Brandschutz-Installationsarbeiten

DTAD-ID: 14261625
Region:
10785 Berlin (Kreuzberg)
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Installation von Brandmeldeanlagen, Brandschutz, Installation von Zäunen, Geländern, Sicherheitseinrichtungen
CPV-Codes:
Brandschutz-Installationsarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Rahmenverträge Gr. 10 Brandschutz – RV Bauliche Instandsetzungsleistungen in 49 Raumlosen
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
20.07.2018
Frist Angebotsabgabe:
17.08.2018

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Berlin: Brandschutz-Installationsarbeiten - Rahmenverträge Gr. 10 Brandschutz – RV Bauliche Instandsetzungsleistungen 18GEI34025
Rahmenverträge Gr. 10 Brandschutz – RV Bauliche Instandsetzungsleistungen in 49 Raumlosen

CPV-Codes:
45343000
Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE300
Hauptort der AusführungIn allen Bundesländern 49 Unterregionen (Raumlose)
NUTS-Code: DE1
Hauptort der AusführungIn allen Bundesländern 49 Unterregionen (Raumlose)
NUTS-Code: DE2
Hauptort der AusführungIn allen Bundesländern 49 Unterregionen (Raumlose)
NUTS-Code: DE4
Hauptort der AusführungIn allen Bundesländern 49 Unterregionen (Raumlose)
NUTS-Code: DE5
Hauptort der AusführungIn allen Bundesländern 49 Unterregionen (Raumlose)
NUTS-Code: DE6
Hauptort der AusführungIn allen Bundesländern 49 Unterregionen (Raumlose)
NUTS-Code: DE7
Hauptort der AusführungIn allen Bundesländern 49 Unterregionen (Raumlose)
NUTS-Code: DE8
Hauptort der AusführungIn allen Bundesländern 49 Unterregionen (Raumlose)
NUTS-Code: DE9
Hauptort der AusführungIn allen Bundesländern 49 Unterregionen (Raumlose)
NUTS-Code: DEA
Hauptort der AusführungIn allen Bundesländern 49 Unterregionen (Raumlose)
NUTS-Code: DEB
Hauptort der AusführungIn allen Bundesländern 49 Unterregionen (Raumlose)
NUTS-Code: DEC
Hauptort der AusführungIn allen Bundesländern 49 Unterregionen (Raumlose)
NUTS-Code: DED
Hauptort der AusführungIn allen Bundesländern 49 Unterregionen (Raumlose)
NUTS-Code: DEE
Hauptort der AusführungIn allen Bundesländern 49 Unterregionen (Raumlose)
NUTS-Code: DEF
Hauptort der AusführungIn allen Bundesländern 49 Unterregionen (Raumlose)
NUTS-Code: DEG
Hauptort der AusführungIn allen Bundesländern 49 Unterregionen (Raumlose)
Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung: Rahmenverträge Gr. 10 Brandschutz – RV Baulichen Instandsetzungsleistungen für 49 Raumlose (bundesweit)
Kurze Beschreibung:Exklusive Rahmenverträge Brandschutz Gruppe 10 der Baulichen Instandsetzungsleistungen. Dazu zählen im Detail Baustelleneinrichtung und Leistungen, wie Abbruch, Kernbohrungen, Durchbrüche, Putz abschlagen, Untergründe vorbehandeln, Putzträger, -bewehrung, -einbauteile, Sanierputz, Rückbau / Abbrechen, Türen, Ausbesserungen, Verkehrssicherungspflicht, Schlösser, Türdrückergarnituren, Profilzylinder / Türschließer, Demontagearbeiten, Zargen, Abdeckungen,- Abdeckungen, Entfernen von Altanstrichen, Vorbereitungen, Anstrich, Innenflächen, Anstrich, Lackierungen innen, Rückbau / Abbrechen, Montagewände, Anschlüsse/Einbauteile, Vorsatzwände, Wandzulagen, Deckenbekleidung, Deckenzulagen, Trockenputz, Allgemeines, vorbereitende Maßnahmen, Sonstiges, Allgemeines, vorbereitende Maßnahmen, Sonstiges (ohne Fabrikat)Nähere Informationen zum Leistungsumfang entnehmen Sie bitte dem Leistungsverzeichnis.Die Laufzeit beträgt 2 Jahre zzgl. Verlängerungsoption um weitere 2 Jahre.Die Leistung wird zudem in 49 Raumlose untergliedert, für die sich der Auftraggeber eine losweise Vergabe vorbehält. Die Raumlose gliedern sich – wie nachstehend erläutert – nach den Regionalbereichen und den dazu zählenden Unterregionen.— Regionalbereich Nord untergliedert sich in 3 weitere Unterregionen,— Regionalbereich Nordost untergliedert sich in 7 weitere Unterregionen,— Regionalbereich Süd untergliedert sich in 7 weitere Unterregionen,— Regionalbereich Südwest untergliedert sich in 8 weitere Unterregionen,— Regionalbereich Mitte untergliedert sich in 4 weitere Unterregionen,— Regionalbereich Südost untergliedert sich in 5 weitere Unterregionen,— Regionalbereich West untergliedert sich in 15 weitere Unterregionen.Auf eine Einzeldarstellung der 49 Raumlose im Rahmen der Bekanntmachung wird auf Grund der Komplexität an dieser Stelle verzichtet. Eine konkrete Darstellung der Unterregionen unter Angabe der Postleitzahl(en) entnehmen Sie bitte der Anlage „Anlage 3.12 Übersicht Regionen- Loszuordnung-prognostizierter Zielwert pro GJ“ zum Teilnahmewettbewerb.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
45343000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE300
Hauptort der AusführungIn allen Bundesländern 49 Unterregionen (Raumlose)
NUTS-Code: DE1
Hauptort der AusführungIn allen Bundesländern 49 Unterregionen (Raumlose)
NUTS-Code: DE2
Hauptort der AusführungIn allen Bundesländern 49 Unterregionen (Raumlose)
NUTS-Code: DE4
Hauptort der AusführungIn allen Bundesländern 49 Unterregionen (Raumlose)
NUTS-Code: DE5
Hauptort der AusführungIn allen Bundesländern 49 Unterregionen (Raumlose)
NUTS-Code: DE6
Hauptort der AusführungIn allen Bundesländern 49 Unterregionen (Raumlose)
NUTS-Code: DE7
Hauptort der AusführungIn allen Bundesländern 49 Unterregionen (Raumlose)
NUTS-Code: DE8
Hauptort der AusführungIn allen Bundesländern 49 Unterregionen (Raumlose)
NUTS-Code: DE9
Hauptort der AusführungIn allen Bundesländern 49 Unterregionen (Raumlose)
NUTS-Code: DEA
Hauptort der AusführungIn allen Bundesländern 49 Unterregionen (Raumlose)
NUTS-Code: DEB
Hauptort der AusführungIn allen Bundesländern 49 Unterregionen (Raumlose)
NUTS-Code: DEC
Hauptort der AusführungIn allen Bundesländern 49 Unterregionen (Raumlose)
NUTS-Code: DED
Hauptort der AusführungIn allen Bundesländern 49 Unterregionen (Raumlose)
NUTS-Code: DEE
Hauptort der AusführungIn allen Bundesländern 49 Unterregionen (Raumlose)
NUTS-Code: DEF
Hauptort der AusführungIn allen Bundesländern 49 Unterregionen (Raumlose)
NUTS-Code: DEG
Hauptort der AusführungIn allen Bundesländern 49 Unterregionen (Raumlose)
Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.01.2019
Ende: 31.12.2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Es besteht die Option, dass der Rahmenvertrag um insgesamt 2 Jahre verlängert werden kann, um Jeweils 1 Jahr (max. Laufzeit bis 31.12.2022).

