Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

DTAD-ID: 18735159
Region:
16928 Blumenthal
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Wettbewerbliches Verfahren mit Verhandlung
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Architekturdienstleistungen, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen, Dienstleistungen von Architekturbüros, Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen, Dienstleistungen von Architekturbüros bei raumbildenden Ausbauten, Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen, Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie Vermessungsdienste
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Der Evangelischer Kirchenkreis Prignitz will in Pritzwalk eine einzügige Evangelische Grundschule gründen. Betreiberin wird die Stephanus gGmbH sein. Für die planerische und bauliche Umsetzung sucht der ev. Kirchenkreis ein geeignetes Planungsteam a…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
15.04.2022
Frist Angebotsabgabe:
13.05.2022

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Perleberg: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen - Stufe-1: Evangelische Grundschule in Pritzwalk\
Der Evangelischer Kirchenkreis Prignitz will in Pritzwalk eine einzügige Evangelische Grundschule gründen. Betreiberin wird die Stephanus gGmbH sein.\
Für die planerische und bauliche Umsetzung sucht der ev. Kirchenkreis ein geeignetes Planungsteam aus Architekten, Fachplanern und Freiraumplanern sowie ggf. weiteren Fachingenieuren. Dieses kann als Bewerber-/ Bietergemeinschaft oder als sogenannter Generalplaner agieren.\
\
CPV-Codes:\
71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen\
\
- Planungsleistungen 1: Gebäude und Innenräume gemäß §§ 33 ff. HOAI 2021\
- Planungsleistungen 2: Tragwerksplanung gemäß §§ 49 ff. HOAI 2021\
- Planungsleistungen 3: Technische Ausrüstung gemäß §§ 53 ff. HOAI 2021 - Anlagengruppen 1 bis 3 (Heizung / Lüftung / Sanitär)\
- Planungsleistungen 4: Technische Ausrüstung gemäß §§ 53 HOAI 2021 - Anlagengruppen 4 und 5 (Starkstromanlagen, Fernmelde- und Informationstechnische Anlagen)\
- Planungsleistungen 5: Freianlagen gemäß §§ 38 ff. HOAI 2021\
\
Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE40F\
Hauptort der Ausführung: Stephanus-Grundschule Pritzwalk Grünstraße 23 - 26 16928 Pritzwalk\
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Wettbewerbliches Verfahren mit Verhandlung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Aktenzeichen:
GS-1
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
13.05.2022
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Zuschlagskriterien:
Qualitätskriterium - Name: Projektstruktur und Projektmanagement / Gewichtung: 20\
Qualitätskriterium - Name: Konzeptionellen Herangehensweise und Planungsvorstellung / Gewichtung: 40\
Preis - Gewichtung: 40\
\
Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister\
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:\
Nachweis der Befähigung und Erlaubnis der Berufsausübung gemäß § 44 VgV sowie Bauvorlageberechtigung des vorgesehenen Projektleiters und stellvertretenden Projektleiter. Auch die Ausübung weitere ausgeschriebener Planungsleistungen ist bestimmten Berufsgruppen vorbehalten.\
\
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
Der Bewerber bzw. das jeweilige Mitglied der Bewerbergemeinschaft hat in den letzten drei Geschäftsjahren einen durchschnittlichen jährlichen Mindestumsatz (netto) für vergleichbare Planungsleistungen erzielt:\
- Planungsleistung 1: 150.000 EUR\
- Planungsleistung 2 bis 5: jeweils 100.000 EUR\
Der Bewerber bzw. jedes einzelne Mitglied der Bewerbergemeinschaft verfügt über eine Berufshaftpflichtversicherung mit einer Mindestdeckung in der nachfolgend benannten Höhe:\
- Personenschäden: 3.000.000,- EUR\
- Sach- und Vermögensschäden: 1.000.000,- EUR\
Ein aktueller Nachweis ist der Bewerbung beizufügen. Sollte momentan eine Berufshaftpflichtversicherung mit einer geringeren Deckungssumme bestehen, ist neben dem Nachweis der bestehenden Berufshaftpflichtversicherung eine Erklärung beizufügen, dass im Auftragsfall die Versicherungssumme wie gefordert erhöht wird.\
\
Technische und berufliche Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
- Mindestanforderung: Projektleiter mit mindestens fünf Jahren Berufserfahrung und persönlichen Referenzen\
- Mindestanforderung: stellvertretenden Projektleiter mit mindestens drei Jahren Berufserfahrung und persönlichen Referenzen\
Ergänzende notwendige Angaben\
- Erklärung zur durchschnittlichen Beschäftigtenzahl des Unternehmens und die Zahl der Führungskräfte in den letzten drei Jahren (vgl. Teilnahmeantrag)\
- Fachlicher Lebenslauf vom Projektleiter und stellvertretenden Projektleiter\
(Name, berufliche Qualifikation/ Erfahrung und persönliche Referenzen für die Bearbeitung eines vergleichbaren Projektes). Falls die Personen an den benannten Referenzen des Büros zum Teilnahmeantrag maßgeblich beteiligt war, ist dies kenntlich zu machen.\
- Erklärung zur Verfügbarkeit geforderter technischer Ausstattung (vgl. Teilnahmeantrag) Gefordert wird neben der Standardausstattung des Büros mit zeitgemäßer EDV-Technik mindestens ein CAD-Arbeitsplatz zum Erstellen digitaler Pläne und Zeichnungen, der einen Datenaustausch über das DXF-Format bzw. das DWG-Format gewährleistet.\
Für Referenzen gilt:\
Gewertet werden Referenzen von realisierten Projekten mit vergleichbaren Planungsleistungen. Vergleichbar bedeutet in diesem Kontext, dass sie im jeweiligen Leistungsbild der HOAI erbracht wurden. Die Bewertung der Referenzen erfolgt nach einem Punkteprinzip. Die genauen Bewertungskriterien entnehmen Sie bitte der Bewertungsmatrix Stufe 1.\
\
Sonstiges
 
