Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

DTAD-ID: 18112072
Region:
15537 Erkner
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Architekturdienstleistungen, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen, Sonstige Dienstleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen, Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen, Dienstleistungen von Ingenieurbüros, Planungsleistungen im Bauwesen, Verschiedene von Ingenieuren erbrachte Dienstleistungen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Der Bahnhof Fangschleuse soll im Zuge der Infrastrukturanpassung für die Großansiedlung im Gewerbegebiet Freienbrink Nord in Richtung Westen verschoben werden. Vor diesem Hintergrund sind Planungsleistungen für einen neuen Bahnhofsvorplatz zu planen…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
19.10.2021
Frist Angebotsabgabe:
15.11.2021

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Grünheide (Mark): Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen - Planungsleistung Bahnhofsvorplatz Fangschleuse neu\
Der Bahnhof Fangschleuse soll im Zuge der Infrastrukturanpassung für die Großansiedlung im Gewerbegebiet Freienbrink Nord in Richtung Westen verschoben werden. Vor diesem Hintergrund sind Planungsleistungen für einen neuen Bahnhofsvorplatz zu planen. Ausgeschrieben werden die Leistungsphasen 1-4 nach HOAI.\
\
CPV-Codes:\
71000000\
\
In der Gemeinde Grünheide (Mark) entsteht derzeit ein neues Automobilwerk auf einer Fläche von rd. 300 ha. Vor diesem Hintergrund ist eine Verlegung des Bahnhofs "Fangschleuse" in Richtung Westen geplant. Ziel dabei ist, eine Attraktivitätssteigerung für die Nutzung des ÖPNV zu erreichen. Einher geht die Notwendigkeit, einen neuen - den prognostizierten Verkehrsmengen angepassten - Bahnhofsvorplatz mit Vernetzungsmöglichkeiten aller Verkehrsarten (Bus, P+R, B+R) zu errichten. Im Rahmen der Planung ist die Funktionalität dieser Verknüpfung von besonderer Bedeutung. Gleichzeitig soll ein Raum mit hoher Aufenthaltsqualität für die Nutzer geschaffen werden. Der zu schaffende öffentliche Raum stellt ferner das Entree zur Automobilfabrik dar, wodurch weitere gestalterische und städtebauliche Anforderungen an die Planung gestellt werden.\
Der zu planende Bereich des Bahnhofsvorplatzes ist Bestandteil des rechtskräftigen Bebauungsplans Nr. 13 "Freienbrink Nord" 1. Änderung und ist als Verkehrsfläche mit besonderer Zweckbestimmung ausgewiesen.\
Das Verhandlungsverfahren mit Teilnahmewettbewerb umfasst die Vergabe verschiedener Leistungsbereiche von Planungsleistungen nach der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI), LP 1-4. Unter die erforderlichen Leistungsbereiche fallen Objektplanung Gebäude (Parkhaus), ggfls. Tragwerksplanung, Freianlagenplanung, Verkehrsanlagenplanung, Ingenieurbauwerksplanung, Beleuchtung, Leistungsbild Geotechnik (Baugrunduntersuchung) sowie die planungsbegleitende Ingenieurvermessung (geschätzte Baukosten insgesamt netto 6.960 TEUR).\
Der neue Bahnhofsvorplatz Fangschleuse umfasst eine Fläche von ca. 33.248 qm, auf der 6 Bushalteplätze, 500 Park+Ride-Plätze im Parkhaus sowie 200 Bike+Ride-Plätze in einer Sammelschließanlage, Fußwege, Beleuchtung, Grüngestaltung etc. Platz finden sollen. In der Endausbaustufe des Automobilwerkes wird von rd. 22.000 Personenfahrten täglich von und zum Bahnhof ausgegangen.\
Parallel zur Planung des Bahnhofvorplatzes befindet sich der Bahnhof selbst sowie die neue L386 ebenfalls in der Planungsphase. Die neue L386 soll dabei in Hochlage zwischen dem neuen Bahnhof sowie dem Bahnhofsvorplatz geführt werden. Die Verkehre vom und zum Automobilwerk werden zu einem großen Teil über diese Straße geführt. Vor diesem Hintergrund ist eine intensive Abstimmung mit den verschiedenen Planungsträgern erforderlich. Die Realisierung der Planung des Bahnhofvorplatzes sowie die genannten umgebenden Planungen stehen unter einem erheblichen Zeitdruck, um die verkehrliche Funktionsfähigkeit des Standortes frühestmöglich optimal zu gestalten\
\
Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE40C\
Hauptort der Ausführung: Gemeinde Grünheide (Mark) Am Marktplatz 1 15537 Grünheide (Mark)\
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Aktenzeichen:
181-2021
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
15.11.2021
