Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

DTAD-ID: 14933716
Region:
52072 Aachen
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Architekturdienstleistungen, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen, Ingenieurleistungen außer Bau, Sonstige Dienstleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen, Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen, Dienstleistungen von Ingenieurbüros, Verschiedene von Ingenieuren erbrachte Dienstleistungen, Technische Planungsleistungen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Fachplanung Technische Ausrüstung HKLS Sammelbau Chemie der RWTH Aachen University
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
06.03.2019
Frist Angebotsabgabe:
01.04.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Aachen: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen - Fachplanung Technische Ausrüstung HKLS Sammelbau Chemie\
Fachplanung Technische Ausrüstung HKLS Sammelbau Chemie der RWTH Aachen University\
\
CPV-Codes:\
71000000\
\
Fachplanung (Technische Ausrüstung) gemäß HOAI 2013 Teil 4, Abschnitt 2, § 53 Anlagengruppen 1, 2, 3, 7und 8, § 55 Leistungsphasen 1-9, inklusive besonderer Leistungen.\
Vorerst werden nur die Leistungsphasen 1 - 4, HOAI 2013, Teil 4, Abschnitt 2, § 55 beauftragt (Stufe 1).DieWeiterbeauftragung der Stufe 2 (Leistungsphasen 5 - 7, HOAI 2013,Teil 4, Abschnitt 2, § 55), der Stufe,3 (Leistungsphasen 8, HOAI 2013, Teil 4, Abschnitt 2, § 55) und Stufe 4 (Leistungsphasen 9, HOAI 2013,Teil 4, Abschnitt 2, § 55) ist optional und erfolgt unter dem Vorbehalt der Bewilligung der Maßnahme durchden Zuschussgeber. Der Auftraggeber ist in seiner Entscheidung über eine Weiterbeauftragung frei und hatsomit jederzeit die Möglichkeit das Vorhaben zu beenden, ohne dass daraus ein Anspruch auf die weitereBeauftragung besteht, noch können daraus sonstige Verpflichtungen für den Auftraggeber entstehen.\
Geschätzte Vertragsdauer: Bauzeit bis ca. III. Quartal 2021 + 4 Jahre Gewährleistung (Lph. 9).\
\
Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEA2D\
Hauptort der AusführungSammelbau Chamie Bauteil B 42Worringer Weg 152074 Aachen\
NUTS-Code: DEA2D\
Hauptort der AusführungSammelbau Chamie Bauteil B 42Worringer Weg 152074 Aachen\
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Aktenzeichen:
X-RWTH-10.1-2019-0029
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
01.04.2019
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Zuschlagskriterien:
\
Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister\
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:\
Siehe III 2.1 Der Nachweis der Qualifikation ist durch Eigenerklärung nachzuweisen.\
\
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
1) Eignungskriterium: Vollständige Angabe zum Unternehmen des Bewerbers\
Nachweis: Eigenerklärung und ggf. auf gesondertes Verlangen:\
— Auszug aus dem Handels- oder Berufsregister (soweit eingetragen)\
2) Eignungskriterium: Bestehen oder Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung\
Nachweis: Eigenerklärung und ggf. auf gesondertes Verlangen:\
— Kopie der Versicherungspolice\
— Erklärung des Versicherers (nicht des Maklers)\
3) Eignungskriterium: Gesamtumsatz in den letzten 3 Geschäftsjahren (2015/2016/2017)\
Nachweis: Eigenerklärung und ggf. auf gesondertes Verlangen:\
— testierte Bilanzen oder Bilanzauszügen (soweit Veröffentlichungspflicht)\
— testierte Gewinn-/Verlustrechnung\
