Dienstleistungen für Unternehmen: Recht, Marketing, Consulting, Einstellungen, Druck und Sicherheit

DTAD-ID: 16380533
Region:
59821 Arnsberg
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Nicht offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Marketing- und Werbedienstleistungen, Unternehmens-, Managementberatung, Sicherheitsdienste, Personalvermittlung, Personalwesen, Sonstige Dienstleistungen für Unternehmen, Druckdienstleistungen
CPV-Codes:
Dienstleistungen für Unternehmen: Recht, Marketing, Consulting, Einstellungen, Druck und Sicherheit
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Gegenstand dieses Verfahrens ist die Vergabe der Dienstleistungen für Sicherheitsdienstleistungen in Zentralen Unterbringungseinrichtungen (ZUEen) und einer Erstaufnahmeeinrichtung (EAE) des Landes NRW in der Flüchtlinge untergebracht werden. Die Be…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
11.05.2020
Frist Angebotsabgabe:
09.06.2020

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Arnsberg: Dienstleistungen für Unternehmen: Recht, Marketing, Consulting, Einstellungen, Druck und Sicherheit - Sicherheitsdienstleistungen in ZUEen/EAEen des Landes NRW\
Gegenstand dieses Verfahrens ist die Vergabe der Dienstleistungen für Sicherheitsdienstleistungen in Zentralen Unterbringungseinrichtungen (ZUEen) und einer Erstaufnahmeeinrichtung (EAE) des Landes NRW in der Flüchtlinge untergebracht werden.\
Die Bezirksregierung Arnsberg leitet für die beteiligten Bezirksregierungen Düsseldorf, Köln, Münster und Detmold dieses Verfahren. Vertragspartner des Auftragnehmers wird das Land NRW, vertreten durch die jeweilige Bezirksregierung.\
Der zu vergebende Auftrag umfasst Leistungen insbesondere aus den folgenden Bereichen:\
— Sicherheitsdienstleistungen.\
Für jede Unterbringungseinrichtung wird jeweils ein Bieter/eine Bietergemeinschaft mit der Durchführung der Dienstleitung beauftragt. Zusätzlich rücken das zweit- und drittplatzierte Unternehmen jeweils in eine Warteposition. Sollte der Vertrag mit dem erstplatzierten Unter-nehmen während der Grundlaufzeit vorzeitig beendet werden (z. B. aufgrund von Insolvenz oder außerordentlicher Kündigung) kann die jeweils zuständige Bezirksregierung alternativ zur Durchführung eines Vergabeverfahrens zunächst das zweit- und anschließend das dritt-platzierte Unternehmen fragen, ob dieses zu den angebotenen Vertragskonditionen die Leistungen übernehmen würde. Nähere Informationen dazu enthalten die Vergabeunterlagen.\
\
CPV-Codes:\
79000000\
Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEA5C\
Hauptort der Ausführung: Bezirksregierung Arnsberg – EAE UnnaLippestraße 44-4659427 Unna\
NUTS-Code: DEA59\
Hauptort der Ausführung: Bezirksregierung Arnsberg - ZUE Olpe Am Finkenhagen 15 57462 Olpe-Biggesee\
NUTS-Code: DEA5B\
Hauptort der Ausführung: Bezirksregierung Arnsberg - ZUE Möhnesee Auf der Alm 3 59519 Möhnesee\
NUTS-Code: DEA5B\
Hauptort der Ausführung: Bezirksregierung Arnsberg - ZUE Soest Belgierweg 1-15 59494 Soest\
NUTS-Code: DEA41\
Hauptort der Ausführung: Bezirksregierung Detmold - EAE BI Südring Güterloher Straße 259 33649 Bielefeld, Bezirksregierung Detmold EAE BI Oldentruper Hof Niedernholz 2 33699 Bielefeld\
NUTS-Code: DEA44\
Hauptort der Ausführung: Bezirksregierung Detmold - ZUE Borgentreich Am Maihof 1 34434 Borgentreich\
NUTS-Code: DEA34\
Hauptort der Ausführung: Bezirksregierung Münster - ZUE Schöppingen Berliner Straße 30 48624 Schöppingen\
NUTS-Code: DEA1E\
Hauptort der Ausführung: Bezirksregierung Düsseldorf - ZUE Viersen Lichtenberg 44 41747 Viersen\
NUTS-Code: DEA29\
Hauptort der Ausführung: Bezirksregierung Köln - ZUE Wegberg Harrier Way 2 41844 Wegberg\
NUTS-Code: DEA23\
Hauptort der Ausführung: Bezirksregierung Kölnn - EAE Köln Schönhauser Straße 10 - 16 50968 Köln\
NUTS-Code: DEA28\
Hauptort der Ausführung: Bezirksregierung Köln - ZUE Schleiden II Vogelsang 20 53937 Schleiden\
NUTS-Code: DEA28\
Hauptort der Ausführung: Bezirksregierung Köln - ZUE Euskirchen II Thomas-Eßer-Straße 33 53879 Euskirchen\
NUTS-Code: DEA26\
Hauptort der Ausführung: Bezirksregierung Köln - ZUE Düren II Im Eichenbruch 43 52355 Düren\
NUTS-Code: DEA22\
Hauptort der Ausführung: Bezirksregierung Köln - ZUE Bonn I Deutschherrenstraße 30 53177 Bonn\
NUTS-Code: DEA26\
Hauptort der Ausführung: Bezirksregierung Köln - ZUE Kreuzau I Drovestra0e 204 52372 Kreuzau\
Lose:
Los-Nr: 1\
Bezeichnung: EAE Unna Massen\
Kurze Beschreibung:Sicherheitsdienstleistungen grundsätzlich wie bei den allgemeinen Angaben zur Beschreibung der Beschaffung. Da es sich bei diesem Los um eine EAE handelt, wird auf das Zusatzblatt für EAEen hingewiesen, welches die Besonderheiten der Leistungserbringung in EAEen umfassend beschreibt.\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
79000000\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEA5C\
Hauptort der Ausführung: Bezirksregierung Arnsberg – EAE UnnaLippestraße 44-4659427 Unna\
Zuschlagskriterien:\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Beginn: 01.10.2021\
Ende: 30.09.2024\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja\
Beschreibung der Verlängerungen:\
Maximal 3 mal um insgesamt 3 Jahre.\
\
Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden\
Geplante Mindestzahl: 1\
Höchstzahl: 5\
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:\
Siehe zur Auswahl die Ausführungen in den Vergabeunterlagen. Auf Basis der eingereichten Teilnahmeanträge erfolgt eine Auswahl von 5 Interessenten je Los, die zur Angebotsabgabe aufgefordert werden. Es erfolgt eine Auswahl anhand der Referenzlage sowie dem Umsatz. Die Vergabeunterlagen enthalten eine entsprechende Wertungsmatrix mit näheren Erläuterungen.\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: ja\
