Bild- und Tonübertragungseinrichtung

DTAD-ID: 15385133
Region:
10785 Berlin (Kreuzberg)
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Rundfunk-, Fernsehgeräte, Ton-, Bildaufnahme-, -wiedergabegeräte, Sendegeräte für Funk, Fernsehen
CPV-Codes:
Bild- und Tonübertragungseinrichtung, Videokonferenzeinrichtungen, Datenübertragungsanlagen, Film- und Videoausrüstung, Audiovisuelle Geräte, Videoaufzeichnungs- und -wiedergabegeräte, Mikrofone und Lautsprecher
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Die FES führt aus den o. g. Gründen vielfältige Sitzungen, Tagungen und Konferenzen unterschiedlichster Art und Größe aus. Um diese auch online darstellen zu können, müssen Li-vestreamings von tatsächlichen Veranstaltungen oder Live-Debatten für die…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
28.06.2019
Frist Angebotsabgabe:
02.08.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Berlin: Bild- und Tonübertragungseinrichtung - Rahmenvereinbarung Livestream
Die FES führt aus den o. g. Gründen vielfältige Sitzungen, Tagungen und Konferenzen unterschiedlichster Art und Größe aus. Um diese auch online darstellen zu können, müssen Li-vestreamings von tatsächlichen Veranstaltungen oder Live-Debatten für die Friedrich-Ebert-Stiftung in Bonn und Berlin sowie deren Landesbüros deutschlandweit produziert werden.
Für die Bedienung von Kameras sowie die Bildregie bei der Übertragung von Veranstaltungen wird der Abschluss eines Rahmenvertrages mit Bildproduzent_innen bzw. Kameraleuten angestrebt.

CPV-Codes:
32210000

Am Berliner und Bonner Standort gibt es jeweils 2 Konferenzsäle. Aufgrund dessen besteht die Möglichkeit in beiden Sälen an einem Standort zu unterschiedlichen Themen parallel eine TV-Übertragung im Liveformat auch online zu realisieren.
Sämtliche Geräte / Technik ist für alle Veranstaltungsorte vom Auftragnehmer mitzubringen/zu stellen. Dazu gehören die Kameras, die Regie, die Kommunikation (Intercom) und geeignetes Licht. Für die Bedienung der Kameras (insgesamt 3 St.) sowie die Bildregie bei der Übertragung von Veranstaltungen wird der Abschluss eines Rahmenvertrages mit freiberuflich tätigen Bildproduzentinnen angestrebt. Die FES verfügt über keinen Livestream-Server, dieser ist vom Anbieter zu stellen.
Hierzu müssen 2 Personen die Kameras bedienen und eine weitere Person die Bildregie in enger Absprache mit den Kameramännern/-frauen übernehmen. Die dritte Kamera nimmt in der Regel eine feste Position ein (Ausrichtung auf das Podium). Eine Dritte Kameraperson ist abhängig von bestimmten Bedingungen wie Raum, Aufwand und Vorgaben zur technisch-ästhetischen Umsetzung etc.

