Dienstleistungen des Gesundheits- und Sozialwesens

DTAD-ID: 15497743
Region:
66424 Homburg
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Dienstleistungen des Gesundheitswesens
CPV-Codes:
Dienstleistungen des Gesundheits- und Sozialwesens
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Durchführung eines Angebotes für Menschen mit Migrationshintergrund im Vorfeld von Ausbildung, Qualifizierung oder Beschäftigung: Die Maßnahme soll auf der Grundlage der §§ 16 Abs. 1 SGB II i. V. m. 45 Abs. 1 Satz 1 Nummer 2 SGB III als Maßnahme zur…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
31.07.2019
Frist Angebotsabgabe:
27.08.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Homburg: Dienstleistungen des Gesundheits- und Sozialwesens - Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung von Flüchtlingen und Migranten
Durchführung eines Angebotes für Menschen mit Migrationshintergrund im Vorfeld von Ausbildung, Qualifizierung oder Beschäftigung: Die Maßnahme soll auf der Grundlage der §§ 16 Abs. 1 SGB II i. V. m. 45 Abs. 1 Satz 1 Nummer 2 SGB III als Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung mit dem Ziel „Feststellung, Verringerung und Beseitigung von Vermittlungshemmnissen" durchgeführt werden.

CPV-Codes:
85000000

Durchführung eines Angebotes für Menschen mit Migrationshintergrund im Vorfeld von Ausbildung, Qualifizierung oder Beschäftigung: Die Maßnahme soll auf der Grundlage der §§ 16 Abs. 1 SGB II i. V. m. 45 Abs. 1 Satz 1 Nummer 2 SGB III als Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung mit dem Ziel „Feststellung, Verringerung und Beseitigung von Vermittlungshemmnissen" durchgeführt werden.

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEC05
Hauptort der AusführungStadt Homburg Am Forum 1 66424 Homburg
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Aktenzeichen:
02/2019
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
27.08.2019
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Zuschlagskriterien:

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
1) Nachweis der Eintragung in das Handelsregister oder ein dem Handelsregister vergleichbares Register (nicht älter als 6 Monate);
2) Eigenerklärung, dass die Ausschlussgründe der §§ 123, 124 GWB nicht vorliegen;
3) Eigenerklärung, ob eine Selbstreinigung nach § 125 GWB stattgefunden hat.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
1) Formlose Bankerklärung als Fremdnachweis;
2) Fremdnachweis des Bestehens einer Versicherung für Personen, Sach- und Vermögensschäden oder die Bestätigung einer Versicherung, dass im Auftragsfall eine entsprechende Versicherung für Personen, Sach- und Vermögensschäden abgeschlossen wird. Die Höhe der Versicherung muss für alle Risiken mindestens 2 Mio. EUR betragen;
3) Nachweis des Bestehens einer Unfallversicherung oder die Bestätigung einer Versicherung, dass im Auftragsfall eine entsprechende Unfallversicherung abgeschlossen wird;
4) Eigenerklärung Jahresumsatz in dem Tätigkeitsbereich des Auftrages für die Jahre 2018, 2017, 2016.

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
1) Zertifizierung als Träger nach AZAV gem. § 176 SGB III;
2) Eigenerklärung zur Qualität der Arbeitsverhältnisse des im Projekt eingesetzten Personals (Ziffer I.5.2 der Leistungsbeschreibung);
3) Eigenerklärung zum Personaleinsatzkonzept mit dem voraussichtlich eingesetzten Personalumfang (Ziffer I.5.6 der Leistungsbeschreibung);
4) Eigenerklärung über den vorgesehenen oder möglichen Maßnahme ort (Ziffer I.6.3 der Leistungsbeschreibung);
5) Listen der Ausstattungsgegenstände (Ziffer I.6.3.2 der Leistungsbeschreibung);
6) Eigenerklärung über die vorgesehenen oder möglichen PC-Arbeitsplätze (Ziffer I.6.3.3 der Leistungsbeschreibung);
7) Entwurf eines Informationsblatts (Ziffer I.8.1 der Leistungsbeschreibung);
8) Maßnahme bezogenes Konzept mit Benennung der Instrumente zur Umsetzung des Diversity Managements, der Ressourcenorientierung und der Wertevermittlung (Ziffern I.9.2.1 bis I.9.2.3 der Leistungsbeschreibung);
9) Maßnahmen bezogenes Konzept zur Umsetzung der Orientierungs-/Erprobungsphase (Ziffer I.9.2.4 der Leistungsbeschreibung);
10) Eigenerklärung über die bestehende Einbindung in die regionalen Netzwerke oder ein Konzept zur schnellstmöglichen Herbeiführung der Einbindung in die regionalen Netzwerke (Ziffer I.9.2.5 der Leistungsbeschreibung);
11) Übersicht der Lern- und Arbeitsmittel, der Arbeitskleidung, der Arbeitsschutzbekleidung und Schutzausrüstung (Ziffer I.9.3 der Leistungsbeschreibung);
12) Maßnahmen bezogenes Konzept der Qualitätssicherung (Ziffer I.9.4 der Leistungsbeschreibung);
13) Maßnahmen bezogenes Konzept zur Umsetzung der Einstiegsphase (Ziffer II.A.1 der Leistungsbeschreibung);
14) Maßnahmen bezogenes Konzept zur Umsetzung der Querschnittsaufgaben (Ziffern II.A.2.1 bis 2.3);
15) Eigenrklärung über die Bereitschaft, Tandems und Patenschaften zuzulassen und zu fördern (Ziffer II.A.7 der Leistungsbeschreibung);
16) Maßnahmen bezogenes Konzept zur Umsetzung der Methodik/Betreuungsangebote (Ziffern II.A.3 bis II.A.9 der Leistungsbeschreibung) sowie der Instrumente zur Umsetzung;
17) Maßnahmen bezogenes Konzept zur Umsetzung der Fördereinheiten (Ziffern II.B.1 bis II.B.5 der Leistungsbeschreibung);
18) Entwurf einer entsprechenden Bescheinigung über die Ergebnisse der betrieblichen Erprobung (Ziffer II.B.6 der Leistungsbeschreibung);
19) Maßnahmen bezogenes Konzept zur Umsetzung der Fördereinheit Berufsorientierung (Ziffer II.B.6 der Leistungsbeschreibung).