Beschreibung der Optionen:\
Siehe Vergabeunterlagen.\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Los-Nr: 2\
Bezeichnung: ZUE Olpe\
Kurze Beschreibung:Insgesamt werden 15 Lose ausgeschrieben:EAE Unna-MassenZUE OlpeZUE MöhneseeZUE SoestEAE Bielefeld (a. Oldentruper Hof und b. Südring)ZUE BorgentreichZUE SchöppingenZUE ViersenZUE WegbergEAE KölnZUE Schleiden IIZUE Euskirchen IIZUE Düren IIZUE Bonn IZUE Kreuzau I\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
79000000\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEA59\
Hauptort der Ausführung: Bezirksregierung Arnsberg - ZUE Olpe Am Finkenhagen 15 57462 Olpe-Biggesee\
Zuschlagskriterien:\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Beginn: 15.01.2021\
Ende: 14.01.2024\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja\
Beschreibung der Verlängerungen:\
Maximal drei Mal um insgesamt 3 Jahre\
\
Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden\
Geplante Mindestzahl: 1\
Höchstzahl: 5\
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:\
Siehe zur Auswahl die Ausführungen in den Vergabeunterlagen. Auf Basis der eingereichten Teilnahmeanträge erfolgt eine Auswahl von 5 Interessenten je Los, die zur Angebotsabgabe aufgefordert werden. Es erfolgt eine Auswahl anhand der Referenzlage sowie dem Umsatz. Die Vergabeunterlagen enthalten eine entsprechende Wertungsmatrix mit näheren Erläuterungen.\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: ja\
Beschreibung der Optionen:\
Siehe Vergabeunterlagen\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Zusätzliche Angaben\
\
Die Kapazität beträgt 400 Plätze\
\
Los-Nr: 3\
Bezeichnung: ZUE Möhnesee\
Kurze Beschreibung:Insgesamt werden 15 Lose ausgeschrieben:EAE Unna-MassenZUE OlpeZUE MöhneseeZUE SoestEAE Bielefeld (a. Oldentruper Hof und b. Südring)ZUE BorgentreichZUE SchöppingenZUE ViersenZUE WegbergEAE KölnZUE Schleiden IIZUE Euskirchen IIZUE Düren IIZUE Bonn IZUE Kreuzau I\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
79000000\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEA5B\
Hauptort der Ausführung: Bezirksregierung Arnsberg - ZUE Möhnesee Auf der Alm 3 59519 Möhnesee\
Zuschlagskriterien:\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Beginn: 01.02.2021\
Ende: 31.01.2024\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja\
Beschreibung der Verlängerungen:\
Maximal drei mal um insgesamt 3 Jahre.\
\
Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden\
Geplante Mindestzahl: 1\
Höchstzahl: 5\
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:\
Siehe zur Auswahl die Ausführungen in den Vergabeunterlagen. Auf Basis der eingereichten Teilnahmeanträge erfolgt eine Auswahl von 5 Interessenten je Los, die zur Angebotsabgabe aufgefordert werden. Es erfolgt eine Auswahl anhand der Referenzlage sowie dem Umsatz. Die Vergabeunterlagen enthalten eine entsprechende Wertungsmatrix mit näheren Erläuterungen.\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: ja\
Beschreibung der Optionen:\
Siehe Vergabeunterlagen\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Zusätzliche Angaben\
\
Die Kapazität beträgt 700 Plätze\
\
Los-Nr: 4\
Bezeichnung: ZUE Soest\
Kurze Beschreibung:Insgesamt werden 15 Lose ausgeschrieben:EAE Unna-MassenZUE OlpeZUE MöhneseeZUE SoestEAE Bielefeld (a. Oldentruper Hof und b. Südring)ZUE BorgentreichZUE SchöppingenZUE ViersenZUE WegbergEAE KölnZUE Schleiden IIZUE Euskirchen IIZUE Düren IIZUE Bonn IZUE Kreuzau I\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
79000000\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEA5B\
Hauptort der Ausführung: Bezirksregierung Arnsberg - ZUE Soest Belgierweg 1-15 59494 Soest\
Zuschlagskriterien:\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Beginn: 15.02.2021\
Ende: 14.02.2024\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja\
Beschreibung der Verlängerungen:\
Maximal drei Mal um insgesamt 3 Jahre\
\
Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden\
Geplante Mindestzahl: 1\
Höchstzahl: 5\
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:\
Siehe zur Auswahl die Ausführungen in den Vergabeunterlagen. Auf Basis der eingereichten Teilnahmeanträge erfolgt eine Auswahl von 5 Interessenten je Los, die zur Angebotsabgabe aufgefordert werden. Es erfolgt eine Auswahl anhand der Referenzlage sowie dem Umsatz. Die Vergabeunterlagen enthalten eine entsprechende Wertungsmatrix mit näheren Erläuterungen.\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: ja\
Beschreibung der Optionen:\
Siehe Vergabeunterlagen\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Zusätzliche Angaben\
\
Die Kapazität beträgt 1200 Plätze\
\
Los-Nr: 5\
Bezeichnung: EAE Bielefeld (2 Standorte)\
Kurze Beschreibung:Sicherheitsdienstleistungen grundsätzlich wie bei den allgemeinen Angaben zur Beschreibung der Beschaffung. Da es sich bei diesem Los um eine EAE handelt, wird auf das Zusatzblatt für EAEen hingewiesen, welches die Besonderheiten der Leistungserbringung in EAEen umfassend beschreibt.\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
79000000\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEA41\
Hauptort der Ausführung: Bezirksregierung Detmold - EAE BI Südring Güterloher Straße 259 33649 Bielefeld, Bezirksregierung Detmold EAE BI Oldentruper Hof Niedernholz 2 33699 Bielefeld\
Zuschlagskriterien:\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Beginn: 15.01.2021\
