Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

DTAD-ID: 18586624
Region:
30880 Laatzen
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Wettbewerbliches Verfahren mit Verhandlung
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Architekturdienstleistungen, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Architektenleistungen - Sanierung Bauteil C und Bauteil A Untergeschoss- HV Verwaltungsgebäude Braunschweig der DRV BSH
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
09.03.2022
Frist Angebotsabgabe:
20.04.2022

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Laatzen: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen - Architektenleistungen - Sanierung Bauteil C - HV3 Verwaltungsgebäude Braunschweig der DRV BSH\
Architektenleistungen - Sanierung Bauteil C und Bauteil A Untergeschoss- HV Verwaltungsgebäude Braunschweig der DRV BSH\
\
CPV-Codes:\
71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen\
\
1 Los, Laufzeit: 07/2022 - 12/2023\
\
Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE91\
Hauptort der Ausführung: Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-HannoverKurt-Schumacher-Straße 2038102 Braunschweig\
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Wettbewerbliches Verfahren mit Verhandlung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Aktenzeichen:
ZV-2022-0010
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
20.04.2022
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Zuschlagskriterien:
Qualitätskriterium - Name: Mitarbeiterqualifikation / Gewichtung: 20,00\
Qualitätskriterium - Name: Auftragsabwicklung / Gewichtung: 30,00\
Qualitätskriterium - Name: Allgemeiner Eindruck / Gewichtung: 10,00\
Preis - Gewichtung: 40,00\
\
Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister\
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:\
Teilnahmevoraussetzungen\
a.) Erklärung zur Rechtsform\
Art des Nachweises: Erklärung des Bewerbers zur Rechtsform nach § 43 VgV\
b.) Erklärung zur Befähigung/ Erlaubnis zur Berufsausübung nach § 44 VgV\
Art des Nachweises: Nachweis (Kopie) der Qualifikation\
c.) Erklärungen nach §§ 123/124 GWB - Anlage Eigenerklärung Eignung\
d.) Nachweis zur Berufshaftpflicht nach § 45 (1) Nr. 3 VgV\
Art des Nachweises: Bestätigung der Versicherung\
Mindestdeckungssummen: Personenschäden Deckung > 1,99 Mio. €, Sachschäden\
Deckung > 0,99 Mio. €\
Für die o.g. Voraussetzungen sind die Nachweise zwingend mit dem Teilnahmeantrag\
vorzulegen. Liegen diese nicht vor, so wird der Antrag von der Wertung ausgeschlossen!\
Die o.g. Nachweise werden für den Teilnahmeantrag nicht nachgefordert.\
Wir erklären hiermit verbindlich, dass\
5. wir die gewerberechtlichen Voraussetzung (Eintragung Handelsregister) für die Ausführung der angebotenen Leistung besitzen.\
6. eine Zulassung/Erlaubnis zum Geschäftsbetrieb als Versicherung durch das Bundesamt für Finanzdienstleistungsaufsicht besteht\
\
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
Wirtschaftliche Leistungsfähigkeit, anteilige Bewertung max. 5 Punkte\
e.) Erklärung, dass die Leistungen im eigenen Betrieb ausgeführt werden.\
Sollen Planungsgemeinschaften gegründet werden oder werden Subplaner\
eingeschaltet, so ist die vertragliche Situation zu schildern und die Bindung\
nachzuweisen. Darüber hinaus ist zu erläutern, auf welche Bereiche sich die\
Ausführung der Mitglieder der Partnerschaft erstreckt, bzw. die Leistungen des\
Subplaners.\
f.) Nachweis des Umsatzes der letzten 3 Kalenderjahre.\
- Ausführung im eigenen Betrieb, Subplaner/Arbeitsgemeinschaft max. 2 Punkte\
- Umsatz; ab Jahresumsatz > 440.000 € netto volle Punktzahl,\
darunter wird interpoliert max. 3 Punkte\
Qualitätsmanagement max. 15 Punkte\
j.) Beschreibung oder Darstellung einer üblichen Projektabwicklung mit besonderen\
Schwerpunkten im Hinblick auf\
- Zusammenarbeit mit den anderen fachlich Beteiligten in der Planungsphase\