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE300
Hauptort der AusführungFriedrich-Ebert-Stiftung e.V. Hiroshimastraße 17 + 28 10785 Berlin Friedrich-Ebert-StiftungHiroshimastraße 17 und 2810785 BerlinUndFriedrich-Ebert-StiftungGodesberger Allee 1495317…
NUTS-Code: DEA22
Hauptort der AusführungFriedrich-Ebert-Stiftung e.V. Hiroshimastraße 17 + 28 10785 Berlin Friedrich-Ebert-StiftungHiroshimastraße 17 und 2810785 BerlinUndFriedrich-Ebert-StiftungGodesberger Allee 1495317…
NUTS-Code: DE929
Hauptort der AusführungFriedrich-Ebert-Stiftung e.V. Hiroshimastraße 17 + 28 10785 Berlin Friedrich-Ebert-StiftungHiroshimastraße 17 und 2810785 BerlinUndFriedrich-Ebert-StiftungGodesberger Allee 1495317…
NUTS-Code: DEB35
Hauptort der AusführungFriedrich-Ebert-Stiftung e.V. Hiroshimastraße 17 + 28 10785 Berlin Friedrich-Ebert-StiftungHiroshimastraße 17 und 2810785 BerlinUndFriedrich-Ebert-StiftungGodesberger Allee 1495317…
NUTS-Code: DEA11
Hauptort der AusführungFriedrich-Ebert-Stiftung e.V. Hiroshimastraße 17 + 28 10785 Berlin Friedrich-Ebert-StiftungHiroshimastraße 17 und 2810785 BerlinUndFriedrich-Ebert-StiftungGodesberger Allee 1495317…
NUTS-Code: DE111
Hauptort der AusführungFriedrich-Ebert-Stiftung e.V. Hiroshimastraße 17 + 28 10785 Berlin Friedrich-Ebert-StiftungHiroshimastraße 17 und 2810785 BerlinUndFriedrich-Ebert-StiftungGodesberger Allee 1495317…
NUTS-Code: DE212
Hauptort der AusführungFriedrich-Ebert-Stiftung e.V. Hiroshimastraße 17 + 28 10785 Berlin Friedrich-Ebert-StiftungHiroshimastraße 17 und 2810785 BerlinUndFriedrich-Ebert-StiftungGodesberger Allee 1495317…
NUTS-Code: DE232
Hauptort der AusführungFriedrich-Ebert-Stiftung e.V. Hiroshimastraße 17 + 28 10785 Berlin Friedrich-Ebert-StiftungHiroshimastraße 17 und 2810785 BerlinUndFriedrich-Ebert-StiftungGodesberger Allee 1495317…
NUTS-Code: DE714
Hauptort der AusführungFriedrich-Ebert-Stiftung e.V. Hiroshimastraße 17 + 28 10785 Berlin Friedrich-Ebert-StiftungHiroshimastraße 17 und 2810785 BerlinUndFriedrich-Ebert-StiftungGodesberger Allee 1495317…
NUTS-Code: DEB21
Hauptort der AusführungFriedrich-Ebert-Stiftung e.V. Hiroshimastraße 17 + 28 10785 Berlin Friedrich-Ebert-StiftungHiroshimastraße 17 und 2810785 BerlinUndFriedrich-Ebert-StiftungGodesberger Allee 1495317…
NUTS-Code: DE404
Hauptort der AusführungFriedrich-Ebert-Stiftung e.V. Hiroshimastraße 17 + 28 10785 Berlin Friedrich-Ebert-StiftungHiroshimastraße 17 und 2810785 BerlinUndFriedrich-Ebert-StiftungGodesberger Allee 1495317…
NUTS-Code: DED51
Hauptort der AusführungFriedrich-Ebert-Stiftung e.V. Hiroshimastraße 17 + 28 10785 Berlin Friedrich-Ebert-StiftungHiroshimastraße 17 und 2810785 BerlinUndFriedrich-Ebert-StiftungGodesberger Allee 1495317…
NUTS-Code: DED21
Hauptort der AusführungFriedrich-Ebert-Stiftung e.V. Hiroshimastraße 17 + 28 10785 Berlin Friedrich-Ebert-StiftungHiroshimastraße 17 und 2810785 BerlinUndFriedrich-Ebert-StiftungGodesberger Allee 1495317…
NUTS-Code: DEE03
Hauptort der AusführungFriedrich-Ebert-Stiftung e.V. Hiroshimastraße 17 + 28 10785 Berlin Friedrich-Ebert-StiftungHiroshimastraße 17 und 2810785 BerlinUndFriedrich-Ebert-StiftungGodesberger Allee 1495317…
NUTS-Code: DEG01
Hauptort der AusführungFriedrich-Ebert-Stiftung e.V. Hiroshimastraße 17 + 28 10785 Berlin Friedrich-Ebert-StiftungHiroshimastraße 17 und 2810785 BerlinUndFriedrich-Ebert-StiftungGodesberger Allee 1495317…
NUTS-Code: DE600
Hauptort der AusführungFriedrich-Ebert-Stiftung e.V. Hiroshimastraße 17 + 28 10785 Berlin Friedrich-Ebert-StiftungHiroshimastraße 17 und 2810785 BerlinUndFriedrich-Ebert-StiftungGodesberger Allee 1495317…
NUTS-Code: DE804
Hauptort der AusführungFriedrich-Ebert-Stiftung e.V. Hiroshimastraße 17 + 28 10785 Berlin Friedrich-Ebert-StiftungHiroshimastraße 17 und 2810785 BerlinUndFriedrich-Ebert-StiftungGodesberger Allee 1495317…
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Aktenzeichen:
2019127
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
02.08.2019
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Zuschlagskriterien:
Qualitätskriterium - Name: Leistungskonzept / Gewichtung: 45,00 %
Qualitätskriterium - Name: Personalkonzept / Gewichtung: 25,00 %
Kostenkriterium - Name: Preis / Gewichtung: 30,00 %