Ende: 31.12.2023\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja\
Beschreibung der Verlängerungen:\
Maximal drei mal um insgesamt 3 Jahre. Der Leistungsbeginn für den Standort "Niedernholz 2" erst am 01.03.2021 ist. Das Ende der festen Vertragslaufzeit ist für den Standort Niederholz 2 ist der 31.12.2023. Der Leistungsbeginn für den Standort "Gütersloher Straße 259" am 15.01.2021 ist. Das Ende der festen Vertragslaufzeit ist für den Standort Gütersloher Straße 259 ist der 31.12.2023.\
\
Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden\
Geplante Mindestzahl: 1\
Höchstzahl: 5\
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:\
Siehe zur Auswahl die Ausführungen in den Vergabeunterlagen. Auf Basis der eingereichten Teilnahmeanträge erfolgt eine Auswahl von 5 Interessenten je Los, die zur Angebotsabgabe aufgefordert werden. Es erfolgt eine Auswahl anhand der Referenzlage sowie dem Umsatz. Die Vergabeunterlagen enthalten eine entsprechende Wertungsmatrix mit näheren Erläuterungen.\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: ja\
Beschreibung der Optionen:\
Siehe Vergabeunterlagen\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Zusätzliche Angaben\
\
Die Kapazität beträgt insgesamt 950 Plätze (500 Plätze am Standort Niedernholz 2 und 450 Plätze am Standort Güterloher Straße 259)\
\
Los-Nr: 6\
Bezeichnung: ZUE Borgentreich\
Kurze Beschreibung:Insgesamt werden 15 Lose ausgeschrieben:EAE Unna-MassenZUE OlpeZUE MöhneseeZUE SoestEAE Bielefeld (a. Oldentruper Hof und b. Südring)ZUE BorgentreichZUE SchöppingenZUE ViersenZUE WegbergEAE KölnZUE Schleiden IIZUE Euskirchen IIZUE Düren IIZUE Bonn IZUE Kreuzau I\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
79000000\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEA44\
Hauptort der Ausführung: Bezirksregierung Detmold - ZUE Borgentreich Am Maihof 1 34434 Borgentreich\
Zuschlagskriterien:\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Beginn: 01.10.2021\
Ende: 30.09.2024\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja\
Beschreibung der Verlängerungen:\
Maximal drei mal um insgesamt 3 Jahre.\
\
Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden\
Geplante Mindestzahl: 1\
Höchstzahl: 5\
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:\
Siehe zur Auswahl die Ausführungen in den Vergabeunterlagen. Auf Basis der eingereichten Teilnahmeanträge erfolgt eine Auswahl von 5 Interessenten je Los, die zur Angebotsabgabe aufgefordert werden. Es erfolgt eine Auswahl anhand der Referenzlage sowie dem Umsatz. Die Vergabeunterlagen enthalten eine entsprechende Wertungsmatrix mit näheren Erläuterungen.\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: ja\
Beschreibung der Optionen:\
Siehe Vergabeunterlagen\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Zusätzliche Angaben\
\
Die Kapazität beträgt 500 Plätze.\
\
Los-Nr: 7\
Bezeichnung: ZUE Schöppingen\
Kurze Beschreibung:Insgesamt werden 15 Lose ausgeschrieben:EAE Unna-MassenZUE OlpeZUE MöhneseeZUE SoestEAE Bielefeld (a. Oldentruper Hof und b. Südring)ZUE BorgentreichZUE SchöppingenZUE ViersenZUE WegbergEAE KölnZUE Schleiden IIZUE Euskirchen IIZUE Düren IIZUE Bonn IZUE Kreuzau I\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
79000000\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEA34\
Hauptort der Ausführung: Bezirksregierung Münster - ZUE Schöppingen Berliner Straße 30 48624 Schöppingen\
Zuschlagskriterien:\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Beginn: 01.01.2021\
Ende: 31.12.2021\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden\
Geplante Mindestzahl: 1\
Höchstzahl: 5\
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:\
Siehe zur Auswahl die Ausführungen in den Vergabeunterlagen. Auf Basis der eingereichten Teilnahmeanträge erfolgt eine Auswahl von 5 Interessenten je Los, die zur Angebotsabgabe aufgefordert werden. Es erfolgt eine Auswahl anhand der Referenzlage sowie dem Umsatz. Die Vergabeunterlagen enthalten eine entsprechende Wertungsmatrix mit näheren Erläuterungen.\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: ja\
Beschreibung der Optionen:\
Siehe Vergabeunterlagen\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Zusätzliche Angaben\
\
Die Kapazität beträgt 500 Plätze.\
\
Los-Nr: 8\
Bezeichnung: ZUE Viersen\
Kurze Beschreibung:Insgesamt werden 15 Lose ausgeschrieben:EAE Unna-MassenZUE OlpeZUE MöhneseeZUE SoestEAE Bielefeld (a. Oldentruper Hof und b. Südring)ZUE BorgentreichZUE SchöppingenZUE ViersenZUE WegbergEAE KölnZUE Schleiden IIZUE Euskirchen IIZUE Düren IIZUE Bonn IZUE Kreuzau I\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
79000000\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEA1E\
Hauptort der Ausführung: Bezirksregierung Düsseldorf - ZUE Viersen Lichtenberg 44 41747 Viersen\
Zuschlagskriterien:\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Beginn: 15.01.2021\
Ende: 31.12.2022\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden\
Geplante Mindestzahl: 1\
Höchstzahl: 5\
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:\
Siehe zur Auswahl die Ausführungen in den Vergabeunterlagen. Auf Basis der eingereichten Teilnahmeanträge erfolgt eine Auswahl von 5 Interessenten je Los, die zur Angebotsabgabe aufgefordert werden. Es erfolgt eine Auswahl anhand der Referenzlage sowie dem Umsatz. Die Vergabeunterlagen enthalten eine entsprechende Wertungsmatrix mit näheren Erläuterungen.\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: ja\
Beschreibung der Optionen:\