— Bestätigung eines vereidigten Wirtschaftsprüfers oder Steuerberaters\
Weitere Einzelheiten zu den Eignungskriterien und den einzuhaltenden Mindeststandards sind in denBewerbungsunterlagen aufgeführt.\
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:\
0) Mindestanforderung (Ausschlusskriterium):\
— Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach § 123 GWB in den letzten 5 Jahren\
— Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach § 124 GWB in den letzten 3 Jahren\
— Ggf. Selbstreinigungsmaßnahmen nach § 125 GWB\
Nachweis: Eigenerklärung und ggf. auf gesondertes Verlangen vorzulegen:\
— Aktueller Auszug Berufszentralregister (BZR) für alle gesetzlichen Vertreter, Führungskräfte,\
— Aktueller Auszug BZR für alle für die Auftragsausführung verantwortlichen Personen,\
— Unbedenklichkeitsbescheinigung der Sozialversicherungsträger,\
— Bescheinigung des Finanzamtes (soweit dieses solche ausstellt),\
— Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft.\
Zu 2)\
— Deckungssumme je Schaden mind. 2,0 Mio. EUR Personenschäden,\
— Deckungssumme je Schaden mind. 2,0 Mio. EUR für sonstige Schäden (Sach- und Vermögensschäden) \
Steht in jedem Versicherungsjahr mindestens 2-fach zur Verfügung\
Zu 3)\
— im Durchschnitt der letzten drei Geschäftsjahre mindestens 0,25 Mio. EUR (netto) (außer beiBüroneugründungen)\
Weitere Einzelheiten zu den Eignungskriterien und den einzuhaltenden Mindeststandards sind in denBewerbungsunterlagen aufgeführt.\
\
Technische und berufliche Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
1) Eignungskriterium: Referenz 1 des Bewerbers (Unternehmens), Fachplanung (Technische Ausrüstung),Hochbauten, Umbau und Instandsetzung, Anlagengruppen 1-3, Leistungsphasen 2-3\
Nachweis: Eigenerklärung\
2) Eignungskriterium: Referenz 2 des Bewerbers (Unternehmens), Fachplanung (Technische Ausrüstung),Hochbauten, Umbau und Instandsetzung, Anlagengruppen 1-3, Leistungsphasen 5-7\
Nachweis: Eigenerklärung\
3) Eignungskriterium: Referenz 3 des Bewerbers (Unternehmens), Fachplanung (Technische Ausrüstung),Hochbauten, Umbau und Instandsetzung, Anlagengruppen 1-3, Leistungsphase 8\
Nachweis: Eigenerklärung\
4) Eignungskriterium: Referenz 4 des Bewerbers (Unternehmens), Fachplanung (Technische Ausrüstung),Hochbauten, öffentl. gefördert, Anlagengruppe 1-3, Leistungsphasen 2-3\
Nachweis: Eigenerklärung\
5) Eignungskriterium: Referenz 5 des Bewerbers (Unternehmens), Fachplanung (Technische Ausrüstung),Medizin- oder labortechnische Anlagen, Anlagengruppe 7, Leistungsphasen 2-3\
Nachweis: Eigenerklärung\
6) Eignungskriterium: Referenz 6 des Bewerbers (Unternehmens), Fachplanung (Technische Ausrüstung),Medizin- oder labortechnische Anlagen, Anlagengruppe 7, Leistungsphasen 5-7\
Nachweis: Eigenerklärung\
7) Eignungskriterium: Referenz 7 des Bewerbers (Unternehmens), Fachplanung (Technische Ausrüstung),Medizin- oder labortechnische Anlagen, Anlagengruppe 7, Leistungsphase 8\
Nachweis: Eigenerklärung\
8) Eignungskriterium: Referenz 8 des Bewerbers (Unternehmens), Fachplanung (Technische Ausrüstung),Hochbauten, Umbau und Instandsetzung, Anlagengruppe 8, Leistungsphasen 2-3\
Nachweis: Eigenerklärung\
9) Eignungskriterium: Referenz 9 des Bewerbers (Unternehmens), Fachplanung (Technische Ausrüstung),Hochbauten, Umbau und Instandsetzung, Anlagengruppe 8, Leistungsphasen 5-7\
Nachweis: Eigenerklärung\
