Brandschutz für Rohre und Kabel

DTAD-ID: 15285742
Region:
64289 Darmstadt
Auftragsart:
Öffentliche Auftraggeber
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Elektroinstallationsarbeiten, Kabelinfrastruktur, Installation von Heizungs-, Lüftungs-, Klimaanlagen, Rohre, zugehörige Artikel, Installation von Brandmeldeanlagen, Brandschutz, Installation von Beleuchtungs-, Signalanlagen, Sanitär-,Klempnerarbeiten, Kabel, Draht, zugehörige Erzeugnisse
CPV-Codes:
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Brandschutzarbeiten an bestehenden Medien-, Heizungs-, Sanitär- und Elektroinstallationen in Wand- und Deckendurchführungen mit Brandschutzanforderung. ca. 350 Brandschutzmaßnahmen für brennbare und nichtbrennbare Rohre, Durchmesser 15 bis 200 mm…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
07.06.2019
Frist Angebotsabgabe:
26.06.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Brandschutz für Rohre und Kabel - Titel V_010_743445_10_Brandschutz für Rohre und Kabel - Fraunhofer LBF Darmstadt -
Brandschutzmaßnahmen
Bezeichnung V_010_743445_10_Brandschutz für Rohre und Kabel
Beschreibung V_010_743445_10_Brandschutz für Rohre und Kabel
ausf. Beschreibung Brandschutzarbeiten an bestehenden Medien-, Heizungs-, Sanitär- und
Elektroinstallationen in Wand- und Deckendurchführungen mit
Brandschutzanforderung. ca. 350 Brandschutzmaßnahmen für brennbare und
nichtbrennbare Rohre, Durchmesser 15 bis 200 mm, ca. 25 Kabelpritschen bis 50
cm, Einzelkabel bis 50 mm und Kabelbündel. Arbeitshöhen von 3 bis 6 m.
Entsprechende Arbeitsgerüste sind in der Ausschreibung enthalten. Die Arbeiten
sind bei laufendem Betrieb durchzuführen.
Erfüllungsort:
64289 Darmstadt
Lose:
losweise Vergabe: ist nicht vorgesehen
Lose
Zulässigkeit Die Abgabe von Nebenangeboten ist nicht erlaubt.
Sonstiges
 
w) Name und Anschrift der Stelle, an die sich Bewerber oder Bieter zur Nachprüfung behaupteter Verstöße gegen
Vergabebestimmungen wenden kann:
keine Angaben