Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

DTAD-ID: 15335691
Region:
29221 Celle (Altencelle)
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Architekturdienstleistungen, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Objekt- und Fachplanung für die Gebäude- und Tragwerksplanung.
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
13.06.2019
Frist Angebotsabgabe:
12.07.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Celle: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen - Architekten- und Ingenieurleistungen zur Durchführung einer Umbau- und Erweiterungsmaßnahme am NTW-Trakt KAV I
Objekt- und Fachplanung für die Gebäude- und Tragwerksplanung.

CPV-Codes:
71000000

Objekt- und Fachplanung für die Gebäude- und Tragwerksplanung.

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE931
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Aktenzeichen:
019-351-165
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
12.07.2019
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Zuschlagskriterien:
Qualitätskriterium - Name: Projektumsetzung / Gewichtung: 40
Qualitätskriterium - Name: Einhaltung finanzieller Rahmenbedingungen / Gewichtung: 20
Qualitätskriterium - Name: Bauzeiteneinhaltung / Gewichtung: 16
Preis - Gewichtung: 24

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
1) Schriftliche Erklärung des Bewerbers über das Nichtvorliegen der Ausschlussgründe nach § 123 sowie § 124 GWB.
2) Angaben zum Bewerber bzw. zu sämtlichen Mitgliedern der Bieter- oder Arbeitsgemeinschaft (Name, Rechtsform, Anschrift, Ansprechpartner mit Telefonnummer, Faxnummer und E-Mail-Adresse).
3) Ist der Bewerber eine juristische Person, hat er mit seinem Teilnahmeantrag einen Handelsregisterauszug oder einen den Rechtsvorschriften seines Heimatstaates entsprechenden Nachweis vorzulegen.
4) Im Falle der Bewerbung als Bieter- oder Arbeitsgemeinschaft ist mit dem Teilnahmeantrag eine von sämtlichen Mitgliedern unterzeichnete Bietergemeinschaftserklärung vorzulegen,
a) in der die Bildung einer Arbeitsgemeinschaft im Auftragsfall erklärt wird,
b) in der alle Mitglieder aufgeführt sind und in der die/der für die Durchführung des Vertrags bevollmächtigte Vertreter/in bezeichnet ist,
c) dass die/der bevollmächtigte Vertreter/in die Mitglieder gegenüber dem Auftraggeber rechts-verbindlich vertritt,
d) dass alle Mitglieder als Gesamtschuldner haften.
5) Im Falle der Einbindung von Nachunternehmern ist eine Erklärung zum vorgesehenen Nachunternehmereinsatz zu Art und Umfang der Teilleistungen sowie eine Verpflichtungserklärung des Nachunternehmers vorzulegen, dass dem Bewerber im Auftragsfall die erforderlichen Mittel bzw. Leistungen zur Verfügung stellen.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
1) Erklärung über den Umsatz des Bewerbers in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren (2016,2017, 2018). Bei einer Bieter- oder Arbeitsgemeinschaft ist der Gesamtumsatz für jedes Mitglied einzeln und für die Bieter- oder Arbeitsgemeinschaft insgesamt darzustellen.
a) Der Honorarumsatz ist anzugeben für das Leistungsbild Objektplanung Gebäude. Der geforderte Mindestumsatz muss im Durchschnitte der drei Geschäftsjahre mindestens 400 000,00 EUR netto betragen.
b) Der Honorarumsatz ist anzugeben für das Leistungsbild Tragswerksplanung Gebäude. Der Geforderte Mindestumsatz muss im Durchschnitte der drei Geschäftsjahre mindestens 250 000,00 EUR netto betragen.
2) Nachweis einer bestehenden Haftpflichtversicherung bzw. Erklärung des Abschlusses einer Haftpflichtversicherung im Auftragsfall mit folgenden Haftungssummen (Mindestanforderung):
a) mindestens 3 000 000 EUR für Personenschäden,
b) mindestens 1 500 000 EUR für Sachschäden und
c) mindestens 1 000 000 EUR für Vermögensschäden.
Die Ersatzleistung der Versicherung muss mindestens die zweifache der o. g. Deckungssummen pro Jahr betragen. Nachweis durch verbindliche Deckungsbestätigung oder rechtsverbindliche Erklärung über den Abschluss einer entsprechenden Versicherung im Auftragsfall. Bei einer Bieter- oder Arbeitsgemeinschaft muss der Versicherungsschutz für alle Mitglieder in voller Höhe bestehen.
Hinweis: Zum Nachweis der wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit sind formlose Eigenerklärungen ausreichend. Die Auftragserteilung wird von der Vorlage weiterer Nachweise abhängig gemacht. Sämtliche Nachweise und Bescheinigungen werden durch den Auftraggeber vor der Zuschlagserteilung angefordert, sofern nicht anders für die Durchführung des Vergabeverfahrens erforderlich.
Die Eigenerklärungen sind Teil der Beschaffungsunterlagen. Bei einer Bieter- oder Arbeitsgemeinschaft sind die entsprechenden Erklärungen durch jedes Mitglied der Bieter- oder Arbeitsgemeinschaft beizubringen. Bei Einbindung von Nachunternehmern, können die entsprechenden Erklärungen auch von den Nachunternehmern beigebracht werden.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Siehe oben stehende Ausführungen und Vergabeunterlagen

