Dienstleistungen von Sicherheitsdiensten

DTAD-ID: 15363260
Region:
28195 Bremen (Altstadt)
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Sicherheitsdienste
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Sicherheitsdiensten
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Einrichtung und Durchführung des Sicherheitsdienstes für das Volksfest Freimarkt vom 18.10 - 3.11.2019 auf der Bürgerweide, in Bremen.
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
21.06.2019
Frist Angebotsabgabe:
24.07.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Bremen: Dienstleistungen von Sicherheitsdiensten - Sicherheitsdienst Freimarkt 2019 vom 18.10.-03.11.2019
Einrichtung und Durchführung des Sicherheitsdienstes für das Volksfest Freimarkt vom 18.10 - 3.11.2019 auf der Bürgerweide, in Bremen.

CPV-Codes:
79710000

Einrichtung und Durchführung des Sicherheitsdienstes für das Volksfest Freimarkt vom 18.10.- 3.11.2019 auf der Bürgerweide, in Bremen.
Es wird für die Kontrolle/Sichtung der Eingänge sowie die Besetzung der Notausgänge ein Sicherheitsdienst mit folgender Personalstärke zu folgenden Zeiten vorgehalten:
Sonntag bis Donnerstag:
— 12.00 bis 16.00 Uhr,
— Eingang Nordausgang 3 Kräfte = 3,
— 8 Notausgänge 1 Kraft =8,
— Die übrigen Eingänge werden abgedeckt durch eine Bestreifung der zur Besuchersteuerung auf der Veranstaltungsfläche eingesetzten Kräfte.
— 16.00 Uhr bis 23.30 Uhr (Ende der Auslaufzeit),
— Eingang Nordausgang 6 Kräfte = 6,
— 5 übrige Eingänge 3 Kräfte = 15,
— 8 Notausgänge 1 Kraft = 8,
Freitag bis Samstag und am 30.10.2019:
— 12.00 bis 16.00 Uhr,
— 6 Eingänge 2 Kräfte = 12,
— 8 Notausgänge 2 Kräfte = 16,
— 16.00 Uhr bis 0:30 Uhr (Ende Auslaufzeit),
— Eingang Nordausgang 6 Kräfte = 6,
— 5 übrige Eingänge 3 Kräfte = 15,
— Notausgänge 2 Kräfte = 16,
— Sonntags zu den Frühshoppenterminen von 10.00 bis 12.00 Uhr:
Des Weiteren sollen sonntags zu den Frühshoppen-Terminen Sicherheitskräfte in der Zeit von 10.00 Uhr (60 Minuten vor dem Beginn des Frühshoppens) bis zur Marktöffnung in 2 x 2 Streifenkräfte bei den hoch fregmentierten Reihen zwischen Bayernzelt und Königsalm per Fußstreife unterwegs sein.
Der Haupteingang zum HBF ist in dieser Zeit mit 2 Sicherheitskräften zu besetzen.
C) Maßnahmen und Besuchersteuerung auf der Veranstaltungsfläche
Um Durchgangsstörungen durch zu hohe Personendichten zu verhindern bzw. aufzulösen, wird ein Sicherheitsdienst auf dem Veranstaltungsgelände eingesetzt. Diesem wird das Hausrecht übertragen. Darüber hinaus trifft er Maßnahmen auf freiwilliger Basis (s. o.). Dieser hat keine Ordnungsbefugnisse, sondern soll nur appellieren und hinweisen. Sollte die Störung dadurch nicht behoben werden können, informiert der Sicherheitsdienst die Polizei.
Der Sicherheitsdienst hat auch die Aufgabe zu den Stoßzeiten die Besucher_innen von Ausschankbetrieben mit Stehtischen aufzufordern, den Hauptstrombereich vor dem Ausschankbetrieb zu verlassen.
Der Sicherheitsdienst wird in folgender Personenstärke vorgehalten:
— 12.00 bis 16.00 Uhr:
— Täglich 3 x 3 Kräfte = 9,
Sonntag bis Donnerstag sowie am 31.10.2019 16.00 Uhr bis 23.30 Uhr (Ende der Auslaufzeit):
— 6 x 3 Kräfte = 18,
Freitag bis Samstag sowie am 30.10.2019 16.00 Uhr bis 0.30 Uhr (Ende der Auslaufzeit):
— 12 x 3 Kräfte = 36,
Besucherlenkung am Willy-Brandt-Platz (Bahnhof Nordausgang)
Um die Ein- und Ausgangssituation sowie die damit verbundene Freihaltung der Rettungswege aus der Bahnhofspassage in Richtung Willy-Brandt-Platz zu gewährleisten, wird die Fläche unmittelbar am Nordausgang des Bremer Bahnhofes an den stark frequentierten Tagen in einer Größe von ca. 140 qm
(14 x 10 Meter) durch den Sicherheitsdienst mit nachfolgender Personenstärke freigehalten:
Donnerstag bis Samstag sowie am 30.10.2019 ab 17 Uhr bis 0.30 (Ende Auslaufzeit):
— 6 Kräfte = 6.
D) Sicherheitsdienstleiter
Es wird ein Sicherheitsdienstleiter als Verantwortlicher für den Sicherheitsdienst vorgehalten, der als Ansprechpartner für die vom Referat 51 im Rahmen der Präsenz gestellten Mitarbeiter_innen zur Verfügung steht und weisungsbefugt 6gegenüber den eigenen Mitarbeiterinnen ist. Dieser Verantwortliche muss 2 Stunden vor, während und eine Stunde nach den Öffnungszeiten jederzeit erreichbar sein.
E) Reserve
Das Unternehmen soll 20 % (9 Kräfte) Aufschlag für Mehrbedarfe vorhalten.

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE501
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Aktenzeichen:
SWAH-02-2019-0002
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
24.07.2019
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Zuschlagskriterien:

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Der Sicherheitsdienstleiter und die eingesetzten Mitarbeiterinnen verfügen über einen Sachkundenachweis gem. 34 a Gewerbeordnung (Unterrichtung und Prüfung).

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

Sonstiges
 
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://vergabe.bremen.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-16b6ee3adc1-7fd3d2f4cbcb917f
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://vergabe.bremen.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-16b6ee3adc1-7fd3d2f4cbcb917f

Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde

Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Beginn: 18.10.2019
Ende: 03.11.2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein


Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 24.07.2019
Ortszeit: 12:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 16.08.2019

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 24.07.2019
Ortszeit: 13:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:
Entfällt

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: ja
Voraussichtlicher Zeitpunkt weiterer Bekanntmachungen:
06/2020

Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Bremen, Senator für Umwelt, Bau und Verkehr
Contrescarpe 72
Bremen
28195
Deutschland
E-Mail: [email protected]

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 19.06.2019