Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

DTAD-ID: 18582220
Region:
45659 Recklinghausen (Bockholt)
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Wettbewerbliches Verfahren mit Verhandlung
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Architekturdienstleistungen, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen, Sonstige Dienstleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen, Durchführbarkeitsstudie, Beratung, Analyse, Technische Beratung und Konstruktionsberatung, Dienstleistungen im Bereich Geotechnik
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Im Rahmen der Entwicklung des ehemaligen Trabrennbahnareals in Recklinghausen hin zu einem innovativen und nachhaltigen Wohnquartier werden für das ca. 34 ha große Gelände umfangreiche geotechnische Untersuchungen notwendig. Gegenstand des VgV-Verfa…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
07.03.2022
Frist Angebotsabgabe:
04.04.2022

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Recklinghausen: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen - Beratungsleistungen der Geotechnik\
Im Rahmen der Entwicklung des ehemaligen Trabrennbahnareals in Recklinghausen hin zu einem innovativen und nachhaltigen Wohnquartier werden für das ca. 34 ha große Gelände umfangreiche geotechnische Untersuchungen notwendig. Gegenstand des VgV-Verfahrens sind Beratungsleistungen der Geotechnik gem. Anlage 1.3.3 HOAI 2021. Der Leistungsumfang der geotechnischen Untersuchungen je Objekt ist der Anlage 06 zu entnehmen.\
\
CPV-Codes:\
71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen\
\
Das ISEK Hillerheide, welches 2015 im Auftrag der Stadt Recklinghausen erarbeitet und vom Rat beschlossen wurde, definiert die folgenden fünf Leitprojekte zur Entwicklung des Stadtteils Hillerheide:\
1. "Zukunftskonzept ehemalige Trabrennbahn"\
2. "Städtebauliche Integration Blitzkuhlenstraße"\
3. "Attraktive Mitte Gertrudisplatz"\
4. "Stadtteilleben - vorhandenes ergänzen und vernetzen"\
5. "Energetische Quartierssanierung"\
Ziel der Umsetzung des ISEK Hillerheide ist es, ein nachhaltiges und zukunftsfähiges Wohnquartier auf dem ehemaligen Trabrennbahnareal zu schaffen und bestmöglich in den gewachsenen Stadtteil Hillerheide unter Berücksichtigung der dortigen Bebauung bzw. Infrastruktur, der Anwohnerschaft und ihrer Nutzungsansprüche zu integrieren.\
Im Rahmen der Umsetzung des städtebaulichen Konzeptes (Leitprojekt 1) "Wohnen am Wasser" auf dem ca. 34 ha großen Gelände der ehemaligen Trabrennbahn werden umfangreiche geotechnische Untersuchungen notwendig.\
Gegenstand dieses VgV-Verfahrens sind "Beratungsleistungen der Geotechnik" gem. Anlage 1.3.3 HOAI 2021 für die nachfolgenden Objekte:\
1. Mauer am südlichen Weg entlang RBF Süd\
2. Umlaufendes Mauerelement zwischen oberer und unterer Promenade\
3. Treppen und Auffüllungen am Nordkopf des Sees\
4. "Amphibiensteg" am südlichen Seeende\
5. Spielgeräte am Spielplatz Ost (schmaler Spielbereich) / Spielgeräte auf dem LSBW im Süden\
6. Aussichtsplattform im Süden auf dem LSBW\
7. Ufermauer\
8. Retentionsbodenfilter Süd inkl. Zulauf und Ablaufgraben\
9. Retentionsbodenfilter Nord\
10. Retentionsmulde Ost\
11. Blitzkuhlenstraße inkl. Am Sattelplatz (Nord) und Herner Str.\
12. Energiezentrale\
13. Infrastrukturtrasse\
\
Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEA36\
Hauptort der Ausführung: Ehemalige Trabrennbahn Blitzkuhlenstraße 45659 Recklinghausen\
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Wettbewerbliches Verfahren mit Verhandlung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Aktenzeichen:
V045 22
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
04.04.2022
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Zuschlagskriterien:
Qualitätskriterium - Name: Darstellung des Büros und des Projektteams / Gewichtung: 10\
Qualitätskriterium - Name: Persönliche Vorstellung der Projektleitung, stellv. Projektleitung und Objektüberwachung / Gewichtung: 15\
Qualitätskriterium - Name: Vorschläge zur bzw. Darstellung der ersten Schritte / Abläufe der Herangehensweise an die Aufgabenstellung zur Abwicklung dieses konkreten Projektes / Gewichtung: 20\
