Energetische Sanierung und den nachträglichen Einbau eines Aufzugs

DTAD-ID: 15165092
Region:
34119 Kassel (Mitte)
Auftragsart:
Öffentliche Auftraggeber
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Maurerarbeiten, Sonstige Bauleistungen im Hochbau, Rohbauarbeiten, Elektrische, elektronische Ausrüstung, Beton-, Stahlbetonarbeiten
CPV-Codes:
Bauarbeiten für Gebäude, die der Freizeitgestaltung, dem Sport, der Kultur, der Unterbringung und Verpflegung dienen
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Rohbauarbeiten für die energetische Sanierung und den nachträglichen Einbau eines Aufzugs, einschließlich Herstellen von Öffnungen und Wänden in einer bestehenden Sporthalle Mengen: ca. 100 m² Mauerwerk, ca. 15 m³ Beton Produktschlüssel (CPV): 45212…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
13.05.2019
Frist Angebotsabgabe:
06.06.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Energetische Sanierung und den nachträglichen Einbau eines Aufzugs - Rohbauarbeiten für die energetische
Sanierung und den nachträglichen Einbau eines Aufzugs,
einschließlich Herstellen von Öffnungen und Wänden in einer bestehenden
Sporthalle
Mengen: ca. 100 m² Mauerwerk, ca. 15 m³ Beton
Produktschlüssel (CPV):
45212000 Bauarbeiten für Gebäude, die der Freizeitgestaltung, dem
Sport, der Kultur, der Unterbringung und Verpflegung dienen
45223220 Rohbauarbeiten
Erfüllungsort:
Sporthalle Königstor, Luisenstraße 2, 34119 Kassel
NUTS-Code : DE731 Kassel, Kreisfreie Stadt
Lose:
nein
Planungsleistungen
nein
Lose
nicht zugelassen
Sonstiges
 
Nachprüfstelle:
Regierungspräsidium Kassel
Am Alten Stadtschloss 1
34117 Kassel

Weitere Anforderungen nach dem Hessischen Vergabe- und
Tariftreuegesetz:
Abgabe einer Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt,
auch für Nach- und Verleihunternehmen.
Vertragsstrafe wegen schuldhaften Verstosses gegen eine sich aus der
Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt ergebenden
Verpflichtung wird vereinbart: Ja
Angaben zur Höhe der Vertragsstrafe: siehe Vergabeunterlagen