- Terminplanung\
- Kostenverfolgung und Kostenprognose\
- Darstellung der Bürostruktur und der üblichen Projektabwicklung allgemein;\
inhaltliche Wertung max. 1 Punkt\
- Thema Terminplanung; inhaltiche Wertung max. 7 Punkte\
- Thema Kosten; inhaltliche Wertung max. 7 Punkte\
Wir erklären hiermit verbindlich, dass\
1. ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren weder beantragt noch eröffnet wurde, ein Antrag auf Eröffnung nicht mangels Masse abgelehnt wurde und sich mein/unser Unternehmen nicht in Liquidation befindet.\
2. keine schwere Verfehlung vorliegt, die meine/unsere Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt, z.B. wirksames Berufsverbot (§ 70 StGB), wirksames vorläufiges Berufsverbot (§ 132a StPO), wirksame Gewerbeuntersagung (§ 35 GewO), rechtskräftiges Urteil innerhalb der letzten zwei Jahre gegen mich/uns oder Mitarbeiter mit Leitungsaufgaben wegen Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung (§ 129 StGB), Geldwäsche (§ 261 StGB), Bestechung (§ 334 StGB), Vorteilsgewährung (§ 333 StGB), Diebstahl (§ 242 StGB), Unterschlagung (§ 246 StGB), Erpressung (§ 253 StGB), Betrug (§ 263 StGB), Subventionsbetrug (§ 264 StGB), Kreditbetrug (§ 265b StGB), Untreue (§ 266 StGB), Urkundenfälschung (§ 267 StGB), Fälschung technischer Aufzeichnungen (§ 268 StGB), Delikte im Zusammenhang mit Insolvenzverfahren (§ 283 ff. StGB), wettbewerbsbeschränkende Absprachen bei Ausschreibungen (§ 298 StGB), Bestechung im geschäftlichen Verkehr (§ 299 StGB), die mit Freiheitsstrafe von mehr als 3 Monaten oder Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen geahndet wurde.\
3. ich/wir in den letzten zwei Jahren nicht aufgrund eines Verstoßes gegen Vorschriften, der zu einem Eintrag im Gewerbezentralregisterauszug geführt hat, mit einer Freiheitsstrafe von mehr als drei Monaten oder einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen oder einer Geldbuße von mehr als 2.500 € belegt worden bin/sind.\
4. ich/wir meine/unsere Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung, soweit sie der Pflicht zur Beitragszahlung unterfallen, ordnungsgemäß erfüllt habe/haben.\
\
Technische und berufliche Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
Technische Leistungsfähigkeit, anteilige Bewertung max. 80 Punkte\
Bei den folgenden erbetenen Referenzprojekten g.) bis i.) können auch Projekte für einzelne\
aber auch mehrere Teilaspekte angegeben werden.\
Anzugeben bei den Referenzen ist:\
- Bezeichnung und Lage des Referenzprojektes\
- mindestens 2 aussagekräftige Bilder oder Planausschnitte\
- Kurzbeschreibung des planerischen Ansatzes\
- Baukosten KG 300 und KG 400, ggf. KG 500 oder KG 600\
- Referenzgeber mit Name, Funktion, Telefonnummer und email -Adresse\
g.) 2 Referenzprojekte für die Sanierung von Fassaden.\
Bewertet werden u.a. gestalterische, technische und bauphysikalische Aspekte sowie\
die Anwendung von ressourcensparendem und nachhaltigem Bauen.\
Der Innovationswert wird zusätzlich mit in die Bewertung einfließen.\
h.) 2 Referenzprojekte für die Planung und Realisierung von Patientenzimmern in Rehaoder\
Pflegeeinrichtungen, Krankenhäusern oder sonstigen Beherbergungsstätten.\
Bewertet werden u.a. gestalterische und funktionale Aspekte sowie eine nachhaltige\
und ökologische Materialauswahl.\
Der Innovationswert wird zusätzlich mit in die Bewertung einfließen.\
i.) Anzahl und Qualifikation der Mitarbeiter des Teilnehmers in den vergangenen\
3 Jahren\
- Thema Gestaltung Büro- oder Verwaltungsobjekte\
inhaltliche Wertung max. 25 Punkte\
- Thema Nachhaltiges Bauen\
inhaltliche Wertung max. 20 Punkte\
- Thema Erfahrung in der Brandschutzsanierung\
Inhaltliche Wertung max. 25 Punkte\
- Mitarbeiterzahl; ab 12 Mitarbeiter volle Punktzahl,\
darunter wird interpoliert max. 5 Punkte\
- Qualifikation; ab 8 geeigneten Ingenieuren volle Punktzahl,\
