Dienstleistungen im Zusammenhang mit Siedlungs- und anderen Abfällen

DTAD-ID: 16278958
Region:
06108 Halle (Saale) (Altstadt)
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Dienstleistungen in der Abwasserbeseitigung, Müllentsorgung
CPV-Codes:
Dienstleistungen im Zusammenhang mit Siedlungs- und anderen Abfällen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Entsorgung von Grünschnitt 2021.
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
07.04.2020
Frist Angebotsabgabe:
18.05.2020

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Halle (Saale): Dienstleistungen im Zusammenhang mit Siedlungs- und anderen Abfällen - Entsorgung von Grünschnitt
Entsorgung von Grünschnitt 2021.

CPV-Codes:
90500000

Vertragsgegenstand ist die Entsorgung von Grünschnitt (AVV Nr. 20 02 01) vom 1.1.2021 bis 31.12.2021.
Bezüglich der Gesamtmenge wird eine mengenmäßige Aufteilung im Verhältnis
75 : 25 vorgenommen. Der Mengenanteil von vorzerkleinertem Material beträgt somit 75 %. Das entspricht einer Spanne von ca. 9 000 Mg – 12 000 Mg per anno. Der Mengenanteil von unzerkleinertem Material beträgt 25 %. Das entspricht einer Spanne von ca. 3 000 Mg – 4 000 Mg per anno.
Die Anlieferung des per anno geschätzten Grünschnitts erfolgt durch die HWS an eine vom Auftragnehmer zu benennende geeignete Abladestation.
Die Anforderungen entnehmen Sie den Vertragsbedingungen und der Leistungsbeschreibung und Vertragsabwicklung.

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEE02
Hauptort der Ausführung: Eine vom Auftragnehmer benannte Entsorgungsanlage bzw. Umladestation.
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Aktenzeichen:
HWS-2020-0025
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
18.05.2020
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Zuschlagskriterien:
Preis

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
— Vorlage Handelsregister- oder Berufsregisterauszug nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Landes, in dem das UN ansässig ist (nicht älter als 6 Monate);
— Vorlage der ausgefüllten und unterzeichneten Eigenerklärung zur Eignung mit Angaben zu
a) dass über sein Vermögen das Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzliches Verfahren nicht eröffnet und die Eröffnung auch nicht beantragt und dieser Antrag auch nicht mangels Masse abgelehnt worden ist,
b) dass er sich nicht in Liquidation befindet,
c) dass er keine schwere Verfehlung begangen hat, die seine Zuverlässigkeit als Bieter in Frage stellt, und
d) dass er seine Verpflichtungen zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt hat,
e) über den Gesamtumsatz des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren,
f) über den Umsatz des Unternehmens bezüglich der Entsorgung von Grünschnitt in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren,
g) über die Zahl der in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren durchschnittlich beschäftigten Mitarbeiter und Führungskräfte.
— Verzeichnis der Nachunternehmerleistungen (soweit relevant);
— Erklärung der Bieter-/Arbeitsgemeinschaft(soweit relevant).
Bei Einbeziehung von Partnern und Nachunternehmern ist Art und Umfang des jeweiligen Leistungsanteils darzustellen. Die einzubeziehenden Unternehmen haben mit der Angebotsabgabe, neben der zwingend einzureichenden
Verpflichtungserklärung, in gleichem Umfang die geforderten Erklärungen, Referenzen und Nachweise einzureichen, soweit sie passen.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Der Bieter hat im Rahmen der Angebotsabgabe das Bestehen einer Umweltbasis- und Betriebshaftpflichtversicherung nachzuweisen. Liegt die Deckungssumme dieser Betriebshaftpflichtversicherung unter 1 Mio. EUR, hat er im Falle der Auftragserteilung eine Erhöhung von mindestens 1 Mio. EUR je Schadensfall für Personenschäden und 1 Mio. EUR je Schadensfall für Sachschäden und sonstige Schäden, insbesondere auch Vermögensschäden (Jahreshöchstleistung zumindest das Doppelte der genannten Deckungssummen) binnen 4 Wochen nach Auftragserteilung nachzuweisen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Im Hinblick auf die geforderte Erklärung zum Umsatz des Bieters bezüglich Entsorgung von Grünschnitt in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren wird die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit angenommen, wenn zumindest im Durchschnitt der diesbezügliche Umsatz des Unternehmens zumindest das 1,5-fache des Jahres-Auftragswertes der angebotenen Leistung beträgt.
Unternehmen, die noch keine 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre bestehen und daher keine Umsatzangaben für 3 abgeschlossene Geschäftsjahre abgeben können, müssen die Umsatzangaben der bisherigen Geschäftstätigkeit angeben.
Dies wird dann als ausreichend erachtet, wenn zumindest die vorgenannten Umsatzhöhen in einem Jahr erreicht werden.

