Dienstleistungen von Ingenieurbüros

DTAD-ID: 18574681
Region:
30169 Hannover (Calenberger Neustadt)
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Architekturdienstleistungen, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen, Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Ingenieur-/ Planungsleistungen nach HOAI
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
04.03.2022
Frist Angebotsabgabe:
31.03.2022

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Hannover: Dienstleistungen von Ingenieurbüros - Planungsleistungen für den Radwegneubau B188 zwischen Burgdorf und Uetze\
Ingenieur-/ Planungsleistungen nach HOAI\
\
CPV-Codes:\
71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros\
\
Ingenieurleistungen Objektplanung Verkehrsanlagen §§ 45-48 HOAI 2021\
Baugrunduntersuchung\
Besondere Leistungen\
Zeithonorare\
\
Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE929\
Hauptort der Ausführung: B188 zwischen Burgdorf und Uetze\
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Aktenzeichen:
30.02-2022/0023
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
31.03.2022
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Zuschlagskriterien:
Preis\
\
Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister\
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:\
Eigenerklärung mit folgenden Angaben: - Umsatz des Unternehmens in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren. - Angaben zu Leistungen innerhalb der letzten drei Jahre, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind. - Angaben zu Arbeitskräften die für die Leistung zur Verfügung stehen. - Eintragung in das Berufsregister ihres Sitzes oder Wohnsitzes. - Angabe zu Insolvenzverfahren und Liquidation. - Angabe, dass nachweislich keine schwere Verfehlung nach § 123 oder 124 GWB begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt. - Angabe, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt. Ab einer Auftragssumme über 30.000€ erfolgt eine Anforderung des Gewerbezentralregisters gem. § 150a GewO durch den Auftraggeber. - Angabe zur Mitgliedschaft bei der Berufsgenossenschaft oder durch Nachweis einer Präqualifikation.\
\
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
Als Eigenerklärung (Nr. 124_LD des VHB-Bund) vorzulegen:\
1) Umsatz des Unternehmens in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren, soweit er Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Leistungen. Die Eignung ist durch eine Präqualifikation oder eine Erklärung zur Eignung nachzuweisen. Gleiches gilt auch im Falle der Beauftragung von Nachunternehmen. Auf Anforderung ist eine Unbedenk-lichkeitsbescheinigung des Finanzamtes vorzulegen.\
Erklärung über das Bestehen einer Haftpflichtversicherung nach § 16 AVB FstB mit einer Deckungssumme für Personenschäden in Höhe von EUR 2,0 Mio. und für Sach-/Vermögensschäden in Höhe von EUR 2,0 Mio. Auf Nachfrage ist ein entsprechender Nachweis einzureichen.\
\
Technische und berufliche Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
Als Eigenerklärung (Nr. 124_LD des VHB-Bund) vorzulegen:\
- Zahl der in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich beschäf-tigten Arbeitskräfte.- Angaben über die Ausführung von Leistungen in den letzten fünf abge-schlossenen Kalenderjahren, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind\
oder durch Nachweis einer Präqualifikation.\
Eine Sicherstellung der Vertretung der projektleitenden Person muss über die gesamte Projektlaufzeit gewährleistet sein. Das Projektteam (Hauptauftragsnehmer/-in, nicht Nachunternehmer/-in) umfassst mindestens 2 Personen. Der/Die Projektleiter/-in verfügt über einen Studienabschluss (Diplom, Master oder vergleichbare) eines Studiengangs mit Verkehrsbezug z. B. Verkehrsingenieurwesen, Bauingenieurwesen, Wirtschaftsingenieurwesen oder gleichwertig. Auf Nachfrage ist ein entsprechender Nachweis über den Studienabschluss sowie ein Lebenslauf der projektleitenden Person und dessen Vertretung einzureichen.\
Referenzen/Leistungsfähigkeit:\
Der/Die Bieter/-in muss geeignete Referenzen über vergleichbare Planungsleistungen mit der Angebotsabgabe vorlegen. Hierfür ist die Formularvorlage "Anlage Referenzen" zu verwenden. Der/Die Bieter/-in muss das durchgeführte Projekt beschreiben und auf die geplanten Leistungsphasen\
1) Objektplanung Verkehrsanlagen (mind. 3)\
2) Referenz Baugrunduntersuchung (mind. 1)\
sowie den Auftragswert eingehen. Die Bieter/-innen können sich zum Nachweis der Referenzen auf ihre Nachunternehmer/-innen berufen. Ein Nachweis bzw. eine Eigenerklärung sind in diesem Fall jedoch ebenfalls notwendig.\
Geforderte Erklärungen und Nachweise:\
I. Erklärung über das Bestehen einer Akkreditierung der chemischen Laboranalytik gemäß DIN EN ISO / IEC 17025 oder gleichwertiger Nachweis. Auf Nachfrage sind eine entsprechende Akkreditierungsurkunde sowie die Anlage zur Urkunde einzureichen. Die in dem Preisblatt aufgeführten Leistungen des Titels 2.3.2 "Chemische Analytik" müssen in dieser Anlage enthalten sein. Gleiches gilt für alle eingesetzten Nachunternehmer (Eigunungsleihe).\
II. Erklärung über das Bestehen einer Qualifikation zu Sicherungsarbeiten in der Arbeitsstelle (MVAS 99). Auf Nachfrage ist ein entsprechender Nachweis einzureichen. Gleiches gilt für alle eingesetzten Nachunternehmer (Eignungsleihe).\
\
Sonstiges
 
