Betriebliche Gesundheitsfürsorge

DTAD-ID: 17781027
Region:
55124 Mainz (Gonsenheim)
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Dienstleistungen des Gesundheitswesens
CPV-Codes:
Betriebliche Gesundheitsfürsorge
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Gegenstand der Maßnahme ist die Beauftragung von Dienstleistern auf dem Gebiet der arbeitsmedizinischen Betreuung der Beschäftigten der Auftraggeberin/BGHM gemäß § 3 des Arbeitssicherheitsgesetzes in Verbindung mit der Unfallverhütungsvorschrift DGU…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
09.07.2021
Frist Angebotsabgabe:
14.09.2021

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Mainz: Betriebliche Gesundheitsfürsorge - Arbeitsmedizinische Versorgung\
Gegenstand der Maßnahme ist die Beauftragung von Dienstleistern auf dem Gebiet der arbeitsmedizinischen Betreuung der Beschäftigten der Auftraggeberin/BGHM gemäß § 3 des Arbeitssicherheitsgesetzes in Verbindung mit der Unfallverhütungsvorschrift DGUV V2.\
Sie umfassen insbesondere die arbeitsmedizinische Grundbetreuung und die betriebsspezifische Betreuung der Beschäftigten an allen 29 Standorten der BGHM mit insgesamt ca. 3 150 Beschäftigten.\
Die Dienstleistung wird in 6 Gebietslosen (Nord, Ost, Süd-Ost, Süd-West, Mitte, West) ausgeschrieben.\
Für die Dienstleistung Arbeitsmedizinische Betreuung soll ein Rahmenvertrag für 4 Jahre geschlossen werden. Das geschätzte Auftragsvolumen für den Gesamtzeitraum beträgt etwa 900 000 EUR. Als Vertragsbeginn ist für alle Gebietslose der 1. Januar 2022 vorgesehen.\
— Gebietslos Nord (560 Beschäftigte): Auftragsvolumen ca. 161 000,00 EUR,\
— Gebietslos Ost (428 Beschäftigte): Auftragsvolumen ca. 123 000,00 EUR,\
— Gebietslos Süd-Ost (409 Beschäftigte): Auftragsvolumen ca. 118 000,00 EUR,\
— Gebietslos Süd-West (346 Beschäftigte): Auftragsvolumen ca. 100 000,00 EUR,\
— Gebietslos Mitte (696 Beschäftigte): Auftragsvolumen ca. 200 000,00 EUR,\
— Gebietslos West (691 Beschäftigte): Auftragsvolumen ca. 199 000,00 EUR.\
\
CPV-Codes:\
85147000\
Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE93A\
NUTS-Code: DE501\
NUTS-Code: DE600\
NUTS-Code: DE929\
NUTS-Code: DE803\
NUTS-Code: DE40F\
NUTS-Code: DE300\
NUTS-Code: DEE01\
NUTS-Code: DED21\
NUTS-Code: DEG01\
NUTS-Code: DED52\
NUTS-Code: DEE09\
NUTS-Code: DE26A\
NUTS-Code: DE212\
NUTS-Code: DE254\
NUTS-Code: DE21M\
NUTS-Code: DE131\
NUTS-Code: DE125\
NUTS-Code: DE26B\
NUTS-Code: DE111\
NUTS-Code: DE725\
NUTS-Code: DEB35\
NUTS-Code: DEC01\
NUTS-Code: DEA41\
NUTS-Code: DEA52\
NUTS-Code: DEA11\
NUTS-Code: DEA23\
NUTS-Code: DEA2A\
NUTS-Code: DEA56\
Lose:
Los-Nr: 1\
Bezeichnung: Gebietslos Nord\
Kurze Beschreibung:Die zukünftigen Aufgaben des Dienstleisters (Auftragnehmer) ergeben sich aus § 3 des Arbeitssicherheitsgesetzes in Verbindung mit der Unfallverhütungsvorschrift DGUV V2 der BGHM, gehen aber stellenweise über den gesetzlich definierten Umfang hinaus.Sie umfassen insbesondere die arbeitsmedizinische Grundbetreuung, die betriebsspezifische Betreuung der Beschäftigten, nach dem von der Auftraggeberin intern definierten „HASA-Standard“ und die jährliche Verpflichtung zur Berichterstattung über die Erfüllung der übertragenen Aufgaben. Insbesondere bedarf es der Benennung einer leitenden Betriebsärztin/ eines leitenden Betriebsarztes im Sinne des § 8 Abs. 2 ASiG. Des Weiteren umfassen die Aufgaben die jährlichen Grippeschutzimpfungen der Beschäftigten.Die Dokumentation dieser Leistungen erfolgt grundsätzlich auf den Formularen der Auftraggeberin. Diese werden dem Auftragnehmer spätestens nach Vertragsschluss zur Verfügung gestellt.Der Auftragnehmer muss in der Lage sein, alle Leistungsbestandteile der betriebsärztlichen Betreuung der Auftraggeberin über die gesamte Laufzeit der Rahmenvereinbarung anbieten zu können. Dazu gehört insbesondere, dass im Falle einer Verhinderung von Betriebsärztinnen und Betriebsärzten (Urlaub, Krankheit, Fortbildung, o. ä) eine qualifizierte Vertretung erfolgt.\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