Qualitätskriterium - Name: Konzeptionelle Ansätze zur wirtschaftlichen Umsetzung der Maßnahmen in Bezug auf den erforderlichen Umfang der Untersuchungen / Überschlägige Bewertung des zur Verfügung stehenden Budgets (ggf. unter Zuhilfenahme der Ansätze) / Gewichtung: 25\
Qualitätskriterium - Name: Überschlägige Bewertung des zur Verfügung gestellten Zeitrahmens zur Planung und Umsetzung der Maßnahme / Gewichtung: 10\
Qualitätskriterium - Name: Konzeptionelle Ansätze zur Koordinierung der am Projetkt beteiligten Akteure (z.B. Fachplaner, Bauherr, Nutzer, Behörden) / Gewichtung: 10\
Qualitätskriterium - Name: Steueurngs- und Kontrollmaßnahmen z.B. in Bezug auf die Sicherstellung der örtl. Präsenz bzw. der örtl. Nähe; Darstellng der Kapazitätseinsatzplanung der vorgesehenen Personen im Projekt während der Planungs- und Ausführungsphase / Gewichtung: 10\
Kostenkriterium - Name: Bewertung Leistung aus Verhandlungsgespräch mal 1.000 geteilt durch Gesamthonorar / Gewichtung: 100\
\
Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister\
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:\
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:\
- Auszug aus dem Handelsregister (oder vergleichbarer Nachweis)\
- Auszug aus dem Berufsregister (oder vergleichbarer Nachweis)\
\
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
Nettoumsatz des Unternehmens mit Leistungen für entsprechende Dienstleistungen ("Geotechnik") in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren; zur Nachweisführung genügt eine Eigenerklärung zu den entsprechenden Umsätzen in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren im vorgegebenen Bewerbungsformular für den Teilnahmeantrag.\
Der Auftraggeber behält sich vor, bei begründeten Zweifeln an der Richtigkeit der Eigenerklärung von den in die engere Wahl genommenen Bietern im Wege der Aufklärung die Vorlage geprüfter Jahresabschlüsse oder vergleichbarer Nachweise (z. B. Steuerberaterbescheinigung) zu verlangen. Beruft sich der Bieter im Wege der Eignungsleihe zum Nachweis seiner wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit auf den Umsatz anderer Unternehmen (§ 47 VgV), so wird gemäß § 47 Abs. 3 VgV vorgeschrieben, dass diese Unternehmen gemeinsam mit dem Bieter für die Auftragsausführung haften.\
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:\
- Nachweis einer formlosen Bankerklärung zur allgemeinen Kreditwürdigkeit (nicht älter als 4 Monate);\
- Nachweis über eine -spätestens im Auftragsfall- abgeschlossene Berufshaftpflichtversicherung. Die Deckungssummen dieser Versicherung müssen je Schadensfall mindestens betragen: 1,5 Mio. EUR für Personenschäden und 500.000 EUR für Sonstige Schäden;\
- Nachweis über den Jahresumsatz der letzten 3 Geschäftsjahre\
- Nachweis über den Jahresumsatz für entsprechende Dienstleistungen ("Geotechnik") in den letzten 3 Geschäftsjahren.\
\
Technische und berufliche Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
- Nachweis der Eignung der techn. Leitung\
Der Nachweis der fachlichen Eignung des / eines Büroinhabers / Geschäftsführers ist durch Diplomurkunde / Bachelor- / Masterzeugnis (oder vergleichbar) bzw. der Eintragung in eine Architekten- /Ingenieurkammer zu führen.\
- Nachweis der Eignung der Projektleitung\
Die Qualifikationen der vorgesehenen Projektleitung, stellvertretenen Projektleitung ist durch Diplomurkunde / Bachelor- / Masterzeugnis (oder vergleichbar) bzw. der Eintragung in eine Architekten- /Ingenieurkammer zu führen.\
- Nachweis des Personalbestandes\
Jährliches Mittel der Beschäftigten der letzten 3 Jahre, maßgeblich sind fest angestellte Vollzeitäquivalente (40h/Woche), inkl. Büro-Inhaber/Geschäftsführer; ohne freie Mitarbeiter, Praktikanten und Aushilfen.\
- Nachweis der technischen Eignung\
Die hier aufgeführten Anforderungen werden im Auftragsfall benötigt. Der Bewerber erklärt, dass er die folgenden Anforderungen erfüllt:\
- Verwendung der gängigen Microsoft Office-Software ab Version 2007\
- Verwendung von MS Project oder zum AG kompatibler Software zur Terminplanung\
- Nachweis über Referenzen für vergleichbare Leistungen (max. 5 Jahre alt).\
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:\
1. Eine Referenz für "Ingenieurbauwerke Verkehrsanlagen"\
Diese eingereichte Referenz muss die nachfolgenden Kriterien in Summe erfüllen:\
