Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen

DTAD-ID: 18591057
Region:
06886 Lutherstadt Wittenberg
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Wettbewerbliches Verfahren mit Verhandlung
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Architekturdienstleistungen, Sonstige Dienstleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen, Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie Vermessungsdienste, Dienstleistungen im Bereich Geotechnik
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Umsetzung Freiraumkonzept Hafenpromenade
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
09.03.2022
Frist Angebotsabgabe:
04.04.2022

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Lutherstadt Wittenberg: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen - Umsetzung Freiraumkonzept Hafenpromenade Lutherstadt Wittenberg\
Umsetzung Freiraumkonzept Hafenpromenade\
\
CPV-Codes:\
71222000 Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen\
\
Die Lutherstadt Wittenberg plant durch die Neugestaltung der Hafenpromenade die Elbe besser in das Stadtbild zu integrieren. Dafür wurden Fördermittel aus dem "Bundesprogramm zur Anpassung urbaner Räume an den Klimawandel" genehmigt.\
Gegenstand des ausgeschriebenen Auftrages sind die Leistungen der Planung von FreianlagenIngenieurbauwerken §39 i.V.m. Anlage 11 HOAI. Die Planung der Freianlagen umfasst für die gesamte Hafenpromenade die Leistungsphasen 1-3. Für einen noch zu definierender Teilbereich erfolgen zuzüglich die Leistungsphasen 4 - 8. Als besondere Leistungen kommen hinzu Mitwirkung bei der Erstellung der Zwischennachweise und des Endverwendungsnachweises sowie beim Mittelabrufufstellen. Für die weiterführende Planung des Teilbereiches erfolgt eine stufenweise Beauftragung beginnend mit:\
- Stufe 2: LPH 4\
- Stufe 3: LPH 5-7\
- Stufe 4: LPH 8\
Weitere besondere Leistungen sind Geotechnik Leistungsbild gemäß HOAI Anlage 1.3 und Ingenieurvermessung Leistungsbild gemäß HOAI Anlage 1.4.\
\
Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEE0E\
Hauptort der Ausführung: Lutherstadt Wittenberg\
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Wettbewerbliches Verfahren mit Verhandlung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Aktenzeichen:
Freiraumkonzept HP WB
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
04.04.2022
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Zuschlagskriterien:
\
Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister\
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:\
- Berufsstand\
- Haftpflichtversicherung\
- Handelsregisterauszug\
\
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
siehe dazu Punkt II.2.9\
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:\
siehe dazu Punkt II.2.9\
\
Technische und berufliche Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
siehe dazu Punkt II.2.9\
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:\
siehe dazu Punkt II.2.9\
\
Sonstiges
 