darunter wird interpoliert max. 5 Punkte\
Wir erklären hiermit verbindlich, dass\
7. wir in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren folgende Gesamtumsätze und Umsätze mit Leistungen, die Gegenstand der Ausschreibung sind, erzielt haben,\
8. wir in den letzten drei Jahren folgende Leistungen erbracht haben, die mit der ausgeschriebenen Leistung vergleichbar sind ("Referenzen"). Für (mindestens 3) Auftraggeber sind Ansprechpartner mit Telefonnummer oder E-Mail Adresse zu benennen\
\
Sonstiges
 
Kommunikation\
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.deutsche-rentenversicherung-bund.de/einkaufskoordination/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-17f3092de17-4eb593965aa8400a\
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen\
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.deutsche-rentenversicherung-bund.de/einkaufskoordination/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-17f3092de17-4eb593965aa8400a\
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich unter: https://www.deutsche-rentenversicherung-bund.de/einkaufskoordination/NetServer/\
\
Art des öffentlichen Auftraggebers\
Einrichtung des öffentlichen Rechts\
\
Haupttätigkeit(en)\
Sozialwesen\
\
Angaben zu den Losen\
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems: \
Beginn: 18.07.2022\
Ende: 29.12.2023\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden\
Geplante Mindestzahl: 3\
Höchstzahl: 5\
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:\
Es ist geplant 3 bis 5 Büros zur Vergabeverhandlung einzuladen.\
Gehen weniger als 5 Teilnahmeanträge ein, werden alle zu wertenden Bewerber zur\
Verhandlung eingeladen.\
Gehen mehr als 5 Teilnahmeanträge ein, ist geplant, die nach Wertungsrangliste\
geeignetsten Bewerber zur Verhandlung einzuladen.\
Ob 3,4 oder 5 Bewerber eingeladen werden behält sich die Vergabestelle ausdrücklich vor;\
dieses soll aber entsprechend bestimmter Wertungssprünge bei der Bewertung der Eignung erfolgen.\
Bei gleicher Wertungszahl zweier oder mehrerer Bewerber erfolgt die Auswahl ggf. auf Basis einer Auslosung.\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: \
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: \
Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: \
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Zusätzliche Angaben\
\
Die Hinweise bezüglich der Einreichung der Interessenbestätigung/Teilnahmeanträge/Angebote entnehmen Sie bitte den Vergabeunterlagen.\
\
\
Angaben zur Verhandlung\
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne Verhandlungen durchzuführen\
\
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)\
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja\
\
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge\
Tag: 20.04.2022\
Ortszeit: 10:00\
\
Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber\
Tag: 29.04.2022\
\
Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können\
Deutsch\
\
Bindefrist des Angebots\
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 15.07.2022\
\
Angaben zur Wiederkehr des Auftrags\
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein\
\
Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen\
Aufträge werden elektronisch erteilt\
\
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren\
Vergabekammer Niedersachsen beim Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr\
Auf der Hude 2\
Lüneburg\
21339\
Deutschland\
Telefon: +49 4131151334/35/36\
E-Mail: [email protected]\
Fax: +49 4131152943\
Internet-Adresse: http://www.mw.niedersachsen.de/startseite/themen/aufsicht_und_recht/vergabekammer/vergabekammer-niedersachsen-93032.html\
\
Einlegung von Rechtsbehelfen\
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:\
Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).\
\
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung\
Tag: 03.03.2022\
\