Büromöbel - Rahmenvertrag Büromöbel 2019

DTAD-ID: 15161279
Region:
38100 Braunschweig (Innenstadt)
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Büromöbel, Sonstige Möbel, Einrichtung, Schulmöbel, -Einrichtung
CPV-Codes:
Stühle, Tische, Schränke, Schreibtische und Bücherschränke, Büromöbel
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Rahmenvertrag über die Lieferung und Montage von diversem Büromobiliar und von Besprechungs- und Bürodrehstühlen.
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
10.05.2019
Frist Angebotsabgabe:
07.06.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Braunschweig: Büromöbel - Rahmenvertrag Büromöbel 2019 - Rahmenvertrag Büromöbel 2019
Rahmenvertrag über die Lieferung und Montage von diversem Büromobiliar und von Besprechungs- und Bürodrehstühlen.

CPV-Codes:
39130000
Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE911
Hauptort der AusführungBraunschweig
Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung: Büromöbel
Kurze Beschreibung:Lieferung und Montage von diversem Büromobiliar.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
39112000
39120000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE911
Hauptort der AusführungBraunschweig
Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.10.2019
Ende: 30.09.2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Der Rahmenvertrag kann in beiderseitigem Einvernehmen um ein Jahr verlängert werden.

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 2
Bezeichnung: Besprechungsstühle
Kurze Beschreibung:Lieferung und Montage von Besprechungsstühlen.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
39112000
39120000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE911
Hauptort der AusführungBraunschweig
Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.10.2019
Ende: 30.09.2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Der Rahmenvertrag kann in beiderseitigem Einvernehmen um ein Jahr verlängert werden.

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 3
Bezeichnung: Bürodrehstuhl
Kurze Beschreibung:Lieferung und Montage von Bürodrehstühlen.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
39112000
39120000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE911
Hauptort der AusführungBraunschweig
Zuschlagskriterien:
Qualitätskriterium - Name: Sitzhöhe / Gewichtung: 7 Punkt
Qualitätskriterium - Name: Sitzbreite / Gewichtung: 5 Punkte
Qualitätskriterium - Name: Sitztiefe / Gewichtung: 5 Punkte
Qualitätskriterium - Name: Höhenverstellung Rückenlehne / Gewichtung: 5 Punkte
Qualitätskriterium - Name: Stuhltraglast / Gewichtung: 6 Punkte
Qualitätskriterium - Name: Scheuertouren Stoffbezug / Gewichtung: 5 Punkte
Qualitätskriterium - Name: Garantie / Gewichtung: 7 Punkte
Preis - Gewichtung: 60 Punkte

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.10.2019
Ende: 30.09.2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Der Rahmenvertrag kann in beiderseitigem Einvernehmen um ein Jahr verlängert werden.

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Aktenzeichen:
2019002297
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
07.06.2019
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Erklärung darüber, dass der Verpflichtung zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung nachgekommen wird, die gewerblichen Voraussetzungen für die Ausführung der angebotenen Leistung erfüllt werden, eine Mitgliedschaft in einer Berufsgenossenschaft besteht und kein Insolvenzverfahren anhängig ist.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Erklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens sowie den Umsatz bezüglich der besonderen Leistungsart, die Gegenstand der Vergabe ist, jeweils bezogen auf die letzten 3 Geschäftsjahre. Die geforderte Erklärung kann durch Vorlage von Eignungsnachweisen erbracht werden die durch Präqualifizierungsmaßnahmen erworben worden sind.

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Erklärung über die wesentlichen, in den letzten Jahren erbrachten vergleichbaren Leistungen mit Angabe des Rechnungswertes, der Leistungszeit sowie der öffentlichen und privaten Arbeitgeber. Die geforderte Erklärung kann durch die Vorlage von Eignungsnachweisen erbracht werden die durch Präqualifizierungsmaßnahmen erworben worden sind.

Sonstiges
 
Gemeinsame Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben

Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://bieterzugang.deutsche-evergabe.de/evergabe.bieter/DownloadTenderFiles.ashx?subProjectId=cUEHJgRyfJE%253d
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://root.deutsche-evergabe.de

Art des öffentlichen Auftraggebers
Agentur/Amt auf regionaler oder lokaler Ebene

Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose


Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 07.06.2019
Ortszeit: 23:59

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 17.09.2019

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 11.06.2019
Ortszeit: 10:00
Ort:
Braunschweig
Kleine Burg 2

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zusätzliche Angaben

Zu IV.2.7) Eine Teilnahme am Öffnungsverfahren ist nicht möglich.

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Niedersachsen beim Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
Auf der Hude 2
Lüneburg
21339
Deutschland
Telefon: +49 4131153306
E-Mail: [email protected]
Fax: +49 4131152943

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
1) Etwaige Vergabeverstöße muss der Bewerber/Bieter gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 1 GWB innerhalb von 10 Tagen nach Kenntnisnahme rügen;
(2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 2 GWB spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Abgabe der Bewerbung oder der Angebote gegenüber dem Auftraggeber zu rügen;
(3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 3 GWB spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbungs- oder Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber zu rügen;
(4) Ein Vergabenachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB innerhalb von 15 Kalendertagen nach der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, bei der Vergabekammer einzureichen.

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 06.05.2019