Siehe Vergabeunterlagen\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Zusätzliche Angaben\
\
Die Kapazität beträgt 400 Plätze.\
\
Los-Nr: 9\
Bezeichnung: ZUE Wegberg\
Kurze Beschreibung:Insgesamt werden 15 Lose ausgeschrieben:EAE Unna-MassenZUE OlpeZUE MöhneseeZUE SoestEAE Bielefeld (a. Oldentruper Hof und b. Südring)ZUE BorgentreichZUE SchöppingenZUE ViersenZUE WegbergEAE KölnZUE Schleiden IIZUE Euskirchen IIZUE Düren IIZUE Bonn IZUE Kreuzau I\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
79000000\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEA29\
Hauptort der Ausführung: Bezirksregierung Köln - ZUE Wegberg Harrier Way 2 41844 Wegberg\
Zuschlagskriterien:\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Beginn: 01.02.2021\
Ende: 31.01.2024\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja\
Beschreibung der Verlängerungen:\
Maximal drei mal um insgesamt 3 Jahre.\
\
Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden\
Geplante Mindestzahl: 1\
Höchstzahl: 5\
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:\
Siehe zur Auswahl die Ausführungen in den Vergabeunterlagen. Auf Basis der eingereichten Teilnahmeanträge erfolgt eine Auswahl von 5 Interessenten je Los, die zur Angebotsabgabe aufgefordert werden. Es erfolgt eine Auswahl anhand der Referenzlage sowie dem Umsatz. Die Vergabeunterlagen enthalten eine entsprechende Wertungsmatrix mit näheren Erläuterungen.\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: ja\
Beschreibung der Optionen:\
Siehe Vergabeunterlagen\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Zusätzliche Angaben\
\
Die Kapazität beträgt 800 Plätze.\
\
Los-Nr: 10\
Bezeichnung: EAE Köln\
Kurze Beschreibung:Sicherheitsdienst grundsätzlich wie bei den allgemeinen Angaben zur Beschreibung der Beschaffung. Da es sich bei diesem Los um eine EAE handelt, wird auf das Zusatzblatt für EAEen hingewiesen, welches die Besonderheiten der Leistungserbringung in EAEen umfassend beschreibt.\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
79000000\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEA23\
Hauptort der Ausführung: Bezirksregierung Kölnn - EAE Köln Schönhauser Straße 10 - 16 50968 Köln\
Zuschlagskriterien:\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Beginn: 01.04.2021\
Ende: 31.03.2024\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja\
Beschreibung der Verlängerungen:\
Maximal drei mal um insgesamt 3 Jahre.\
\
Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden\
Geplante Mindestzahl: 1\
Höchstzahl: 5\
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:\
Siehe zur Auswahl die Ausführungen in den Vergabeunterlagen. Auf Basis der eingereichten Teilnahmeanträge erfolgt eine Auswahl von 5 Interessenten je Los, die zur Angebotsabgabe aufgefordert werden. Es erfolgt eine Auswahl anhand der Referenzlage sowie dem Umsatz. Die Vergabeunterlagen enthalten eine entsprechende Wertungsmatrix mit näheren Erläuterungen.\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: ja\
Beschreibung der Optionen:\
Siehe Vergabeunterlagen\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Zusätzliche Angaben\
\
Die Kapazität beträgt 480 Plätze.\
\
Los-Nr: 11\
Bezeichnung: ZUE Schleiden II\
Kurze Beschreibung:Insgesamt werden 15 Lose ausgeschrieben:EAE Unna-MassenZUE OlpeZUE MöhneseeZUE SoestEAE Bielefeld (a. Oldentruper Hof und b. Südring)ZUE BorgentreichZUE SchöppingenZUE ViersenZUE WegbergEAE KölnZUE Schleiden IIZUE Euskirchen IIZUE Düren IIZUE Bonn IZUE Kreuzau I\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
79000000\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEA28\
Hauptort der Ausführung: Bezirksregierung Köln - ZUE Schleiden II Vogelsang 20 53937 Schleiden\
Zuschlagskriterien:\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Beginn: 01.05.2021\
Ende: 30.04.2024\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja\
Beschreibung der Verlängerungen:\
Maximal drei mal um insgesamt 3 Jahre.\
\
Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden\
Geplante Mindestzahl: 1\
Höchstzahl: 5\
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:\
Siehe zur Auswahl die Ausführungen in den Vergabeunterlagen. Auf Basis der eingereichten Teilnahmeanträge erfolgt eine Auswahl von 5 Interessenten je Los, die zur Angebotsabgabe aufgefordert werden. Es erfolgt eine Auswahl anhand der Referenzlage sowie dem Umsatz. Die Vergabeunterlagen enthalten eine entsprechende Wertungsmatrix mit näheren Erläuterungen.\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: ja\
Beschreibung der Optionen:\
Siehe Vergabeunterlagen\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Zusätzliche Angaben\
\
Die Kapazität beträgt 300 Plätze.\
\
Los-Nr: 12\
Bezeichnung: ZUE Euskirchen II\
Kurze Beschreibung:Insgesamt werden 15 Lose ausgeschrieben:EAE Unna-MassenZUE OlpeZUE MöhneseeZUE SoestEAE Bielefeld (a. Oldentruper Hof und b. Südring)ZUE BorgentreichZUE SchöppingenZUE ViersenZUE WegbergEAE KölnZUE Schleiden IIZUE Euskirchen IIZUE Düren IIZUE Bonn IZUE Kreuzau I\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
79000000\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEA28\
Hauptort der Ausführung: Bezirksregierung Köln - ZUE Euskirchen II Thomas-Eßer-Straße 33 53879 Euskirchen\
Zuschlagskriterien:\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Beginn: 01.04.2021\
Ende: 31.03.2024\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja\
Beschreibung der Verlängerungen:\
Maximal drei mal um insgesamt 3 Jahre.\
\
Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden\
Geplante Mindestzahl: 1\
Höchstzahl: 5\