- Eine vergleichbare Leistung für "Konstruktive Ingenieurbauwerke für Verkehrsanlagen" gem. Anlage 13 Objektliste HOAI 2021 oder vergleichbare Objekte als Neubaumaßnahme mit einer HZ ? II gem. Anlage 1 HOAI 2021\
- Die Erbringung der Grundleistungen "Geotechnischer Bericht" a - c gem. 1.1.3 Leistungsbild "Geotechnik" Anlage 1 HOAI 2021\
- Eine vergleichbare Leistung mit vorläufigen Baukosten (KG 500) ? 500.000 EUR netto.\
2. Eine Referenz für "Bauwerke und Anlagen der "Abwasserentsorgung / Wasserbaus"\
Diese eingereichte Referenz muss die nachfolgenden Kriterien in Summe erfüllen:\
- Eine vergleichbare Leistung für " Konstruktive Ingenieurbauwerke für Gruppe 2 - Bauwerke und Anlagen der Abwasserentsorgung - oder Gruppe 3 - Bauwerke und Anlagen des Wasserbaus" gem. Anlage 12 Objektliste HOAI 2021 oder vergleichbare Objekte als Neubaumaßnahme mit einer HZ ? II gem. Anlage 1 HOAI 2021\
- Die Erbringung der Grundleistungen "Geotechnischer Bericht" a - c gem. 1.1.3 Leistungsbild "Geotechnik" Anlage 1 HOAI 2021\
- Eine vergleichbare Leistung mit vorläufigen Baukosten (KG 500) ? 500.000 EUR netto.\
3. Eine Referenz für "sonstige Einzelbauwerke"\
Diese eingereichte Referenz muss die nachfolgenden Kriterien in Summe erfüllen:\
- Eine vergleichbare Leistung für " Konstruktive Ingenieurbauwerke für Gruppe 7 - sonstige Einzelbauwerke" gem. Anlage 12 Objektliste HOAI 2021 oder vergleichbare Objekte als Neubaumaßnahme mit einer HZ ? II gem. Anlage 1 HOAI 2021\
- Die Erbringung der Grundleistungen "Geotechnischer Bericht" a - c gem. 1.1.3 Leistungsbild "Geotechnik" Anlage 1 HOAI 2021\
- Eine vergleichbare Leistung mit vorläufigen Baukosten (KG 500) ? 250.000 EUR netto.\
\
Sonstiges
 
Kommunikation\
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXPSYD4DM0M/documents\
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen\
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXPSYD4DM0M\
\
Art des öffentlichen Auftraggebers\
Regional- oder Kommunalbehörde\
\
Haupttätigkeit(en)\
Andere Tätigkeit: Grundstücksentwicklung\
\
Angaben zu den Losen\
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein\
\
Weitere(r) CPV-Code(s)\
71241000 Durchführbarkeitsstudie, Beratung, Analyse\
71310000 Technische Beratung und Konstruktionsberatung\
71332000 Dienstleistungen im Bereich Geotechnik\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems: \
Beginn: 01.07.2022\
Ende: 30.06.2024\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden\
Geplante Mindestzahl: 3\
Höchstzahl: 5\
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:\
Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt nach Prüfung der Vollständigkeit der nach III. 1.1) bis III.3.1) vorzulegenden Erklärungen und Nachweise auf Grundlage einer einheitlichen Bewertungsmatrix, welche in den Vergabeunterlagen aufgeführt ist.\
1. Vergleichbare Referenzen in dem Bereich "Ingenieurbauwerk Verkehrsanlagen":\
- Vergleichbarkeit der Bauaufgabe: max. 18 Punkte;\
- Vergleichbarkeit des Bauvolumens: max. 12 Punkte\
2. Vergleichbare Referenzen in dem Bereich "Bauwerke und Anlagen der Abwasserentsorgung / Wasserbaus":\
- Vergleichbarkeit der Bauaufgabe: max. 9 Punkte;\
- Vergleichbarkeit des Bauvolumens: max. 12 Punkte\
3. Vergleichbare Referenzen in dem Bereich "sonstige Einzelbauwerke":\
- Vergleichbarkeit der Bauaufgabe: max. 9 Punkte;\
- Vergleichbarkeit des Bauvolumens: max. 12 Punkte\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: \
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: \
Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: \
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Zusätzliche Angaben\
\
Der Auftraggeber behält sich nach §17 (11) VgV das Recht vor, den Auftrag auf Grundlage der Erstangebote zu erteilen, ohne in Verhandlung zu gehen.\
\
\
Angaben zu einem besonderen Berufsstand\
Die Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja\
Beruf angeben: \
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:\
Gem. § 75 VgV 2016 Abs. 1 und 2: Architekten/Ingenieure\
\
Bedingungen für die Ausführung des Auftrags\
\
Bewerber-/Bietergemeinschaften haften gesamtschuldnerisch mit bevollmächtigtem Vertreter.\
Mehrfachbeteiligungen einzelner Mitglieder einer Bewerbergemeinschaft sind nicht zulässig und können zum Ausschluss sämtlicher betroffener Bewerbergemeinschaften führen.\
