Entwicklung von Indikatoren in einem Kriterienkatalog und Durchführung einer Ersterhebung zur Feststellung der Ist-Situation für die Bewertung des nationalen Radonmaßnahmeplans

DTAD-ID: 15176746
Region:
38226 Salzgitter (Lebenstedt)
Auftragsart:
Öffentliche Auftraggeber
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Forschungs-, Entwicklungsdienste
CPV-Codes:
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Seit dem Ende des vergangenen Jahres ist der Radonschutz im Strahlenschutzgesetz in Kraft gesetzt. Der Radonschutz zielt darauf, die Risiken für die Gesundheit, die vom Radon und seinen Folgeprodukten ausgehen, zu reduzieren. Das Gesetz sieht vor, d…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
15.05.2019
Frist Angebotsabgabe:
19.06.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Entwicklung von Indikatoren in einem Kriterienkatalog und Durchführung einer Ersterhebung zur Feststellung der Ist-Situation für die Bewertung des nationalen Radonmaßnahmeplans - Seit dem Ende des vergangenen Jahres ist der Radonschutz im Strahlenschutzgesetz
in Kraft gesetzt. Der Radonschutz zielt darauf, die Risiken für die Gesundheit, die vom Radon und seinen Folgeprodukten ausgehen, zu reduzieren. Das Gesetz sieht vor,
dass das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit unter
Beteiligung der Länder einen Radonmaßnahmenplan entwickelt, der Maßnahmen
und Ziele für den Prozess der Reduzierung der Exposition durch Radon enthält.
Dieser Maßnahmenplan soll regelmäßig aktualisiert werden, spätestens nach zehn
Jahren. Die Aktualisierung soll auf den Erkenntnissen aus einer Evaluierung zur
Zielerreichung der Maßnahmen erfolgen. Das Forschungsvorhaben (FV) erstellt die
Grundlagen für die Evaluierung. Anhand der Ergbnisse des FV kann die Überprüfung
nach objektivierten Maßstäben vorbereitet und durchgeführt werden. In einem
Kriterienkatalog werden die Parameter für die Evaluierung des Maßnahmenplanes
als messbare Indikatoren erstellt und der Status Quo, also die Ist-Situation, wird
ermittelt, die als Vergleichsmaßstab der Beurteilung zugrunde gelegt wird. Hierzu
werden Vertreter zuständiger behördlicher Stellen befragt und eine repäsentative
Bevölkerungsumfrage durchgeführt.
Der Abschlussbericht führt alle Forschungs- und Untersuchungserbenisse zusammen
und ermöglicht die Durchführung einer Evaluierung des Radonmaßnahmenplans.
Erfüllungsort:
Berlin
Lose:
nein
Planungsleistungen
nein
Lose
nicht zugelassen
Sonstiges
 
Mit der Abgabe des Angebots unterliegt der Bieter den Bestimmungen über nichtberücksichtigte Angebote (§46 UVgO). Es gilt deutsches Recht.