85147000\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DE93A\
NUTS-Code: DE501\
NUTS-Code: DE600\
NUTS-Code: DE929\
NUTS-Code: DE803\
Zuschlagskriterien:\
Qualitätskriterium - Name: Konzeptbeschreibung, Erreichbarkeit und Terminvergabe / Gewichtung: 60\
Preis - Gewichtung: 40\
\
Geschützter Wert:\
Wert ohne MwSt.: 161.000,00 EUR\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Beginn: 01.01.2022\
Ende: 31.12.2025\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Los-Nr: 2\
Bezeichnung: Gebietslos Ost\
Kurze Beschreibung:Die zukünftigen Aufgaben des Dienstleisters (Auftragnehmer) ergeben sich aus § 3 des Arbeitssicherheitsgesetzes in Verbindung mit der Unfallverhütungsvorschrift DGUV V2 der BGHM, gehen aber stellenweise über den gesetzlich definierten Umfang hinaus.Sie umfassen insbesondere die arbeitsmedizinische Grundbetreuung, die betriebsspezifische Betreuung der Beschäftigten, nach dem von der Auftraggeberin intern definierten „HASA-Standard“ und die jährliche Verpflichtung zur Berichterstattung über die Erfüllung der übertragenen Aufgaben. Insbesondere bedarf es der Benennung einer leitenden Betriebsärztin/ eines leitenden Betriebsarztes im Sinne des § 8 Abs. 2 ASiG. Des Weiteren umfassen die Aufgaben die jährlichen Grippeschutzimpfungen der Beschäftigten.Die Dokumentation dieser Leistungen erfolgt grundsätzlich auf den Formularen der Auftraggeberin. Diese werden dem Auftragnehmer spätestens nach Vertragsschluss zur Verfügung gestellt.Der Auftragnehmer muss in der Lage sein, alle Leistungsbestandteile der betriebsärztlichen Betreuung der Auftraggeberin über die gesamte Laufzeit der Rahmenvereinbarung anbieten zu können. Dazu gehört insbesondere, dass im Falle einer Verhinderung von Betriebsärztinnen und Betriebsärzten (Urlaub, Krankheit, Fortbildung, o. ä) eine qualifizierte Vertretung erfolgt.\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
85147000\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DE40F\
NUTS-Code: DE300\
NUTS-Code: DEE01\
NUTS-Code: DED21\
NUTS-Code: DEG01\
NUTS-Code: DED52\
NUTS-Code: DEE09\
Zuschlagskriterien:\
Qualitätskriterium - Name: Konzeptbeschreibung, Erreichbarkeit und Terminvergabe / Gewichtung: 60\
Preis - Gewichtung: 40\
\
Geschützter Wert:\
Wert ohne MwSt.: 123.000,00 EUR\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Beginn: 01.01.2022\
Ende: 31.12.2025\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Los-Nr: 3\
Bezeichnung: Gebietslos Süd-Ost\
Kurze Beschreibung:Die zukünftigen Aufgaben des Dienstleisters (Auftragnehmer) ergeben sich aus § 3 des Arbeitssicherheitsgesetzes in Verbindung mit der Unfallverhütungsvorschrift DGUV V2 der BGHM, gehen aber stellenweise über den gesetzlich definierten Umfang hinaus.Sie umfassen insbesondere die arbeitsmedizinische Grundbetreuung, die betriebsspezifische Betreuung der Beschäftigten, nach dem von der Auftraggeberin intern definierten „HASA-Standard“ und die jährliche Verpflichtung zur Berichterstattung über die Erfüllung der übertragenen Aufgaben. Insbesondere bedarf es der