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Zuschlagskriterien:
Qualitätskriterium - Name: Projektorganisaion- und verständnis / Gewichtung: 15\
Qualitätskriterium - Name: örtliche Präsenz / Gewichtung: 4\
Qualitätskriterium - Name: Erfahrung des Projektleiters/der Projektleiterin / Gewichtung: 15\
Qualitätskriterium - Name: Verfügbarkeit der Projektleiterin/des Projektleiters / Gewichtung: 4\
Qualitätskriterium - Name: Auftragsbezogene Projektidee / Gewichtung: 50\
Preis - Gewichtung: 12\
\
Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister\
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:\
Es werden nur geeignete Bewerber zum weiteren Verfahren der Angebotsaufforderung und Verhandlung zugelassen, die form- und fristgerecht einen Teilnahmeantrag (siehe Teilnahmeunterlagen) und die geforderten Nachweise eingereicht haben.\
Nachweis über aktuell gültige Eintragung in ein Berufsregister und/oder Handelsregister (nicht älter als 6 Monate), soweit nach den jeweiligen Bestimmungen des Mitgliedsstaates am Sitz oder Wohnsitz des Bewerbers Entsprechendes verpflichtend vorgesehen ist. Bei juristischen Personen muss aus dem Register hervorgehen, dass deren Unternehmengegenstand auch auf Planungs- und Beratungsleistungen im Sinne des ausgeschriebenen Auftrages ausgerichtet ist.\
\
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
Es werden nur geeignete Bewerber zum weiteren Verfahren der Angebotsaufforderung und Verhandlung zugelassen, die form- und fristgerecht einen Teilnahmeantrag (siehe Teilnahmeunterlagen) und die geforderten Nachweise eingereicht haben.\
\
Technische und berufliche Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
Es werden nur geeignete Bewerber zum weiteren Verfahren der Angebotsaufforderung und Verhandlung zugelassen, die form- und fristgerecht einen Teilnahmeantrag (siehe Teilnahmeunterlagen) und die geforderten Nachweise eingereicht haben.\
Die Erbringung der Leistungen ist Architekten und Ingenieuren oder gleichwertig vorbehalten. Sind dies Personen, die gemäß Rechtsvorschrift ihres Heimatstaates als Architekt bzw. Ingenieur tätig und zum Führen dieser Berufsbezeichnung berechtigt sind, ist der Nachweis nach Richtlinie 2005/36/EG zu führen. Juristische Personen erfüllen diese Voraussetzung, sofern deren satzungsgemäßer Gesellschaftszweck auf Planungs- bzw. Ingenieursdienstleistung gerichtet ist und sie einem der verantwortlichen Angehörigen im vorstehenden Sinn benennen. Dieses ist in geeigneter Form zum Beispiel durch Vorlage eines Auszugs der Satzung nachzuweisen (Der Nachweis ist nur nach ausdrücklicher Aufforderung des Auftraggebers vorzulegen).\
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:\
Verpflichtungserklärung über Tariftreue und Zahlung von Mindestentgelten gem. Formular 5.3 EU BbgVergG "Vereinbarung zur Einhaltung der Mindestanforderungen". Die Mindestanforderungen nach dem Brandenburgischen Vergabegesetz finden Anwendung.\
\
Sonstiges
 
Gemeinsame Beschaffung\
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben\
\
Kommunikation\
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9YAFRK95/documents\
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:\
LEG Brandenburg mbH i.L.\
DE138404456\
Seeburger Chaussee 2\
Potsdam\
14476\
Deutschland\
Kontaktstelle(n): Heike Derwell\
Telefon: +49 3320127-257\
E-Mail: [email protected]\
Fax: +49 3320127-481\
NUTS-Code: DE404\
Internet-Adresse(n):\
Hauptadresse: https://www.leg-brandenburg.de\
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9YAFRK95\
\
Art des öffentlichen Auftraggebers\
Regional- oder Kommunalbehörde\
\
Haupttätigkeit(en)\
Allgemeine öffentliche Verwaltung\
\
Angaben zu den Losen\
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein\
\
Weitere(r) CPV-Code(s)\
71240000\
71300000\
71330000\
71320000\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems: \
Beginn: 28.01.2022\
Ende: 28.08.2022\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja\
Beschreibung der Verlängerungen:\
Bei der oben angegebenen Laufzeit handelt es sich um den voraussichtlichen Zeitraum der Vertragsdurchführung. Eine Änderung der Laufzeit behält sich der Auftraggeber vor.\
\
Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden\
Geplante Mindestzahl: 3\
Höchstzahl: 5\
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:\
