Dienstleistungen von Architekturbüros

DTAD-ID: 19428610
Region:
79104 Freiburg im Breisgau (Altstadt)
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Wettbewerbsbekanntmachung
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Architekturdienstleistungen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architekturbüros
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Deutschland-Freiburg im Breisgau: Dienstleistungen von Architekturbüros
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
24.10.2022
Frist Angebotsabgabe:
22.11.2022

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Freiburg im Breisgau: Dienstleistungen von Architekturbüros - Architektenleistung nach Teil 3 Abschnitt 1 HOAI\
Referenznummer der Bekanntmachung: 22-33236\
\
71200000 Dienstleistungen von Architekturbüros
Lose:
Los-Nr: 1\
Bezeichnung: Deutschland-Freiburg im Breisgau: Dienstleistungen von Architekturbüros\
Kurze Beschreibung: 2 / 6\
Das Polizeireviers Titisee-Neustadt soll vom derzeitigen Standort in der Ortsmitte von Neustadt an den \
Stadtrand verlegt werden.\
Der Neubau des Polizeireviers soll auf einem landeseigenen Grundstück an der Unterstadtanbindung zur \
Bundesstraße 31 / Neustadt Mitte (Otto-Merz-Straße) und in der Nähe des Bahnhofs errichtet werden.\
Die Aspekte des nachhaltigen und energieeffizienten Bauens sind zu berücksichtigen.\
Ziel ist es, die Lebenszykluskosten des Gebäudes zu minimieren. Das Gebäude soll in Bezug auf Nachhaltigkeit \
und Energieeffizienz vorbildlich und somit gesamtwirtschaftlich sein.\
Die Anforderungen des erhöhten Sicherungsbedarfs bei der Polizei sind zu berücksichtigen. Für den Neubau \
sind ca. 1.187 m² Nutzungsfläche (Gebäude inkl. Stellplätze und Nebenanlagen) vorgesehen. Hierfür ist \
eine Kostenvorgabe in Höhe von 7,56 Mio. Euro (brutto) vorgesehen. In dieser sind die Bauwerkskosten \
(Kostengruppe 300 und 400 nach DIN 276-1:2018-12) in Höhe von 4,74 Mio. Euro (brutto) zuzüglich \
Sonderkosten in Höhe von 2,82 Mio. Euro (brutto) enthalten.\
Zur Ausführung der Leistungen darf nur Personal eingesetzt werden, welches zuvor zuverlässigkeitsüberprüft \
wurde und keine negativen Anhaltspunkte vorliegen.\
\
Erfüllungsort:\
\
Zuschlagskriterien:\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Zusätzliche Angaben
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Wettbewerbsbekanntmachung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabenummer:
Ted Id: 2022/S 204-582025\
Referenznummer: 22-33236
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Tag: 22/11/2022\
Ortszeit: 23:59
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch
Besondere Bedingungen:
Angaben zu einem besonderen Berufsstand\
Die Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja\
4 / 6\
Beruf angeben:\
Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die gemäß Rechtsvorschrift ihres Heimatstaates am Tage der \
Bekanntmachung zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt(-in) berechtigt sind. Weitere Anforderungen \
siehe Auslobung Teil A, Ziffer 1.6.
Sonstiges
 
Art des öffentlichen Auftraggebers\
Regional- oder Kommunalbehörde\
\
Haupttätigkeit(en)\
Wirtschaft und Finanzen\
\
Zusätzliche Angaben\
Die Teilnahmeanträge sind mit dem vom Auftraggeber vorgegebenen Bewerbungsformblatt (abrufbar auf der \
unter Ziffer I.3 aufgeführten Internetadresse) und den geforderten Erklärungen und Nachweisen zwingend \
innerhalb der Bewerbungsfrist in Textform über die Vergabeplattform einzureichen.\
Bewerbungen in Papierform, per Telefon, Telefax oder E-Mail sind nicht zugelassen.\
\
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-Nachprüfungsverfahren\
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Baden-Württemberg im Regierungspräsidium Karlsruhe\
Postanschrift: Durlacher Allee 100\
Ort: Karlsruhe\
Postleitzahl: 76137\
Land: Deutschland\
\
Einlegung von Rechtsbehelfen\
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:\
6 / 6\
Ein Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens ist entsprechend § 160 Abs. 3 GWB unzulässig, \
soweit:\
1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des \
Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 \
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,\
2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis \
zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber \
dem Auftraggeber gerügt werden,\
3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis \
zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,\
4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu \
wollen, vergangen sind.\
Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrages nach § 135 Absatz 1 \
Nummer 2.\
§ 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.\
\
Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt\
Offizielle Bezeichnung: Vermögen und Bau Baden-Württemberg Amt Freiburg\
Postanschrift: Mozartstraße 58\
Ort: Freiburg\
Postleitzahl: 79104\
Land: Deutschland\
E-Mail: [email protected] \
Telefon: +49 761 / 5928-0\
Fax: +49 761 / 5928-3737\
Internet-Adresse: https://www.vermoegenundbau-bw.de/