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Referenzaufträge der letzten 3 Jahre bezüglich der Entsorgung von Grünschnitt mit Angabe eines Ansprechpartners und dessen Telefonnummer sowie der
Jährlichen Entsorgungsmenge;
— Vorlage einer Kopie der Betriebserlaubnis, aus der hervorgeht, dass die für die Entsorgung des Grünschnitts genannte Anlage die erforderliche Genehmigung besitzt;
— Entsorgungsfachbetriebszertifikat oder gleichwertiges Zertifikat;
— Bestätigung der Entsorgungsanlage, soweit diese nicht vom Bieter selbst betrieben wird
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Es muss zumindest ein Referenzauftrag in einer mit der angebotenen Leistung vergleichbaren Größenordnung genannt werden.

Sonstiges
 
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.ausschreibung.swh.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-1711109f0b8-345336fb70f27253
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.ausschreibung.swh.de/NetServer/

Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Kommunales Ver- und Entsorgungsunternehmen

Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Wasserversorgung und Straßenreinigung, Abwasser- und Abfallbeseitigung

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Beginn: 01.01.2021
Ende: 31.12.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Die HWS kann Ihrerseits den Vertrag einseitig um 1 Jahr bis zum 31.12.2022 verlängern, sofern diese Verlängerung spätestens 3 Monate vor Ende des Vertrages angekündigt ist und die rechtlichen Rahmenbedingungen dies erlauben.

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

— Rechnungsstellung: monatlich;
— Zahlung: 10 Kalendertage 4 % Skonto, 21 Kalendertage netto;
— Vorlage einer selbstschuldnerischen Vertragserfüllungsbürgschaft eines Kreditversicherers oder Kreditinstituts i. H. v. 5 % der Nettoauftragssumme binnen 18 Kalendertagen nach Auftragserteilung;
— der Auftragnehmer hat nachzuweisen, dass er die standortbezogenen Sicherheitsleistungen nach §§ 12 und 17 BImSchG und den entsprechenden Versicherungsschutz gem. § 6 EfbV erbracht hat.


Bedingungen für die Ausführung des Auftrags

Die Entsorgungsanlage bzw. Umladestation muss über die erforderlichen Genehmigungen verfügen.

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 18.05.2020
Ortszeit: 10:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31.07.2020

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 18.05.2020
Ortszeit: 10:05
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:
Entfällt

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert

Zusätzliche Angaben

Die Vergabeunterlagen werden ausschließlich bereitgestellt auf der elektronischen Vergabeplattform: https://www.ausschreibung.swh.de/NetServer/.
Die Verfahrenskommunikation wird ebenfalls ausschließlich elektronisch über die Vergabeplattform abgewickelt. Fragen sind ausschließlich hierüber an die Vergabestelle zu richten. Bieterinformationen werden ebenfalls in diesem Portal in elektronischer Form zur Verfügung gestellt.
Eine Registrierung auf der Vergabeplattform ist freiwillig, birgt jedoch ein Risiko für den Bieter, ein Angebot auf der Grundlage veralteter Vergabeunterlagen erstellt zu haben und daher im weiteren Verlauf vom Verfahren ausgeschlossen zu werden.

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
1. Vergabekammer beim Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt
Ernst-Kamieth-Straße 2
Halle (Saale)
06112
Deutschland
Telefon: +49 345-5141529
E-Mail: [email protected]
Fax: +49 345-5141115

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 06.04.2020