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
1) Technische Leistungsfähigkeit für das Leistungsbild Objektplanung Gebäude:
1.1) Angaben zum Personal
Benennung der Anzahl von Büroinhabern und Mitarbeitern, die mit der oben genannten Leistungserbringung in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren betraut waren.
Im Durchschnitt müssen 3 Personen das Leistungsbild erbracht haben und die folgenden Voraussetzungen erfüllen:
— abgeschlossenes Studium zur/zum Dipl.-Ingenieur/FH oder Hochschulabschluss) oder Bachelor oder Master
1.2) Angaben zum Projektteam
Benennung der Projektleitung, welche die folgenden Voraussetzungen mindestens erfüllen muss:
— abgeschlossenes Studium zur/zum Dipl.-Ingenieur/FH oder Hochschulabschluss) oder Bachelor oder Master
— mindestens 5 Jahre Berufserfahrung in der Projektleitung im Bereich Objektplanung Gebäude
— Berufserfahrung in vergleichbaren Projekten
Benennung der Bauleitung, welche die folgenden Voraussetzungen mindestens erfüllen muss:
— abgeschlossenes Studium zur/zum Dipl.-Ingenieur/FH oder Hochschulabschluss) oder Bachelor oder Master
— mindestens 5 Jahre Berufserfahrung in der Projektleitung im Leistungsbild 8 Objektüberwachung Gebäude
2) Technische Leistungsfähigkeit für das Leistungsbild Tragwerksplanung:
2.1) Angaben zum Personal
Benennung der Anzahl von Büroinhabern und Mitarbeitern, die mit der oben genannten
Leistungserbringung in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren betraut waren.
Im Durchschnitt müssen 2 Personen das Leistungsbild erbracht haben und die folgenden Voraussetzungen erfüllen:
— abgeschlossenes Studium zur/zum Dipl.-Ingenieur/FH oder Hochschulabschluss) oder Bachelor oder Master
2.2) Angaben zum Projektteam
Benennung der Projektleitung, welche die folgenden Voraussetzungen mindestens erfüllen muss:
— abgeschlossenes Studium zur/zum Dipl.-Ingenieur/FH oder Hochschulabschluss) oder Bachelor oder
Master in der Fachrichtung Bauingenieurwesen
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
— mindestens 5 Jahre Berufserfahrung in der Projektleitung im Bereich Tragwerksplanung,
— Berufserfahrung in vergleichbaren Projekten.
3) Büroausstattung
Erklärung zu der technischen Büroausstattung des Bewerbers. Der Bewerber erklärt, dass die für die Erfüllung des Auftrages erforderlichen notwendigen Geräte und EDV-Ausstattungen vorhanden sind oder im Auftragsfall zur Verfügung stehen (insbesondere Internet, sowie MS-Office/MS-Word oder vergleichbare, mit den genannten Anwendungen uneingeschränkt kompatible Produkte).
4) CAD und AVA Datenaustausch
Der Bewerber erklärt und benennt, dass die für die Erfüllung des Auftrages erforderliche notwendige Software für den Datenaustausch von Zeichnungen (§D) via dwg.-Datenformat und von Ausschreibungstexten im aktuellen GAEB-Datenformat vorhanden ist oder im Auftragsfall zur Verfügung steht.
5) Referenzprojekte –wertungsrelevant-Benennung mindestens eines, im Hinblick auf die Anforderungen an das vorliegende Projekt und die zu erbringenden Planungsleistungen vergleichbaren, abgeschlossenen Referenzprojektes der letzten 5 Jahre mit Angaben zu:
— Name, Anschrift und Kontaktdaten des Referenzgebers,
— Kurze Projektbeschreibung,
— Angabe der während des Projektzeitraums erbrachten (Planungs-) Leistungen.
Der Bewerber/die Bewerbergemeinschaft hat 3 wesentliche/Referenzprojekte vorzustellen. Bei der Auswahl der Referenzprojekte ist zu beachten:
Für den Bereich Objektplanung Gebäude drei Referenzobjekte
3 abgeschlossene Referenzprojekte (Leistungsphase 1-5) zwischen 2013 bis 2018,
Für den Bereich Objektrealisierung Gebäude drei Referenzobjekte 3 abgeschlossene Referenzprojekte (Leistungsphase 6-8) zwischen 2013 bis 2018,
Für den Bereich Tragwerksplanung drei Referenzobjekte
3 abgeschlossenes Referenzprojekt (Leistungsphase 1-6) zwischen 2013 bis 2018 sofern die Leistungsphasen in einem Objekt erfüllt sind, ist es nicht notwendig verschiedene Objekte zu benennen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Siehe oben stehende Ausführungen und Vergabeunterlagen

Sonstiges
 
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/3/tenderId/84149
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://my.vergabe.rib.de
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich unter: https://my.vergabe.rib.de

Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde

Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Beginn: 14.10.2019
Ende: 28.02.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 3
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:
Objektplanung – KGR 300, Objektrealisierung, Tragwerksplanung, Projektleiter – Objektplanung KGR 300 – Qualifizierung und persönliche Referenzen, Projektleiter Tragwerksplanung Qualifizierung und persönliche Referenzen, Bewertung gemeinsam durchgeführte Planungs- und Bauleistungen bei Hochbauprojekten

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein


Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne Verhandlungen durchzuführen

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 12.07.2019
Ortszeit: 12:00

Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 16.07.2019

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 05.10.2019

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die Zahlung erfolgt elektronisch

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Niedersachsen, Niedersachsen, Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Auf der Hude 2
Lüneburg
21339
Deutschland
E-Mail: [email protected]

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Auf die Vergabeunterlagen und die Regelungen in § 160 GWB wird verwiesen.

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Niedersachsen, Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit
Auf der Hude 2
Lüneburg
21339
Deutschland
E-Mail: [email protected]

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 12.06.2019