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
— es muss vom Bewerber eine Eigenerklärung erbracht werden, dass keine schweren Verpfehlungen vorliegen, welche gem. § 123 GWB sowie § 124 GWB die Zuverlässigkeit des bewerbenden Unternehmens in Frage stellen (Dokument EU 03 Angebot 2019127). Bei Einsatz von Nachunternehmern ist entsprechend das Dokument 07 / 07a – Verzeichnis Leistung anderer Unternehmen auszufüllen und einzureichen. Alle nicht in den Dokumenten 07 / 07a aufgeführten Leistungen werden sonst im eigenen Betrieb ausgeführt,
— es muss vom Bewerber eine Eigenerklärung erbracht werden, dass in den letzten 2 Jahren nicht gemäß § 21 Abs. 1 Satz 1 oder 2 Schwarzarbeiterbekämpfungsgesetz oder gemäß § 21 Abs. 1 Satz 1 oder Satz 2 Arbeitnehmerentsendegeetz oder gemäß § 19 Abs. 1 Mindestlohngesetz oder gemäß § 98 c Abs. 1 Satz 1 Aufenthaltsgesetz mit einer Freiheitsstrafe von mehr als 3 Monaten oder einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen oder einer Geldbuß von wenigstens 2 500 EUR belegt worden ist (Dokument EU 03 Angebot 2019127),
— es muss vom Bewerber eine Eigernklärung erbracht werden, dass Amtsträgern oder für den öffentlichen Dienst besonders Verpflichteten keine Vorteile angeboten, versprochen oder gewährt hat (Dokument EU 03 Angebot 2019127),
— es muss vom Bewerber eine Eigenerklärung erbracht werden, dass er keine Verstöße gegen das Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB), u. a. Beteiligung an Absprachen über Preise oder Preisbestandteile, verbotene Preisempfehlungen, Beteiligung an Empfehlungen oder Absprachen über die Abgabe oder Nichtabgabe von Angeboten, begangen hat. (Dokument EU 03 Angebot 2019127).
Für die Angebotserstellung sind die Dokumente 03 Angebot/ Angebotsschreiben, 06 Verschwiegenheitserklärung, 07 Verzeichnis Leistungen anderer Unternehmen, 07a Verpflichtungserklärungen anderer Unternehmen, 08 Bietergemeinschaftserklärung und das Preisblatt zu verwenden. Sofern ein Bieter geforderte Erklärungen bzw. Nachweise alternativ in Form der Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung (EEE) einreicht, muss dieser sicherstellen, dass die EEE sämtliche in diesen Bewerberbögen abgefragten Erklärungen bzw. Nachweise enthält.
Unvollständige Angebote, werden vom Vergabeverfahren ausgeschlossen. Die Erklärungen und Nachweise sind mit dem Angebot abzugeben bzw. vorzulegen. Die Möglichkeit der Nachforderung von Erklärungen und Nachweisen gemäß § 56 Abs. 2 VgV bleibt unberührt.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Folgende Nachweise bzw. Erklärungen sind gefordert und anzugeben:
— Eigenerklärung über den Gesamtumsatz des Bewerbers, bezogen auf die letzten 3 Geschäftsjahre (Angaben getrennt pro Jahr),
— es muss vom Bewerber eine Erklärung erbracht werden, dass über das Vermögen nicht das Insolvenzverfahren eröffnet oder Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt wurde. (Dokument EU 03 Angebot 2019127),
— es muss vom Bewerber eine Erklärung erbracht werden, dass sämtliche Verpflichtungen zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt haben (Dokument EU 03 Angebot 2019127),
— Angaben des Bieters, ob und - soweit zutreffend – welche tarifrechtlichen Bestimmungen und Vereinbarungen in Bezug auf Arbeitszeiten und Lohnstruktur in seinem Unternehmen bei der Durchführung dieses Auftrags gelten sowie eine Eigenerklärung, dass diese im Falle der Beauftragung eingehalten werden,
— Betriebshaftpflichtversicherung. Nachweis durch Kopie des Versicherungsscheines oder durch eine schriftliche Bestätigung eines Betriebshaftpflichversicherers. Die Bestätigun lediglich eines Versicherungsmaklers über den Versicherungsschutz wird nicht akzeptiert.
Für die Angebotserstellung sind die Dokumente 03 Angebot/Angebotsschreiben, 06 Verschwiegenheitserklärung, 07 Verzeichnis Leistungen anderer Unternehmen, 07a Verpflichtungserklärungen anderer Unternehmen, 08 Bietergemeinschaftserklärung und das Preisblatt zu verwenden. Sofern ein Bieter geforderte Erklärungen bzw. Nachweise alternativ in Form der Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung (EEE) einreicht, muss dieser sicherstellen, dass die EEE sämtliche in diesen Bewerberbögen abgefragten Erklärungen bzw. Nachweise enthält.
Unvollständige Angebote, werden vom Vergabeverfahren ausgeschlossen. Die Erklärungen und Nachweise sind mit dem Angebot abzugeben bzw. vorzulegen. Die Möglichkeit der Nachforderung von Erklärungen und Nachweisen gemäß § 56 Abs. 2 VgV bleibt unberührt.

