Chipkarten

DTAD-ID: 16201526
Region:
28199 Bremen (Alte Neustadt)
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Gummiwaren, Kunststofferzeugnisse
CPV-Codes:
Chipkarten
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Lieferung von DK Chipkarten (BOB und MIA).
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
13.03.2020
Frist Angebotsabgabe:
21.04.2020

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Bremen: Chipkarten - Lieferung von DK Chipkarten (BOB und MIA)
Lieferung von DK Chipkarten (BOB und MIA).

CPV-Codes:
30162000

— BOB Karten Gesamtbedarf für 2020 und 2021 ca. 63 500 Stück;
— MIA Karten Gesamtbedarf für 2020 und 2021 ca. 86 650 Stück;
— SAM´S Gesamtbedarf für 2020 und 2021 ca. 2 100 Stück.
Da der Bedarf an Chipkarten schwer zu kalkulieren ist, hat der Auftraggeber die Option weitere Chipkarten bis zum 31. März eines jeden Jahres zu unveränderten finanziellen Konditionenzu beauftragen. Die Terminplanung für die Lieferung der optionalen Leistungen durch die Auftragnehmerin wird gesondert zwischen den Vertragsparteien vereinbart.

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE501
Hauptort der Ausführung: Bremer Straßenbahn AGFlughafendamm 1228199 Bremen
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Aktenzeichen:
X-BSAG-2020-0013
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
21.04.2020
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Zahlung:
Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:
30 Tage netto nach Rechnungseingang.
Zuschlagskriterien:
Preis

Sonstiges
 
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-BSAG-2020-0013
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-BSAG-2020-0013
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen

Haupttätigkeit(en)
Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-, Oberleitungsbus- oder Busdienste

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Beginn: 01.06.2020
Ende: 01.06.2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Der Vertrag hat zunächst eine Laufzeit von 2 Jahren. Die Laufzeit des Vertrages beträgt maximal 8 Jahre. Zur Vertragsverlängerung muss bis spätestens 3 Monate vor Laufzeitende zwischen der BSAG und der AN ein Budget für das folgende Geschäftsjahr einvernehmlich verabschiedet werden. Das Budget wird durch die AN vorgelegt; hierzu erfolgt eine Offenlegung aller relevanten Daten. Nach Einigung erfolgt eine Vertragsverlängerung um 2 weitere Jahre. Analoge Modalitäten gelten für die Folgejahre. Erfolgt im genannten Zeitraum keine.

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt wird, haben muss:
Gesamtschuldnerisch haftend


Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 21.04.2020
Ortszeit: 14:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31.05.2020

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 21.04.2020
Ortszeit: 14:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:
Entfällt

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau
Contrescarpe 72
Bremen
28195
Deutschland
Telefon: +49 4213612487
Fax: +49 42149632311

Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau
Contrescarpe 72
Bremen
28195
Deutschland
Telefon: +49 4213612487
E-Mail: [email protected]
Fax: +49 42149632311

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau
Contrescarpe 72
Bremen
28195
Deutschland
Telefon: +49 4213612487
E-Mail: [email protected]
Fax: +49 42149632311

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 11.03.2020