie 3 Wochen Juli/November 2021, 16
Personen, 1 Tagungsraum
Die Festlegung auf einen der beiden alternativ benannten Zeiträume
erfolgt in Abstimmung zwischen dem Auftraggeber und dem Bieter nach
Zuschlagserteilung.
Sind Veranstaltungen noch nicht final terminiert, erfolgt die
Terminabstimmung mit dem Auftragnehmer bis zum angegeben Datum oder
aber spätestens 9 Monate vor der jeweiligen Veranstaltung. Der
Auftragnehmer ist verpflichtet die benötigten Kapazitäten bis zur
Terminabstimmung bereit zu halten.
Die Tagungsstätte muss von Heppenheim oder Kassel aus mit öffentlichen
Verkehrsmitteln in max. 3 Stunden erreichbar sein. Tagungsstätte und
Unterbringung müssen fußläufig untereinander erreichbar sein. Es
handelt sich dabei um Mindestanforderungen die zwingend zu erfüllen
sind. Werden diese Anforderungen nicht erfüllt führt dies zum
Ausschluss des Angebotes.
Produktschlüssel (CPV):
55100000 Dienstleistungen von Hotels
Planungsleistungen
nein
Lose
nicht zugelassen
Sonstiges
 
Nichtberücksichtigte Angebote: Mit der Abgabe des Angebotes
unterliegt der Bieter den Bestimmungen über nicht berücksichtigte
Angebote gem. § 19 VOL/A.

Sonstige Informationen:
Es wird darauf hingewiesen, dass die Bieter sowie deren Nachunternehmen
und Verleihunternehmen, soweit diese bereits bei Angebotsabgabe bekannt
sind, die erforderlichen Verpflichtungserklärungen (diese wird mit den
Vergabeunterlagen zur Verfügung gestellt) zur Tariftreue und zum
Mindestentgelt mit dem Angebot abzugeben haben. Die
Verpflichtungserklärung bezieht sich nicht auf Beschäftigte, die bei
einem Bieter, Nachunternehmer und Verleihunternehmen im EU-Ausland
beschäftigt sind und die Leistung im EU-Ausland erbringen. Für jeden
schuldhaften Verstoß gegen eine sich aus der Verpflichtungserklärung zu
Tariftreue und Mindestentgelt ergebende Verpflichtung ist eine
Vertragsstrafe in Höhe von einem Prozent der Nettoauftragssumme vom
Auftragnehmer zu zahlen.
Es wird zudem darauf hingewiesen, dass mit dem Angebot - neben den
unter Buchstabe I) genannten, einzureichenden Erklärungen und
Nachweisen - die Abgabe der Erklärung Unternehmensdaten sowie die
Einreichung einer Aufschlüsselung der Positionen aus dem
Leistungsverzeichnis erforderlich ist.
Die Vergabeunterlagen werden ausschließlich elektronisch über die
Vergabeplattform des Landes Hessen (www.vergabe.hessen.de) zur
Verfügung gestellt.