Kommunikation\
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YTURQYU/documents\
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:\
BIG Städtebau GmbH\
Wollweberstraße 20\
Perleberg\
19348\
Deutschland\
Kontaktstelle(n): Christoph Pinkall\
Telefon: +49 302123379-13\
E-Mail: [email protected]\
NUTS-Code: DE40F\
Internet-Adresse(n):\
Hauptadresse: https://dsk-big.de/\
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YTURQYU\
\
Art des öffentlichen Auftraggebers\
Einrichtung des öffentlichen Rechts\
\
Haupttätigkeit(en)\
Freizeit, Kultur und Religion\
\
Angaben zu den Losen\
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein\
\
Weitere(r) CPV-Code(s)\
71200000 Dienstleistungen von Architekturbüros\
71223000 Dienstleistungen von Architekturbüros bei raumbildenden Ausbauten\
71250000 Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie Vermessungsdienste\
71222000 Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen\
71240000 Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen\
71250000 Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie Vermessungsdienste\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems: \
Laufzeit in Monaten: 36\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden\
Geplante Anzahl der Bewerber: 4\
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:\
Die vollständigen Kriterien zur Begrenzung der Anzahl der Bewerber entnehmen Sie bitte der Leistungsbeschreibung sowie der Bewertungsmatrix Stufe 1. Die Bewertung erfolgt nach einem Punkteprinzip.\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: \
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja\
\
Angaben zu Optionen: \
Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: \
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
\
Angaben zu einem besonderen Berufsstand\
Die Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja\
Beruf angeben: \
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:\
Nachweis der Befähigung und Erlaubnis der Berufsausübung gemäß § 44 VgV sowie Bauvorlageberechtigung des vorgesehenen Projektleiters und stellvertretenden Projektleiter. Auch die Ausübung weitere ausgeschriebener Planungsleistungen ist bestimmten Berufsgruppen vorbehalten.\
\
Bedingungen für die Ausführung des Auftrags\
\
Die Bewerber/ Bewerbergemeinschaften müssen die in der Leistungsbeschreibung, im Teilnahmeantrag und in der "Bewertungsmatrix Stufe 1" angeführten Eignungskriterien und Mindestvoraussetzungen der wirtschaftlichen und finanziellen sowie der technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit erfüllen. Dies beinhaltet das Erfüllen der einschlägigen Vorschriften, Bedingungen und Mindestanforderungen des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) und des Brandenburgischen Vergabegesetz.\
Bewerber, die sich im Zusammenhang mit diesem Ausschreibungs- und Vergabeverfahren an unzulässigen Wettbewerbsbeschränkung beteiligen, werden ausgeschlossen. Zur Bekämpfung der Verhinderung, Einschränkung oder Verfälschung des Wettbewerbs hat der Bewerber Auskünfte darüber zu geben, ob und auf welche Art und Weise er wirtschaftlich und rechtlich mit anderen Unternehmen verbunden ist.\
Wesentliche personelle Änderungen beim vorgestellten Team des Bewerbers / der Bewerbergemeinschaft im weiteren Verfahrensablauf können zum Ausschluss des Bewerbers / der Bewerbergemeinschaft bzw. des Bieters / der Bietergemeinschaft führen.\
Die Bewerbung und das Angebot sind in all ihren Bestandteilen in deutscher Sprache zu verfassen. Für die Bewerbung ist ausschließlich der Teilnahmeantrag zu verwenden.\
\
Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal\
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind\
\
Angaben zur Verhandlung\
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne Verhandlungen durchzuführen\
\
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)\
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein\
\
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge\
Tag: 13.05.2022\
Ortszeit: 13:00\
\
Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber\
Tag: 03.06.2022\
\
Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können\
Deutsch\
\
Bindefrist des Angebots\
Laufzeit in Monaten: 4 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der Angebote)\
\
Angaben zur Wiederkehr des Auftrags\
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein\
\
Zusätzliche Angaben\
\
Bekanntmachungs-ID: CXP4YTURQYU\
\
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren\
Vergabekammer des Landes Brandenburg beim Ministerium für Wirtschaft und Energie\
Heinrich-Mann-Allee 107\
Potsdam\
14473\
Deutschland\
Telefon: +49 331866-1719\
E-Mail: [email protected]\
Fax: +49 331866-1652\
\
Einlegung von Rechtsbehelfen\
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:\
Bitte berücksichtigen Sie, dass die Vergabekammer ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag einleitet und ein Antrag gem. § 160 Abs. 3 Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) unzulässig ist, soweit (1.) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrages erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat, (2.) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung\
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, (3.) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, (4.) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Die Rechtsbehelfsfristen und Präklusionsbestimmungen gem. § 160 Abs. 3 GWB sind zwingend zu beachten.\
\
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung\
Tag: 12.04.2022\
\