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:\
Siehe zur Auswahl die Ausführungen in den Vergabeunterlagen. Auf Basis der eingereichten Teilnahmeanträge erfolgt eine Auswahl von 5 Interessenten je Los, die zur Angebotsabgabe aufgefordert werden. Es erfolgt eine Auswahl anhand der Referenzlage sowie dem Umsatz. Die Vergabeunterlagen enthalten eine entsprechende Wertungsmatrix mit näheren Erläuterungen.\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: ja\
Beschreibung der Optionen:\
Siehe Vergabeunterlagen\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Zusätzliche Angaben\
\
Die Kapazität beträgt 500 Plätze.\
\
Los-Nr: 13\
Bezeichnung: ZUE Düren II\
Kurze Beschreibung:Insgesamt werden 15 Lose ausgeschrieben:EAE Unna-MassenZUE OlpeZUE MöhneseeZUE SoestEAE Bielefeld (a. Oldentruper Hof und b. Südring)ZUE BorgentreichZUE SchöppingenZUE ViersenZUE WegbergEAE KölnZUE Schleiden IIZUE Euskirchen IIZUE Düren IIZUE Bonn IZUE Kreuzau I\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
79000000\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEA26\
Hauptort der Ausführung: Bezirksregierung Köln - ZUE Düren II Im Eichenbruch 43 52355 Düren\
Zuschlagskriterien:\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Beginn: 01.03.2021\
Ende: 29.02.2024\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja\
Beschreibung der Verlängerungen:\
Maximal drei mal um insgesamt 3 Jahre.\
\
Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden\
Geplante Mindestzahl: 1\
Höchstzahl: 5\
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:\
Siehe zur Auswahl die Ausführungen in den Vergabeunterlagen. Auf Basis der eingereichten Teilnahmeanträge erfolgt eine Auswahl von 5 Interessenten je Los, die zur Angebotsabgabe aufgefordert werden. Es erfolgt eine Auswahl anhand der Referenzlage sowie dem Umsatz. Die Vergabeunterlagen enthalten eine entsprechende Wertungsmatrix mit näheren Erläuterungen.\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: ja\
Beschreibung der Optionen:\
Siehe Vergabeunterlagen\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Zusätzliche Angaben\
\
Die Kapazität beträgt 800 Plätze.\
\
Los-Nr: 14\
Bezeichnung: ZUE Bonn I\
Kurze Beschreibung:Insgesamt werden 15 Lose ausgeschrieben:EAE Unna-MassenZUE OlpeZUE MöhneseeZUE SoestEAE Bielefeld (a. Oldentruper Hof und b. Südring)ZUE BorgentreichZUE SchöppingenZUE ViersenZUE WegbergEAE KölnZUE Schleiden IIZUE Euskirchen IIZUE Düren IIZUE Bonn IZUE Kreuzau I\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
79000000\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEA22\
Hauptort der Ausführung: Bezirksregierung Köln - ZUE Bonn I Deutschherrenstraße 30 53177 Bonn\
Zuschlagskriterien:\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Beginn: 01.12.2020\
Ende: 30.11.2023\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja\
Beschreibung der Verlängerungen:\
Maximal drei mal um insgesamt 3 Jahre.\
\
Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden\
Geplante Mindestzahl: 1\
Höchstzahl: 5\
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:\
Siehe zur Auswahl die Ausführungen in den Vergabeunterlagen. Auf Basis der eingereichten Teilnahmeanträge erfolgt eine Auswahl von 5 Interessenten je Los, die zur Angebotsabgabe aufgefordert werden. Es erfolgt eine Auswahl anhand der Referenzlage sowie dem Umsatz. Die Vergabeunterlagen enthalten eine entsprechende Wertungsmatrix mit näheren Erläuterungen.\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: ja\
Beschreibung der Optionen:\
Siehe Vergabeunterlagen\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Zusätzliche Angaben\
\
Die Kapazität beträgt 480 Plätze.\
\
Los-Nr: 15\
Bezeichnung: ZUE Kreuzau I\
Kurze Beschreibung:Insgesamt werden 15 Lose ausgeschrieben:EAE Unna-MassenZUE OlpeZUE MöhneseeZUE SoestEAE Bielefeld (a. Oldentruper Hof und b. Südring)ZUE BorgentreichZUE SchöppingenZUE ViersenZUE WegbergEAE KölnZUE Schleiden IIZUE Euskirchen IIZUE Düren IIZUE Bonn IZUE Kreuzau I\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
79000000\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEA26\
Hauptort der Ausführung: Bezirksregierung Köln - ZUE Kreuzau I Drovestra0e 204 52372 Kreuzau\
Zuschlagskriterien:\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Beginn: 01.01.2021\
Ende: 31.12.2023\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja\
Beschreibung der Verlängerungen:\
Maximal drei mal um insgesamt 3 Jahre.\
\
Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden\
Geplante Mindestzahl: 1\
Höchstzahl: 5\
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:\
Siehe zur Auswahl die Ausführungen in den Vergabeunterlagen. Auf Basis der eingereichten Teilnahmeanträge erfolgt eine Auswahl von 5 Interessenten je Los, die zur Angebotsabgabe aufgefordert werden. Es erfolgt eine Auswahl anhand der Referenzlage sowie dem Umsatz. Die Vergabeunterlagen enthalten eine entsprechende Wertungsmatrix mit näheren Erläuterungen.\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: ja\
Beschreibung der Optionen:\
Siehe Vergabeunterlagen\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Zusätzliche Angaben\
\
Die Kapazität beträgt 200 Plätze.\
\
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Nicht offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Aktenzeichen:
20-023
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
09.06.2020
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister\
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:\