Benennung einer leitenden Betriebsärztin/ eines leitenden Betriebsarztes im Sinne des § 8 Abs. 2 ASiG. Des Weiteren umfassen die Aufgaben die jährlichen Grippeschutzimpfungen der Beschäftigten.Die Dokumentation dieser Leistungen erfolgt grundsätzlich auf den Formularen der Auftraggeberin. Diese werden dem Auftragnehmer spätestens nach Vertragsschluss zur Verfügung gestellt.Der Auftragnehmer muss in der Lage sein, alle Leistungsbestandteile der betriebsärztlichen Betreuung der Auftraggeberin über die gesamte Laufzeit der Rahmenvereinbarung anbieten zu können. Dazu gehört insbesondere, dass im Falle einer Verhinderung von Betriebsärztinnen und Betriebsärzten (Urlaub, Krankheit, Fortbildung, o. ä) eine qualifizierte Vertretung erfolgt.\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
85147000\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DE26A\
NUTS-Code: DE212\
NUTS-Code: DE254\
NUTS-Code: DE21M\
Zuschlagskriterien:\
Qualitätskriterium - Name: Konzeptbeschreibung, Erreichbarkeit und Terminvergabe / Gewichtung: 60\
Preis - Gewichtung: 40\
\
Geschützter Wert:\
Wert ohne MwSt.: 118.000,00 EUR\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Beginn: 01.01.2022\
Ende: 31.12.2025\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Los-Nr: 4\
Bezeichnung: Gebietslos Süd-West\
Kurze Beschreibung:Die zukünftigen Aufgaben des Dienstleisters (Auftragnehmer) ergeben sich aus § 3 des Arbeitssicherheitsgesetzes in Verbindung mit der Unfallverhütungsvorschrift DGUV V2 der BGHM, gehen aber stellenweise über den gesetzlich definierten Umfang hinaus.Sie umfassen insbesondere die arbeitsmedizinische Grundbetreuung, die betriebsspezifische Betreuung der Beschäftigten, nach dem von der Auftraggeberin intern definierten „HASA-Standard“ und die jährliche Verpflichtung zur Berichterstattung über die Erfüllung der übertragenen Aufgaben. Insbesondere bedarf es der Benennung einer leitenden Betriebsärztin/ eines leitenden Betriebsarztes im Sinne des § 8 Abs. 2 ASiG. Des Weiteren umfassen die Aufgaben die jährlichen Grippeschutzimpfungen der Beschäftigten.Die Dokumentation dieser Leistungen erfolgt grundsätzlich auf den Formularen der Auftraggeberin. Diese werden dem Auftragnehmer spätestens nach Vertragsschluss zur Verfügung gestellt.Der Auftragnehmer muss in der Lage sein, alle Leistungsbestandteile der betriebsärztlichen Betreuung der Auftraggeberin über die gesamte Laufzeit der Rahmenvereinbarung anbieten zu können. Dazu gehört insbesondere, dass im Falle einer Verhinderung von Betriebsärztinnen und Betriebsärzten (Urlaub, Krankheit, Fortbildung, o. ä) eine qualifizierte Vertretung erfolgt.\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
85147000\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DE131\
NUTS-Code: DE125\
NUTS-Code: DE26B\
NUTS-Code: DE111\
Zuschlagskriterien:\
Qualitätskriterium - Name: Konzeptbeschreibung, Erreichbarkeit und Terminvergabe / Gewichtung: 60\
Preis - Gewichtung: 40\
\
Geschützter Wert:\
Wert ohne MwSt.: 100.000,00 EUR\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Beginn: 01.01.2022\
Ende: 31.12.2025\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Los-Nr: 5\
Bezeichnung: Gebietslos Mitte\