10) Eignungskriterium: Referenz 10 des Bewerbers (Unternehmens), Fachplanung (Technische Ausrüstung),Hochbauten, Umbau und Instandsetzung, Anlagengruppe 8, Leistungsphase 8\
Nachweis: Eigenerklärung\
11) Eignungskriterium: Benennung und berufliche Befähigung/Erfahrung des Projektleiters des Auftragnehmers\
Vorzulegende Nachweise:\
— Eigenerklärung\
— berufsbezogener Lebenslauf (inkl. Dauer der Bürozugehörigkeit)\
— Kopie der Studienabschlussurkunde\
12) Eignungskriterium: Angabe der Software-Ausstattung\
Nachweis: Eigenerklärung.\
13) Eignungskriterium: Angabe zur Sicherstellung der Qualität, Einhaltung der Termine / Kosten\
Nachweis: Eigenerklärung\
Weitere Einzelheiten zu den Eignungskriterien und den einzuhaltenden Mindeststandards sind in denBewerbungsunterlagen aufgeführt.\
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:\
0) Mindestanforderung (Ausschlusskriterium):\
Siehe III.1.2.\
Die nachfolgenden Mindestanforderungen müssen pro Referenz kumulativ nachgewiesen werden. Andernfalls\
Führt dies zum Ausschluss aus dem Vergabeverfahren.\
Zu 1) - 3)\
3. Die Baukosten der Maßnahme zum Zeitpunkt der Kostenfeststellung (oder Kostenberechnung, wennKostenfeststellung nicht vorhanden) betrugen für KG 410 >= 150 000 EUR netto, für KG 420 >= 25 000 EUR netto, für KG 430 >= 450 000 EUR.\
4. Die erbrachten Leistungen waren Planungsleistungen für einen Umbau und Instandsetzung.\
5. Die erbrachten Leistungen waren Planungsleistungen für Hochbauten.\
Zu 1)\
1. Die erbrachten Leistungen waren Fachplanungen Technische Ausrüstung in den Leistungsphasen 2-3,mindestens der Anlagengruppen 1, 2 und 3 (gem. HOAI 2013, Teil 4, Abschnitt 2, §§ 53 ff.).\
2. Jede Leistungsphase der Leistungsphasen 2-3 wurde jeweils im Zeitraum ab 1.1.2011 bis vorVergabebekanntmachung dieses Verfahrens abgeschlossen.\
Zu 2)\
1. Die erbrachten Leistungen waren Fachplanungen Technische Ausrüstung in den Leistungsphasen 5-7,mindestens der Anlagengruppen 1, 2 und 3 (gem. HOAI 2013, Teil 4, Abschnitt 2, §§ 53 ff.).\
2. Jede Leistungsphase der Leistungsphasen 5-7 wurde jeweils im Zeitraum ab 1.1.2012 bis vorVergabebekanntmachung dieses Verfahrens abgeschlossen.\
Zu 3)\
1. Die erbrachten Leistungen waren Fachplanungen Technische Ausrüstung in der Leistungsphase 8,mindestens der Anlagengruppen 1, 2 und 3 (gem. HOAI 2013, Teil 4, Abschnitt 2, §§ 53 ff.).\
2. Die Leistungsphase 8 wurde im Zeitraum ab 1.1.2013 bis vor Vergabebekanntmachung dieses Verfahrensabgeschlossen.\
Die Mindestanforderungen der Eignungskriterien 8) - 10) sind analog der oben aufgeführten Kriterien, jedochangepasst für die Anlagengruppe 8 und können den Bewerbungsunterlagen entnommen werden.\
Zu 4)\
1. - 3. und 5. siehe Eignungskriterium 1).\
4. Die erbrachten Leistungen waren Planungsleistungen für ein öffentlich gefördertes Bauvorhaben.\
Zu 5) - 7)\
3. Die Baukosten der Maßnahme zum Zeitpunkt der Kostenfeststellung (oder Kostenberechnung, wennKostenfeststellung nicht vorhanden) betrugen für KG 470 >= 400.000 EUR netto.\
4. Die erbrachten Leistungen waren Planungsleistungen für Medizin- oder labortechnische Anlagen.\
5. Die erbrachten Leistungen waren Planungsleistungen mindestens der Honorarzone II.\
Zu 5)\
1. Die erbrachten Leistungen waren Fachplanungen Technische Ausrüstung in den Leistungsphasen 2-3,mindestens der Anlagengruppe 7 (gem. HOAI 2013, Teil 4, Abschnitt 2, §§ 53 ff.).\
2. Jede Leistungsphase der Leistungsphasen 2-3 wurde jeweils im Zeitraum ab 1.1.2011 bis vorVergabebekanntmachung dieses Verfahrens abgeschlossen.\