\
Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal\
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind\
\
Angaben zur Verhandlung\
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne Verhandlungen durchzuführen\
\
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)\
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja\
\
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge\
Tag: 04.04.2022\
Ortszeit: 09:30\
\
Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber\
Tag: 25.04.2022\
\
Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können\
Deutsch\
\
Bindefrist des Angebots\
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 04.06.2022\
\
Angaben zur Wiederkehr des Auftrags\
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein\
\
Zusätzliche Angaben\
\
Die Anforderung der Vergabeunterlagen, der Versand der Vergabeunterlagen und die Entgegennahme von Angeboten erfolgt ausschließlich über die Vergabeplattform www.vergabe.metropoleruhr.de oder www.vergabe.nrw.de.\
Der Auftraggeber führt das Vergabeverfahren über die Vergabeplattform Vergabemarktplatz Metropole Ruhr.\
Die Auftragsbekanntmachung sowie die Vergabeunterlagen stehen Bietern gem. § 9 Abs. 3 Satz 2 VgV auch ohne Registrierung auf dieser Vergabeplattform zur Verfügung. Das Einreichen eines Angebotes mithilfe elektronischer Mittel über diese Vergabeplattform wird zwingend verlangt.\
Eine Registrierung bei der Vergabeplattform Vergabemarktplatz Metropole Ruhr ist für die weitere aktive Teilnahme, insbesondere für die Abgabe eines Angebotes somit zwingend erforderlich (§ 9 Abs. 3 Satz 1 VgV).\
Sämtliche Kommunikation im Rahmen des Vergabeverfahrens, hierzu gehört z.B. die Eingabe einer Bieterfrage und deren Beantwortung, erfolgt mithilfe elektronischer Mittel über diese Vergabeplattform. Die Einreichung von Bieterfragen wird ausschließlich über die vom Auftraggeber gewählte Vergabeplattform zugelassen. Eine Beantwortung erfolgt ebenso ausschließlich über die vom Auftraggeber gewählte Vergabeplattform.\
Bekanntmachungs-ID: CXPSYD4DM0M\
\
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren\
Vergabekammer der Bezirksregierung Münster\
Albrecht-Thaer-Str. 9\
Münster\
48147\
Deutschland\
Telefon: +49 2514111691\
E-Mail: [email protected]\
Fax: +49 2514112165\
Internet-Adresse: www.brms.nrw.de\
\
Einlegung von Rechtsbehelfen\
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:\
Ein zulässiger Nachprüfungsantrag bei der genannten Vergabekammer kann allenfalls bis zur wirksamen Zuschlagserteilung erstellt werden. Eine wirksame Zuschlagserteilung ist erst möglich, wenn der Auftraggeber die unterlegenen Bieter über den Grund der vorgesehenen Nichtberücksichtigung ihres Angebots und den Namen des Bieters, dessen Angebot angenommen werden soll, in Textform informiert hat, und seit der Absendung der Information 15 Kalendertage (bei Versand per Telefax oder auf elektronischem Weg: 10 Kalendertage) vergangen sind.\
Ein Nachprüfungsantrag ist zulässig, soweit\
-der Bieter den gerügten Vergaberechtsverstoß schon im Vergabeverfahren erkannt und gegenüber dem Auftraggeber unverzüglich, also ohne schuldhaftes Zögern (in der Regel innerhalb weniger Tage und auch in schwierigen Fällen längstens innerhalb von 14 Tagen) gerügt hat,\
-Vergaberechtsverstöße, die aufgrund dieser Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf des genannten Schlusstermins für den Eingang der Angebots oder Teilnahmeanträge genannten Frist gerügt werden, oder\
-Vergaberechtsverstöße, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf des genannten Schlusstermins für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge genannten Frist gerügt werden.\
Teilt der Auftraggeber einem Bieter mit, dass er einer Rüge nicht abhelfen will, so kann der Bieter wegen dieser Rüge nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang dieser Mitteilung einen Nachprüfungsantrag stellen.\
\
Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt\
Vergabekammer der Bezirksregierung Münster\
Albrecht-Thaer-Str. 9\
Münster\
48147\
Deutschland\
Telefon: +49 2514111691\
E-Mail: [email protected]\
Fax: +49 2514112165\
Internet-Adresse: www.brms.nrw.de\
\
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung\
Tag: 02.03.2022\
\