Sonstiges
 
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YC1DYBR/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YC1DYBR

Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde

Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Weitere(r) CPV-Code(s)
85000000

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Beginn: 01.11.2019
Ende: 30.04.2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Der Auftraggeber hat das Recht, die Laufzeit der Maßnahme bis zu 3 Mal um jeweils 12 Monate zu verlängern:
– 1. Optionszeitraum: 1.5.2020 bis 30.4.2021,
– 2. Optionszeitraum: 1.5.2021 bis 30.4.2022,
– 3. Optionszeitraum: 1.5.2022 bis 30.4.2023.

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein


Bedingungen für die Ausführung des Auftrags

Tariftreueerklärung gemäß dem den Vergabeunterlagen beigefügtem Muster

Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 27.08.2019
Ortszeit: 10:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 3 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der Angebote)

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 27.08.2019
Ortszeit: 12:00
Ort:
Homburg
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:
Nur Vertreter des Auftraggebers.

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zusätzliche Angaben

1) Es erfolgt eine pflichtgemäße Ermessensentscheidung, ob fehlende Angaben und Unterlagen nachgefordert werden. Im Fall der Nachforderung müssen diese innerhalb einer angemessenen Frist nach Aufforderung bei der für den Eingang der Angebote benannten GAVOA mbH eingegangen sein;
2) Zur Klarstellung wird darauf hingewiesen, dass das Optionsrecht zur Verlängerung des Vertrages nur für die Auftraggeber gilt;
3) Im Rahmen des Vergabeverfahrens werden von Bietern/Bewerbern zur Verfügung gestellte, auch personenbezogene Informationen und Daten erhoben, gespeichert und verarbeitet. Die unter Ziffer I.1) und Ziffer I. 3) der europaweiten Bekanntmachung genannten Auftraggeber, Verfahrensbetreuer sowie Kontaktstellen verwenden diese Daten ausschließlich für die Durchführung dieses Vergabeverfahrens und geben diese nicht an Dritte weiter. Nach Abschluss des Vergabeverfahrens und nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist werden die Daten gelöscht. Die Datenerhebung und -verarbeitung beruht auf Art. 6 Abs.1 lit. c, b, d, und e DSGVO i. V. m. § 3 BDSG;
4) Bieterfragen zu den Vergabeunterlagen sind ausschließlich über die Kommunikationsfunktion der verwendeten e-Vergabe-Plattform „Deutsches Vergabeportal" (DTVP) (www.dtvp.de bzw. auch Ziffer I.3) der EU-weiten Bekanntmachung) bis 6 Tage vor Ablauf der Angebotsfrist einzureichen. Die Beantwortung der Fragen und sonstige Kommunikation im Rahmen des Verfahrens (z. B. über Änderungen) erfolgt ausschließlich über DTVP;
5) Angebote können ausschließlich in elektronischer Form über DTVP bis zum Ende der Angebotsfrist abgegeben werden. Eine Angebotsabgabe per E-Mail ist nicht zulässig und führt zwingend zum Ausschluss des Angebots aus dem Verfahren. Auch eine Angebotsabgabe per Fax und/oder auf dem Postweg ist unzulässig und führt ebenfalls zum Ausschluss aus dem Verfahren. Für die Angebotsabgabe über das DTVP müssen Bieter einen sogenannten Bieterassistenten des DTVP (und ggf. Java) installieren. Die Installation, Orientierung mit dem Tool und die Datenübermittlung kann u. U. einige Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten dies bei der Angebotsabgabe zu berücksichtigen und empfehlen die Angebotsübermittlung einen Tag vor Ablauf der Angebotsfrist vorzunehmen. Bei Problemen mit der Angebotsabgabe kontaktieren Sie bitte den Support hinter dem DTVP, die Firma Cosinex unter folgenden Kontaktdaten: Service & Support-Center: http://support.cosinex.de, E-Mail: [email protected] Telefon: 0234-298 796-11 Fax: 0234-298 796-55 und setzen Sie uns hierüber umgehend in Kenntnis.
Bekanntmachungs-ID: CXP4YC1DYBR

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammern des Saarlandes
Franz-Josef-Röder-Straße 17
Saarbrücken
66119
Deutschland
Telefon: +49 6815014994
E-Mail: [email protected]
Fax: +49 6815013506

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Gemäß §§ 160, 134, 135 GWB.

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 27.07.2019