Zu 6)\
1. Die erbrachten Leistungen waren Fachplanungen Technische Ausrüstung in den Leistungsphasen 5-7,mindestens der Anlagengruppe 7 (gem. HOAI 2013, Teil 4, Abschnitt 2, §§ 53 ff.).\
2. Jede Leistungsphase der Leistungsphasen 5-7 wurde jeweils im Zeitraum ab 1.1.2012 bis vorVergabebekanntmachung dieses Verfahrens abgeschlossen.\
Zu 7)\
1. Die erbrachten Leistungen waren Fachplanungen Technische Ausrüstung in der Leistungsphase 8,mindestens der Anlagengruppe 7 (gem. HOAI 2013, Teil 4, Abschnitt 2, §§ 53 ff.).\
2. Die Leistungsphase 8 wurde im Zeitraum ab 1.1.2013 bis vor Vergabebekanntmachung dieses Verfahrensabgeschlossen.\
Zu 11)\
Berufsqualifikation für den Beruf "Ingenieur" oder "Beratender Ingenieur" und individuelles Mindestmaß anErfahrung -> siehe Bewerbungsunterlagen\
Zu 12)\
— mindestens GAEB 90 oder GAEB 2000 oder GAEB DA XML (.d81/.d83 oder .p81/.p83 oder .x81/.x83)\
— mindestens Datenaustauschformate DWG 2010 (AC1024)\
— mindestens MS Office 2007\
— mindestens PDF\
Zu 13)\
— Anwendung einer standardisierten Projektkostenverfolgung\
Weitere Einzelheiten zu den Eignungskriterien und den einzuhaltenden Mindeststandards sind in den\
Bewerbungsunterlagen aufgeführt.\
.\
\
Sonstiges
 
Kommunikation\
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-RWTH-10.1-2019-0029\
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen\
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-RWTH-10.1-2019-0029\
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen\
\
Art des öffentlichen Auftraggebers\
Einrichtung des öffentlichen Rechts\
\
Haupttätigkeit(en)\
Bildung\
\
Angaben zu den Losen\
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein\
\
Weitere(r) CPV-Code(s)\
71356400\
71300000\
71240000\
71000000\
71330000\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems: \
Beginn: 03.06.2019\
Ende: 16.09.2021\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden\
Geplante Mindestzahl: 3\
Höchstzahl: 5\
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:\
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:\
Die Auswahl der Bewerber erfolgt auf Grundlage der zum Nachweis der Eignung geforderten Angaben,Erklärungen und Unterlagen. Soweit die Mindestanforderungen erfüllt sind, ist die Rangfolge der erreichtenPunktzahl maßgebend. Pro Kriterium werden nach individuell und nachstehend genanntem Wertungsschemamaximal 5 Punkte vergeben und mit der jeweiligen Gewichtung multipliziert. Maximal sind somit 500 Punkteerreichbar. Bei Punktegleichstand entscheidet das Los.\
Kriterium 1: Gesamtumsatz in den letzten drei Geschäftsjahren (2015/2016/2017)\
Kriterium 2: Referenz 1 des Bewerbers (Unternehmens), Fachplanung (Technische Ausrüstung), Hochbauten,Umbau und Instandsetzung, Anlagengruppen 1-3, Leistungsphasen 2 und 3\
Kriterium 3: Referenz 2 des Bewerbers (Unternehmens), Fachplanung (Technische Ausrüstung), Hochbauten,Umbau und Instandsetzung, Anlagengruppen 1-3, Leistungsphasen 5 bis 7\
Kriterium 4: Referenz 3 des Bewerbers (Unternehmens), Fachplanung (Technische Ausrüstung), Hochbauten,Umbau und Instandsetzung, Anlagengruppen 1-3, Leistungsphase 8\
Kriterium 5: Referenz 4 des Bewerbers (Unternehmens), Fachplanung (Technische Ausrüstung), Hochbauten,öffentl. gefördert, Anlagengruppen 1-3, Leistungsphasen 2 und 3\
Kriterium 6: Referenz 5 des Bewerbers (Unternehmens), Fachplanung (Technische Ausrüstung), Medizin- oderlabortechnische Anlagen, Anlagengruppe 7, Leistungsphasen 2 und 3\