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Aktenzeichen:
18GEI34025
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
17.08.2018
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Zahlung:
Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:
Zahlungsbedingungen gemäß Vergabeunterlagen
Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
— Erklärung über seine Mitgliedschaft in der Berufsgenossenschaft. Bieter ohne Sitz in der Bundesrepublik Deutschland haben eine entsprechende Erklärung über die Mitgliedschaft bei dem für sie zuständigen Versicherungsträger abzugeben.
— Erklärung über die Eintragung in die Handwerksrolle, das Berufsregister oder das Register der Industrie- und Handelskammer seines Sitzes oder Wohnsitzes.
Form der geforderten Erklärungen/Nachweise
Alle geforderten Erklärungen/Nachweise sind Bestandteil der Eigenerklärung (siehe Auftragsunterlagen).
Darüber hinausgehende Unterlagen sind nicht erwünscht.
Weitere erforderliche Erklärungen/Nachweise siehe III.2.2 und VI.3).
Alle unter III.1.1 bis III.1.3, III.2.2 und VI.3 geforderten Erklärungen/Nachweise sind im Offenen Verfahren mit dem Angebot und bei einem Aufruf zum Teilnahmewettbewerb mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

Sonstiges
 
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://bieterportal.noncd.db.de/evergabe.bieter/DownloadTenderFiles.ashx?subProjectId=SXNURLP%2bgOc%3d
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
FEI-O – Beschaffung Infrastruktur Region Ost
Caroline-Michaelis-Str. 5-11
Berlin
10115
Deutschland
Kontaktstelle(n): Hermann, Angela
Telefon: +49 3029755101
E-Mail: [email protected]
Fax: +49 3029755724
NUTS-Code: DE300
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.deutschebahn.com/bieterportal
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: http://www.deutschebahn.com/bieterportal