Kurze Beschreibung:Die zukünftigen Aufgaben des Dienstleisters (Auftragnehmer) ergeben sich aus § 3 des Arbeitssicherheitsgesetzes in Verbindung mit der Unfallverhütungsvorschrift DGUV V2 der BGHM, gehen aber stellenweise über den gesetzlich definierten Umfang hinaus.Sie umfassen insbesondere die arbeitsmedizinische Grundbetreuung, die betriebsspezifische Betreuung der Beschäftigten, nach dem von der Auftraggeberin intern definierten „HASA-Standard“ und die jährliche Verpflichtung zur Berichterstattung über die Erfüllung der übertragenen Aufgaben. Insbesondere bedarf es der Benennung einer leitenden Betriebsärztin/ eines leitenden Betriebsarztes im Sinne des § 8 Abs. 2 ASiG. Des Weiteren umfassen die Aufgaben die jährlichen Grippeschutzimpfungen der Beschäftigten.Die Dokumentation dieser Leistungen erfolgt grundsätzlich auf den Formularen der Auftraggeberin. Diese werden dem Auftragnehmer spätestens nach Vertragsschluss zur Verfügung gestellt.Der Auftragnehmer muss in der Lage sein, alle Leistungsbestandteile der betriebsärztlichen Betreuung der Auftraggeberin über die gesamte Laufzeit der Rahmenvereinbarung anbieten zu können. Dazu gehört insbesondere, dass im Falle einer Verhinderung von Betriebsärztinnen und Betriebsärzten (Urlaub, Krankheit, Fortbildung, o. ä) eine qualifizierte Vertretung erfolgt.\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
85147000\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DE725\
NUTS-Code: DEB35\
NUTS-Code: DEC01\
Zuschlagskriterien:\
Qualitätskriterium - Name: Konzeptbeschreibung, Erreichbarkeit und Terminvergabe / Gewichtung: 60\
Preis - Gewichtung: 40\
\
Geschützter Wert:\
Wert ohne MwSt.: 200.000,00 EUR\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Beginn: 01.01.2022\
Ende: 31.12.2025\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Los-Nr: 6\
Bezeichnung: Gebietslos West\
Kurze Beschreibung:Die zukünftigen Aufgaben des Dienstleisters (Auftragnehmer) ergeben sich aus § 3 des Arbeitssicherheitsgesetzes in Verbindung mit der Unfallverhütungsvorschrift DGUV V2 der BGHM, gehen aber stellenweise über den gesetzlich definierten Umfang hinaus.Sie umfassen insbesondere die arbeitsmedizinische Grundbetreuung, die betriebsspezifische Betreuung der Beschäftigten, nach dem von der Auftraggeberin intern definierten „HASA-Standard“ und die jährliche Verpflichtung zur Berichterstattung über die Erfüllung der übertragenen Aufgaben. Insbesondere bedarf es der Benennung einer leitenden Betriebsärztin/ eines leitenden Betriebsarztes im Sinne des § 8 Abs. 2 ASiG. Des Weiteren umfassen die Aufgaben die jährlichen Grippeschutzimpfungen der Beschäftigten.Die Dokumentation dieser Leistungen erfolgt grundsätzlich auf den Formularen der Auftraggeberin. Diese werden dem Auftragnehmer spätestens nach Vertragsschluss zur Verfügung gestellt.Der Auftragnehmer muss in der Lage sein, alle Leistungsbestandteile der betriebsärztlichen Betreuung der Auftraggeberin über die gesamte Laufzeit der Rahmenvereinbarung anbieten zu können. Dazu gehört insbesondere, dass im Falle einer Verhinderung von Betriebsärztinnen und Betriebsärzten (Urlaub, Krankheit, Fortbildung, o. ä) eine qualifizierte Vertretung erfolgt.\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
85147000\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEA41\
NUTS-Code: DEA52\
NUTS-Code: DEA11\
NUTS-Code: DEA23\
NUTS-Code: DEA2A\
NUTS-Code: DEA56\
Zuschlagskriterien:\
Qualitätskriterium - Name: Konzeptbeschreibung, Erreichbarkeit und Terminvergabe / Gewichtung: 60\
Preis - Gewichtung: 40\
\
Geschützter Wert:\
Wert ohne MwSt.: 199.000,00 EUR\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Beginn: 01.01.2022\
Ende: 31.12.2025\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Aktenzeichen:
2021-003-EU-STAGS
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
14.09.2021
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister\