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
— Eigenerklärung über die Anzahl der festangestellten Miarbeiter in den letzten 3 Geschäftsjahren (Angaben getrennt pro Jahr),
— Referenzliste der wesentlichen in den letzten 3 Jahren erbrachten Leistungen, diese müssen mit den hier geforderten Leistungen vergleichbar sein,
— Eigenerklärung mit der Beschreibung und der Darstellung des Unternehmens (Organisation, Tätigkeitsfeld, operative Prozesse),
— Leistungskonzept gemäß Pkt. 5.1.3) in der Angebotsaufforderung (Beschreibung der angebotenen Leistung, hierzu ist das methodische Vorgehen und eine Konzeption für die Erstellung und Durchführung eines Livestreams und der Erstellung eines Veranstaltungsmittschnitts darzulegen. Darstellung der Ausführungsplanung für die Durchführung eines Livestreamings als Kameramann/-frau bei Veranstaltungen sowie die Zeitliche Benennung der Bereitstellung eines Veranstaltungsmittschnitts nach Beendigung der Veranstaltung – Angabe in Tagen, weiterhin ist ein Konzept für die Themen Untertitelung, Chat-Interface für Live-Debatten sowie Umsetzungsvorschlag Inklsuion und Barrierefreiheit und Datenschutz gemäß der Leistungsbeschreinung zu erstellen),
— Personalkonzept gemäß Pkt. 5.1.2) in der Angebotsaufforderung (Namentliche Vorstellung des einzusetzenden Personals, beruflichen Hintergrund im Hinblick auf das Livestreaming als Kameramann/-frau bzw. der Erstellung eines Zusammenschnitts bei Livestreamings von Veranstaltungen, mind. 3 Referenzen der wesentlich in den letzten 3 Jahren erbrachten Leistungen, diese müssen mit den hier ausgeschriebenen Leistungen vergleichbar sein, Bennennung von Vertretungspersonal mit beruflichen Hintergrund und mind. 3 Referenzen der wesentlichen in den letzten 3 Jahren erbrachten Leistungen, diese müssen mit den hier ausgeschriebenen Leistungen vergleichbar sein).
Für die Angebotserstellung sind die Dokumente 03 Angebot/Angebotsschreiben, 06 Verschwiegenheitserklärung, 07 Verzeichnis Leistungen anderer Unternehmen, 07a Verpflichtungserklärungen anderer Unternehmen, 08 Bietergemeinschaftserklärung und das Preisblatt zu verwenden. Sofern ein Bieter geforderte Erklärungen bzw. Nachweise alternativ in Form der Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung (EEE) einreicht, muss dieser sicherstellen, dass die EEE sämtliche in diesen Bewerberbögen abgefragten Erklärungen bzw. Nachweise enthält.
Unvollständige Angebote, werden vom Vergabeverfahren ausgeschlossen. Die Erklärungen und Nachweise sind mit dem Angebot abzugeben bzw. vorzulegen. Die Möglichkeit der Nachforderung von Erklärungen und Nachweisen gemäß § 56 Abs. 2 VgV bleibt unberührt.

Sonstiges
 
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y6PY1HX/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y6PY1HX
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen

Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Politische Stiftung

Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Vergabe von Stipendien, Internationale Entwicklungszusammenarbeit, Politische Bildung

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Weitere(r) CPV-Code(s)
32232000
32260000
32321100
32321200
32333000
32340000

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Beginn: 01.09.2019
Ende: 31.08.2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Der Vertrag kann einmalig um 12 Monate (1.9.2022 bis 31.8.2023) verlängert werden.
Ein Anspruch auf Ausübung der Option besteht nicht.

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein


Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 02.08.2019
Ortszeit: 18:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30.08.2019

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 02.08.2019
Ortszeit: 18:00

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert

Zusätzliche Angaben

Die Bieter haben sich unmittelbar nach Abruf bzw. Erhalt der Vergabeunterlagen über deren Vollständigkeit zu versichern. Enthalten die Vergabeunterlagen nach Auffassung des Bieters Unvollständigkeiten oder Unklarheiten, so hat der Bieter die oben bezeichnete Kontaktstelle innerhalb von 10 Kalendertagen nach Kenntniserlangung, spätestens jedoch bis zum Ablauf der Angebotsfrist (§ 160 Abs. 3 GWB) darauf hinzuweisen.
Bekanntmachungs-ID: CXP4Y6PY1HX

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Villemomblerstraße 76
Bonn
53113
Deutschland

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung oder in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder Angebotsabgabe gegenüber der Auftraggeberin zu rügen. Im Übrigen sind Verstöße gegen Vergabevorschriften innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen nach Kenntnis gegenüber der Auftraggeberin zu rügen.
Ein Nachprüfungsantrag ist innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung der Auftraggeberin, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, bei der zuständigen Vergabekammer zu stellen (§ 160 GWB).

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 25.06.2019