Mit dem Teilnahmeantrag sind von jedem Bewerber/jedem Mitglied einer Bewerbergemeinschaft zwingend folgende Angaben zu machen/Unterlagen vorzulegen:\
1. Eigenerklärung, dass keine schweren Verfehlungen vorliegen, die die Zuverlässigkeit als Bieter in Frage stellt bzw. Verfehlungen vorliegen, die den Ausschluss von der Teilnahme am Wettbewerb rechtfertigen oder zu einem Eintrag in das Vergaberegister führen könnten, sowie dass in Bezug auf das Unternehmen keine Ausschlussgründe i. S. d. §§ 123, 124 Abs. 1 GWB vorliegen (Vordruck in Vergabeunterlagen enthalten),\
2. Allgemeine Unternehmensdarstellung/Firmenprofil (Vordruck in Vergabeunterlagen enthalten).\
Die Erklärungen haben unter Verwendung der vorgegebenen Formblätter zu erfolgen. Die Erklärungen sind im Falle einer Bewerbergemeinschaft für jedes Mitglied einer Bewerbergemeinschaft abzugeben.\
Zu den im Formblatt geforderten Angaben sind mit dem Teilnahmeantrag keine Bescheinigungen, Nachweise oder Erklärungen von Behörden oder sonstigen Einrichtungen vorzulegen. Der Auftraggeber behält sich vor, die Bestätigung der im Formblatt gemachten Angaben durch weitergehende Nachweise zu verlangen. Der Auftraggeber ist nicht verpflichtet, dem Bewerber/der Bewerbergemeinschaft Gelegenheit zur Ergänzung der Angaben nach Ablauf der Frist für die Einreichung der Teilnahmeanträge zu geben; siehe ferner die Ausführungen unter Ziffer VI.3) der europaweiten Bekanntmachung.\
\
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
Mit dem Teilnahmeantrag sind von jedem Bewerber/jedem Mitglied einer Bewerbergemeinschaft zwingend folgende Angaben zu machen/Unterlagen vorzulegen:\
1. Eigenerklärung über den Gesamtumsatz (in Euro) sowie den Umsatz (in Euro) zu mit dem zu vergebenden Auftrag vergleichbaren Leistungen des Unternehmens, welches sich als Bewerber oder Mitglied einer Bewerbergemeinschaft bewirbt, jeweils bezogen auf die letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre (2017, 2018, 2019); als vergleichbar angesehen werden Leistungen im Zusammenhang Sicherheitsdienstleistungen in Unterbringungseinrichtungen für Flüchtlinge (Vordruck in Vergabeunterlagen enthalten).\
Die Erklärung hat unter Verwendung des in den Vergabeunterlagen vorgesehenen Formblatts zu erfolgen.\
Die Erklärung ist im Falle einer Bewerbergemeinschaft für jedes Mitglied einer Bewerbergemeinschaft abzugeben.\
Zu den im Formblatt geforderten Angaben sind mit dem Teilnahmeantrag keine Bescheinigungen, Nachweise oder Erklärungen von Behörden oder sonstigen Einrichtungen vorzulegen. Der Auftraggeber behält sich vor, die Bestätigung der im Formblatt gemachten Angaben durch weitergehende Nachweise zu verlangen. Der Auftraggeber ist nicht verpflichtet, dem Bewerber / der Bewerbergemeinschaft Gelegenheit zur Ergänzung der Angaben nach Ablauf der Frist für die Einreichung des Teilnahmeantrags zu geben.\
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:\
Der Bewerber/die Bewerbergemeinschaft insgesamt muss im Durchschnitt der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre (2017, 2018, 2019) den nachfolgend definierten Jahresumsatz erzielt haben (Mindestanforderung): Bei Einrichtungen mit einer Regelbelegung von bis zu 500 Personen ist ein Netto-Umsatz von 500 000 EUR je Einrichtung nachzuweisen, bei einer Regelbelegung von 501 bis 799 Personen ist ein Netto-Umsatz in Höhe von 800 000 EUR je Einrichtung, bei einer Regelbelegung von 800 bis 999 Personen ist ein Netto-Umsatz in Höhe von 1 000 000 EUR und bei einer Regelbelegung ab 1 000 Personen ist ein Netto-Umsatz in Höhe von 1 500 000 EUR nachzuweisen. Die Höhe beträgt bei den einzelnen Losen also\
— Los 1 EAE Unna-Massen 800 000 EUR;\
— Los 2 ZUE Olpe 500 000 EUR;\
— Los 3 ZUE Möhnesee 800 000 EUR;\
— Los 4 ZUE Soest 1 500 000 EUR;\
— Los 5 EAE Bielefeld Oldentruper Hof 1 000 000 EUR.\
EAE Bielefeld Südring\
— Los 6 ZUE Borgentreich 500 000 EUR;\
— Los 7 ZUE Schöpping 500 000 EUR;\
— Los 8 ZUE Viersen 500 000 EUR;\
— Los 9 ZUE Wegberg 1 000 000 EUR;\
— Los 10 EAE Köln 500 000 EUR;\
— Los 11 ZUE Schleiden II 500 000 EUR;\
— Los 12 ZUE Euskirchen II 500 000 EUR;\
— Los 13 ZUE Düren II 1 000 000 EUR;\
— Los 14 ZUE Bonn I 500 000 EUR;\
— Los 15 ZUE Kreuzau I 500 000 EUR.\
\
Technische und berufliche Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
Jeder Bewerber/jedes Mitglied der Bewerbergemeinschaft hat mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen:\
5. Angabe der Anzahl der aktuell bei Ablauf der Bewerbungsfrist sowie in den letzten 3 Kalenderjahren (2017, 2018, 2019) fest angestellten Beschäftigten in der Sicherheits- und Bewachungssparte, aufgegliedert nach Berufsgruppen (Meister für Schutz und Sicherheit, Fachkraft für Schutz und Sicherheit, Geprüfte Schutz und Sicherheitskraft, Personen mit Sachkundeprüfung im Bewachungsgewerbe gem. § 34a GewO, sonstige Sicherheitsmitarbeiter, Auszubildende, kaufm. Angestellte, sonstige Angestellte) (Vordruck in Vergabeunterlagen enthalten),\
6. Darstellung der Referenzen (Vordruck in Vergabeunterlagen enthalten) aus den letzten 3 Jahren (seit April 2017) über die Erbringung von vergleichbaren Sicherheitsdienstleistungen in Einrichtungen zur Unterbringung von Asylbewerbern mit Angabe insbesondere \
aa) Name des Auftraggebers und Kontaktdaten, Bezeichnung und Standort der Referenz,\
bb) Angabe des ausführenden Standorts des Bewerbers/Mitglieds der Bewerbergemeinschaft,\
cc) Zeitraum der Leistungserbringung,\
dd) Kurzbeschreibung des Umfangs der Referenz insbesondere mit folgenden Angaben zu\
— Belegung (Anzahl der untergebrachten Personen);\
— Art der Unterbringungseinrichtung (z. B. Landesunterkünfte EAE/ZUE, kommunale Unterkünfte);\