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:\
— Eintragung HRA/B bzw. Gewerbeanmeldung oder anderer Zulassungsnachweis\
(Dok. 05 Angebotsformblatt)\
\
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
— Umsatzzahlen der letzten 3 Geschäftsjahre sind anzugeben im Formblatt „Eignung“, Dokument 07 der Vergabeunterlagen.\
— Eigenerklärung gem. §§ 123, 124 GWB, Formblatt „Eigenerklärung“, Dokument 06 für Unterauftragnehmer gelten die gestellten Anforderungen zu den Eignungskriterien im Falle der Eignungsleihe und/oder sofern die Anforderungen hinsichtlich der Leistungsfähigkeit nach §§ 45,46 VgV mittels Unterauftragnehmer erbracht werden entsprechend. Die Auftraggeberin behält sich vor, diese im Rahmen der Angebotswertung anzufordern.\
Bietergemeinschaften werden als Einzelbieter behandelt.\
\
Technische und berufliche Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
Referenzen über vergleichbare Aufträge, anzugeben im Dokument 07, Eignung\
Der Auftragnehmer oder sein Personal verfügen über die nach § 3 DGUV V2 erforderliche arbeitsmedizinische Fachkunde. Die arbeitsmedizinische Betreuung erfolgt durch Ärztin-nen/Ärzte mit der Gebietsbezeichnung Arbeitsmedizin oder der Zusatzbezeichnung Betriebs-medizin. Diese halten sich kontinuierlich durch entsprechende Fortbildung, auch im Hinblick auf Gefährdungspotentiale im Betrieb, auf dem aktuellen wissenschaftlichen Stand.\
Der Auftragnehmer stellt eine feste Ansprechperson (Vertriebsinnendienst) für die Betreuung der Auftraggeberin pro Gebietslos zur Verfügung. Bei einer Bewerbung auf mehrere Gebiets-lose ist ausreichend, wenn eine Person für mehrere / alle Lose benannt wird.\
Der Auftragnehmer oder sein Personal verfügen über die notwendige Qualifikation und Ausrüstung für die im HASA-Standard genannten arbeitsmedizinischen Vorsorgen.\
Der Auftragnehmer verfügt über ein gem. ISO 9001 zertifiziertes Qualitätsmanagement.\
Der Bieter sichert die ausschließliche Nutzung unserer bereitgestellten Formulare zu, z. B. die Formulare „Protokoll Arbeitsplatzbegehung“, „Abrechnung Arbeitszeiten“, „Antrag auf Beschaffung einer besonderen Sehhilfe“.\
Details zu den Zuschlagskriterien sind der Anlage „Bewertung und Zuschlag“ /Dokument 03a zu entnehmen.\
\
Sonstiges
 
Kommunikation\
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=399459\
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen\
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=399459\
\
Art des öffentlichen Auftraggebers\
Andere: Sozialversicherungsträger\
\
Haupttätigkeit(en)\
Andere Tätigkeit: Sozialversicherungsträger\
\
Angaben zu den Losen\
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja\
Angebote sind möglich für alle Lose\
\
\
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)\
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein\
\
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge\
Tag: 14.09.2021\
Ortszeit: 10:00\
\
Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können\
Deutsch\
\
Bindefrist des Angebots\
Laufzeit in Monaten: 3 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der Angebote)\
\
Bedingungen für die Öffnung der Angebote\
Tag: 14.09.2021\
Ortszeit: 10:00\
Ort:\
Mainz\
\
Angaben zur Wiederkehr des Auftrags\
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein\
\
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren\
Vergabekammer des Bundes – Bundeskartellamt\
Villemombler Straße 76\
Bonn\
53123\
Deutschland\
\
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung\
Tag: 06.07.2021\
\