Dienstleistungen von Ingenieurbüros

DTAD-ID: 16129775
Region:
27572 Bremerhaven (Fischereihafen)
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Planungsleistungen PV-Anlage.
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
21.02.2020
Frist Angebotsabgabe:
24.03.2020

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Bremerhaven: Dienstleistungen von Ingenieurbüros - Umbau ehem. Verwaltungsgeb. Klußmannstr. – Planungsleistung PV-Anlage
Planungsleistungen PV-Anlage.

CPV-Codes:
71300000

Ziel sind Planung und Installation einer Eigenstromanlage (PV- Anlage) inkl. Unterkonstruktion auf dem Dach eines ca. 130 Jahre alten Verwaltungsgebäudes in der Klußmannstraße 3, 27572 Bremerhaven. Das Gebäude wird aktuell saniert und für eine neue Nutzung hergerichtet. In diesem Zuge wird auch das Dach des Gebäudes erneuert.
Dachausführung: Ausrichtung Ost, Satteldach 18 Grad, einfache Schalung mit ca. 18 cm Dachdämmplatten aus Polyurethan, Dachbahnfolie.
Im Zuge der Sanierung sollen die „Energetische Anforderungen an den Neubau und die Sanierung von öffentlichen Gebäuden der Freien Hansestadt Bremen (Land und Stadtgemeinde) (EnRiL)“ umgesetzt werden. Hierfür ist laut dem Gutachten der TARA Ingenieurbüro NordWest GmbH & Co. KG (Anlage 1) eine gesicherte Erzeugungsleistung von 12 000 kWh/a erforderlich.
Eine Einspeisung in das öffentliche Netz ist nicht geplant. Die Anlage soll der Eigennutzung zur Unterstützung der Wärmeerzeugungsanlage mit Speichermöglichkeit dienen.
Geplanter Termin für die Fertigstellung: Spätesten 1.9.2021
Spezifische Angaben zum Projekt:
— Wechselrichter und Zählerplatz: Aufstellung im Kellergeschoß,
— Messschrank mit allen vorgeschriebenen Bauelementen, Platz für Rundsteuergerät und Erzeugerzähler im Kellergeschoß,
— Anlagenüberwachung: systemneutrale Ertragsdatenfernüberwachung,
— Beim Blitzschutz sind die Trennungsabstände zu beachten,
— Windlasten sind bei der Planung und Auslegung zu beachten.
Sonstiges: Planung, Beratung, Inbetriebnahme, Dokumentation und Aufbauplan und Verschaltungsplan der Anlage, PV-Kennzeichnung, Übersichtsplan Einsatzkräfte Feuerwehr,
Ertrags- und Wirtschaftlichkeitsberechnung mit einem geeigneten Programm, dabei ist die Wetterdatei von 1981 bis 2001 zugrunde zu legen.
Wartung: Jahreskosten für einen eventuellen Wartungsvertrag. Die Wartung muss genau definiert sein.
Die technischen Anschlussbedingungen (TAB) und VDE-AR-N4105 sind einzuhalten.
Bei der Planung ist ein enger Austausch mit den weiteren Fachplanungen erforderlich.

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE502
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Aktenzeichen:
FBG-2020-0011
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
24.03.2020
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Zuschlagskriterien:

Geforderte Nachweise:
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

Sonstiges
 
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://vergabe.bremen.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-17033422336-5d519cd1478ef853
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: www.vergabe.bremen.de

Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde

Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Beginn: 15.04.2020
Ende: 15.09.2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz: Förderantrag nach dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und nationaler Kofinanzierung.


Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 24.03.2020
Ortszeit: 14:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30.04.2020

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 24.03.2020
Ortszeit: 14:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:
Entfällt

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer der Freien Hansestadt Bremen bei der Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau
Contrescarpe 72
Bremen
28195
Deutschland
Telefon: +49 4213612487
E-Mail: [email protected]
Fax: +49 42149632311

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 18.02.2020