— erbrachte Leistungen (z. B. Einlasskontrollen, Pfortendienst, Kontroll- und Streifengänge), zur Komplexität des Objektes (z. B. Gebäudestruktur, ein oder mehrere Gebäude, Container, Umzäunung der Anlage, Anzahl der Pforten bzw. Eingänge) und zur Vergleichbarkeit mit den zu vergebenden Leistungen (Leistungsbeschreibung);\
— Position (z.B. als Auftragnehmer, als Nachunternehmer, etc.), in der die Leistung erbracht wurde;\
— Name der Sicherheitsdienstleitung (falls gestellt);\
— Anzahl der in der Unterbringungseinrichtung eingesetzten Beschäftigten des Bewerbers/Mitglieds der Bewerbergemeinschaft.\
7. Vorlage eines gültigen Zertifikats über ein von einer akkreditierten Stelle zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001 (oder gleichwertig),\
8. Vorlage der Erlaubnis zur Ausübung des Bewachungsgewerbes im Sinne des § 34a GewO (Bewerber mit Sitz außerhalb Deutschlands haben eine gleichwertige Bescheinigung oder Urkunde einer zuständigen Gerichts- oder Verwaltungsbehörde des Herkunftslandes beizufügen.).\
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:\
Zu (5) Der Bewerber muss bei Ablauf der Bewerbungsfrist über mindestens die nachfolgend definierte\
Anzahl an Beschäftigten verfügen, die mindestens über eine der nachfolgenden Qualifikationen\
Aufweist: Meister für Schutz und Sicherheit, Fachkraft für Schutz und Sicherheit, Geprüfte\
Schutz- und Sicherheitskraft, Sachkundeprüfung im Bewachungsgewerbe gem. § 34a GewO (oder\
Gleichwertiger Abschluss).\
Los 1 EAE Unna: > 48 derart Beschäftigte\
Los 2 ZUE Olpe: > 20 derart Beschäftigte\
Los 3 ZUE Möhnesee: > 48 derart Beschäftigte\
Los 4 ZUE Soest > 60 derart Beschäftigte\
Los 5 EAE Bielefeld Oldentruper Hof: > 48 derart Beschäftigte\
EAE Bielefeld Südring\
Los 6 ZUE Borgentreich: > 28 derart Beschäftigte\
Los 7 ZUE Schöpping: > 36 derart Beschäftigte\
Los 8 ZUE Viersen: > 20 derart Beschäftigte\
Los 9 ZUE Wegberg: > 44 derart Beschäftigte\
Los 10 EAE Köln: > 32 derart Beschäftigte\
Los 11 ZUE Schleiden II > 24 derart Beschäftigte\
Los 12 ZUE Euskirchen II > 24 derart Beschäftigte\
Los 13 ZUE Düren II > 48 derart Beschäftigte\
Los 14 ZUE Bonn I > 24 derart Beschäftigte\
Los 15 ZUE Kreuzau I > 20 derart Beschäftigte\
Sofern ein Bewerber / eine Bewerbergemeinschaft mit mehreren Losen beauftragt werden soll,\
Muss er/sie über eine Anzahl derart qualifizierter Beschäftigter verfügen, die die Summe der\
Genannten Einzelwerte der jeweiligen Einrichtungen erreicht oder übersteigt. Bewerber werden\
Daher darum gebeten, diese Vorgabe bereits bei Angebotserstellung zu beachten. Sofern ein\
Bewerber bei mehr Losen für den Zuschlag vorgesehen ist, als er in diesem Sinne abdecken kann,\
So erhält er nur den Zuschlag für die Anzahl an Losen, für die er eine ausreichende Anzahl an\
Derartig Beschäftigten nachweisen kann. Maßgeblich für die Auswahl der Lose ist die vom Bewerber\
Mitgeteilte Prioritätenliste.\
Der Auftraggeber behält sich vor, in Zweifelsfällen Nachweise hierzu zu verlangen. Im Falle eines\
Teilnahmeantrags einer Bewerbergemeinschaft ist ausreichend, dass die Mitglieder zusammen\
Über die genannte Anzahl an Beschäftigten mit der genannten Qualifikation verfügen.\
Hinweis: Es wird darauf hingewiesen, dass das im Auftragsfall eingesetzte Personal nicht nur\
Entsprechend den Anforderungen aus der Leistungsbeschreibung qualifiziert, sondern\
Auch von der zuständigen Stelle vor Leistungsaufnahme freigegeben sein\
Muss. Nähere Informationen enthält die Leistungsbeschreibung. Bei Abgabe der Bewerbung\
Muss das Personal noch nicht freigegeben sein.\
Zu (6) Der Bewerber muss über mindestens drei Referenzen aus den letzten drei Jahren (seit April\
2017) über die Erbringung von vergleichbaren Sicherheitsdienstleistungen in Einrichtungen zur\
Unterbringung von Asylbewerbern verfügen (Mindestanforderung). Die Vergleichbarkeit der erbrachten\
Sicherheitsdienstleistungen setzt voraus, dass der Bewerber dort hauptverantwortlich\
Die Sicherheitsdienstleistungen seit / für mindestens 6 Monaten (zum Zeitpunkt Ablauf der Bewerbungsfrist)\
Organisiert(e) und erbringt / erbrachte (kein Nachunternehmer eines anderen Sicherheitsdienstleisters), und richtet sich nach der Anzahl der in der jeweiligen Referenzeinrichtung untergebrachten Personen:\
— bzgl. der Lose mit einer Regelbelegungszahl bis 300 Personen werden Referenzobjekte mit einer Belegungszahl von mindestens 200 Personen als vergleichbar angesehen,\
— bzgl. der Lose mit einer Regelbelegungszahl ab 301 Personen und bis 600 Personen werden Referenzobjekte mit einer Belegungszahl von mindestens 250 Personen als vergleichbar angesehen,\
— bzgl. der Lose mit einer Regelbelegungszahl ab 601 Personen und bis 1.000 Personen werden Referenzobjekte mit einer Belegungszahl von mindestens 400 Personen als vergleichbar angesehen,\
— bzgl. der Lose mit einer Regelbelegungszahl ab 1.001 Personen werden Referenzobjekte mit einer Belegungszahl von mindestens 600 Personen als vergleichbar angesehen. Es ist nicht möglich, die Kapazitäten mehrerer kleinerer Einrichtungen zu addieren, um die geforderten Regelbelegungszahlen nachzuweisen. Die geforderten Regelbelegungszahlen sind jeweils in einer Einrichtung nachzuweisen.\
Im Falle eines Teilnahmeantrags einer Bewerbergemeinschaft ist ausreichend, dass eines der Mitglieder über die geforderte Anzahl an Referenzobjekten oder die Mitglieder in der Summe über die geforderte Anzahl an Referenzobjekten verfügt.\
Zu (7) Vorlage eines gültigen Zertifikats über ein von einer akkreditierten Stelle zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem\
