Dienstleistungen von medizinischem Personal

DTAD-ID: 15038297
Region:
53119 Bonn (Auerberg)
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Dienstleistungen des Gesundheitswesens
CPV-Codes:
Dienstleistungen von medizinischem Personal
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Arbeitsmedizinische und personalärztliche Betreuung der Beschäftigten in den nachgeordneten Behörden des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur.
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
04.04.2019
Frist Angebotsabgabe:
03.05.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Bonn: Dienstleistungen von medizinischem Personal - Arbeitsmedizinische und personalärztliche Betreuung der Beschäftigten in den nachgeordneten Behörden des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur
Arbeitsmedizinische und personalärztliche Betreuung der Beschäftigten in den nachgeordneten Behörden des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur.

CPV-Codes:
85141000
Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE4
Hauptort der AusführungBrandenburg, Berlin, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein
NUTS-Code: DE3
Hauptort der AusführungBrandenburg, Berlin, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein
NUTS-Code: DE6
Hauptort der AusführungBrandenburg, Berlin, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein
NUTS-Code: DE8
Hauptort der AusführungBrandenburg, Berlin, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein
NUTS-Code: DEF
Hauptort der AusführungBrandenburg, Berlin, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein
NUTS-Code: DE5
Hauptort der AusführungBremen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen
NUTS-Code: DE9
Hauptort der AusführungBremen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen
NUTS-Code: DEA
Hauptort der AusführungBremen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen
NUTS-Code: DE7
Hauptort der AusführungHessen, Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt
NUTS-Code: DEG
Hauptort der AusführungHessen, Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt
NUTS-Code: DED
Hauptort der AusführungHessen, Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt
NUTS-Code: DEE
Hauptort der AusführungHessen, Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt
NUTS-Code: DE1
Hauptort der AusführungBaden-Württemberg, Bayern, Rheinland-Pfalz und Saarland
NUTS-Code: DE2
Hauptort der AusführungBaden-Württemberg, Bayern, Rheinland-Pfalz und Saarland
NUTS-Code: DEB
Hauptort der AusführungBaden-Württemberg, Bayern, Rheinland-Pfalz und Saarland
NUTS-Code: DEC
Hauptort der AusführungBaden-Württemberg, Bayern, Rheinland-Pfalz und Saarland
NUTS-Code: DE
Hauptort der AusführungBundesweit alle Dienststellen der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt inklusive nachgeordneter Behörden
Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung: Arbeitsmed. und personalärztl. Betreuung Behörden BMVI in BB, BE, HH, MV und SH
Kurze Beschreibung:Arbeitsmedizinische und personalärztliche Betreuung der Beschäftigten in den nachgeordneten Behörden des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur in den Bundesländern Brandenburg, Berlin, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
85141000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE4
Hauptort der AusführungBrandenburg, Berlin, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein
NUTS-Code: DE3
Hauptort der AusführungBrandenburg, Berlin, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein
NUTS-Code: DE6
Hauptort der AusführungBrandenburg, Berlin, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein
NUTS-Code: DE8
Hauptort der AusführungBrandenburg, Berlin, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein
NUTS-Code: DEF
Hauptort der AusführungBrandenburg, Berlin, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein
Zuschlagskriterien:

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.08.2019
Ende: 31.07.2025

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 2
Bezeichnung: Arbeitsmed. und personalärztl. Betreuung Behörden BMVI in HB, NI und NW
Kurze Beschreibung:Arbeitsmedizinische und personalärztliche Betreuung der Beschäftigten in den nachgeordneten Behörden des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur in den Bundesländern Bremen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
85141000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE5
Hauptort der AusführungBremen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen
NUTS-Code: DE9
Hauptort der AusführungBremen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen
NUTS-Code: DEA
Hauptort der AusführungBremen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen
Zuschlagskriterien:

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.08.2019
Ende: 31.07.2025

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 3
Bezeichnung: Arbeitsmed. und personalärztl. Betreuung Behörden BMVI in HE, TH, SN und ST
Kurze Beschreibung:Arbeitsmedizinische und personalärztliche Betreuung der Beschäftigten in den nachgeordneten Behörden des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur in den Bundesländern Hessen, Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
85141000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE7
Hauptort der AusführungHessen, Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt
NUTS-Code: DEG
Hauptort der AusführungHessen, Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt
NUTS-Code: DED
Hauptort der AusführungHessen, Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt
NUTS-Code: DEE
Hauptort der AusführungHessen, Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt
Zuschlagskriterien:

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.08.2019
Ende: 31.07.2025

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 4
Bezeichnung: Arbeitsmed. und personalärztl. Betreuung Behörden BMVI in BW, BY, RP und SL
Kurze Beschreibung:Arbeitsmedizinische und personalärztliche Betreuung der Beschäftigten in den nachgeordneten Behörden des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Rheinland-Pfalz und Saarland.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
85141000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE1
Hauptort der AusführungBaden-Württemberg, Bayern, Rheinland-Pfalz und Saarland
NUTS-Code: DE2
Hauptort der AusführungBaden-Württemberg, Bayern, Rheinland-Pfalz und Saarland
NUTS-Code: DEB
Hauptort der AusführungBaden-Württemberg, Bayern, Rheinland-Pfalz und Saarland
NUTS-Code: DEC
Hauptort der AusführungBaden-Württemberg, Bayern, Rheinland-Pfalz und Saarland
Zuschlagskriterien:

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.08.2019
Ende: 31.07.2025

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 5
Bezeichnung: Arbeitsmed. und personalärztl. Betreuung der Beschäftigten der GDWS
Kurze Beschreibung:Arbeitsmedizinische und personalärztliche Betreuung der Beschäftigten der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt inklusive nachgeordneter Behörden.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
85141000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE
Hauptort der AusführungBundesweit alle Dienststellen der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt inklusive nachgeordneter Behörden
Zuschlagskriterien:

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.08.2019
Ende: 31.07.2025

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Aktenzeichen:
B 12.23 - 9610/18/VV: 1
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
03.05.2019
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Sonstiges
 
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=249695
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: http://www.evergabe-online.de

Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen

Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose

Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
Auflistung und kurze Beschreibung der Regeln und Kriterien:
Eigenerklärung Haftpflichtversicherung;
Nachweis oder Erklärung über ein von unabhängiger Stelle ständig überwachtes System der Qualitätssicherung und des Qualitätsmanagements (z. B. DIN EN ISO 9001-2008 ff oder vergleichbar) im Bereich Arbeitsmedizin in Ihrem Unternehmen.
Anbieterdarstellung:
Organisatorischer Aufbau Ihres Unternehmens, die gesellschaftsrechtliche Organisationsform, Sitz und Niederlassungen der Firma insbesondere im Hinblick auf eine Präsenz Ihres Unternehmens in den Regionen der zu bedienenden Behörden bzw. Dienststellen.
Wie viele Ärztinnen und Ärzte mit der Gebietsbezeichnung „Arbeitsmedizin“ (ohne Weiterbildungsassistenten) sind in Ihrem Unternehmen im laufenden Geschäftsjahr insgesamt beschäftigt? Wie viele davon in Vollzeit? Wie viele Ärztinnen und Ärzte in der Weiterbildung sind in Ihrem Unternehmen im laufenden Geschäftsjahr insgesamt beschäftigt.
Weiter siehe VI.3)


Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
Beruf angeben:
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:
Der Arzt oder die Ärztin muss berechtigt sein, die Gebietsbezeichnung „Arbeitsmedizin“ oder die Zusatzbezeichnung „Betriebsmedizin“ zu führen § 4 ASiG i. V. m. § 7 ArbMedVV

Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 03.05.2019
Ortszeit: 11:30

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots

Zusätzliche Angaben

Soweit möglich geben Sie an, wie viele Ärztinnen und Ärzte mit der Gebietsbezeichnung „Arbeitsmedizin“ durchschnittlich in den Geschäftsjahren 2017 und 2018 beschäftigt waren.
Hinweis: Die Nichteinreichung der Angaben zu den Jahren 2017 und 2018 führt nicht zum Ausschluss Ihres Angebotes.
Referenzliste:
Bitte fügen Sie der zur Verfügung gestellten elektronischen Datei „Referenzliste“ mindestens 3 Dienstleistungsaufträge bei, aus denen hervorgeht, dass Ihr Unternehmen in den letzten 3 Jahren Leistungen erbracht hat bzw. gegenwärtig erbringt, welche mit der hier zu vergebenden Leistung vergleichbar sind. Dabei bedeutet die Formulierung „vergleichbar“ nicht „gleich“ oder gar „identisch“, sondern dass die Leistungen im technischen oder organisatorischen Bereich einen gleich hohen oder höheren Schwierigkeitsgrad hatten.
Eine Vergleichbarkeit der einzutragenden Dienstleistungsaufträge im Hinblick auf den Umfang ist insgesamt nur gegeben, wenn:
— 2 Dienstleistungsaufträge einen Auftraggeber mit mindestens 1 000 Mitarbeitern umfasst und
— 3 angegebene Dienstleistungsaufträge zum Zeitpunkt des Ablaufs der Angebotsfrist jeweils mindestens ein Jahr angedauert haben.
Zur Beurteilung stellen Sie in der Liste bitte folgende Informationen zusammen:
— Name des Auftraggebers, Kontaktstelle der jeweiligen Referenz mit Telefonnummer und E-Mail-Adresse z.Zt. der Angebotsabgabe,
— Bezeichnung des Auftrages,
— Leistungsort bzw. Adresse,
— Art und Umfang der erbrachten Leistungen (mit Anzahl der Mitarbeiter des Referenzgebers),
— Zeitraum der Auftragsausführung/Beginn der Vertragslaufzeit.
Die Auftraggeberin ist berechtigt, jedoch nicht verpflichtet, einzelne oder alle Referenzen vor der Zuschlagserteilung inhaltlich zu prüfen.

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes
Villemombler Straße 76
Bonn
53123
Deutschland
Telefon: +49 2289499-0
E-Mail: [email protected]
Fax: +49 2289499-163
Internet-Adresse: http://www.bundeskartellamt.de

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Unternehmen haben einen Anspruch auf Einhaltung der bieter- und bewerberschützenden Bestimmungen über das Vergabeverfahren gegenüber dem öffentlichen Auftraggeber, Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern (BeschA).
Sieht sich ein am Auftrag interessiertes Unternehmen durch Nichtbeachtung von Vergabe-vorschriften in seinen Rechten verletzt, ist der Verstoß innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen gegenüber dem BeschA zu rügen (§ 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 1 Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB)). Verstöße, die aufgrund der Bekanntmachung oder der Vergabeunterlagen erkennbar sind, müssen spätestens bis zu der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder Angebotsabgabe gegenüber dem BeschA gerügt werden (§ 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 2 und 3 GWB).
Teilt das BeschA dem Unternehmen mit, seiner Rüge nicht abhelfen zu wollen, so besteht die Möglichkeit, innerhalb von 15 Tagen nach Eingang der Mitteilung einen Antrag auf Nachprüfung bei der Vergabekammer zu stellen (§ 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 4 GWB).
Bieter, deren Angebote für den Zuschlag nicht berücksichtigt werden sollen, werden vor dem Zuschlag gemäß § 134 Abs. 1 GWB darüber informiert. Ein Vertrag darf erst 15 Kalendertage nach Absendung dieser Information durch das BeschA geschlossen werden; bei Übermittlung per Fax oder auf elektronischem Wege beträgt diese Frist zehn Kalendertage. Sie beginnt am Tag nach Absendung der Information durch das BeschA.
Ein Antrag auf Nachprüfung ist schriftlich an die Vergabekammern des Bundes beim Bundeskartellamt, Villemombler Straße 76, 53123 Bonn zu richten.
Hinweis: Das BeschA ist im Falle eines Nachprüfungsantrags verpflichtet, die Vergabeakten, die auch die abgegebenen Angebote enthalten, an die Vergabekammer weiterzuleiten. Die Beteiligten haben ein Recht auf Akteneinsicht. Um Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse zu wahren, teilen Sie uns konkret mit Bezug auf die entsprechenden Dokumente des Angebotes mit, welche Informationen als Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse zu behandeln sind.

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 01.04.2019