Kriterium 7: Referenz 6 des Bewerbers (Unternehmens), Fachplanung (Technische Ausrüstung), Medizin- oderlabortechnische Anlagen, Anlagengruppe 7, Leistungsphasen 5-7\
Kriterium 8: Referenz 7 des Bewerbers (Unternehmens), Fachplanung (Technische Ausrüstung), Medizin- oderlabortechnische Anlagen, Anlagengruppe 7, Leistungsphase 8\
Kriterium 9: Referenz 8 des Bewerbers (Unternehmens), Fachplanung (Technische Ausrüstung), Hochbauten,Umbau und Instandsetzung, Anlagengruppe 8, Leistungsphasen 2 und 3\
Kriterium 10: Referenz 9 des Bewerbers (Unternehmens), Fachplanung (Technische Ausrüstung), Hochbauten,Umbau und Instandsetzung, Anlagengruppe 8, Leistungsphasen 5-7\
Kriterium 11: Referenz 10 des Bewerbers (Unternehmens), Fachplanung (Technische Ausrüstung), Hochbauten,Umbau und Instandsetzung, Anlagengruppe 8, Leistungsphase 8\
Kriterium 12: Benennung und berufliche Befähigung/Erfahrung des Projektleiters des Auftragnehmers\
Kriterium 13: Benennung und Qualifikation/Erfahrung des weiteren Projektteams (neben dem Projektleiter) ausdem Bereich des Bauwesens\
Kriterium 14: Angabe zur Sicherstellung der Qualität, Einhaltung der Termine / Kosten\
Weitere Einzelheiten zu den Auswahlkriterien und deren Wertungsschema und Gewichtung sind in denBewerbungsunterlagen enthalten\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: \
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: \
Optionen: ja\
Beschreibung der Optionen:\
Die Leistungen werden nach dem Verhandlungsverfahren vergeben. Die Leistungen werden stufenweisebeauftragt.\
— Stufe 1: Leistungsphasen 1-4, HOAI 2013, Teil 4, Abschnitt 2, § 55\
— Stufe 2: Leistungsphasen 5-7, HOAI 2013, Teil 4, Abschnitt 2, § 55\
— Stufe 3: Leistungsphasen 8, HOAI 2013, Teil 4, Abschnitt 2, § 55\
— Stufe 4: Leistungsphasen 9, HOAI 2013, Teil 4, Abschnitt 2, § 55\
Der Auftraggeber wird mit Zuschlagerteilung zunächst nur die Stufe 1 beauftragen (Leistungsphasen 1 -4, HOAI 2013, Teil 4, Abschnitt 2, § 55). Die Weiterbeauftragung der Stufe 2 (Leistungsphase 5-7, HOAI2013, Teil 4, Abschnitt 2, § 55), der Stufe 3 (Leistungsphase 8, HOAI 2013, Teil 4, Abschnitt 2, § 55) und derStufe 4 (Leistungsphase 9, HOAI 2013, Teil 4, Abschnitt 2, § 55) ist optional und erfolgt unter dem Vorbehaltder Bewilligung der Maßnahme durch den Zuschussgeber. Ein Anspruch auf Beauftragung der optionalenLeistungen besteht nicht. Der Auftraggeber hat somit jederzeit die Möglichkeit das Vorhaben zu beenden, ohnedass daraus ein Anspruch auf die weitere Beauftragung besteht, noch können daraus sonstige Verpflichtungenfür den Auftraggeber entstehen.\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: \
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja\
Projektnummer oder -referenz: Programm des europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)\
\
Zusätzliche Angaben\
\
Das Gebäude (Stockwerk) wurde in zwei Objekte unterteilt, da nur der Bereich QuinCAT über das Programmdes Europäischen Fonds für regionale Entwicklung\
(EFRE) gefördert wird. Aus diesem Grund müssen alle Kosten klar auf die Bereiche ITMC undQuinCAT abgebildet werden und dürfen nicht\
Vermischt werden, weshalb alle Planungleistungen getrennt für beide Bereiche angeboten werden müssen.\
\
\
Angaben zu einem besonderen Berufsstand\
Die Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja\
Beruf angeben: \
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:\
