Diverse Einrichtungsgegenstände

DTAD-ID: 18632078
Region:
25718 Friedrichskoog
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Wettbewerbliches Verfahren mit Verhandlung
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Grundmetalle, zugehörige Erzeugnisse, Sonstige Möbel, Einrichtung, Ladenmöbel, -Einrichtung
CPV-Codes:
Schauvitrinen, Diverse Einrichtungsgegenstände
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Inszenierter Ausstellungsbau für die Ausstellung der Seehundstation
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
21.03.2022
Frist Angebotsabgabe:
16.04.2022

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Friedrichskoog: Diverse Einrichtungsgegenstände - Inszenierter Ausstellungsbau\
Inszenierter Ausstellungsbau für die Ausstellung der Seehundstation\
\
CPV-Codes:\
39290000 Diverse Einrichtungsgegenstände\
\
Gegenstand des Auftrags ist die Herstellung, Lieferung und Montage inszenierter Ausstellungselemente für die Ausstellung der Seehundstation..\
Der Ausstellungsbau kann vom Besucher begangen werden und ist somit aus nächster Nähe sicht- und wahrnehmbar. Bei den zu erbringenden Leistungen handelt es sich um qualitativ hochwertigen "Inszenierten Ausstellungsbau", bei dem Durabilität, Nachhaltigkeit, Immersion und detailtreue Lösungen im Vordergrund stehen. Im Inszenierten Ausstellungsbau werden Exponatvitrinen in den Bau integriert, die ebenfalls Teil der Leistung sind.\
\
Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE502\
Hauptort der Ausführung: Seehundstation Friedrichskoog An der Seeschleuse 4 25718 Friedrichskoog\
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Wettbewerbliches Verfahren mit Verhandlung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Aktenzeichen:
1086/21-2
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
16.04.2022
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Zuschlagskriterien:
\
Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister\
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:\
1.\
Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister oder eine vergleichbare Einrichtung des Herkunftslandes\
2.\
Eigenerklärung des Bieters, dass keiner der Ausschlussgründe der §§ 123, 124 GWB vorliegt\
\
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
Erklärung über den Umsatz des Unternehmens jeweils bezogen auf die letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre, soweit er Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen.\
\
Technische und berufliche Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
1.\
geeignete Referenzen über früher ausgeführte Lieferaufträge in Form einer Liste der in den letzten höchstens fünf Jahren erbrachten wesentlichen Lieferleistungen mit Angabe des Werts, des Lieferzeitpunkts sowie des öffentlichen oder privaten Empfängers; im\
Hinblick auf die objektiven Kriterien zur Auswahl der begrenzten Zahl von Teilnehmern gemäß Ziff. II.2.9 dieser Bekanntmachung ist insoweit zu beachten:\
Der Bieter hat für jedes dort genannte Kriterium jeweils drei Referenzen auszuwählen und so nachvollziehbar\
darzustellen, dass die Bewertung der jeweiligen Erfahrung und Leistungsfähigkeit vorgenommen werden kann. Das gilt insbesondere auch hinsichtlich der dort genannten Unterkriterien. Die Benennung\
unterschiedlicher Referenzen für das jeweilige Kriterium ist zulässig. Dies gilt auch, wenn an der ausgewählten Referenz nur ein Partner einer Bietergemeinschaft beteiligt war.\
2.\
Erklärung, aus der die durchschnittliche jährliche Beschäftigtenzahl des Unternehmens und die Zahl seiner Führungskräfte in den letzten drei Jahren ersichtlich ist,\
3.\
Erklärung, aus der ersichtlich ist, über welche Ausstattung, welche Geräte und welche technische Ausrüstung\
das Unternehmen für die Ausführung des Auftrags verfügt,\
4.\
Angabe, welche Teile des Auftrags das Unternehmen unter Umständen als Unteraufträge zu vergeben\
beabsichtigt.\
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:\
Nachgewiesene ausreichende Erfahrung mit vergleichbaren Aufgaben\
\
Sonstiges
 
