Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen

DTAD-ID: 18274023
Region:
06108 Halle (Saale) (Altstadt)
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Architekturdienstleistungen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen, Entwurf und Gestaltung, Kostenschätzung, Planentwürfe (Systeme und Integration), Kalkulation und Überwachung der Kosten, Genehmigungsvorlagen, Konstruktionszeichnungen und Spezifikationen, Festlegung und Aufstellung der für den Bau benötigten Mengen, Beaufsichtigung der Bauarbeiten, Projektaufsicht und Dokumentation
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Die ausgeschriebenen Leistung besteht in der Planung der Gesamtsanierung des denkmalgeschützten Stadtbades Halle (Saale) auf Grundlage einer Festbetragsfinanzierung aus Fördermitteln der Bundesrepublik Deutschland, des Landes Sachsen-Anhalt, Stadtum…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
07.12.2021
Frist Angebotsabgabe:
10.01.2022

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Halle (Saale): Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen - Objektplanung für Gebäude, Innenräume und Freianlagen\
Die ausgeschriebenen Leistung besteht in der Planung der Gesamtsanierung des denkmalgeschützten Stadtbades Halle (Saale) auf Grundlage einer Festbetragsfinanzierung aus Fördermitteln der Bundesrepublik Deutschland, des Landes Sachsen-Anhalt, Stadtumbaumittel und Eigenmittel. Die Gesamtsanierung des Stadtbades Halles (Saale) umfasst insbesondere die historische Männerhalle mit einem 25-m-Becken einschließlich der elektrischen Anlagen sowie der Heizungs- und Lüftungsanlagen, der Badewassertechnik sowie einer Wiederherstellung der Dach- und Deckenkonstruktion inklusive der historischen Giebelansichten sowie der historischen Fenster. Weiterhin sind umfangreiche Sanierungsarbeiten im Bereich der historischen Frauenhalle, im Foyer, im Kopfbau des Gebäudes, der historischen Saunaräumlichkeiten sowie dem Keller umzusetzen.\
\
CPV-Codes:\
71240000\
\
Siehe auch unter II.1.4.\
Für die gesamten Planungsleistungen wird ein Leistungszeitraum von April 2022 bis Dezember 2025 (Planungsbeginn bis Übergabe des Gebäudes) veranschlagt. Danach ist mit dem üblichen Nachlauf für den Projektabschluss inkl. Gesamtdokumentation und finaler Abrechnung von bis zu 12 Monaten zu rechnen.\
\
Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEE02\
Hauptort der Ausführung: Stadtbad Halle (Saale) Schimmelstraße 1 06108 Halle (Saale)\
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Aktenzeichen:
1-731-01
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
10.01.2022
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Zuschlagskriterien:
Qualitätskriterium - Name: Qualitative Kriterien aus dem Verhandlungsgespräch / Gewichtung: 40\
Kostenkriterium - Name: Honorarangebot / Gewichtung: 60\
\
Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister\
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:\
Der Nachweis über die Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung des Bewerbers ist durch die Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister zur Berufsqualifikation zu erbringen. Juristische Personen sind zugelassen, wenn Sie für die Durchführung der Aufgabe eine verantwortliche Person für die Leistungserbringung benennen.\
\
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
- Umsatz der letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre\
- Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung in bestimmter geeigneter Höhe\
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:\
Siehe auch "03_SBH_Bewertungsmatrix_TNW_1-731-01" zu den einzelnen Kriterien:\
- Der geforderte Mindestjahresumsatz beträgt 800.000 EUR netto.\
- Als Nachweis über das Bestehen einer Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung ist dem Teilnahmeantrag als Anlage die schriftliche Bestätigung einer in der EU zugelassenen\
Versicherungsgesellschaft beizufügen. Die Deckungssummen der Berufshaftpflichtversicherung müssen im Versicherungsfall in folgender Höhe bestehen (Mindestanforderung):\
für Personenschäden mind. 3.000.000 Euro\
für sonstige Schäden (Sach- und Vermögensschäden) mind. 3.000.000 Euro.\
Die Maximierung der Ersatzleistung pro Versicherungsjahr muss mindestens das Zweifache der Deckungssumme betragen.\
Bei Bewerbergemeinschaften ist der Nachweis von jedem Mitglied der Gemeinschaft zu führen.\
\
Technische und berufliche Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
- Anzahl festangestellter MitarbeiterInnen\
- Anzahl Führungskräfte\
- Qualifikation MitarbeiterInnen\
- Berufserfahrung MitarbeiterInnen\
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:\
Siehe auch "03_SBH_Bewertungsmatrix_TNW_1-731-01" zu den einzelnen Kriterien:\
- Mindestens 12 festangestellte MitarbeiterInnen sind nachzuweisen.\
- Mindestqualifikation Projektleiter/-in: Studium mit Abschluss Dipl.-Ing. Architektur od. Bauingenieurwesen od. Master od. vergleichbar.\
- Berufserfahrung des Projektleiters/-in von mind. 8 Jahren, davon 3 Jahre im Bereich denkmalgeschützter Gebäude.\
- Mindestqualifikation Stellvertreter/in: Studium mit Abschluss Dipl.-Ing. Architektur od. Bauingenieurwesen od. Master od. vergleichbar.\
- Berufserfahrung der/s Stellvertreters/-in: Berufserfahrung von mind. 5 Jahren.\
- Mindestqualifikation Objektüberwachung: Studium Bauingenieurwesen od. Bachelor od. Techniker od. vergleichbar.\
- Berufserfahrung Objektüberwachung: Berufserfahrung von mind. 5 Jahren, davon 3 Jahre im Bereich denkmalgeschützter Gebäude. Für Techniker als Objektüberwachung gilt eine Berufserfahrung von min. 10 Jahren, davon 3 Jahre im Bereich denkmalgeschützter Gebäude.\
- Mindestens 2 Referenzen (Büroreferenzen)\
\
Sonstiges
 
