Ermittlung von Wirkungen auf Zellen der Körperoberfläche bei Expositionen mit Zenti- und Millimeterwellen

DTAD-ID: 15338522
Region:
38226 Salzgitter (Lebenstedt)
Auftragsart:
Öffentliche Auftraggeber
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Forschungs-, Entwicklungsdienste
CPV-Codes:
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Die fünfte Mobilfunkgeneration, kurz 5G, befindet sich aktuell noch im Test und soll ab dem Jahr 2020 kommerziell eingeführt werden. Im Zuge der Einführung sollen zahlreiche neue Frequenzbänder neu besetzt werden, unter anderem auch Frequenzen im Ze…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
14.06.2019
Frist Angebotsabgabe:
25.07.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Ermittlung von Wirkungen auf Zellen der Körperoberfläche bei Expositionen mit Zenti- und Millimeterwellen - Die fünfte Mobilfunkgeneration, kurz 5G, befindet sich aktuell noch im Test und soll
ab dem Jahr 2020 kommerziell eingeführt werden. Im Zuge der Einführung sollen
zahlreiche neue Frequenzbänder neu besetzt werden, unter anderem auch
Frequenzen im Zenti- und Millimeterbereich über 20 GHz und bis zu 86 GHz. Jedoch
ist die wissenschaftliche Literatur zu möglichen biologischen Wirkungen im
Frequenzbereich über 20 GHz sehr überschaubar und behandelt vielfach
Anwendungen im militärischen Bereich oder für therapeutische Zwecke. Das
vorliegende Forschungsvorhaben soll daher mögliche gesundheitliche Risiken für die
Bevölkerung durch die Einführung von 5G ermitteln. Da die Eindringtiefe von Zentiund
Millimeterwellen in den menschlichen Körper in Frequenzbereichen über 20
GHz sehr gering ist, wird durch kommende 5G-Anwendungen hauptsächlich die Haut
betroffen sein. Daher sollen in vorliegendem Vorhaben Hautzellen gegenüber
zukünftigen 5G-Frequenzen (um die 26-28 GHz und über 40 GHz) exponiert werden.
Anschließend sollen mögliche Effekte der Exposition auf die Genexpression und den
DNA-Methylierungsstatus untersucht werden.
Erfüllungsort:
Neuherberg (Oberschleißheim).
Lose:
nein
Planungsleistungen
nein
Lose
nicht zugelassen
Sonstiges
 
Sonstige Angaben
Mit der Abgabe des Angebots unterliegt der Bieter den Bestimmungen über
nichtberücksichtigte Angebote (§46 UVgO). Es gilt deutsches Recht.