Kommunikation\
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y14RZPL/documents\
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen\
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y14RZPL\
\
Art des öffentlichen Auftraggebers\
Andere: gGmbH\
\
Haupttätigkeit(en)\
Umwelt\
\
Angaben zu den Losen\
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein\
\
Weitere(r) CPV-Code(s)\
39171000 Schauvitrinen\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems: \
Laufzeit in Tagen: 100\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden\
Geplante Anzahl der Bewerber: 3\
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:\
Maßgeblich ist die nachgewiesene Erfahrung und Leistungsfähigkeit des Bewerbers, die aufgrund der vom Bewerber ausgewählten und dargestellten Referenzen nach den folgenden Kriterien bewertet wird:\
1.\
Nachgewiesene Erfahrung im Bau von inszenierten Ausstellungen.\
Vom Bewerber ist dabei insbesondere darzustellen, wie insoweit die folgenden Unterkriterien umgesetzt wurden:\
a) Durabilität,\
b) Nachhaltigkeit,\
c) Immersion und\
d) detailtreue Lösungen.\
Jedes Unterkriterium wird mit einer Punktzahl zwischen 1 und 20 Punkten bewertet. Ist aufgrund der dargestellten\
Referenzen eine durchschnittliche Erfahrung und Leistungsfähigkeit im jeweiligen Unterkriterium erwarten, wird das Kriterium mit 10\
Punkten bewertet. Ist eine höhere oder eine geringere Erfahrung und Leistungsfähigkeit zu erwarten, so wird das mit Zu- und\
Abschlägen von diesem Wert ausgedrückt.\
2.\
Nachgewiesene Erfahrung beim Bau von Exponatvitrinen\
Dieses Kriterium wird mit einer Punktzahl zwischen 1 und 20 Punkten bewertet. Ist aufgrund der dargestellten\
Referenzen eine durchschnittliche Erfahrung und Leistungsfähigkeit beim Bau von Vitrinen zu erwarten, wird das Kriterium mit 10\
Punkten bewertet. Ist eine höhere oder eine geringere Erfahrung und Leistungsfähigkeit zu erwarten, so wird das mit Zu- und\
Abschlägen von diesem Wert ausgedrückt.\
Die jeweils erreichten Punkte werden addiert,\
die drei Bewerber mit den höchsten Punktzahlen werden zum weiteren Verfahren zugelassen.\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: \
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: \
Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: \
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
\
Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal\
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind\
\
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)\
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja\
\
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge\
Tag: 16.04.2022\
Ortszeit: 12:00\
\
Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber\
Tag: 11.02.2022\
\
Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können\
Deutsch\
\
Bindefrist des Angebots\
\
Angaben zur Wiederkehr des Auftrags\
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein\
\
Zusätzliche Angaben\
\
Bekanntmachungs-ID: CXP4Y14RZPL\
\
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren\
Vergabekammer Schleswig-Holstein beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus\
Düsternbrooker Weg 94\
Kiel\
24105\
Deutschland\
Telefon: +49 4319884-640\
E-Mail: [email protected]\
Fax: +49 4319884-702\
Internet-Adresse: www.schleswig-holstein.de\
\
Einlegung von Rechtsbehelfen\
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:\
Der Antrag ist unzulässig, soweit\
1.\
der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des\
Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 GWB bleibt unberührt,\
2.\
Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis\
zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber\
dem Auftraggeber gerügt werden,\
3.\
Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis\
zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,\
4.\
mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen,\
vergangen sind.\
Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1\
Nummer 2 GWB. § 134 Absatz 1 Satz 2 GWB bleibt unberührt.\
\
Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt\
Vergabekammer Schleswig-Holstein beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus\
Düsternbrooker Weg 94\
Kiel\
24105\
Deutschland\
Telefon: +49 4319884-640\
E-Mail: [email protected]\
Fax: +49 4319884-702\
Internet-Adresse: www.schleswig-holstein.de\
\
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung\
Tag: 16.03.2022\
\