Kommunikation\
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YW3RAC9/documents\
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:\
tp management GmbH\
Hauptstraße 13\
Dresden\
01097\
Deutschland\
Kontaktstelle(n): Vergabestelle tp\
E-Mail: [email protected]\
NUTS-Code: DED21\
Internet-Adresse(n):\
Hauptadresse: https://www.teamproject.de/\
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YW3RAC9\
\
Art des öffentlichen Auftraggebers\
Einrichtung des öffentlichen Rechts\
\
Haupttätigkeit(en)\
Andere Tätigkeit: Bäderbetrieb\
\
Angaben zu den Losen\
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein\
\
Weitere(r) CPV-Code(s)\
71242000\
71243000\
71244000\
71245000\
71246000\
71247000\
71248000\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems: \
Laufzeit in Monaten: 56\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden\
Geplante Anzahl der Bewerber: 5\
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:\
Die Eignung der Bewerber wird durch Mindest- bzw. Ausschluss-Kriterien (A-Kriterien) sowie Eignungskriterien (B-Kriterien mit Bepunktung) geprüft. Z. B.:\
- Umsatz der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre\
- Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung in geforderter Höhe\
- Anzahl festangestellter MitarbeiterInnen\
- Qualifikation MitarbeiterInnen\
- Berufserfahrung MitarbeiterInnen\
Die einzelnen Kriterien und deren Bewertung sind dem beigefügten Dokument "03_SBH_Bewertungsmatrix_TNW_1-731-01" zu entnehmen.\
Die 5 Bewerber, die alle A-Kriterien (A) erfüllen und nach Auswertung aller Bewertungskriterien (B) die höchsten Punktzahlen erreichen, werden zur nächsten Verfahrensstufe aufgefordert.\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: \
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: \
Optionen: ja\
Beschreibung der Optionen:\
Die Auftragserteilung erfolgt zunächst für die 1.Leistungsstufe mit den Leistungsphasen 1 bis 4 gemäß HOAI. Die Leistungsstufe 2 beinhaltet die Leistungsphasen 5 bis 9 gemäß HOAI. Die Gesamtleistung umfasst die Leistungsstufen 1 und 2.\
Der Auftraggeber behält sich die stufenweise Beauftragung der Leistungsstufen vor. Ein Rechtsanspruch auf die Beauftragung der Gesamtleistung besteht nicht.\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: \
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
\
Angaben zu einem besonderen Berufsstand\
Die Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja\
Beruf angeben: \
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:\
Im Falle einer genehmigungspflichtigen Planung: bauvorlagenberechtigter Architekt oder Ingenieur.\
Der Nachweis über die Führung der Berufsbezeichnung erfolgt durch Eintragungsurkunde der Architektenkammer.\
\
Bedingungen für die Ausführung des Auftrags\
\
Mit dem Bewerbungsbogen zum Teilnahmeantrag sind folgende Erklärungen des Bewerbers/Mitgliedes der Bewerbergemeinschaft abzugeben sowie ggf. Unterlagen und Nachweise vorzulegen:\
- Erklärung über die Erfüllung der Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung\
- Erklärung zur Mitgliedschaft bei einer Berufsgenossenschaft\
- Erklärung zu Insolvenzverfahren und Liquidation\
- Erklärung zum Nichtvorliegen von zwingenden und fakultativen Ausschlussgründen gemäß § 42 VgV in Verbindung mit § 123 und § 124 GWB\
\
Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal\
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind\
\
Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs\
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote\
\
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)\
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja\
\
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge\
Tag: 10.01.2022\
Ortszeit: 10:00\
\
Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber\
Tag: 03.02.2022\
\
Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können\
Deutsch\
\
Bindefrist des Angebots\
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 22.04.2022\
\
Angaben zur Wiederkehr des Auftrags\
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein\
\
Zusätzliche Angaben\
\
Eventuelle Fragen zum Vergabeverfahren sind unverzüglich nach Erhalt der Unterlagen zu stellen. Die Frist für rechtzeitig beantragte Auskünfte endet am 31.12.2021.\
Der Teilnahmeantrag ist unter Verwendung der bereitgestellten Unterlagen und Vordrucke zu erstellen und zusammen mit den geforderten Anlagen bis zum o.g. Ende der Frist elektronisch (entsprechend § 53 Abs. 1 VgV) über das Vergabeportal DTVP einzureichen.\
Diesem Verfahren sowie der damit verbundenen Beauftragung liegen die Allgemeinen Vertragsbedingungen für die Ausführung von Leistungen (VOL/B) zugrunde.\
Die Bewerbungsunterlagen verbleiben beim Auftraggeber und werden nicht zurückgegeben.\
Bekanntmachungs-ID: CXP4YW3RAC9\
\
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren\
Vergabekammer des Bundes\
Villemomblerstraße 76\
Bonn\
53113\
Deutschland\
\
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung\
Tag: 02.12.2021\
\