Kommunikation\
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.evergabe.de/unterlagen/54321-Tender-17eb49d6f03-5a272b1f6c1164f8\
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:\
Region Hannover\
Hildesheimer Str. 20\
Hannover\
30169\
Deutschland\
Telefon: +49 511/616-23013\
E-Mail: [email protected]\
Fax: +49 511/616-34158\
NUTS-Code: DE929\
Internet-Adresse(n):\
Hauptadresse: www.hannover.de\
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: www.evergabe.de\
\
Art des öffentlichen Auftraggebers\
Regional- oder Kommunalbehörde\
\
Haupttätigkeit(en)\
Allgemeine öffentliche Verwaltung\
\
Angaben zu den Losen\
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein\
\
Weitere(r) CPV-Code(s)\
71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems: \
Beginn: 01.06.2022\
Ende: 31.12.2025\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: \
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: \
Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: \
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
\
Angaben zu einem besonderen Berufsstand\
Die Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja\
Beruf angeben: \
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:\
§ 75 Abs. 2 VgV\
\
Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal\
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind\
\
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)\
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja\
\
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge\
Tag: 31.03.2022\
Ortszeit: 08:45\
\
Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können\
Deutsch\
\
Bindefrist des Angebots\
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 13.05.2022\
\
Bedingungen für die Öffnung der Angebote\
Tag: 31.03.2022\
Ortszeit: 09:00\
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:\
entfällt\
\
Angaben zur Wiederkehr des Auftrags\
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein\
\
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren\
Vergabekammer Niedersachsen beim Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung\
Auf der Hude 2\
Lüneburg\
21339\
Deutschland\
Telefon: +49 4131/15-1334/1335/1336\
Fax: +49 4131/15-2943\
\
Einlegung von Rechtsbehelfen\
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:\
Soweit Ihrer Rüge nicht abgeholfen wurde, ist gegen diese Entscheidung ein Antrag auf Nachprüfung durch die Vergabekammer beim Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Regierungsvertretung Lüneburg, auf der Hude 2, 21339 Lüneburg, zulässig. Der Antrag ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB). Nach § 161 GWB ist der Antrag schriftlich bei der Vergabekammer einzureichen, unverzüglich zu begründen und soll ein bestimmtes Begehren enthalten (§ 161 GWB).\
\
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung\
Tag: 28.02.2022\
\