Nach DIN EN ISO 9001 oder gleichwertig (Mindestanforderung). Im Falle eines Teilnahmeantrags einer Bewerbergemeinschaft muss für alle Mitglieder der Bewerbergemeinschaft ein entsprechendes Zertifikat vorgelegt werden. Sofern der Einsatz eines Nachunternehmens geplant ist, muss auch das Nachunternehmen ein entsprechendes Zertifikat vorgelegen.\
Zu (8) Vorlage einer gültigen Erlaubnis zur Ausübung des Bewachungsgewerbes im Sinne des § 34a GewO (Bewerber mit Sitz außerhalb Deutschlands haben eine gleichwertige Bescheinigung oder Urkunde einer zuständigen Gerichts- oder Verwaltungsbehörde des Herkunftslandes beizufügen.)\
\
Sonstiges
 
Kommunikation\
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXS7YDEYY93/documents\
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen\
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXS7YDEYY93\
\
Art des öffentlichen Auftraggebers\
Regional- oder Kommunalbehörde\
\
Haupttätigkeit(en)\
Allgemeine öffentliche Verwaltung\
\
Angaben zu den Losen\
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja\
maximale Anzahl an Losen: 15\
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 4\
\
\
Bedingungen für die Ausführung des Auftrags\
\
Bedingungen für die Auftragsdurchführung folgen insb. aus dem Tariftreue- und Vergabegesetz NRW, s.Vergabeunterlagen.\
\
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)\
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein\
\
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge\
Tag: 09.06.2020\
Ortszeit: 12:00\
\
Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber\
Tag: 26.06.2020\
\
Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können\
Deutsch\
\
Bindefrist des Angebots\
\
Angaben zur Wiederkehr des Auftrags\
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: ja\
\
Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen\
Aufträge werden elektronisch erteilt\
\
Zusätzliche Angaben\
\
1. Der Auftraggeber weist darauf hin, dass allein der Inhalt der vorliegenden europaweiten Veröffentlichung im Supplement zum Amtsblatt der EU maßgeblich ist, wenn die Bekanntmachung zusätzlich in weiteren Bekanntmachungsmedien veröffentlicht wird und der Bekanntmachungstext in diesen zusätzlichen Bekanntmachungen nicht vollständig, unrichtig, verändert oder mit weiteren Angaben wiedergegeben wird.\
2. Die Vergabeunterlagen werden ausschließlich elektronisch auf dem Vergabemarktplatz NRW unter https://www.evergabe.nrw.de zur Verfügung gestellt. Die Beantwortung von Fragen zum Verfahren sowie sämtliche Kommunikation zwischen den Beteiligten und der Vergabestelle erfolgt ausschließlich über das o. g. Vergabeportal. Beteiligte sind daher im eigenen Interesse gehalten, die dort für diese eingerichteten Postfächer regelmäßig auf neue Informationen der Vergabestelle zu kontrollieren, Bekanntmachungs-ID: CXS7YDEYY93.\
3. Der Auftraggeber hat für die Einreichung der Teilnahmeanträge Vordrucke erstellt. Diese sind für die Einreichung des Teilnahmeantrags zu verwenden. Die Vordrucke sowie die weiteren Unterlagen zum Verfahren können über das o.g. Vergabeportal abgerufen werden.\
4. Der Auftraggeber hat bei der Auftragsvergabe die Bestimmungen des Tariftreue- und Vergabegesetzes NRW (TVgG-NRW) zu beachten. Daher sind den Vergabeunterlagen weitere Vertragsbedingungen beigefügt, die der Auftragnehmer einzuhalten hat.\
5. Etwaige Fragen von interessierten Unternehmen sollen bis zum Ablauf des 25.5.2020 über das o. g. Vergabeportal übersendet werden.\
6. Im Rahmen der Angebotsphase werden in den jeweiligen ZUEen/EAEen Ortsbesichtigungen angeboten. Die Teilnahme an einer Ortsbesichtigung ist zwingend erforderlich, um für die jeweilige ZUE/EAE ein Angebot abzugeben. Es werden mehrere Termine angeboten. Nähere Informationen und die Termine werden mit der Aufforderung zur Angebotsabgabe übersendet.\
7. Der Auftraggeber weist darauf hin, dass er aufgrund seiner gesetzlichen Verpflichtungen nach dem Mindestlohngesetz sowie dem Tariftreue- und Vergabegesetz NRW für den Bieter bzw. die Mitglieder der Bietergemeinschaft, dessen/deren Angebot in die engere Wahl kommt, einen Gewerbezentralregisterauszug einholen wird.\
8. Bei den Angaben zur Regelbelegung, Vertragsbeginn und Vertragsende handelt es sich um voraussichtliche Werte, die im Laufe des Verfahrens noch geändert werden können.\
9. Es wird darauf hingewiesen, dass die Lose 7 (ZUE Schöppingen) und 8 (ZUE Viersen) aufgrund der geringeren Festvertragslaufzeit nicht der Loslimitierung unterliegen. Es ist daher möglich, dass ein Bieter neben den aufgrund der Loslimitierung maximal zu vergebenen 4 Losen auch die o. g. Lose 7 und 8 zusätzlich erhalten könnte.\
Bekanntmachungs-ID: CXS7YDEYY93\
\
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren\
Vergabekammer Westfalen bei der Bezirksregierung Münster\
Albrecht-Thaer-Straße 9\
Münster\
48147\
Deutschland\
Telefon: +49 251/411691\
E-Mail: [email protected]\
Fax: +49 251 / 411-2165\
\
Einlegung von Rechtsbehelfen\
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:\
Nach § 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 bis 4 GWB ist der Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens unzulässig, soweit:\
1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 GWB bleibt unberührt,\
2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,\
3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,\
4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.\
\
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung\
Tag: 07.05.2020\
\