Fachberatung und Unterstützungdes MULNV bei der Koordinationdes Monitorings Garzweiler II -2021/22

DTAD-ID: 17089253
Region:
40476 Düsseldorf (Derendorf)
Auftragsart:
Öffentliche Auftraggeber
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Erwachsenenbildung und sonstiger Unterricht
CPV-Codes:
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Gegenstand des Auftrages ist die Fachberatung und Unterstützung des MULNV bei der Koordination des Monitorings Garzweiler und des damit verbundenen Mitwirkungsprozesses. Dabei sind insbesondere folgende Leistungen zu erbringen: 1. Textredaktion, Koo…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
18.12.2020
Frist Angebotsabgabe:
15.01.2021

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Fachberatung und Unterstützungdes MULNV bei der Koordinationdes Monitorings Garzweiler II -2021/22 - Gegenstand des Auftrages ist die Fachberatung und Unterstützung des MULNV bei der Koordination
des Monitorings Garzweiler und des damit verbundenen Mitwirkungsprozesses. Dabei sind
insbesondere folgende Leistungen zu erbringen:
1. Textredaktion, Koordination, Layout und Druck eines Jahresberichtes
Die Ergebnisse des Monitorings werden jährlich u.a. im Jahresbericht dargestellt. Nachdem die
Monitoringergebnisse in der Sitzung der Entscheidungsgruppe (i.d.R. im Februar eines Jahres)
beschlossen wurden, können sie im Jahresbericht veröffentlicht werden. Die Textbeiträge für
die Jahresberichte werden überwiegend von den Ar-beitsgruppen erstellt und sind anschließend
inhaltlich und redaktionell zu überarbeiten. Der Jahresbericht ist in einer Auflage von derzeit 250
Exemplaren fristgerecht nach Abstimmung mit dem Auftraggeber (i.d.R. im September eines Jahres)
zu erstellen und an alle Beteiligten zu versenden. Die genaue Stückzahl wird mit Vertragsschluss
festgelegt. Im Angebot ist ein Festpreis für 250 Exemplare anzugeben. Der Jahresbericht ist
in das Projektinformationssystem einzustellen. Umfang, Inhalt und Layout des Jahresberichtes
können exemplarisch den beiden beigefügten Jahresberichten entnommen werden. Die künftigen
1 17.12.2020 12:36 Uhr - VMS 9.5.0.4

