Drehleiter - DLAK 23/12

DTAD-ID: 18320392
Region:
52152 Simmerath
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Feuerwehrfahrzeuge, Vorgefertigte Erzeugnisse, Materialien
CPV-Codes:
Fahrzeuge mit Drehleiter, Drehleitern
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Lieferung des Fahrgestelles mit Aufbau und Beladung (nähere Details entnehmen Sie bitte den \ Ausschreibungsunterlagen).\ 2 / 5
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
20.12.2021
Frist Angebotsabgabe:
17.12.2021

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Drehleiter - DLAK 23/12 - Drehleiter - DLAK 23/12\
Referenznummer der Bekanntmachung: 2\
\
34144211 Fahrzeuge mit Drehleiter\
\
Lieferung des Fahrgestelles mit Aufbau und Beladung (nähere Details entnehmen Sie bitte den \
Ausschreibungsunterlagen).\
2 / 5
Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEA2D\
Hauptort der Ausführung: Gemeinde Simmerath Rathaus 1 52152 Simmerath
Lose:
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja\
Angebote sind möglich für alle Lose\
\
Los-Nr: 1\
Bezeichnung: Drehleiter - DLAK 23/12 Fahrgestell und Aufbau\
Kurze Beschreibung: Lieferung des Fahrgestelles und des Aufbaus für die Drehleiter - DLAK 23/12 (nähere Details siehe \
Vergabeunterlagen)\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
34144211\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEA2D\
Hauptort der Ausführung: Gemeinde Simmerath Rathaus 1 52152 Simmerath\
\
Zuschlagskriterien:\
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen \
aufgeführt\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Beginn: 21.01.2022\
Ende: 31.01.2023\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Zusätzliche Angaben\
\
Los-Nr: 2\
Bezeichnung: Drehleiter - DLAK 23/12 Beladung\
Kurze Beschreibung: Lieferung der Beladung für eine Drehleiter - DLAK 23/12 (nähere Details siehe Vergabeunterlagen)\
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):\
44481000\
\
Erfüllungsort:\
NUTS-Code: DEA2D\
Hauptort der Ausführung: 3 / 5\
\
Zuschlagskriterien:\
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen \
aufgeführt\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession\
Beginn: 21.01.2022\
Ende: 31.01.2023\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja\
\
Angaben zu Optionen: Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Zusätzliche Angaben
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Lieferauftrag
Vergabenummer:
Referenznummer: 2
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Tag: 17/12/2021\
Ortszeit: 00:00
Ausführungsfrist:
31.01.2023
Bindefrist:
21.01.2022 00:00
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch
Zuschlagskriterien:
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen \
aufgeführt
Geforderte Nachweise:
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit\
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen\
\
Technische und berufliche Leistungsfähigkeit\
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
Besondere Bedingungen:
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)\
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
Sonstiges
 
Art des öffentlichen Auftraggebers\
Einrichtung des öffentlichen Rechts\
\
Haupttätigkeit(en)\
Allgemeine öffentliche Verwaltung\
\
Angaben zur Wiederkehr des Auftrags\
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein\
\
Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen\
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert\
Die Zahlung erfolgt elektronisch\
\
Zusätzliche Angaben\
Bekanntmachungs-ID: CXQ1YYZYSPM\
\
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-Nachprüfungsverfahren\
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland\
Postanschrift: Zeughausstraße 2-10\
Ort: Köln\
Postleitzahl: 50667\
Land: Deutschland\
E-Mail: [email protected] \
Telefon: +49 221-1473055\
Fax: +49 221-1472889\
Internet-Adresse: https://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/vergabekammer/\
\
Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren\
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland\
Postanschrift: Zeughausstraße 2-10\
Ort: Köln\
Postleitzahl: 50667\
Land: Deutschland\
E-Mail: [email protected] \
Telefon: +49 221-1473055\
Fax: +49 221-1472889\
Internet-Adresse: https://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/vergabekammer/\
\
Einlegung von Rechtsbehelfen\
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:\
5 / 5\
Die Vergabestelle weist nachfolgend auf die zulässigen Rechtsbehelfe und durch einen Bieter einzuhaltenden \
Fristen hin. Statthafte Rechtsbehelfe sind gem. §§ 160 ff. GWB die Rüge sowie der Antrag auf Einleitung eines \
Nachprüfungsverfahrens vor der zuständigen Vergabekammer.\
Eine Rüge ist an die Vergabekammer Rheinland, Zeughausstraße 2-10, 50667 Köln zu richten.\
Die zuständige Stelle für ein Nachprüfungsverfahren ist die Vergabekammer Rheinland, Zeughausstraße \
2-10, 50667 Köln. Statthafter Rechtsbehelf ist gem. § 160 GWB der Antrag auf Einleitung eines \
Nachprüfungsverfahrens vor der zuständigen Vergabekammer (vorstehende genannt).\
Der Antrag ist unzulässig, soweit\
1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des \
Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn \
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 GWB bleibt unberührt,\
2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis \
zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber \
dem Auftraggeber gerügt werden,\
3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis \
zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,\
4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu \
wollen, vergangen sind.\
Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 GWB \
Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 GWB bleibt unberührt.\
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf der Grundlage der ursprünglichen \
Angebote zu vergeben, ohne Verhandlungen durchzuführen.\
\
Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt\
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland\
Postanschrift: Zeughausstraße 2-10\
Ort: Köln\
Postleitzahl: 50667\
Land: Deutschland\
E-Mail: [email protected] \
Telefon: +49 221-1473055\
Fax: +49 221-1472889\
Internet-Adresse: https://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/vergabekammer/