Es werden nur geeignete Bewerber zum weiteren Verfahren der Angebotsaufforderung und Verhandlung zugelassen, die form- und fristgerecht einen Teilnahmeantrag eingereicht haben. Nach Eingang der Teilnahmeanträge erfolgt daher eine Prüfung auf Vollständigkeit der abgeforderten Nachweise und Erklärungen. Fehlen vereinzelt Unterlagen, kann der Auftraggeber unter Fristsetzung diese Unterlagen nachfordern, soweit ein Ausschluss nicht gesetzlich vorgesehen ist. Ein Anspruch der Bewerber auf Nachforderung durch den Auftraggeber besteht jedoch grundsätzlich nicht. Die anschließende Eignungsprüfung erfolgt anhand der Angaben und vorgelegten Nachweise gem. ausgefüllten und unterschriebenen Teilnahmeantrag.\
Sind mehr als 5 geeignete Bewerber vorhanden, erfolgt eine Auswahlentscheidung anhand der ausgefüllten und unterschriebenen Teilnahmeanträge. Dabei werden die Erklärungen und Nachweise im Detail anhand einer Bewertungsmatrix, die als Bestandteil der Vergabeunterlagen den Bewerbern zur Verfügung gestellt wird, bewertet und gewichtet. Liegen nach der Detailbewertung mehr als 5 gleichwertige Bewerbungen vor, erfolgt die Auswahl anhand eines Losverfahrens. Sollten mehr als 5 vollständige Teilnahmeanträge ohne Nachforderung geeigneter Bewerber vorliegen, behält sich der Auftraggeber vor, unvollständige Teilnahmeanträge ohne Nachforderung fehlender Erklärungen und Nachweise ausschließen.\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: \
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: \
Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: \
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
\
Bedingungen für die Ausführung des Auftrags\
\
Örtliche Präsenz in Form von kurzfristiger Erreichbarkeit, kurzer Reaktionszeit, Verfügbarkeit auch bei Urlaub und Krankheit usw. sowie Erscheinen vor Ort voraussichtlich mind. 1 Mal pro Woche wird vorausgesetzt. Es wird auch vorausgesetzt, dass der/die Leistungserbringer über die branchenübliche technische Ausstattung verfügt. Nachweis der technischen Leistungsfähigkeit (Ausstattung, Geräte und techn. Ausrüstung) Der/Die Bewerberin verfügt neben der Standardausstattung des Büros mit zeitgemäßer EDV-Technik min. über ein CAD-Arbeitsplatz zum Erstellen digitaler Pläne und Zeichnungen, der einen Datenaustausch über das dxf- bzw. dwg-Format sowie Office-Anwendungen gewährleistet.\
Die Projektbearbeitung in deutscher Sprache in Wort und Schrift ist sicherzustellen.\
\
Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal\
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind\
\
Angaben zur Verhandlung\
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne Verhandlungen durchzuführen\
\
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)\
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein\
\
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge\
Tag: 15.11.2021\
Ortszeit: 10:00\
\
Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber\
Tag: 14.10.2021\
\
Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können\
Deutsch\
\
Bindefrist des Angebots\
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 15.02.2022\
\
Angaben zur Wiederkehr des Auftrags\
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein\
\
Zusätzliche Angaben\
\
Vergabeunterlagen:\
- Anlage A: Verfahrenshinweise\
- Anlage B: Teilnahmeantrag\
- Anlage C: Referenzbogen\
- Anlage D: Verpflichtungserklärung Nachunternehmen\
- Anlage E: Bewerbergemeinschaftserklärung\
- Anlage F: Vereinbarung nach dem Brandenburgischen Vergabegesetz\
- Anlage G: Bewertungsmatrix Eignungskriterien\
- Anlage H: Bewertungsmatrix Zuschlagskriterien\
- Anlage I: Information nach EU-Datenschutz-Grundverordnung\
(DSGVO)\
-Anlage J: Aufgabenbeschreibung\
- B-Plan und Übersichtsplan\
Diese enthalten die für eine Entscheidung der Interessenten über die Verfahrensteilnahme notwendigen Informationen über den Verfahrensablauf und die Verfahrensbedingungen.\
Es ist geplant, im Anschluss an die hier ausgeschriebenen Leistungen die folgenden Leistungsphasen 5 bis 9 auch auszuschreiben.\
Bekanntmachungs-ID: CXP9YAFRK95\
\
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren\
Vergabekammer des Landes Brandenburg beim Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie\
Heinrich-Mann-Allee 107\
Potsdam\
14473\
Deutschland\
Telefon: +49 3318661-719\
Fax: +49 3318661-652\
\
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung\
Tag: 14.10.2021\
\