Jahresberichte sind - vorbehaltlich anderer Beschlüsse der Entscheidungsgruppe - in vergleichbarer
Weise auszuführen. Bei Bedarf stehen zur Angebotserstellung sämtliche Jahresberichte über das
Projektinformationssystem zur Verfügung. Die Zugangsdaten finden sich in der Fußnote zu Nr. I.
2. Inhaltliche Bearbeitung und Fortschreibung des Projekthandbuches und der Methodenhandbücher
Die fachlichen Inhalte sowie die Fortschreibung des Projekthandbuches und der Me-
thodenhandbücher werden grundsätzlich in den Arbeitsgruppen erarbeitet. Vom Auf-tragnehmer
erfolgt eine inhaltliche und redaktionelle Überarbeitung zur Abstimmung in der Entscheidungsgruppe.
Der aktuelle Stand des Projekthandbuches (21. Ausgabe, April 2013) und der Methodenhandbücher
kann dem Projektinformationssystem entnommen werden. Die Methodenhandbücher sind
als Loseblatt-Sammlung konzipiert. Projekthandbuch und Methodenhandbücher sind in das
Projektinformationssystem einzustellen.
3. Technische Bearbeitung des Projekthandbuches incl. Kopien und Versand (60 Exemplare)
Nach abgeschlossener Überarbeitung einzelner Kapitel sind den am Monitoring teil-nehmenden
Stellen druckfähige Versionen zu übermitteln und diese in die aktuelle Version auf der
Projekthomepage einzupflegen. Sofern es, z.B. nach umfangreicheren Änderungen, nach
Entscheidung in der Entscheidungsgruppe für erforderlich gehalten wird, eine aktualisierte Gesamt-
Papierversion (Farbdruck, soweit erforderlich) zu er-stellen, ist dies zu übernehmen und sind die
entsprechenden Exemplare an die am Monitoring teilnehmenden Stellen zu versenden.
4. Pflege und Ergänzung des Projektinformationssystems
Die zur Bewertung notwendigen Informationen wie Berichte, Protokolle, Daten und Karten werden im
Projektinformationssystem eingestellt und gepflegt. Die Bereitstellung der Daten erfolgt im Extranet
(Websites im Internet mit spezieller Zugriffsberechtigung). Dieses Projektinformationssystem
(Datenbank) sowie die gesamte Webseite sind zu warten, laufend fortzuschreiben und weiter zu
entwickeln.
Der Betrieb des Servers ist beim Auftragnehmer zu führen. Regelungen zur Übernahme des
vorhandenen Systems an den Auftragnehmer werden nach Auftragsvergabe getroffen. Hierfür
anfallende Kosten sind separat zu nennen.
Weitere Ausführungen zum Projektinformationssystem sind im Projekthandbuch 2013 und
Jahresbericht 2016 enthalten. Für die Zeit der Angebotserstellung wird den Teilnehmern ein Zugang
zum Projektinformationssystem ermöglicht (s. unter Nr. I), so dass vor allem auch darüber der
Leistungsumfang ersichtlich ist.
5. Teilnahme an den Arbeitsgruppensitzungen
Die Teilnahme an den Arbeitsgruppensitzungen ist erforderlich um die notwendigen fachlich-
inhaltlichen Informationen zu erhalten. Die Anzahl der Arbeitsgruppensitzungen steht vorher nicht
fest. Übersichten über die durchgeführten Sitzungen enthält das Projekthandbuch. Im Angebot sollen
die Kosten pro Termin kalkuliert werden. Die Abrechnung erfolgt auf Leistungsnachweis. Die Zahl der
Termine schwankt zwischen 10 bis 15 Terminen, deshalb kann eine Kalkulation von 12 Terminen /
Jahr zugrunde gelegt werden.
6. Vorbereitung und Teilnahme an den Sitzungen der Entscheidungsgruppe Hierzu finden i.d.R.
2 Termine pro Jahr statt (weitere bei Bedarf) und zwar im Februar eines Jahres und im Oktober.
Diese Sitzungen sind in Abstimmung mit dem Auftraggeber sowie der Bergbehörde und der
Geschäftsstelle des Braun-kohlenausschusses vorzubereiten (einschließlich Abstimmung und
Versand von Einladungen, Tagesordnung und Sitzungsunterlagen - per Mail), ggf. ist in den
Sitzungen vorzutragen und zu präsentieren, anschließend ist ein Entwurf des Protokolls zu erstellen,
mit dem Auftraggeber abzustimmen und zu versenden. Im Angebot sollen die Kosten pro Termin
kalkuliert werden. Die Abrechnung erfolgt auf Leistungsnachweis.
7. Aufbau und Pflege eines Landesdatenarchivs
Die Datenhaltung der Monitoringdaten erfolgt beim Erftverband, Landesamt für Natur, Umwelt
und Verbraucherschutz NRW und bei der RWE Power AG. Durch das Lan-desdatenarchiv erfolgt
auch langfristig eine nachvollziehbare und transpa-rente Doku-mentation von Primärdaten,
Zwischenergebnissen und angewandten Methoden. Dies bezieht sich auch auf die im Rahmen des
2 17.12.2020 12:36 Uhr - VMS 9.5.0.4

Monitoring ausgetauschten Daten. Die vom AN verwendeten Datenformate für den Datentransfer
müssen deshalb für eine Lang-zeitdokumentation geeignet sein, Datenträger sind DVD und CD.
Von allen Datenträ-gern sollen Sicherheitskopien erstellt und IT.NRW zur Einstellung in das
Landesdatenarchiv bereitge-stellt werden.
8. Besprechungstermine beim Auftraggeber und anderen Beteiligten nach Bedarf sind in der
Angebotskalkulation pauschal zu berücksichtigen.
Erfüllungsort:
Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW,Schwannstr. 3, 40476 Düsseldorf
Lose:
Eine Aufteilung in Lose wird nicht vorgenommen.
Lose
Nebenangebote werden nicht zugelassen.