Haupttätigkeit(en)
Eisenbahndienste

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
maximale Anzahl an Losen: 1
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, Aufträge unter Zusammenfassung der folgenden Lose oder Losgruppen zu vergeben:
Der Auftraggeber wird nur einen Rahmenvertrag je Los abschließen. Die Anzahl der Lose, die an einen Bieter vergeben werden können, richtet sich nach der Eigenerklärung Pkt. 19

Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt wird, haben muss:
Gesamtschuldnerische Haftung aller Gemeinschaftsmitglieder


Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 17.08.2018
Ortszeit: 11:00

Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 28.08.2018

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zusätzliche Angaben

Ab dem 19.4.2017 ist bei Vergaben gemäß SektVO nur noch die Übermittlung von Angeboten/Teilnahmeanträgen über das Vergabeportal der Deutschen Bahn AG zulässig.
Die interessierten Wirtschaftsteilnehmer müssen dem Auftraggeber mitteilen, dass sie an den Aufträgen interessiert sind; die Aufträge werden ohne spätere Veröffentlichung eines Aufrufs zum Wettbewerb vergeben.
Durch den Wirtschaftsteilnehmer sind als Teilnahmebedingung neben den unter III.1.1 bis III.1.3 genannten Erklärungen/Nachweisen folgende weitere Erklärungen/Nachweise erforderlich:
Form der geforderten Erklärungen/Nachweise
Alle geforderten Erklärungen/Nachweise sind zwingend vorzulegen, ein Verweis auf frühere Bewerbungen wird nicht akzeptiert.
Nur die unter III.1.1 bis III.1.3, III.2.2 und VI.3 geforderten Erklärungen/Nachweise werden für die Bieterauswahl berücksichtigt. Darüber hinausgehende Unterlagen sind nicht erwünscht.
Alle unter III.1.1 bis III.1.3, III.2.2 und VI.3 geforderten Erklärungen/Nachweise sind im Offenen Verfahren mit dem Angebot und bei einem Aufruf zum Teilnahmewettbewerb mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen.
Fragen zu den Vergabeunterlagen oder dem Vergabeverfahren sind so rechtzeitig zu stellen, dass dem Auftraggeber unter Berücksichtigung interner Abstimmungsprozesse eine Beantwortung spätestens 6 Tage vor Ablauf der Frist zur Angebotsabgabe bzw. zur Einreichung der Teilnahmeanträge möglich ist. Der Auftraggeber behält sich vor, nicht rechtzeitig gestellte Fragen gar nicht oder innerhalb von weniger als 6 Tagen vor Ablauf der Frist zur Angebotsabgabe bzw. zur Einreichung der Teilnahmeanträge zu beantworten.
Der Auftraggeber behält sich die Anwendung von §§ 123, 124 GWB vor.
Bei Durchführung eines Verhandlungsverfahrens behält sich der Auftraggeber die Möglichkeit vor, den Auftrag auf der Grundlage der Erstangebote zu vergeben, ohne in Verhandlungen einzutreten.
Hinweise zur Bekanntmachung:
— zu Ziffer III. 1.3) Die Unterlagen zur „Eigenerklärung“ ist unter dem https://bieterportal.noncd.db.de/Portal unter A-Teilnehmerunterlagen abgelegt,
— zu Ziffer IV.1.3) Der Auftraggeber behält sich vor, je Los nur einen exklusiven Rahmenvertrag abzuschließen,
— zu Ziffer IV.1.6) Der Auftraggeber behält sich vor, das Verhandlungsverfahren in Form einer elektronischen Verhandlung durchzuführen und hierfür im Vorfeld geeignete Regeln festzulegen. Dieser Verhandlungsprozess wird im Kommunikationspapier „Anlage 4.0 Kommunikationspapier“ unter https://bieterportal.noncd.db.de/Portal erläutert. Das Kommunikationspaper findet nur dann Anwendung, wenn eine elektronische Verhandlung durchgeführt wird.

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes
Villemomblerstr. 76
Bonn
53123
Deutschland

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3, Satz 1, Nr. 4 GWB). Ein Nachprüfungsantrag ist zudem unzulässig, soweit der Antrag erst nach Zuschlagserteilung zugestellt wird (§ 168 Abs. 2, Satz 1 GWB). Die Zuschlagserteilung ist möglich 10 Tage nach Absendung der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung per Fax oder auf elektronischem Weg bzw. 15 Tage nach Absendung der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung per Post (§ 134 Abs. 2 GWB). Die Zulässigkeit eines Nachprüfungsantrags setzt ferner voraus, dass die geltend gemachten Vergabeverstöße innerhalb von 10 Kalendertagen nach Kenntnis bzw. – soweit die Vergabeverstöße aus der Bekanntmachung oder den Vergabeunterlagen erkennbar sind – bis zum Ablauf der Teilnahme- bzw. Angebotsfrist gerügt wurden (§ 160 Abs. 3, Satz 1, Nr. 1 bis 3 GWB). Des Weiteren wird auf die in § 135 Abs. 2 GWB genannten Fristen verwiesen.

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 17.07.2018