Kommunikation\
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=444425\
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:\
SALEG, Sachsen-Anhaltinische Landesentwicklungsgesellschaft mbH\
Turmschanzenstraße 26\
Magdeburg\
39114\
Deutschland\
E-Mail: [email protected]\
NUTS-Code: DEE03\
Internet-Adresse(n):\
Hauptadresse: http://www.saleg.de\
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=444425\
\
Art des öffentlichen Auftraggebers\
Regional- oder Kommunalbehörde\
\
Haupttätigkeit(en)\
Allgemeine öffentliche Verwaltung\
\
Angaben zu den Losen\
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein\
\
Weitere(r) CPV-Code(s)\
71332000 Dienstleistungen im Bereich Geotechnik\
71250000 Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie Vermessungsdienste\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems: \
Beginn: 01.07.2022\
Ende: 31.03.2025\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden\
Geplante Anzahl der Bewerber: 5\
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:\
1) Die Vergabestelle wird fehlende Nachweise und Erklärungen auf der Grundlage von § 56 Abs. 2 VgV nachfordern. Das Fehlen der Angabe der Person (bei juristischen Personen-Firmenname und Anschrift), die den Teilnahmeantrag oder das Angebot abgibt, führt unmittelbar zum Ausschluss aus dem weiteren Verfahren. Es gilt die Textform nach § 126b BGB. Der Teilnahmeantrag ist fristgerecht bei der unter Abschnitt I.3) genannten Kontaktstelle digital über das Vergabeportal einzureichen. Als Frist zur Vorlage der nachgeforderten Unterlagen gelten 7 Kalendertage, gerechnet nach dem Tag der Absendung der Aufforderungen zur Nachreichung/Vervollständigung von Unterlagen, Nachweisen und/oder Erklärungen. Teilnahmeanträge, die selbst nach Ablauf der Frist nachgeforderter Unterlagen unvollständig sind, werden ausgeschlossen;\
2) Die im Teilnahmeantrag abgeforderten Unterlagen, Nachweise und Erklärungen werden gemäß der in den Vergabeunterlagen angegebenen Bepunktung und Gewichtung bewertet. Die fünf Bewerber mit den höchsten Punktzahlen werden zur Abgabe eines Angebotes und zur Teilnahme am Verhandlungsverfahren aufgefordert.\
Die Bewertung ausgewählter Eignungskriterien wird wie folgt durchgeführt:\
- Angabe 1. Referenzprojekt Freianlagenplanung über die CO2-Minderung und/oder zur Verbesserung des Klimas in urbanen Räumen: max. 26 Punkte\
- Angabe 2. Referenzprojekt Freianlagenplanung über nachhaltiges Bauen für Außenanlagen: max. 26 Punkte\
- Angabe 3. Referenzprojekt Freianlagenplanung über bauliche Maßnahme auf Grundlage der RZ Bau: max. 26 Punkte\
- Angabe 4. Referenz Freianlagenplanung Fördermitte: max. 26 Punkte\
- Angabe 5. Referenz Geotechnik: max. 15 Punkte\
- Angabe 6. Referenz Ingenieurvermessung: max. 16 Punkte\
- vorgesehenes Projektteam: max. 20 Punkte\
- Anzahl der Mitarbeiter: max. 10 Punkte\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: \
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: \
Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: \
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja\
Projektnummer oder -referenz: Bundesprogramm zur Anpassung urbaner Räume an den Klimawandel\
\
\
Angaben zu einem besonderen Berufsstand\
Die Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja\
Beruf angeben: \
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:\
Natürliche Personen, die nach Rechtsvorschriften ihres Heimatlandes zur Führung der Berufsbezeichnung Landschaftsarchitekt, oder vergleichbar berechtigt sind. Juristische Personen, deren satzungsmäßiger Geschäftszweck auf die hier verlangte Leistung ausgerichtet ist und deren Gesellschafter /bevollmächtigter Vertreter und der verantwortliche Projektleiter die an natürlichen Personen gestellte Anforderungen erfüllen. Ist die\
Berufsbezeichnung „Architekt“ oder „Ingenieur“ in einem Herkunftsland gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die fachliche Voraussetzung, wer über einen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung nach den Richtlinen 2013/55 /EU des EU-Parlaments und des Rates vom 20.11.2013 zur Änderung der RL 2005/36/EU über die Anerkennung von Berufsqualifikationen und der Verordnung EU Nr. 1024/2012 des EU-Parlaments und des Rates über die Verwaltungszusammenarbeit mit Hilfe des Binnenmarkt-Informationssystems entspricht. Für das Projekt gelten die Bau-, Rechts- und Verwaltungsvorschriften des Landes Sachsen-Anhalt sowie nutzerspezifische Vorschriften, welche sich aus der Mitfinanzierung des Vorhabens aus öffentlichen Finanzierungshilfen ergeben.\
\
Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal\
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind\
\
Angaben zur Verhandlung\
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne Verhandlungen durchzuführen\
\
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)\
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein\
\
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge\
Tag: 04.04.2022\
Ortszeit: 09:00\
\
Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können\
Deutsch\
\
Bindefrist des Angebots\
Laufzeit in Monaten: 3 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der Angebote)\
\
Angaben zur Wiederkehr des Auftrags\
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein\
\
Zusätzliche Angaben\
\
1. Die in bzw. unter Ziffer III.1.1. bis III.1.3. geforderten Erklärungen und Angaben\
werden in einem Teilnahmeantrag abgefordert und sind nicht separat zu erklären\
/abzugeben. Der Teilnahmeantrag kann als Word-Dokument heruntergeladen\
werden. Er ist unter Beachtung der Maßgaben dieser Bekanntmachung zu\
verwenden und in deutscher Sprache gut lesbar auszufüllen und in der in Ziffer IV.\
2.2. genannten Frist ausschließlich digital über die Vergabeplattform einzureichen.\
Das Fehlen der Angabe der Person (bei juristischen Personen-Firmenname und\
Anschrift), die den Teilnahmeantrag oder das Angebot abgibt, führt unmittelbar zum\
Ausschluss aus dem weiteren Verfahren. Es gilt die Textform nach §126b BGB. Der\
Teilnahmeantrag ist fristgerecht bei der unter Abschnitt I.3. genannten Kontaktstelle\
digital über das Vergabeportal einzureichen. Teilnahmeanträge die als E-Mail oder\
per Fax oder auf dem Postweg eingereicht werden, werden nicht berücksichtigt. Für\
die Wahrung der Frist kommt es auf den Eingang auf demVergabeportal an. Eine\
qualifizierte oder fortgeschrittene Signatur wird nicht gefordert.\
2. Unter der in Ziff. I.3 genannten Adresse können alle Vergabeunterlagen inkl.\
Aufgabenbeschreibung Angaben zur Verfahrensdurchführung sowie Änderungen\
/Ergänzungen zur Bekanntmachung wie auch weitere Auskünfte abgerufen werden.\
Bewerber sind verpflichtet, sich eigenständig dort zu informieren.\
3. Etwaige Fragen zum Teilnahmewettbewerb sind über das Vergabeportal oder per\
E-Mail in elektronischer Form an die Kontaktstelle (Kontaktdaten unter I.3. SALEG)\
zu richten. Die gesammelten Rückfragen werden anonymisiert beantwortet und sind\
öffentlich unter der unter Punkt I.3 genannten Web-Seite einsehbar.\
4. Hinweise zu Ziff. II.2.5. Zuschlagskriterien: Die Bewertungsmatrix zu den\
Zuschlagskriterien sowie die Anlage zu Honorarangaben im indikativen Angebot\
sind in der Vergabeunterlage aufgeführt und unter der in I.3. genannten Adresse\
abrufbar. Zum Verhandlungsgespräch wird der für die Vertragsdurchführung\
vorgesehene Personenkreis erwartet: Kosten für die Bewerbung und\
Angebotserstellung sowie die Teilnahme am Verhandlungsverfahren werden nicht\
erstattet.\
\
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren\
Vergabekammer beim Landesverwaltungsamt\
Ernst-Kamieth-Straße 2\
Halle (Saale)\
06112\
Deutschland\
Telefon: +49 345-5141529\
E-Mail: [email protected]\
Fax: +49 345-5141115\
Internet-Adresse: https://lvwa.sachsen-anhalt.de/das-lvwa/wirtschaft-bauwesen-verkehr/wirtschaft/vergabekammern/\
\
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung\
Tag: 04.03.2022\
\