Beschaffung von Atemschutzgeräten

DTAD-ID: 15348443
Region:
60435 Frankfurt am Main (Berkersheim)
Auftragsart:
Öffentliche Auftraggeber
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Kopfbedeckungen, Vorgefertigte Erzeugnisse, Materialien, Sonstige Maschinen, Geräte
CPV-Codes:
Atemschutzgeräte für die Brandbekämpfung
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Lieferung von 12 Atemschutzgeräten Dräger PSS5000 DP mit Zubehör und 3 Merlintafeln mit Zubehör
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
19.06.2019
Frist Angebotsabgabe:
17.07.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Beschaffung von Atemschutzgeräten - Atemschutzgeräte und Merlintafeln [LDL025]

Art und Umfang der Leistung:
Lieferung von 12 Atemschutzgeräten Dräger PSS5000 DP mit Zubehör und 3 Merlintafeln mit Zubehör

Produktschlüssel (CPV): 35111100
Erfüllungsort:
Stadt Frankfurt am Main, der Magistrat, Branddirektion,
Feuerwehrstraße 1, 60435
Frankfurt am Main
NUTS-Code: DE712
Lose:
Angebote können eingereicht werden für ein oder mehrere Lose

Größe und Art der einzelnen Lose:

Los 1: Atemschutzgeräte PSS 5000 DP BG 7000-BF Frankfurt und Zubehör

Kurze Beschreibung:
Lieferung von 12 Atemschutzgeräten PSS 5000 DP BG 7000-BF Frankfurt inklusive Zubehör

Los 2: Merlintafeln

Kurze Beschreibung:
Lieferung von 3 Merlintafeln inklusive Zubehör
Planungsleistungen
nein
Lose
nicht zugelassen
Sonstiges
 
Das Formblatt ''Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt bei öffentlichen Aufträgen nach dem Hessischen Vergabe- und Tariftreuegesetz'' ist mit den Angebotsunterlagen einzureichen.

Ist der Einsatz von Nachunternehmern vorgesehen, sind sowohl für den Bieter als auch für jeden einzelnen Nachunternehmer Verpflichtungserklärungen vorzulegen.

Vertragsstrafe wegen schuldhaften Verstosses gegen eine sich aus der Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt ergebenden Verpflichtung wird vereinbart: Ja,

Angaben zur Höhe der Vertragsstrafe:
siehe Vergabeunterlagen