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten\
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:\
Die Anforderungen zu einem besonderen Berufsstand werden erfüllt durch\
a) Natürliche Personen, die gemäß Rechtsvorschriften ihres Heimatstaates zur Führung der Berufsbezeichnung"Ingenieur" oder "Beratender Ingenieur" berechtigt sind oder einen Nachweis für eine vergleichbare Qualifikationnachweisen können.\
b) juristische Personen, wenn die verantwortliche Person für die Durchführung der Aufgabe einBerufsangehöriger nach a) ist.\
Ist in den jeweiligen Heimatstaaten die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt dieAnforderungen als Ingenieur, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder sonstigen Befähigungsnachweisenverfügt, dessen Anerkennung nach der Richtlinie 2005/36/EG - "Berufsanerkennungsrichtlinie" - gewährleistet ist.\
Bei Bewerbergemeinschaften ist die Erlaubnis zur Berufsausübung mindestens von einem Mitglied jeweils für sich selbst und für alle Leistungen des Auftrags nachzuweisen (eine nach Leistungsteilen getrennte Betrachtung ist nicht zulässig).\
\
Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal\
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind\
\
Angaben zur Verhandlung\
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne Verhandlungen durchzuführen\
\
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)\
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja\
\
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge\
Tag: 01.04.2019\
Ortszeit: 23:59\
\
Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können\
Deutsch\
\
Bindefrist des Angebots\
\
Angaben zur Wiederkehr des Auftrags\
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein\
\
Zusätzliche Angaben\
\
Der Auftraggeber hat für die Einreichung der Teilnahmeanträge einen Bewerbungsbogen erstellt. Dieser (oderdie EEE) ist für die Einreichung der Teilnahmeanträge zu verwenden.\
Die Vergabeunterlagen können ausschließlich auf folgender Internetseite heruntergeladen werden: Deutsches Ausschreibungsblatt Bewerbungen sind nur mit diesem Teilnahmeantrag (oder der EEE) möglich. Formlose Bewerbungen werdennicht berücksichtigt.\
Der Teilnahmeantrag (inklusive der Anlagen und der vorzulegenden Unterlagen) ist elektronisch in Textform(§126b BGB) auf die Vergabeplattform Deutsches Ausschreibungsblatt (URL: www....) hochzuladen. DieTextform nach §126b BGB entspricht einer lesbaren Erklärung, in der die Person des Erklärenden genannt ist.\
Alle Eintragungen im Teilnahmeantrag müssen elektronisch vorgenommen werden.\
Das Gebäude (Stockwerk) wurde in zwei Objekte unterteilt, da nur der Bereich QuinCAT über das Programmdes Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert wird. Aus diesem Grund müssen alle Kosten klar auf die Bereiche ITMC und QuinCAT abgebildet werden und dürfen nicht vermischt werden, weshalb alle Planungleistungen getrennt für beide Bereiche angeboten werden müssen.\
Dem Mehraufwand für den Planer wird durch die Trennung in zwei Objekte entsprechend Rechnung getragen.\
\
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren\
Vergabekammer Rheinland Spruchkörper Köln\
Zeughausstraße 2-10\
Köln\
50667\
Deutschland\
\
Einlegung von Rechtsbehelfen\
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:\
Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).\
\
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung\
Tag: 01.03.2019\
\